Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Monkey1199
    Sorgt für Gesprächsstoff
    16
    26
    0
    Single
    21 Februar 2010
    #1

    Ich bin doch kein Hellseher!

    Hallo zusammen!

    Ich werde versuchen mein Problem so gut wie möglich zu schildern. Ich befinde mich mit meiner Freundin in einer frischen Beziehung (knapp 2 Wochen), sie ist 17 1/2, ich 18 1/2 Jahre. Das größte Problem schätze ich ist, dass sie Dinge von mir erwartet, die ich nicht direkt erkenne. Für sie sind diese Erwartungen "Selbstverständlichkeiten". Es war nämlich das erste Mal, dass sie etwas länger bei mir den Abend verbrachte.. sie rief ihren Vater an, dass er in der Nähe ihres Zuhause warten solle (sie wohnt ca. 15 min. zu Fuß von mir entfernt). Ihre Erwartung, bzw. Selbstverständlichkeit war nun, dass ich sie bis dato begleite, was ich nicht tat.

    Ich habe ihr schon ein paar mal gesagt, dass ich doch kein Hellseher sei, sie öfter ihre Gedanken und Gefühle sagen sollte.

    Am nächsten Abend dann trafen wir uns erneut bei einem Event mit anderen Leuten. Ich versuchte immer mit ihr eine Conversation zu starten, aber sie zeigte sich nie wirklich interessiert.

    Ich muss andeuten, dass vor diesen ganzen Vorkommnissen alles super war. Ich liebe sie, aber wegen diesen verdammten Scheiß, hasst sie sich dafür, dass sie sich in mich verliebt hat.

    Ich brauche einen guten Rat, wie ich es wieder gutmachen kann.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    21 Februar 2010
    #2
    Hättest du eigentlich nicht selber darauf kommen können, dass man(n) eine Frau nicht in alleine in der Dunkelheit nach Hause gehen lässt?
    Dafür muss man auch kein Hellseher sein, aber ein bisschen verantwortungsbewusster Gentleman und Romantiker, was du vielleicht einfach noch lernen musst...
    Entschuldige dich bei deiner Freundin und sag ihr, dass du gedankenlos warst und so etwas nicht mehr vorkommt.

    Gleichzeitig bitte sie nochmals, künftig sofort kundzutun, wenn ihr etwas nicht passt, denn es gibt durchaus sehr viele Dinge, die Männer nur kapieren, wenn sie es ausgesprochen hören.
    So lassen sich die altbekannten Missverständnisse zwischen Männer und Frauen vermeiden.

    Off-Topic:
    @Seeker: Ja, ja...die "Alten" schon wieder. :zwinker:
     
  • Seeker2010
    Gast
    0
    21 Februar 2010
    #3
    Nun ja... eine Dame nach einem Date noch dort hin zu bringen, wo sie "sicher" nach Hause kommt, ist eben galant, - gehört zu den Grunddisziplinen eines Kavaliers. Insbesondere wenn es bereits dunkel ist oder sogar glatt...

    Vielleicht hätte sie das von dir erwartet? Vielleicht wäre es ihr auch wichtig gewesen, dass ihr Vater mitbekommt, dass sie in "guten Händen" ist - vielleicht ist es aber auch ihr selber wichtig...

    Ein wenig Romantik - ein wenig das Gefühl "beschützt" zu sein. Wer weiß - vielleicht ist es das was sie möchte?

    Vielleicht liest du mal im Internet ein wenig nach, was einen echten "Kavalier" so ausmacht. Ist nicht jedermanns Sache, aber deine Beispiele deuten ein wenig in die Richtung.

    Meist sind die Disziplinen von Kavalieren Ausdruck von Respekt, Höflichkeit, Zuvorkommenheit und vor allem der Ausdruck für "du bist mir wichtig"...

    Ich würde mal in die Richtung recherchieren, zwei oder drei dieser Dinge in ihrer Gegenwart versuchen und sehen, wie sie darauf reagiert...

    Grüße vom Seeker

    @munich-lion: :grin: - Das war jetzt aber "Extreme-Synchron-Antworting" :zwinker:
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.629
    168
    495
    nicht angegeben
    21 Februar 2010
    #4
    Ist das deine erste richtige Freundin?
    Du hast natürlich recht - woher sollst du wissen, dass sie gerne nach Hause begleitet werden will, wenn sie das nicht sagt.

    Manche sehen es vielleicht als Selbstverständlichkeit, dass du als Mann deine Freundin im Dunkeln begleitest, für andere ist das "alte Schule" oder sie tun es als albern ab. Ist eigentlich egal, es geht ja darum, dass deine Freundin es wie selbstverständlich von dir erwartet hat und du von alleine eben nie auf die Idee gekommen wärst.
    Aber gewöhn dich besser gleich dran, viele Frauen sind nämlich leider nicht in der Lage klar zu sagen, was sie wollen und erwarten immer noch, dass der Mann ihnen die Wünsche von den Augen abliest...
    Oder noch schlimmer: sie sagen immer das Gegenteil von dem, was sie eigentlich wollen. (Beispiel: du fragst, ob du sie begleiten sollst, sie wehrt ab mit "Aber nein, Schatz, das ist doch nicht nötig, dass du dir diese Umstände machst...", du sagst "Okay", gibst ihr nen schnellen Abschiedskuss und legst dich wieder auf die Couch - sie ist tödlich beleidigt, weil du nicht darauf bestehst, sie zu begleiten.)

    Ich finde, deine Freundin misst dieser Sache viel zu viel Bedeutung bei. Das sollte eigentlich mit wenigen Worten aus der Welt zu schaffen sein.
    Wenn sie deswegen jetzt tagelang rumzickt, fände ich das doch arg übertrieben.

    Und wenn sie das hier
    wirklich wörtlich gesagt hat, meine Herren, dann hast nicht du was bei ihr gut zu machen, sondern wohl eher umgekehrt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Monkey1199
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    16
    26
    0
    Single
    21 Februar 2010
    #5
    Vielen Dank für eure Anworten und guten Ratschläge/Tipps! Die haben mir wirklich weitergeholfen!!! :smile:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    21 Februar 2010
    #6
    Natürlich ist es auch nicht richtig, dass deine Freundin gleich mit so theatralischen Worten ankommt, aber ich habe doch ein wenig ihr Alter berücksichtigt, weil ich da zu ähnlich emotionalen Ausbrüchen mit gewissen Unverschämtheiten neigte, (die ich aber meist nie so meinte, aber ich war halt furchtbar enttäuscht, wenn mein Freund meine Gedankengänge und Wünsche nicht erraten hat) was natürlich keine Entschuldigung sein darf bzw. ebenfalls einer Entschuldigung bedarf.


    Aber wenn es die erste "Entgleisung" war, dann sollte man(n) es jetzt nicht gleich extrem werten, jedoch gut achtgeben, dass es künftig zu keinen weiteren "Zickereien" kommt und diese dann auch rechtzeitig unterbindet.
    Genauso darf sie jetzt nicht völlig ausflippen, wobei man jetzt nicht einmal weiß, ob ihr Papa da nicht auch ein Wörtchen mitgesprochen hat und es nicht gut fand, dass der Freund seine Tochter nicht begleitet hat.

    Ich denke, ihr müsst euch einfach auch noch besser kennenlernen, um herauszufinden, wie der andere so tickt.
    Setzt euch doch bitte zusammen und redet nochmals vernünftig miteinander...das ist viel sinnvoller als Schmollen oder sonstige Dinge.
     
  • Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.184
    73
    100
    nicht angegeben
    21 Februar 2010
    #7
    Frauen sagen häufig Sachen auch deshalb nicht, weil sie grade wollen, dass du bestimmte Dinge gern und von dir aus machst.
    Wenn ihr ein sehr zuvorkommendes Verhalten deinerseits wichtig ist, wird sie wohl kaum sagen wollen: "Schatz, biete mir doch bitte deinen Mantel an." Nein, sie wird sagen: "Schatz, es ist kalt" - Dann sagst du "Ja da hast du Recht." Und sie ist enttäuscht, weil sie eigentlich den Mantel von dir von selber angeboten bekommen wollte und du nicht einmal auf ihren "indirekten Hinweis" reagierst.

    Ich hab genau zu solchen Problemen einen Thread hier ("Das Gefühl, dass er mich liebt").

    Wenn du ein "lieber" Freund bist, findest du heraus, welche Gesten sie sich wünscht (so viele sind das meist gar nicht) und tust dich nicht schwer damit, das einfach zu machen. - Wahlweise kann man auch so wie meiner reagieren und sagen, dass einem das alles einfach zu blöd ist.
     
  • Seeker2010
    Gast
    0
    21 Februar 2010
    #8
    Off-Topic:
    :drool: - Prust - der war gut! :bussi:
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    21 Februar 2010
    #9
    Herzliche Willkommen in der Kommunikationswelt von Mann und Frau :tongue:

    Ja, wir haben es so an uns, dass wir vieles (ungesagt) erwarten und schließlich ein wenig beleidigt spielen, wenn man unserem (ungesagten) Wunsch nicht nachgekommen ist ;-) Oder wir sagen alles nur indirekt (siehe Beispiel mit Mantel). Oder das Gegenteil von dem was wir eigentlich wollen ("Neeeein, ich will wirklich nichts von deiner Pizza abhaben, iss die mal ruhig allein, hast sicher Hunger" - denkt: "Da pfeift der sich ne ganze Pizza rein ohne was abzugeben und das Bäuchlein wird auch immer dicker").

    So simmer halt manchmal ;-) Manchmal gibts kleine Streits, manchmal etwas größere, häufig lustige mit viel Selbstironie. Aber da musste durch. Entschuldige dich für deine Unaufmerksamkeit und weise sie (mit bedachten Worten) daraufhin, ihre Wünsche künftig etwas deutlicher zu äußern. Natürlich wird sie das NICHT immer tun und du wirst IMMER auch zwischen den Zeilen lesen müssen, aber es wird besser :smile:
     
  • Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.184
    73
    100
    nicht angegeben
    21 Februar 2010
    #10
    Off-Topic:
    Für mich aber eher unerfreulich... :ratlos:
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    21 Februar 2010
    #11
    genau das dachte ich mir auch!:zwinker:

    Aber gleichzeitig zeigt gerad das was wirklich Sache ist - die Freundin des Threadstarters verlangt wohl nicht wirklich tatsächliche hellsehreische Fähikeiten...:grin:

    Naja nun ist es geschehen - ich denke mal der Threadstarter ist etwas "unerfahren" und hat vielleicht auch deswegen so "hölzern" reagiert...

    Aber all das kann man auch lernen - die einen tun sich leichter die anderen schwerer...

    @Threadstarter:

    Entschuldige dich bei deiner Freundin, sag das du unbedacht gehandelt hast und das nichts alltägliches für dich ist o.ä. Vermutlich wird das deine Freundin verstehen wenn du das vernünftig rüberbringst! Ansonsten ist sie evtl. doch etwas zu "fordernd" bzw. nachtragend...

    Wie gesagt - schön wars nicht von dir, aber es sollte auch kein Weltuntergang sein...
     
  • brauche Hilfe
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    14
    Single
    21 Februar 2010
    #12
    Naja gut, aber bei 15 Minuten Fußweg so ein Theater zu machen, ist ein bisschen übertrieben. Bei einer längeren Fahrt bzw. gefährlichen Gegend kann man's ja noch verstehen. Aber wir sind ja in einer relativ sicheren Gegend, und wie gesagt, man muss ja nicht übertreiben
     
  • Seeker2010
    Gast
    0
    21 Februar 2010
    #13
    Es geht nicht um die Anzahl von Minuten, sondern um die Geste, - nicht darum was du machst, sondern was du damit zeigst. Über Sinn und Unsinn kann man da lange diskutieren - wenn es ihr wichtig ist, ist es ihr eben wichtig...

    Wenn du beim Fußballspiel Championsleaque mit Bayern München nicht dauernd vollgequasselt werden möchtest, kann man da auch über Sinn und Unsinn diskutieren - ist ja nur ein Spiel - nur 90 min - aber wenn es dir eben wichtig ist, dann gebietet es der gegenseitige Respekt, sich dessen auch anzunehmen.

    Grüße vom Seeker
     
  • Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.184
    73
    100
    nicht angegeben
    21 Februar 2010
    #14
    Es ist zwar nicht höflich, was der TS gemacht hat, aber auch kein Grund für die Reaktion seiner Freundin. Wenns ihr wirklich nur um die Sicherheit gegangen wäre, hätte sie ihn ja auch fragen können.
    Aber ihr ging es ja offensichtlich auch um die Geste. Und da hat nun mal jeder ein anderes Verständnis. Manche Frauen meinen auch, sie kämen alleine gut klar und fühlen sich eher "entmündigt", wenn der Mann sie zu sehr beschützt.
     
  • Seeker2010
    Gast
    0
    21 Februar 2010
    #15
    Da hast du uneingeschränkt recht! Ich denke aber, über diesen Punkt sind wir hier ja schon hinaus. Er hat es nicht gewusst, sie hat es ihm - vielleicht zu heftig - zu verstehen gegeben - nun weiß er es.

    Es geht ja nur darum, dass jetzt eine großangelegte verstockte Aktion gar keinen Sinn macht, denn das würde gerade sie ja noch mehr vergrätzen. Sie legt wert auf solche Gesten - sei es drum.

    Ich mach das z.B. generell so - aber ich bin auch eine andere Generation. Da gehört auch dazu, dass man nach dem Absetzen mit dem Auto wartet, bis sie durch die Eingangstüre gegangen ist - oder man begleitet sie auch noch dorthin. Das spürt man recht schnell ob das gewünscht ist oder nicht - sofern man auf solche Signale überhaupt achtet. Aber ich würde eine Frau niemals alleine auf einen dunklen Parkplatz loslassen, und zwar unabhängig, wie sie zu mir steht, wie alt sie ist, ob hübsch oder hässlich - weiß nicht - das steckt halt in einem drin...

    Grüße vom Seeker
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten