Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 126059
    Sehr bekannt hier
    1.187
    168
    475
    in einer Beziehung
    12 Januar 2018
    #1

    AMA Ich bin Österreicherin



    Inspiriert von Tahini s Schwedenthread und nicht zuletzt, da ich heute auf schuichi s Saarlandthread gestoßen bin, könnte ich doch als die Quotenösterreicherin des Sommercamps 2017 (sorry, BrooklynBridge - du natürlich auch! :knuddel:) mich für Fragen aller Art, die Österreich betreffen, zur Verfügung stellen.

    Dieser kleine Staat mit viel Gebirge und wenig Atomstrom, das mit guter Küche und einer für Deutsche (Bayern hier vielleicht ausgenommen, nicht wahr, Lavendel0815 , Borsig , kopfsache , FinalChapter83 und blackinmind ? Und NATÜRLICH auch Mausezahn :zwinker: ) seltsam anmutenden Sprechweise aufwarten kann hat doch so seine Eigenheiten. So mancher könnte sich beispielsweise fragen (Original aus vielen Jahren Internetkontakt mit Deutschen):
    • Warum weigern wir uns, schönes Hochdeutsch zu sprechen?
    • Warum mögen viele Wiener nicht? (nichts Persönliches, keenacat :zwinker: )
    • Was zum Henker sind Topfengolatschen, faschierte Laibchen und Marillenpalatschinken?
    • Was ist das Pickerl? Hat das was mit Hautunreinheiten zu tun?
    • Warum verweigert ihr das Präteritum und verwendet ständig den Perfekt, auch, wenn es gar nicht richtig ist? (praeteritum ich mag dich natürlich trotzdem gern, auch wenn ich die Zeitform verweigere. :smile: )
    Von Sehenswürdigkeiten bis zum Sozialsystem, von Bildung bis Bandenkriminalität, ich freue mich auf eure Fragen - sofern welche kommen :zwinker: - und bin gespannt, ob ich so manche Annahmen bestätigen oder dementieren kann.

    Die Quotenösterreicherin
    B+


    (fährt nicht Ski und mag auch keine Gspritzten, letzteres ganz im Gegensatz zu Wiens Bürgermeister)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Januar 2018
    • Lieb Lieb x 7
    • Witzig Witzig x 4
    • Interessant Interessant x 3
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. AMA AMA Ich bin Lolly
    2. AMA Ich bin Gamer - AMA
    3. AMA Ich bin homosexuell - AMA <3
    4. AMA AMA - Ich bin hochbegabt
    5. AMA Ich bin (Asperger) Autist AMA
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    1.854
    138
    511
    in einer Beziehung
    12 Januar 2018
    #2
    Off-Topic:
    Forsaken Skandal! :grin:

    Nervt es dich, wenn "Hochdeutsche" deinen Dialekt kommentieren, ihn süß finden etc.?

    Hast du ein gutes Rezept für Kaiserschmarrn? :tongue:
     
    • Witzig Witzig x 3
  • User 98820
    Meistens hier zu finden
    570
    148
    464
    Single
    12 Januar 2018
    #3
    Off-Topic:
    Das ist doch in der bundesdeutschen Bundesumgangssprache ganz bundesnormal, auch wenn es natürlich "das Perfekt" und nicht "der Perfekt" heißt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Witzig Witzig x 2
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.566
    248
    1.882
    Verheiratet
    12 Januar 2018
    #4
    Als Piefke, der jetzt schon 12 Jahre in Österreich lebt, muss ich schon sagen: Österreich ist nicht gleich Österreich.
    Aus welchem Teil Österreichs stammst Du denn, liebe be.positive?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 168361
    Ist noch neu hier
    61
    8
    18
    Single
    12 Januar 2018
    #5
    Die Frage ist zwar nicht an mich gerichtet, aber ich benutze ein ganz einfaches Rezept aus meinem Kochbuch.
    0,25 Liter Mehl, 0,25 Liter Grieß, 0,5 Liter Milch zusammenrühren
    4 Eigelb dazugeben und zusammenrühren
    4 Eiweiß aufgeschlagen dazugeben und zusammenrühren
    (bei Bedarf Vanille oder Zitrone dazugeben, ich tue es nicht)
    Mit wenig Öl in der Pfanne braten (ich wende und rühre ständig, muss man aber nicht übertreiben, wenn man keine kleine Krümeln haben möchte) bis die kleinsten Stücke beginnen hart zu werden und die großen nicht mehr kleben.
    Reichlich Konfitüre draufmachen (nach eigenem Geschmack, ich nehme am Liebsten Apfelkonfitüre) und so viel Zucker wie nötig, dann zusammenrühren.
    Ich esse es kalt aus dem Kühlschrank, man kann es aber selbstverständlich auch warm essen.
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 4
    • Lieb Lieb x 1
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.213
    108
    299
    in einer Beziehung
    12 Januar 2018
    #6
    Ich bin ein grosser Fan vom Salzkammergut... :smile:.

    Soooooo schön.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.549
    348
    2.275
    Single
    12 Januar 2018
    #7
    Ich kann nur sagen: Ich liebe Wien!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :smile:
    Könnte mir auch vorstellen da zu wohnen. Die schönen Gebäude, die tollen Läden, die Straßen, überall Kultur, man kann lecker essen,...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • User 27300
    User 27300 (41)
    Meistens hier zu finden
    305
    128
    114
    Single
    12 Januar 2018
    #8
    Off-Topic:
    :what: Wie genau bin ich denn da jetzt zwischen die ganzen Bayern geraten??? :cautious:
     
    • Witzig Witzig x 6
    • Lieb Lieb x 1
  • User 158678
    Öfters im Forum
    329
    53
    63
    Single
    12 Januar 2018
    #9
    Da muss ich doch mal DANKE sagen:thumbsup:.
    Also auf eins kannst Gift nehmen, ich komme gern wieder.
    5 Tage Wien sind einfach zu wenig. Man hat nur leider gar nicht so viel Freizeit bzw. Urlaub um das Land zu durchforsten. Nach dem ich mit Ziana und ihrem Partner nun auch das Burgenland etwas näher kennenlernen durfte, ist natürlich das Wiederkommen schon in Planung. Wahrscheinlich 2018 sogar 2 Mal. Die Weihnachtszeit habe ich als außerordentlich angenehm wahrgenommen. Ich war zum ersten Mal 2007 in Wien und hatte da auch schon den Angriff die große Liebe zu finden 2013, doch das Leben ist nicht einfach und zur Liebe gehören immer 2 oder mehr, wenn da auch Kinder mit im Spiel sind.

    Ich hab aber auch immer einen Anlaufpunkt...
    Wien_7.JPG
    Und beim nächsten Mal unbedingt Stativ mitnehmen
    Denn Wien ist auch nachts bezaubernd schön, nur meine Hand ist nicht so ruhig zum fotografieren -
    eben präteritum:grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.785
    348
    3.468
    Single
    12 Januar 2018
    #10
    Natürlich ist Wien wunderschön :grin: ich bin seit 13 Jahren Wahlwienerin und bin früher schon sehr oft durchgefahren und zwischengestoppt hier - nach allen Reisen und vielen Städten, ist es unverändert mein Herzensdaheim :smile:
    Ich lebe sowieso absichtlich hier, Österreich ist das beste Zuhause, das ich habe :zwinker:
    Ich bin jetzt aber auch neugierig, wo bist du denn her liebe be.positive ?
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 127708
    Sehr bekannt hier
    1.657
    198
    814
    Single
    13 Januar 2018
    #11
    ..und ich nicht! :cry:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 78363
    User 78363 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    474
    113
    76
    Verheiratet
    13 Januar 2018
    #12
    Das hat leider mit einem echten Österreichischen Kaiserschmarrn nichts zu tun :schuettel: das ist eher ein Grießschmarrn, aber der wird bei uns auch eher nicht mit viel Marmelade (und nicht Konfitüre :grin:) gegessen.

    Das hier kommt ziemlich an mein Standartrezept dran:

    Kaiserschmarrn

    LG aus dem Westen Österreichs :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Januar 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    13 Januar 2018
    #13
    Ich habe Verwandte von meiner Mam in Wien und kenne die Vorstadt wo sie wohnen und die alte Donau besser als den 1.Bezirk. Und mein geliebtes "Jugendgetränk" (Holler Limonade). Ich bin auch schon am Neusiedlersee gewesen.
    Aber sonst kenne ich Ösreeeich nicht, bloss noch was an die Schweiz grenzt. Hohenems (Jüdisches Museum), und vom TV die Sprungschanzen.

    be.positive Meine Frage:
    -> Besteht echte gefahr dass die Österreicher ihre Sprache aufgeben, und sie an die norddeutsche anpassen? Und ihre schönen Sonderwörter (Holler, Ribisel, usw.) aufgeben? Das wäre so schade!
     
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.686
    198
    914
    in einer Beziehung
    13 Januar 2018
    #14
    Wie kann man "Oesterreicher werden?" Kulturell gesehen, nicht rechtlich (denn das kann man ja nachlesen). Geht das ueberhaupt?

    Ich habe ja schon in mehreren Laendern gelebt und gearbeitet, und habe die ersten zwanzig Jahre meines Lebens sehr viel Zeit in Oesterreich verbracht. Ich habe auch viele oesterreichische Verwandte. Aber in all der Zeit hatte ich nie einen Einblick, wie es wohl waere, in die Gesellschaft einzutauchen und Teil davon zu werden, denn ich kam ja immer nur als Besucher.

    Um zu illustrieren, was ich mit meiner Frage meine:
    • Ich habe erlebt, dass man sehr leicht "Kanadier werden" kann - die kanadische Weltvorstellung ist, dass man eine kulturelle Zugehoerigkeit aus einer anderen Sphaere nach der Arbeit zuhause lebt (dort ist man dann z.B. Koreaner oder Ukrainer, inklusive Sprache und Essen), aber im Alltag ist man Kanadier (d.h., ein toleranter Mensch mit Winterjacke, der bei PetroCanada tankt und mit den Kollegen Donuts vertilgt).
    • im Gegenzug habe ich es auch erlebt, dass man nie, nie, nie Bayer werden kann; ich bin in Bayern geboren und aufgewachsen, aber aufgrund meines nordischen Images galt ich dort schon immer als "Preusse", was der endgueltige Todesstoss fuer jedwedes Integrationsbestreben dort ist. Da kann man noch so auffaellig Erdinger Weisse trinken und zehn BMWs haben, es nuetzt alles nix. Man ist und bleibt wie ein Japaner in Lederhosen (diesen Wink mit dem Zaunpfahl habe ich dann auch verstanden und mich mittlerweile zu den ultimativen Preussen gesellt, den Schweden; besten Dank, liebe Passauer).
    • Schwede wird man, wenn man dort wohnt und die Sprache spricht, Kaffe trinkt, und zumindest einmal medienwirksam mit Zimtschnecken gesichtet wurde; da kann man auch drei Augen und Tentakel haben, wer im Dorfsupermarkt mehr als zweimal gesehen wird und sich mit "hej då" verabschiedet, ist angekommen und integriert.
    • Amerikaner wird man, ob man will oder nicht; die gehen einfach davon aus, dass einer, der kein Tourist ist, bleiben wird, und da die Gegenwart und Zukunft in USA alles sind und die Vergangenheit nicht zaehlt, ist man sofort Amerikaner, wenn man eine Adresse hat.
    • Franzose kann man ebenso werden. Da ist es ein wenig wie in der Fremdenlegion. Man unterwirft sich den Regeln, und ist ab sofort gleichgestellt in diesem Kontext. Man hoert zwar hie und da milde Scherze "der macht das so, weil der aus... x kommt"), aber die Akzeptanz in die Gesellschaft ist 100%.
    • Englaender wird man nie, aber das macht nix, denn die Englaender selbst haben kein wirklich homogenes Selbstverstaendnis; Mikroregionalismus haelt historisch dort solche Kluften offen, dass man als Auslaender wirklich weit unten im Stapel der Reibereien ist; erstmal haben sich die Mancunians und die Liverpudlians an der Gurgel, oder innerhalb Manchesters die Oldhamers und die Boltoners und Wythenshawers... oder man hat einen aus Essex im selben Raum wie einen aus Newcastle (pow!)... es ist wie in Hogwarts (bzw., Hogwarts ist eben ein sehr englisches Konstrukt). Aber unterm Strich ist man in diesem schunkeligen Sauhaufen dennoch voll akzeptiert, da allen klar ist, dass auf dem Schiff alle mit allen ein Huehnchen zu rupfen haben.
    • Neuseelaender wird man bestenfalls ueber die Jahrzehnte. Dabei scheint die Messlatte zu sein, ob man es geschafft hat, das System zu seinen Gunsten zu manipulieren. Kiwis bewundern und kultivieren Bauernschlaeue, und wer mit der seinen bekannt wird, ist drin. Das kommt wohl von Neuseelands kolonialen Wurzeln, wo die grosse, boese, englische Generalverwaltung weit weg war und man einfach selbst sehen musste, wo man blieb - am elegantesten, indem man die englische Verwaltung irgendwie narrte.
    • Chinese wird man nie. Selbst, wenn man genetisch Chinese ist (es gibt ja hie und da adoptierte Amerikaner, die nach China reisen), kann man machen, was man will, der Zug ist abgefahren, oft schon vor der Geburt (Shanghaier z.B. haben ein komplett eigenes Identitaetsverstaendnis, obwohl sie technisch Chinesen sind).
    • Inder wird man auch nie. Wenn die koennten, wuerden sie die ganze Reinkarnationskette in betracht ziehen, um diesbezueglich zu einem Urteil zu kommen.
    Ich frage mich manchmal, ob Oesterreich eine Alternative zu Schweden fuer mich haette sein koennen. Aber ich hatte nicht den Mut, es zu probieren, weil die Aehnlichkeiten und die Naehe zu Bayern mir einfach zu sagen schienen, das fuehre nirgendwo hin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Januar 2018
    • Interessant Interessant x 6
    • Lieb Lieb x 2
    • Witzig Witzig x 1
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.566
    248
    1.882
    Verheiratet
    13 Januar 2018
    #15
    Tahini. Als Deutscher der schon sehr lange in Ö, besser gesagt in Tirol, lebt, muss ich leider sagen, dass ich nicht glaube, dass man als Zugereister wirklich Österreicher werden kann, jedenfalls kein Tiroler. Da sind sie wie die Bayern. Finde ich aber auch nicht tragisch.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.213
    108
    299
    in einer Beziehung
    13 Januar 2018
    #16
    Ich glaube, das ergeht einem in jeder traditionsbewussten Gemeinschaft so.

    Zugezogene bilden fast überall neue alternative soziale Strukturen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Interessant Interessant x 1
  • User 109947
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    653
    178
    813
    Single
    13 Januar 2018
    #17
    be.positive Stimmt es eigentlich, dass Sarkasmus in Österreich schon fast sowas wie eine Muttersprache ist? :zwinker:
    [​IMG]

    Ach, ich mag Österreich. [​IMG]
    So gut wie fast jeden Urlaub in den letzten 10 Jahren habe ich dort verbracht, was neben der Schönheit des Landes auch der relativen Nähe zu meiner Heimat geschuldet ist. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass das mittel- bis langfristig sogar meine Wahlheimat wird... private wie berufliche Kontakte habe ich bereits dort.

    Früher haben die Deutschen immer Witze über Österreich gemacht. Mittlerweile müssen wir erkennen, dass sie uns in manchen Belangen voraus sind...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.239
    598
    5.782
    nicht angegeben
    13 Januar 2018
    #18
    Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. :grin:

    Zum Österreicher werden: Ich glaube, das geht über die Sprache. Und die fehlerfrei zu übernehmen ist eine Kunst für sich. Aber wenn du gut genug den Bayern mimen kannst Tahini wirst du zumindest in manchen Landesteilen als artverwandt herzlich akzeptiert. :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • User 168361
    Ist noch neu hier
    61
    8
    18
    Single
    13 Januar 2018
    #19
    Mag sein, das Rezept kommt ja aus Ungarn.
    Der Unterschied zwischen Marmelade und Konfitüre ist mir auch nicht ganz klar. Ich würde auch Marmelade dazu sagen, was ich benutze, auf dem Glas steht aber Konfitüre.:confused:
     
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.686
    198
    914
    in einer Beziehung
    13 Januar 2018
    #20
    Sollte ich mal versuchen, naechstes Mal in Bad Aussee.
    "G'stattns, Niels-Anders van der Nordervarft, boarischer Urbua."
    :zwinker:
     
    • Witzig Witzig x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste