Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.959
    123
    2
    Single
    13 April 2009
    #1

    Heizung - ein paar Fragen an Fachkundige ^^

    Grüß Gott,...

    ich hatte in der Vergangenheit mit unserer Heizung ein paar Probleme. Aktuell hab ich das Problem, dass ich mir - trotz der äußerst sonnigen Temperaturen - in meinem Keller den Arsch abfrier. Naja, zumindest ists unangenehm.

    Vorneweg: Wir haben im Heizungsraum eine Heizung - wer hätte es gedacht. Nähere Angaben kann ich derzeit nicht machen, ich denke, da gibts generell viele Parallelen. Es handelt sich um eine Ölheizung, an der Front sind neben einigen Bedienelementen zwei Anzeigen für Temperaturen für den Kessel und für den Speicher. Kessel auf etwa 90°, Speicher tümpelt iwo zw. 40 und 60. Die Heizung hat einen Außentemperaturfühler und senkt Nachts die Temperatur ab 24:00 ab.

    Mein Problem aktuell ist, dass die einzelnen Heizkörper nicht heizen. Ich kann Sie voll aufdrehen - so stehen Sie seit zwei Tagen - und die Heizkörper sind kalt.

    Meine Frage nun ... da im Zulauf anscheinend eine Temperatur von über 45° angezeigt wird, geh ich davon aus das die Heizung korrekt arbeitet. Schließlich kommt auch Warmwasser aus dem Wasserhahn / der Dusche.

    Woran liegts nun also, dass bei diesen warmen Außentemperaturen die Heizkörper anscheinend das warme Wasser, das laut Thermometer des Zulaufs anliegt, nicht durchgelassen wird?

    Kann ich davon ausgehen, dass die Heizung selbst das warme Wasser durch die Leitungen pumpt, und eben genau das Abhängig von der Außentemperatur ist? Wenn ja, versteh ich eines nicht... an der Heizung sind zwei Schieberegler, an denen man manuell die Temperatur einstellen kann, unterhalb derer geheizt wird (einmal für Tag, einmal für Nacht). Ich habe diese Temperaturen heute morgen angepasst - nach oben. EIGENTLICH sollte die Heizung jetzt unterhalb von ~25° Tagsüber und unterhalb von etwa 20° Nachts heizen. Draußen ists definitiv kälter als 20°, die Heizkörper sind aber immernoch kalt...

    Ich kenn mich mit Heizungen wirklich fast garnicht aus, weshalb sich mir hier das eigentliche Problem nicht wirklich erschließt... irgendwelche Ideen von Fachkundigen?
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    13 April 2009
    #2
    also ich weiß nich, ob es daran liegt, aber is eure heizung schon auf sommerzeit umgestellt?
    geht das bei eurer?
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.959
    123
    2
    Single
    13 April 2009
    #3
    Wenn du mich fragst, ob ich die Uhrzeit bei der letzten Sommerzeitumstellung umgestellt hab - ja ;-D Heute morgen ^^ Sie ging etwa 6 h vor - ich glaub der Zeitgeber macht zicken.. oder so :-D

    Aber daran wirds nich liegen - werds aber mal beobachten. Die Zeit passt grad - sie hätte also heizen müssen...
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    13 April 2009
    #4
    also ich meine, man kann unsere heizung auf sommerzeit einstellen. und damit mein ich nich die uhrzeit :zwinker:
    sondern eben dass die heizung nicht heizt, wohl aber natürlich warmwasser kommt.

    ich bin mir allerdings nich 100 %ig sicher, weil ich mich um sowas nich kümmern muss
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.959
    123
    2
    Single
    13 April 2009
    #5
    Ich hab grad nochmal nachgesehen... da ist kein Jahreszeitumschalter...

    Was vllt noch interessant wäre - die Heizung hat mittlerweile etwa 25-30 Jahre auf dem Buckel :zwinker:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    13 April 2009
    #6
    naja, vll isse einfach kaputt.

    aber vll lags auch daran, dass die uhrzeit falsch eingestellt war und immer wenn du es warm haben wolltest, war es quasi nacht für die heizung
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.959
    123
    2
    Single
    13 April 2009
    #7
    Ich hab die Uhrzeit doch heute morgen (also, gestern) gerichtet - sie hätte den Tag über Heizen können... Druck von imho 2,5 Bar ist auch auf den Leitungen.

    Was vielleicht noch interessant ist... und was ich mir nicht erklären kann: Der Druck der Heizungsleitungen (?) sinkt stetig. Ich muss alle 2-3 Monate über zwei Hähne an der Heizung Wasser ins System bringen, bis der Druck laut Messer wieder im Grünen Bereich ist.

    Gleichzeitig kann ichs mir aber nicht erklären - weil... mir ist kein Wasserleck bekannt, ebenso kann ich mir nicht vorstellen das binnen von 2-3 Monaten zig Liter Wasser "verdunsten".
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    13 April 2009
    #8
    Wie wärs, wenn Du einen Installateur rufst? Wenn das Problem schon länger besteht, wirst Du ja bis morgen noch warten können.
     
  • solitarius
    solitarius (37)
    Meistens hier zu finden
    138
    128
    115
    Single
    13 April 2009
    #9
    Hallo!

    Zunächst heizt die Heizung ja, sonst würdest du keine warmen Temperaturen ablesen können.

    Wenn die Heizkörper allesamt eiskalt bleiben, dann wird das Wasser vermutlich nicht herumgepumpt.

    Dafür gibt es zwei Gründe:

    1.: Die Pumpe ist hin, das kann in dem Alter schonmal passieren.

    2.: Die Heizung arbeitet im "Heizkörper aus"-Modus, weil es zu warm ist oder die Heizung entsprechend abgeschaltet wurde. Denn im Sommer willst du weiterhin warmes Leitungswasser haben, aber die Wohnung soll nicht geheizt werden. Die Heizung schaltet die Pumpe dann selbst aus. Aber auch das kann an ner defekten Steuerung liegen.
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.073
    168
    526
    Verheiratet
    13 April 2009
    #10
    das man alle paar monate mal wasser drauflassen muss ist normal.

    sind die heizkörper entlüftet?
    hat der druckbehälter genügend druck?
    hat die heizung vielleicht einen aussentemperaturfühler und die sonne gaugelt der heizung vor, das sie gar nicht anspringen muss?
    bist du dir sicher, das du nicht die temperatur fürs brauchwasser abgelesen hast und die heizung als solches ist bereits im sommerbetrieb?

    ansonsten sind 50-80 euro sicherlich auch nicht sooo falsch angelegt, wenn man mal einen fachmann zu rate zieht. ;-)
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    13 April 2009
    #11
    Ist der Außenfühler zugänglich? Läßt er sich manipulieren (Schüssel Eiswürfel).
    Auch interessant wäre festzustellen. ob die Pumpe arbeitet. Eventuell hört oder fühlt man das.
     
  • Fluxo
    Ibiza
    834
    113
    73
    nicht angegeben
    13 April 2009
    #12
    Wäre mir auch als Erstes durch den Kopf gegangen!

    Ansonsten - kannst du die Regler am Heizkörper abnehmen? Manchmal bringt es was wenn man den Metallstift da etwas reindrückt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste