Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Benutzer Liliane
    Ist noch neu hier
    13
    1
    0
    nicht angegeben
    20 November 2017
    #1

    Hund der Oma - draußen oder drinnen?

    Hi alle zusammen
    Meine Oma kommt immer wieder mit Opa zu uns Essen und nimmt IMMER den Hund mit obwohl sie genau weiß, dass das keiner bei uns mag. Außerdem haben wir eine Katze, aber es ist ihnen egal! Einmal habe ich mich getraut, dass ich sage, dass sich unsere Katze fürchtet, der Hund dreckig ist und es draußen eh nicht allzu kalt ist. Opa ist ja nicht ganz so schlimm und hat kurz überlegt, hat aber dann nur gesagt, unsre Katze müsse sich halt an Hunde gewöhnen, sie (es ist ein Weibchen) nicht dreckig sei und dass es ihr draußen zu kalt wäre. Meine Oma war dann sowieso angefressen. Und immer wieder nehmen sie den Hund mit! Es ist ja nicht so, dass sie den Hund nicht zu Hause lassen könnten, nein im Gegenteil! Sie haben ihr sogar eine Hundeklappe eingebaut, dass sie ein und aus kann wenn sie nicht da sind!
    Aber keiner traut sich irgendwas zu sagen, weil meine Oma sonst ausrasten würde. Wenn es draußen minus Grade hat kann ich es ja verstehen, dass man den Hund in unser Vorzimmer tut, aber sie könnten sie ja Zuhause lassen! Sie lassen sie, wenn sie arbeiten sind auch teilweise 6-7 Stunden alleine, aber wenn sie zu uns kommen, kann sie plötzlich keine 4 Stunden Zuhause bleiben. Aber wehe man spricht meine Groß darauf an!
    Was soll ich denn tun? Bzw. meine Familie?
    Ach ja, ich weiß nicht in welches Forum ich es geben soll, also wundert euch bitte nicht, falls es nicht passt.
    Danke schon mal für die Antworten! :smile:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Oma
  • User 143952
    Meistens hier zu finden
    1.544
    138
    763
    vergeben und glücklich
    20 November 2017
    #2
    Wenn keiner von euch den Mund aufmacht und Klipp und Klar sagt, dass der Hund zuhause bleiben soll, wenn die Großeltern zu besuch kommen, müsst ihr es halt so hinnehmen wie es ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • wild_rose
    Verbringt hier viel Zeit
    1.660
    88
    409
    in einer Beziehung
    20 November 2017
    #3
    Wie sehen deine Eltern das denn?
    Sind das die Eltern von deiner Mama oder vom Papa?
    Weißt du, ob sie schonmal miteinander geredet haben, Vielleicht auch vor einem Besuch mal gesagt haben, dass der Hund besser zu Hause bleiben sollte?
    Dass die beiden nicht sonderlich begeistert sind, Wenn man ihren Hund als dreckig bezeichnet, kann ich verstehen. Natürlich ist es trotzdem euer Haus, und wenn deine Eltern das nicht wollen hat der Hund da nichts verloren.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 129180
    Beiträge füllen Bücher
    1.017
    248
    1.079
    Single
    20 November 2017
    #4
    Klare Ansagen machen. Es ist euer Haus und ich möchte auch nicht dass jemand seinen Hund mitbringt. Ich möchte das man meine Hausregeln akzeptiert.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Pantoffel1
    Pantoffel1 (17)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    248
    28
    46
    nicht angegeben
    20 November 2017
    #5
    Wie die anderen hier schon sagen, muss man Definitiv mal reden. Es ist euer Haus, und ihr dürft bestimmen wer kommt und wer nicht. Wenn man nichts sagt, wird das bis in alle Ewigkeit so weitergehen. Wenn es wirklich so schlimm ist, kommt man um reden nicht drumherum :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Benutzer Liliane
    Ist noch neu hier Themenstarter
    13
    1
    0
    nicht angegeben
    20 November 2017
    #6
    Es ist ja so, dass meine Eltern sie schon ein paar mal darauf aufmerksam gemacht haben, aber das nächste mal nehmen sie den Hund wieder mit!
     
  • User 129180
    Beiträge füllen Bücher
    1.017
    248
    1.079
    Single
    20 November 2017
    #7
    Dann sind deine Eltern leider einfach selbst Schuld. Ich würde den Hund einfach draussen stehen lassen, oder eben die Großeltern heimschicken. Ist ganz einfach.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Pantoffel1
    Pantoffel1 (17)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    248
    28
    46
    nicht angegeben
    20 November 2017
    #8
    Man muss ihnen wirklich mal richtige Grenzen setzen. Sie sollen sich mit ihr mal zusammen setzen, und wirklich mal Klartext reden, aber natürlich in einem vernünftigen Ton :grin:
     
  • Benutzer Liliane
    Ist noch neu hier Themenstarter
    13
    1
    0
    nicht angegeben
    20 November 2017
    #9
    Danke für die vielen Antworten! :smile:
    Ich werde es nichmal bei meiner Oma versuchen.
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Pantoffel1
    Pantoffel1 (17)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    248
    28
    46
    nicht angegeben
    20 November 2017
    #10
    Viel Erfolg :grin:
     
  • goldstück
    goldstück (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    93
    12
    in einer Beziehung
    21 November 2017
    #11
    Ich habe selbst einen Hund und auch Familienmitglieder, die nicht wollen, dass mein Hund sich bei ihnen frei im Haus bewegt. Zum Beispiel meine Mama :smile: Sie hat das Gefühl, dass mein Hund ihre Fliesen vertappst und überall Haare verliert. Was auch stimmt. Mich stört das bei mir daheim nicht, meine Mama stört das bei sich daheim schon.

    Ich lebe ein paar hundert Kilometer von meiner Familie entfernt. Nach Möglichkeit lasse ich meinen Hund manchmal bei meiner Schwiegermama (die selbst Tiere hat), oder nehme sie mit. Wenn mein Hund dabei ist, bin ich bei Leuten, die meinen Hund nicht im ganzen Wohnbereich haben wollen, halt nur kurz zu Besuch. Das ist der Kompromiss, den ich eingehe. Ich respektiere die Regeln derjenigen, die meinen Hund nur im Vorraum tolerieren, im Gegenzug verkürze ich halt die Besuchsdauer. Weil ich mir für meinen Hund wünsche, dass er so wenig wie möglich alleine sein muss.

    Ich denke auch, dass man Lösungen finden kann, wenn man das Thema offen anspricht. Wenn alle Karten auf dem Tisch liegen, kann man sich nach Kompromissen umsehen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • einsund2
    einsund2 (21)
    Ist noch neu hier
    21
    3
    1
    nicht angegeben
    14 Dezember 2017
    #12
    kenne das problem. da muss man hart seinen standpunkt vertreten. hund muss draussen bleiben oder alle gehen wieder.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste