• Pfälzer112
    Ist noch neu hier
    11
    1
    0
    in einer Beziehung
    9 November 2020
    #1

    Hilfe für Referat 2.0 :D

    Hey.

    Ich versuche weiterhin die Wirkungsweise der Pille und Auswirkungen bei Fehlern zu verstehen.
    Ist als Mann und nur mit Hilfe von Biologiebuch und Internet echt schwierig. :grin:

    Bin euch echt dankbar für die tolle Hilfe bei meinem letzten Beitrag.

    Meine jetzige Frage bezieht sich auf einen Fehler in der dritten Einnahmewoche.
    Habe im Internet gelesen, dass ein Einnahmefehler in der dritten Woche nur an Tag 15 und 21 Problematisch ist. Stimmt das?
    Falls ein Fehler vorkommt, gibt es 2 Varianten um das auszubessern. (Also direkte oder keine Pause.)

    Jetzt ist meine Frage, was passiert wenn man dies nicht macht. Kann es dann in der Pillenpause zum Eisprung kommen? Und wenn ja, würde dieser erst nach der Abbruchblutung einsetzen?
    Oder besteht dann in der ersten Einnahmewoche irgend eine Gefahr?

    Mal wieder vielen Dank im voraus. :grin:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 172636
    Beiträge füllen Bücher
    1.242
    288
    2.564
    nicht angegeben
    9 November 2020
    #2
    Es ist völlig egal, der wievielte Tag von Woche drei es ist. Nach vierzehntägiger korrekter Einnahme ist der Hormonspiegel bei der Mikropille (! Der Unterschied ist sehr wichtig) hoch genug, um den Eisprung für bis zu sieben Tage zu unterdrücken, auch wenn dabei keine Tablette eingenommen wird. Daraus leitet sich dann ab, dass man nach dem Fehler in Woche 3/3+ (3+ kommt z.B. durch den Langzeitzyklus zustande) entweder eine Pause von bis zu sieben Tagen macht und den fehlerhaften Tag bereits als Tag 1 der Pause zählt oder aber man „verkürzt“ die Pause sozusagen auf einen einzigen Tag (der der Tag ist, an dem der Einnahmefehler passiert ist) und hängt deswegen das neue Blister wieder direkt dran bis wieder mindestens vierzehn Tabletten korrekt eingenommen wurden.
    Die Pause kann man weglassen oder verkürzen, aber niemals verlängern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 November 2020
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 174775
    Öfters im Forum
    338
    53
    60
    nicht angegeben
    9 November 2020
    #3
    Bekommen die Helfer*innen dann auch das Zeugnis, das du hier „erwirtschaften“ willst? Vielleicht sollten die Mods dafür eine neue Pinnwand eröffnen. :grin:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.445
    248
    1.617
    Verheiratet
    9 November 2020
    #4
    axis mundi hat eigentlich alles wichtige dazu gesagt. Ich bin aber etwas irritiert ob einer deiner Aussagen...
    ...hä? :grin: Frauen haben zu dem Thema nun auch kein biologisch eingebautes System, das alles von Grund auf versteht oder so, die lesen sich auch einfach den BPZ durch :zwinker: Die allermeisten Frauenärzte klären da nicht auf, da muss man schon selbst ran. Und ja, BPZ geht auch online. Eigentlich ist darin alles wichtige erklärt...
    Prinzipiell finde ich es aber gut, dass du dich damit beschäftigst, egal ob nun "freiwillig" oder nicht :thumbsup:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 174775
    Öfters im Forum
    338
    53
    60
    nicht angegeben
    10 November 2020
    #5
    Off-Topic:
    Aber dann sollte er sich (!!) damit beschäftigen, und nicht „Leute fragen“ oder Wikipedia abschreiben. So lernt er zumindest nichts.
     
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.445
    248
    1.617
    Verheiratet
    10 November 2020
    #6
    Off-Topic:
    Wieso, er fragt doch spezifisch, er fragt bei Unklarheit auch nach. Man lernt, indem man fragt. :smile: Er fordert uns ja nicht auf, sein Referat zu schreiben, könnte er auch gar nicht - er braucht ja Quellen. Wegen des selber-lesens auch mein Hinweis auf den BPZ.
    Die Pille ist nun wirklich nicht super einfach zu verstehen - hier tauchen nicht umsonst wöchentlich Fragen dazu auf. Man braucht grundlegendes Wissen darüber, wie der weibliche Körper funktioniert (ja, das haben auch viele Frauen nicht) und auch darüber, was die Pille denn eigentlich wirklich darin bewirkt. Ist schon etwas komplexer als die Sache mit dem Kondom :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • User 96053
    Planet-Liebe Berühmtheit
    1.775
    348
    2.466
    Verheiratet
    10 November 2020
    #7
    Off-Topic:
    Ich finde die Ehrlichkeit sehr lobenswert, zum einen zu benennen, was man noch nicht verstanden hat und zum anderen und hier nicht irgendwelche konstruierte Geschichten à la "Meine Freundin hatte einen Einnahmefehler in Woche 2", "Der Fehler war doch in Woche 3", "Kann sie einen Eisprung haben, könnte sie schwanger werden"...
    Und wie Bria sagte: Er stellt konkrete Fragen. Er lehnt sich nicht zurück und sagt: "Erzählt mir mal alles Wissenswerte zur Pille." Dann würden hier auch die anderen Antworten in deine Richtung gehen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Yurriko
    Yurriko (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.067
    108
    404
    Verlobt
    10 November 2020
    #8
    Off-Topic:
    Macht er doch? Indem er in den Dialog geht. Wie sollte er sich deiner Meinung nach "richtig" damit beschäftigen, damit er "richtig" lernt?

    Btw ich lerne am besten neue Themengebiete, wenn ich zuerst mit jemand darüber rede. Das bringt mir deutlich mehr, als die ganze Zeit Fachliteratur zu büffeln. Aber da präferiert jeder normalerweise etwas anderes. Denn "das richtige" lernen gibts ja eigentlich nicht...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.846
    898
    9.752
    nicht angegeben
    10 November 2020
    #9
    Nur mal am Rande: Für ein Referat, das ja vermutlich maximal 10-15 Minuten dauert ist das Thema meiner Meinung nach viel zu komplex. ohne dir da jetzt den Mut nehmen zu wollen, aber DIE Pille gibt es gar nicht. Es gibt so viele verschiedene Präparate mit unterschiedlichen Regeln und wenn man das so einmal hört... ich bin mir da nicht sicher, ob und was da hängen bleibt.
    Also du kannst das bestenfalls sehr oberflächlich machen, es sei denn du darfst eine Stunde lang reden :zwinker:

    Aber ich finds gut, dass du so viel recherchierst und dir Mühe gibst, das zu verstehen :jaa:
     
  • User 96053
    Planet-Liebe Berühmtheit
    1.775
    348
    2.466
    Verheiratet
    10 November 2020
    #10
    Na ja, er hält das Referat im Bio LK. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es entweder länger und ausführlicher sein soll oder dass er zumindest eine ausführliche Ausarbeitung abgeben muss.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten