Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Buster90
    Buster90 (27)
    Öfters im Forum
    134
    53
    40
    in einer Beziehung
    16 Oktober 2017
    #1

    Ich bin einfach nur da

    Ich schon wieder...

    Wieder einmal brauche ich eure Hilfe, denn ich komme alleine einfach nicht weiter und weiß ehrlich gesagt auch nicht so recht, mit wem ich aus meinem Bekanntenkreis darüber reden soll.
    Einen Teil der mich bedrückt könnte ich durchaus mit meiner besten Freundin besprechen, nur gibt es da auch etwas, womit ich mich schwer tue, zu ihr zu gehen, da wir ja immerhin auch Arbeitskollegen sind.

    Um was geht es also:
    1. Sex
    2. Mir kommt es so vor, als wäre ich für sie nur da, damit sie nicht alleine ist

    Ich bin jetzt dann 5 Monate mit meiner Freundin zusammen. Das ist gleichzeitig meine erste Beziehung und auch wenn ich streng genommen mein erstes Mal bereits in einem ONS vor ihr hatte, so war das erste richtige Mal mit ihr. Um einen Teil meiner Probleme zu verstehen müsst ihr wissen, dass ich bei besagten ONS mega aufgeregt war und es deswegen nicht geklappt hat. Das wäre ja durchaus kein Problem, nur wurde ich von besagter Dame daraufhin auf übelste beschimpft.

    Dementsprechend schlecht verliefen auch die ersten Versuche mit meiner jetzigen Freundin, der ich allerdings aus Angst sie direkt zu Beginn wieder zu verlieren die Story schilderte und dass es daher bei mir wohl etwas dauern könnte, bis ich genügend Vertrauen aufgebaut habe.

    Der Sex klappt jetzt seit 3 1/2 - 4 Monaten, doch kamen von ihr hin und wieder Sprüche, die sie (wie ich weiß) nicht ernst meint, die mir aber gerade wegen dem ONS ziemlich nahe gehen. Seit einem ziemlich derben Spruch neulich hat sie an meiner Reaktion dann anscheinend endlich kapiert, wie sehr sie mich damit verletzt und unterlässt es seitdem. (Dazu sei eingemerkt, dass ich bei sonstigen Themen überhaupt kein Problem habe, wenn man mich blöd anredet, kann da einiges verkraften).

    Sie ist laut ihren Aussagen unglaublich scharf auf mich und verdammt schnell feucht. Mir fällt es auch leicht, sie mit Finger/Mund zu mehreren Orgasmen zu bringen, doch gibt es da ganz andere Dinge, die mich stören. Sie ist extrem passiv in Sachen Sex, immer geht alles von mir. Sie wirft mir zwar teilweise unmissverständliche Blicke zu, aber ich hätte auch gerne mal dass sie den Anfang macht.

    Sie bläst mir hin und wieder einen, was mir sichtlich gefällt und meine Geilheit scheint ihr einziger Grund zu sein, um es überhaupt zu machen. Oft nachdem ich sie geleckt habe, was mir dann im Hinterkopf immer so vorkommt, als würde sie es nur machen, weil ich sie ja auch gerade oral verwöhnt habe. Ich habe ihr schon mehrmals gesagt, dass wenn sie es nicht will nicht mir zuliebe machen muss, ich will ja schließlich, dass sie wenn dann auch gefallen daran hat.

    Wenn sie ihre Tage hat, dann will sie keinen Sex, aber sie will weiterhin von mir verwöhnt werden. Das macht mir auch überhaupt nichts aus, nur geh ich dabei immer leer aus. Hin und wieder bläst sie mir auch hier einen, aber sie geht generell überhaupt nicht auf meine Wünsche ein, weshalb ich das Blasen zwar super finde, aber so wie sie es macht nicht zum Höhepunkt kommen kann. Hand legt sie nie an. Da ich wenn ich sie verwöhne selbst immer extrem scharf werde bleibt mir also nur, anschließend heimlich im Bad zu verschwinden und es möglichst schnell über die Bühne zu bringen.

    Beim Sex ist es sehr von ihrere Tagesform abhängig, inwiefern sie aktiv ist. Teilweise ist sie ziemlich unbeteiligt bei der Sache, was mir dann oft ein schlechtes Gewissen bringt. Fühle mich dann so, als würde ich sie ausnützen. Auch hier muss ich mich immer um meinen Orgasmus kümmern, also auch wenn sie z.B. in der Reiterstellung die Zügel in der Hand hätte, muss ich mich dann aktiv so bewegen, dass ich komme. Sie zieht ausnahmslos die Bewegungen durch, die ihr am meisten bringen.

    Zu Punkt zwei, der mich aktuell noch mehr belastet: Vor kurzem habe ich ihr gesagt, dass ich sie liebe. Das war vollkommen ehrlich und hat meiner Meinung nach auch perfekt zum Augenblick gepasst. Es war ein unglaublich romantisches Setting und genau so, habe ich mir das im Kopf auch vorgestellt... bis auf ihre Reaktion: Eine Umarmung mit kurzen Kuss auf die Lippen.

    Am gleichen Tag etwas später konnte ich dann nicht mehr und habe sie tatsächlich gefragt, ob ihr das zu schnell ginge und als Antwort habe ich ein "Nein, hat gepasst" erhalten. Yay, wer hört da denn nicht gerne ein "hat gepasst".

    Eigentlich wollte ich daher das Thema vorerst nicht mehr auf den Tisch bringen, hatte sie ja vllt. wirklich etwas erschlagen damit. Doch neulich ist mir "ich liebe dich" unfreiwillig aufgrund der Situation über die Lippen und als Antwort kam wieder nichts, sie hat sich nur etwas enger an mich gekuschelt.

    Zu mir hat noch nie eine Frau "ich liebe dich" gesagt und von den meisten wurde ich auf Gefühlsebene bisher restlos verarscht. Daher habe ich mich die letzten Jahre auch schwer getan, bei Frauen wieder Gefühle zuzulassen. Jetzt habe ich endlich wieder eine gefunden, bei der ich das Risiko eingegangen bin und mit der ich immerhin meine ersten Erfahrungen in Sachen Beziehung machen konnte und dann so etwas.

    Mir kommt es einfach so vor, als wäre ich für sie einfach nur da, damit sie nicht alleine ist. Obwohl sie relativ zu Beginn der Beziehung selbst noch gesagt hat, dass es sie "voll erwischt" hat.

    Viel Text, ich weiß. Bedanke mich jetzt schon mal bei allen, die sich dieses Monstrum immerhin durchgelesen haben und hoffe, dass ich den ein oder anderen Ratschlag von euch bekomme.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.480
    148
    120
    Verwitwet
    16 Oktober 2017
    #2
    Hmm ... irgendwie klingt das für mich so als wären da von ihrer Seite aus wesentlich weniger Gefühle im Spiel als von deiner Seite aus.
    Insbesondere das "immer nur auf das eigenen Vergüngen" bedacht sein wirkt auf mich etwas, wie soll ich sagen, unreif.

    Ist es denn ihre auch ihre erste Beziehung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2017
  • HeiXiaoXiao
    Ist noch neu hier
    5
    1
    0
    nicht angegeben
    17 Oktober 2017
    #3
    Mir fehlt leider die Erfahrung um das ganze einschätzen zu können. Allerdings muss nicht immer ein ich liebe dich von deinem gegenüber kommen, da es ihr vllt. Schwer fällt diese worte über die lippen zu bringen (ich bin auch so ein Kandidat). Vllt. Kannst du an ihrer Körpersprache heraus lesen ob sie etwas für dich empfindet oder nicht. Ich weiß nicht ob das in irgendeiner hinsicht her hilfreich war aber ich drücke dir die Daumen dass am Ende das Beste rauskommt :thumbsup:
     
  • blondi445
    blondi445 (29)
    Meistens hier zu finden
    835
    128
    230
    Verliebt
    17 Oktober 2017
    #4
    Lieber TS,

    tut mir leid, was du da mit dir rumschleppst. Ich schließe mich Mr. Poldi an. Du scheinst intensiver zu empfinden als deine Freundin und das fühlt sich mit Sicherheit nicht schön an.

    Hast du deine Freundin denn mal darauf angesprochen, wieso sie so passiv im Bett ist? Dass du dir wünschen würdest sie würde dich auch mal verwöhnen? - Sicher Sex kann zu einem heiklen Thema werden, sollte es aber eigentlich nicht.

    Dass sie auf dein Ich liebe dich nicht geantwortet hat -- 2 x -- hätte mich sicher auch verletzt. Natürlich kann es ihr zu früh gewesen sein, aber dann hätte sie das sagen können. Es müsste ihr klar sein, dass dich ein "hat gepasst" verletzt. Wenn es das nicht ist, würde ich ihr das klar sagen.

    Generell rate ich dringend zu einem offenen Gespräch wie ihr euch die Kommunikation und den Sex in eurer Beziehung vorstellst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Buster90
    Buster90 (27)
    Öfters im Forum Themenstarter
    134
    53
    40
    in einer Beziehung
    17 Oktober 2017
    #5
    Danke für all die Antworten!

    Nein, sie hatte vorher bereits drei Beziehungen, die immer von ihren Partnern beendet wurden.

    Ich hoffe doch mal, dass die erste Hälfte des Zitats der Fall ist. Mit der Körpersprache ist das so, dass sie extrem anhänglich ist und das Kuscheln und mir nahe sein sehr genießt. Wirklich geändert/gesteigert hat sich das seitdem ich das erste mal "ich liebe dich" gesagt habe aber nicht. Weiß nicht, wie ich das also deuten soll.

    Wir haben bereits darüber geredet, dass mich ihre Abwesenheit, die sie teilweise an den Tag legt das Gefühl gibt, ich würde sie nur ausnutzen. Es ist laut ihr so, dass ihr die Penetration sehr gefällt und es sich super anfühlt, aber sie dabei halt einfach nicht kommen kann. Habe ihr mehrmals versucht zu erklären, dass es mir da ja gar nicht auf ihren Orgasmus ankommt, ich will nur irgendwie mitbekommen, dass ihr das was ich da mache auch gefällt. Direkt über ihre Passivität haben wir noch nicht geredet, weiß noch nicht so recht wie ich das ansprechen soll.

    Mir würde es ja reichen, wenn ich einfach irgendwie erkennen könnte, dass sie es genauso sieht und einfach schwer die Worte sagen kann, denn auf die genauen Worte kommt es mir da nicht an, will nur wissen ob wir die Beziehung gleich sehen.
     
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.987
    288
    2.854
    Verliebt
    17 Oktober 2017
    #6
    red halt offen mit ihr sowohl über euren sex als auch,wo sie emotional in bezug auf dich steht.rumraten und irgendwas deuten bringt dich doch kein stück weiter.und wenn ihr nicht offen über alles reden können solltet,würde die beziehung ja eh keinen sinn machen.also redet!ohne vorwürfe,mit vielen ich-botschaften.
     
  • User 162226
    Öfters im Forum
    277
    68
    185
    nicht angegeben
    17 Oktober 2017
    #7
    Ein bisschen widersprichst du dir aber auch. Sie soll nur machen, was ihr auch Lust bereitet, gleichzeitig möchtest du aber, dass sie auch mal x, y oder z macht.
    Wünsche zu haben ist nicht verwerflich, aber man sollte das, was man kommuniziert, dann auch so meinen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Buster90
    Buster90 (27)
    Öfters im Forum Themenstarter
    134
    53
    40
    in einer Beziehung
    17 Oktober 2017
    #8
    Naja, ich finde nicht, dass ich mich da widerspreche. Um das Problem beim Sex mal näher zu beschreiben: Zu Beginn musste ich beim Fingern/Lecken natürlich auch erst herausfinden, was ihr Spaß macht. Teilweise geschah das mit ihrer Hilfe, teilweise einfach so durch ausprobieren.

    Wenn sie mir z.B. einen bläst, dann läuft das eigentlich immer gleich ab. Wenn sie ihre Periode hat und deswegen keine Penetration für sie in Frage kommt (kann ich auch verstehen), fängt sie ja denke ich auch mit dem Blasen an, um mich zum Orgasmus zu bringen. Da ich aber mit ihrer Technik nach den 5 Minuten blasen nicht gekommen bin, hört sie dann halt auf und wir kuscheln etwas. Die 5 Minuten Blowjob genieße ich natürlich extrem, aber zum Kommen reichts halt nicht und wenn ich dann andeute, dass es mit einer leicht anderen Technik besser für mich wäre, wird trotzdem so weiter gemacht.

    Kann natürlich sein, dass sie sich einfach schwer tut, das Umzusetzen, wobei ich da jetzt keine Kunststücke vorschlage, sondern z.B. einfach ein anderes Tempo/leicht andere Zungenbewegungen.

    Ist das jetzt tatsächlich ein Widerspruch? Ich mein wenn sie das Blasen überhaupt nicht will, dann fordere ich das nicht ein. Aber wenn sie ohnehin schon bläst, dann ist ein leichtes ändern des Tempos doch nicht gleich sie von etwas überzeugen, was sie nicht machen will, oder sehe ich das falsch?

    Aus meiner Sicht ist es zumindest so, dass wenn ich sie Lecke (was mir zugegeben auch verdammt viel Spaß bereitet), dann will ich auch, dass es ihr gefällt und wenn ihr z.B. so kleine Dinge wie Tempo/Bewegungen nicht passen dann versuche ich, das zu ändern, ist ja nicht viel dabei. (es sei denn sie fordert menschenunmögliche Verrenkungen und Geschwindigkeiten:grin:)
     
  • Souvereign
    Souvereign (40)
    Öfters im Forum
    878
    53
    98
    Single
    18 Oktober 2017
    #9
    Erm .... Nein ! Ihr habt Sex zusammen. Warum sollte Sie also nicht mitbekommen, wie es Dir da manchmal ergeht ? Und was könnte Sie dabei sehen, wenn Du "bei Ihr bleibst", was Sie nicht schon kennt ?

    Sie scheint mit dem artikulieren Ihrer Gefühle zumindest was Worte betrifft, ein Problem zu haben. Gib Ihr die Zeit, die Sie braucht, dann wird der "wichtige Satz" auch irgendwann über Ihre Lippen kommen.
     
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.204
    348
    4.477
    nicht angegeben
    18 Oktober 2017
    #10
    Heimlich? Möglichst schnell? So eine Angewohnheit würde ich an deiner Stelle gar nicht einreißen lassen.
    Warum machst du das?
    Ist es dir peinlich?
    Was ist dir peinlich und warum?
    Dir muss es nicht peinlich sein, dass sie dich scharf gemacht hat und du jetzt kommen möchtest (nachdem sie schließlich auch gekommen ist). Das kann man ja auch nett verpacken. Sie kuschelt sich an dich, du gibst stöhnend von dir, dass sie so geil ist etc. und du dich unmöglich jetzt noch auf irgendwas konzentrieren kannst (bevor du nicht gekommen bist). Dann selbst Hand anlegen und zuende bringen und sie dabei mit einbeziehen (Küssen, Brüste streicheln...).
    Sie hatte doch ihren Orgasmus durch dich. Warum verheimlichst du deinen eigenen Orgasmus?

    Das mit dem "ich liebe dich" würde ich erst einmal nicht überbewerten. Für manche fühlt sich das anders richtig an, zu anderen Zeitpunkten richtig an. Sag es ihr, wenn dir danach ist, weil du so fühlst. Sag es ihr nicht, wenn du eigentlich nur hören willst, dass sie dich liebt.

    Investiert sie denn sonst in die Beziehung? In irgendeiner Form? Fragt nach Treffen, organisiert Treffen, gestaltet die Beziehungszeit, schenkt dir Aufmerksamkeit, spricht Dinge an? Oder wie kommst du darauf, dass nur ihr Alleinunterhalter bist?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 4
  • Buster90
    Buster90 (27)
    Öfters im Forum Themenstarter
    134
    53
    40
    in einer Beziehung
    18 Oktober 2017
    #11
    Auf den oberen Teil geh ich später näher ein, denn reed stellt ja die gleiche Frage.

    Zum unteren Teil: auf den Satz kommt es mir nicht an, wenn sie mir denn anders geantwortet/reagiert hätte.

    Peinlich ist es mir nicht, ganz im Gegenteil, würde gerne einmal gleichzeitigen SB machen. Sie ist allerdings nicht so begeistert davon. Sie berührt sich in meiner Gegenwart auch nicht selbst, obwohl ich sie inzwischen davon überzeugen konnte, dass auch wenn sie nebenbei an ihren Brüsten rumspielt ganz toll sein kann.

    Ich sage das nicht, weil ich die gleichen Worte hören will, sondern weil ich sie wirklich liebe. Sollte sie das aber (auch auf lange Sicht) anders sehen, so muss ich dann halt Konsequenzen ziehen, darum geht's mir.

    Sie investiert schon in die Beziehung, wenn auch aus meiner Sicht weniger als ich. Gehe da heute nochmal näher drauf ein, ist am Handy recht umständlich.
     
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.204
    348
    4.477
    nicht angegeben
    18 Oktober 2017
    #12
    Sie muss es ja auch nicht sich selbst machen. Trotzdem musst du nicht heimlich im Bett verschwinden, wenn DU es dir machen willst.
     
  • Souvereign
    Souvereign (40)
    Öfters im Forum
    878
    53
    98
    Single
    18 Oktober 2017
    #13
    In einem Fall wirst Du umarmt und bekommst einen Kuss, im Anderen kuschelt Sie sich näher an Dich.

    Da frage ich mich doch glatt mal, was Du Dir sonst vorgestellt hast, wenn nicht DIESE Reaktionen ?
     
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.987
    288
    2.854
    Verliebt
    19 Oktober 2017
    #14
    und warum?du wirst das dann doch auch angesprochen haben-und wenn nicht,warum nicht?klingt nicht so,als würdet ihr wirklich offen reden.denn von einer solchen kommunikation erwarte ich,dass die nicht mittendrin einfach fallen gelassen wird,sondern weitergeht-bis man eine lösung des problems gefunden hat oder eben weiß,was für konsequenzen man daraus zieht.
    ich hätte an deiner stelle also schon lange ganz selbstverständlich nachgefragt,warum sie auf deine wünsche nach einer veränderten technik beim BJ nicht eingeht.ist doch eine völlig harmlose nachfrage nach den gründen,sowas kann man doch sehr gut ohne vorwürfe erfragen.bzw sollte das in einer guten beziehung möglich sein.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste