Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2007
    #1

    hosen weiter machen

    kann man jeanshosen weiter machen lassen (so 5 cm ca.)?

    wie soll das gehen? von der logik her, kann ich ja nur stoff wegnehmen und nicht einfügen...
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Hosen
    2. Weisse Hosen
    3. "kurze Hosen"
    4. Hosen-Mode
    5. Lange Hosen
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    10 Januar 2007
    #2
    Außer nen Streifen aus anderem Stoff an der Außen-Naht einfügen (die muss man dafür natürlich vorher auftrennen) fällt mir nichts ein....das war zwar ne Zeitlang sehr in, aber grad im Moment gar nicht.

    Wenn die Jeans dunkelblau sind, kannst du vielleicht schwarzen Samt nehmen....das könnte ich mir noch vorstellen.
     
  • minzblatt
    minzblatt (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    286
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2007
    #3
    grad bei jeans kann ich mir das eigentlich gut vorstellen, da kriegt man doch schnell mal einen wirklich sehr ähnlichen stoff, muss ja nur jeans sein und dann noch eine passende farbe. und eben wie gesagt in den seiten einnähen. anders wirds wohl kaum gehen.
     
  • mr18
    mr18 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    10 Januar 2007
    #4
    Du kannst eine Hose im Prinzip nur in der Bundweite verändern. (Bei manchen Herstellern auch in der Fußweite).

    Bei der Bundweite kommt es darauf an wieviel cm in der Naht eingeschlagen sind. Das ist sehr unterschiedlich.

    Irgendwo Stoff raustrennen oder einfach eine Streifen einnähen geht nicht. Dann hättest du ja eine zweite Naht. Das sieht doch gar nix aus und hält garantiert nicht.

    Die ganze Beinweite auf der ganzen Länge verändern kannst du vergessen! Die Seitennaht einer Jeans ist eine gekappte Naht, die kannst du nicht auftrennen, es sei denn du hast eine sehr gute Schere, eine Pinzette und vieeeeeeeeeeeeeel Geduld und noch mehr Zeit.

    Ich kenn mich da aus:zwinker:, arbeite in der Brache

    LG Matthias
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2007
    #5
    danke!

    verdammt, meine ist braun mit weißen streifen *gg*

    na egal. hab nur gefragt, weil mein freund die hose seines anzuges zum schneider gebracht hat weil sie ihm zu eng ist...
    ich dachte, das geht nicht. keine ahnung was der schneider macht.


    @ piratin
    jetzt wo du es sagst, kann ich mich erinnern! :wuerg: dann doch lieber in den kasten und aufheben für die zeit wo ich wieder rank und schlank bin *gg* (ironie)
     
  • Fabelle
    Fabelle (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2007
    #6
    Klar geht das. Und das hält auch.

    Mit einer spitzigen Nagelschere kann man auch die Aussennaht von Jeans auftrennen und dann mit der Nähmaschine einen Stoffstreifen reinnähnen. Bei dehnbaren Jeans einfach mit der Overlook.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    10 Januar 2007
    #7
    klar geht das, und halten tut es auch!
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2007
    #8
    hä?

    also ich will schon nur den bund ändern, der rest passt schon.

    aber versteh grad nicht was du meinst. von welcher naht redest du jetzt?
    wenn du vorne beim knopf meinst, könnte man das ja raustrennen und den knopf versetzen.
    aber dann muss ich den reißverschluss auch versetzen oder, weil sonst zieht der die hose ja sozusagen wieder auf die alte bundweite zusammen...
     
  • mr18
    mr18 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    10 Januar 2007
    #9
    Hi,

    wenn du nur die Bundweite ändern willst (weiter machen) wird das immer hinten gemacht, weil du sonst ja Knopf, Knopfloch und den Reißverschluss versetzten möchtest. Das geht ja alles nicht.

    Also den Bund (hinten) und die Gesäßnaht auftrennen. Denn wenn du die Bundweite änderst, musst du ja auch die Gesäßnaht erweitern, sonst passt das ja danach nicht mehr zusammen.

    Vorraussetzung ist aber, dass der Bund aus zwei Stücken besteht, die genau über der Gesäßnaht zusammengenäht worden sind!

    Bei den Jeans die ich habe ginge das nicht, hab gerade mal geschaut. Da ist der Bund ein ganzes Stück, somit könntest du da nur was reinstückeln. Ich finde das sieht aber dann :wuerg: aus....

    Hört sich kompliziert an, ist aber easy:zwinker:
     
  • Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Januar 2007
    #10
    Bei Anzughosen ist hinten am Po ein Überschuss an Stoff, den man "auslassen" kann.

    Jeans weitermachen ist viel zu aufwändig. Da kannste besser abnehmen.
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2007
    #11
    verstehe! hab die, die ich meine gerade nicht da, muss ich mal schauen...
    vielen dank!
     
  • betty boo
    betty boo (31)
    Meistens hier zu finden
    1.574
    148
    96
    vergeben und glücklich
    12 Januar 2007
    #12
    also wenns jetzt keine teure designer-jeans ist, würd ich mir lieber eine neue kaufen (mittlerweile kosten gute jeans keine welt mehr^^) anstatt mit so einer zusammengeflickten rumzurennen :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste