Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 164174
    Öfters im Forum
    217
    53
    68
    Verheiratet
    29 Januar 2018
    #1

    AMA Ich bin 40...

    ...
    seit ein paar Tagen.

    Und es fühlt sich echt gar nicht gut an.
    Zwischen 20 und 30 - das war überhaupt kein Problem.
    Aber zwischen 30 und 40, das ist echt ein Ding, zumindest für mich. Alle Zeiger stehen auf Abwärts.
    Ich weiß nicht, wie ging's Euch dabei?

    Mahhhh. Bin bisschen Depri heute am frühen Montagmorgen.

    DSC_5118.JPG
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.977
    188
    1.127
    vergeben und glücklich
    29 Januar 2018
    #2
    herzlichen glückwunsch noch! :bier:

    es wird jeden tag besser und irgendwann bist du froh, eine 4 vorn zu haben..
    ich will nicht nochmal 39 sein.. auch weil ich eine große krise hatte damals.. :whistle: so ähnlich wie du vielleicht...
    inzwischen bin ich tiefenentspannt und finde mein leben schöner als mit ner 3 vorn :grin:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.382
    398
    4.644
    Verliebt
    29 Januar 2018
    #3
    Herzlichen Glückwunsch!

    Vielleicht ist das ja als Frau anders aber ich würde die 10 Jahre von 40 bis 50 am liebsten noch mal in Dauerschleife leben.
    Das absolut aller, allerbeste Lebensjahrzehnt in nahezu jeder Hinsicht.
    Aber das hatte ich zuvor auch nicht gedacht.
    Daher lass dich einfach mal überraschen, was die nächsten 10 Jahre dir so schönes bringen.:zwinker:
     
    • Lieb Lieb x 5
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.729
    198
    955
    in einer Beziehung
    29 Januar 2018
    #4
    Entspann Dich - es kommt noch schlimmer! Irgendwann wird man 45. Und dann begreift man, dass man sich echt ueber die Zahlen keinerlei Kopf machen sollte. Klar, man ist immer ein anderer als frueher. Aber eben auch ein Besserer. Das, was ich zumindest nach vierzig bekam, war eine nie gekannte Ruhe und Selbstsicherheit. Freu Dich drauf, ich wuerde nicht zurueck wollen.
     
    • Lieb Lieb x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 67523
    User 67523 (41)
    Sehr bekannt hier
    1.226
    168
    409
    nicht angegeben
    29 Januar 2018
    #5
    Off-Topic:
    ich liebe diese AMAs! :herz:

    Ich werde bald 41 und alles ist top.
    Bin fitter als sehr viele Jüngere, aber auch erfahrener und ruhiger und bin finanziell unabhängig.
    Körperlich richtig abwärts geht es erst so ab etwa 55.
    Solange mich Frauen noch regelmässig (erst gestern wieder auf Skitour: "da musst Du ja über 30 sein!") 27-30 schätzen, sehe ich gar keine Probleme.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 164174
    Öfters im Forum Themenstarter
    217
    53
    68
    Verheiratet
    29 Januar 2018
    #6
    ist schwer zu beschreiben. Das Ding ist, die letzten 10-15 Jahre gingen so furchtbar schnell vorbei. Ehe, Kinder, Haus, Job, viel passiert, kaum Zeit zum Verschnaufen. Und dann bist plötzlich 40, schaust deine großen Kinder an und denkst, boah, biste alt geworden.
     
    • Lieb Lieb x 2
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.729
    198
    955
    in einer Beziehung
    29 Januar 2018
    #7
    Vielleicht solltest Du ab jetzt sehen, dass das, was passiert, auch was ist, das was mit Dir macht.
    Meine Beobachtung ist nämlich, dass "viel passieren" nicht zwangsläufig dasselbe ist wie "erfuellt gelebt." Wenn man aber seine eigene Agenda abarbeitet, können 10-15 Jahre schon was ganz anderes darstellen.
    Zeit fuer eine Bucket List und einen Porsche, hm?
    (also, Camaro oder Firebird geht auch...).
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.329
    598
    7.408
    Verheiratet
    29 Januar 2018
    #8
    Meine Kleine ist zwar tatsächlich noch klein und die 40 ist noch 2 Jahre entfert...ich kann dich aber gut verstehen.
    Gerade weil ein Kollege von mir, der sehr plötzlich nicht mehr zur Arbeit kam, gerade mal 42 geworden ist, denke ich immer mal wieder darüber nach, was ich noch alles erleben möchte.

    Klar..irgendwie negativ gedacht und ich denke / hoffe, dass ich das bald wieder abschütteln werde.

    Ich glaube ich werde jetzt noch einen Kaffee machen..dann wird das alles besser...später gibt's noch Sekt obendrauf. :tongue:
     
    • Lieb Lieb x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.729
    198
    955
    in einer Beziehung
    29 Januar 2018
    #9
    Selbst das wuerde ich anzweifeln.
    Wenn ich mir meine Eltern so ansehe... denen geht es jetzt genau so gut wie mit dreissig. Und die sind mitte siebzig.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Interessant Interessant x 2
  • User 164174
    Öfters im Forum Themenstarter
    217
    53
    68
    Verheiratet
    29 Januar 2018
    #10
    Also die letzten 3 Jahre war ich mehr beim Arzt als die letzten 37 Jahre zusammen. :argh:
    Muaaaahh. Ich will nicht so denken.
    Hab eher so das Motto #awesomeeveryday anstatt ne Bucket List.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    350
    53
    70
    Single
    29 Januar 2018
    #11
    Herzlichen Glückwunsch, auch wenn es nachträglich sein sollte.
    Irgendwann geht es los, und wenn es nur die Vorsorge ist.

    Unsere Eltern sind aber auch zu einer anderen Zeit groß geworden. Tahini
    Meine sind ja auch fast 90 und fast 91 geworden, aber die letzten 5-6 Jahre waren da auch kein Zuckerschlecken... auch für uns nicht.

    hurryhurryhurry - körperlich abwärts geht es nur, wenn man nur noch mit Bier faul im Sessel sitzt....
    bei unseren Wanderungen sind Leute mit 77 dabei gewesen, die den Massenella auf 1364 mit hoch sind und auch auf den über 3000m hohen Teide sind Leute weit über 60 mit hoch gelaufen :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.729
    198
    955
    in einer Beziehung
    29 Januar 2018
    #12
    Keine Sorge. Zwar bekommt man durchaus langfristig die Rechnung fuer den eigenen Lebenswandel präsentiert, aber krank oder gesund kann man sich auch kurzfristig machen, und worauf Deine Dreijahreserfahrung da basiert, weiss man vielleicht nicht? Ich z.B. scheine in den letzten Jahren immer gesuender zu werden - wohl auch, weil ich mich auf keinen Unsinn mehr einlasse, sondern mein Wissen ueber Gesundheit strategisch einsetze.

    Das muss man natuerlich erstmal haben und dann auch wollen und dann durchziehen. Das heisst dann z.B. mitunter auch "nie wieder Schokolade/ Marmelade/ Nutella," etc. Aber der Körper dankt's einem, indem er weder den Zahnarzt noch die Antihistaminica noch das Schnupfenzeug wiederhaben will.

    Tahini ist seit mittlerweile 20 Jahren schnupfenfrei und grippefrei. Einfach Zucker, Weissmehl, raffinierte Öle meiden, hat das bei mir erwirkt (was war ich davor immer krank).
     
  • Ggschnucke
    Ggschnucke (37)
    Benutzer gesperrt
    9
    28
    7
    Single
    29 Januar 2018
    #13
    Gott sei dank, dass es positive Gegenbeispiele gibt!
    "Mit 55 geht's richtig bergab" - was für eine herbe Aussage...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Witzig Witzig x 1
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.729
    198
    955
    in einer Beziehung
    29 Januar 2018
    #14
    Ich kenne eine Menge Beispiele fuer beide Seiten.
    Kollegen, die mit 42 an einem Herzinfarkt erlagen, und welche, die mit 80 Iron Man liefen.

    Gibt's alles, aber eins kann ich darueber sagen: Wer mit 80 Iron Man laufen will, sollte sich beizeiten in geeignetes Material einlesen, um das herbeizufuehren, denn man ist heutzutage von soviel Schmarrn umgeben, dass man sehr leicht die Flinte ins Korn wirft oder irgendwelchen Unfugsgurus verfällt. Ausserdem macht man sich sonst u.U. Vorwuerfe.

    Ich selbst lebe seit eh und je nach der Devise, nie was zu tun, das mir später vielleicht mal leid tun könnte.
    Entsprechend habe ich es z.B. nie soweit gebracht, mir das Rauchen anzugewöhnen. Ich denke mir immer, "was mir mein 100-jähriges Ich darueber wohl flöten wuerde..."
     
    • Interessant Interessant x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Johnny the Pizza
    Sorgt für Gesprächsstoff
    170
    28
    29
    Single
    29 Januar 2018
    #15
    Wenn es dich beruhigt: bisher hatte ich kein Jahrzehnt das ich wiederholen wollen würde. Alles Mist. Ich arbeite dafür, dass es in der Zukunft besser läuft.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.382
    398
    4.644
    Verliebt
    29 Januar 2018
    #16
    Solang ihr noch mit 50 so einen Sex habt, wie ich braucht ihr keine Angst zu haben.:zwinker::grin::tongue:

    Natürlich hat man so ab Ende 40 so das ein oder andere Wehwechen, aber man geht auch danach und achtet sehr auf den Körper und hat dadurch auch mehr Spaß an dem was noch geht.:zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.977
    188
    1.127
    vergeben und glücklich
    29 Januar 2018
    #17
    das ist zum glück nicht der regelfall..:rolleyes::whistle:

    habe ich geschrieben damals.. :jaa: und jede wunscherfüllung tat richtig gut und hat mich entspannter gemacht. kann ich nur empfehlen..
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 29 Januar 2018 ---
    vielleicht sind es dann einfach andere dinge :ROFLMAO:
    ein geiles essen oder so..:grin::link:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1
  • User 67523
    User 67523 (41)
    Sehr bekannt hier
    1.226
    168
    409
    nicht angegeben
    29 Januar 2018
    #18
    Das beschleunigt den Niedergang natürlich.
    Aber schau Dir zum Beispiel Marathonzeiten an. Die Anzahl Sub-3h Läufer nimmt bei den etwa 55jährigen stark ab (absolut und relativ)

    Natürlich hab es vor Jahren am Frankfurt Marathon noch einen 72jährigen, der 2h52 gelaufen ist, es gibt einen 80jährigen Bergführer hier der noch sehr schwierige Touren führt. Ausnahmen gibt es immer.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    350
    53
    70
    Single
    29 Januar 2018
    #19
    stimmt, aber ich halte die Mehrzahl der 55jährigen doch für fit:zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 67523
    User 67523 (41)
    Sehr bekannt hier
    1.226
    168
    409
    nicht angegeben
    29 Januar 2018
    #20
    Fit für ihr Alter, das mag sein.
    Die absolute Leistungsfähigkeit macht dort aber nun einfach mal einen Knick, relativ unabhängig davon, für was Du sie hältst. :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten