Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Herrmann
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    Single
    13 August 2006
    #21
    @bloodstalking:

    ich wüsste nicht was da langweilig dran sein sollte. wenn der thread hier dir langweilig ist, dann guck doch nicht rein?!

    @sad silence:

    nichts mit selbstmitleid und die anderen beiden "beziehungen" hatten eigentlich nichts mit der ersten freundin zu tun. wsa hat das damit zu tun, wenn die eine anfängt mich zu belügen und dann zu hassen?? was hat es damit zu tun, wenn die dritte binnen minuten sich um 180° dreht und sagt, dass sie noch nicht mal davon wüsste, dass wir zusammen waren?!

    und mein leben ist auch ohne das scheiße genug. hatte eine schlimme infektion im schädel, die fast 10 jahre nicht entdeckt wurde (ich habe es gespührt, dass da was ist, da ich auf einem ohr über nacht plötzlich taub wurde....das war vor 10jahren... (lange geschichte)) woran ich beinahe gestorben wäre, und keiner hat mir geglaubt, dass da was nicht stimmte. nach der Not-OP vor 1 1/2 jahren hatte sich KEINER der sogenannten "freunde" bei mir gemeldet, sich nach mir erkundigt, gesvhwige denn mich besucht. selbst meine damalige freundin (das mit den 2 jahren) war sauer auf mich, als ich sie abends um 7 uhr mal anrief um "gute nacht" zu sagen.

    also erzählt mir jichts von selbstmitleid oder was übers leben...
    davon kann ich genug erzählen
     
  • User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    535
    101
    0
    nicht angegeben
    13 August 2006
    #22
    mach dich nicht lächerlich
    mit 18?? wie gesagt: mach dich nicht lächerlich
     
  • Bloodstalker
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #23
    ich find das thema höchstbrisant. ich finde nur den mist, den hier manche (leute wie du) verzapfen langweilig.

    ohne zweifel! wenns stimmt, was du schreibst... ohne maßlos übertrieben zu haben (hier kann jeder schreiben wozu er lust hat)
    dann hast du mein hmm mitleid? nein ich denke eher meine hochachtung.
    du hast anscheinend echt viel mitgemacht und hattest nie einen anker, an den du dich hättest halten können...und noch wichtiger du hattest nie einen anker der dich daran gehindert hat so abzutreiben wie es gerade der fall ist.
    für mich bist du eine gequälte seele die schiffbruch erleidet hat.

    das mit den frauen, das ist so ne sache. natürlich wurdest du verletzt... aber viel schlimmer noch, du wurdest verleumdet.
    nun ja... aber anscheinend bist du niemals aufgestanden und hast deinen ängsten und sorgen ins gesicht geschaut.
    eye 2 eye, till one of us die!

    du bist beinahe gestorben? und keiner hat dich bemitleidet? oder sich für dich gefreut?
    hast du dich denn gefreut?
    denn so scheint es mir nicht! nein du hast immer gesagt... ich wäre fast gestorben, ich war krank.
    und sehnst du dich nach dem ende, weil du die kraft verloren hast, dich vom leben betrogen fühlst und in all dem nicht den sinn erkennst.
    also bleibst du sitzen, in deinem käfig der zweifel, in deinem thron aus selbstmitleid.
    du bist niemals aufgestanden.
    stattdessen faselst du was von wundern. du wartest auf wunder?
    du bist doch selbst eins!
    schau wo du stehst! und wenn es ein scherbenhaufen ist! wenn es für dich die hölle ist.
    schau zurück, was du erlebt hast, was du ertragen musstest, was du durchgemacht hast.
    und du bist immer noch da!
    menschen wie du! solche menschen die der meinung sind alles verloren zu haben, nie etwas besessen zu haben.
    auf wunder hoffend, vor sich hinsiechend.
    menschen wie du! ihr habt 2 möglichkeiten.
    entweder du bleibst sitzen. und alles nimmt seinen lauf, du wendest dich an stärkere, an andere in der hoffnung das sie dich mitziehen und irgendwann dein sogenanntes wunder geschieht.
    oder du siehst endlich mal deine wahre stärke und traust dich aufzstehen und grinsend, höhnisch lachend, bitter schallend schiebst du deine zweifel beiseite und gehst vorwärts.
    du brauchst kein wunder man. du hast es schon erlebt. du lebst noch während andere sterben. du stehst noch während andere schon liegen.
    lass dich nicht so treiben. das ist schon zulange so, und du wirst verrückt auf hoher see, auf deiner eigenen kleinen insel.

    ich kann und will nicht dein anker sein. ich will und kann dich nicht mit auf mein boot nehmen.
    ich kann dir nichtmal heflen dein eigenes boot zu bauen.

    alles was ich tun kann, ist dir ein paddel zu reichen.



    PS: schau dir ma meine signatur an!
    wenn du davon ausgehst nichts zu besitzen, sei es emotional oder sachwertlich gesehn. dann haben wir auch nichts zu verlieren.
    wir können nur gewinnen.

    Und alle menschen, die sich den strick nehmen, die sich die kugel geben. die sind niemals aufgestanden. oder die haben es nie versucht. denkt ihr wirklich die leute, die sich umbringen, dass sind die die es auf der welt am schwersten haben? nein! es sind die die es sich am einfachsten machen.

    live ur life, fear no shame. refuse bullet and knife and play the game.
     
  • sad silence
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #24
    ich habe in meinen leben auch schon genug mitmachn müßen, aber ich beklage mich nicht sondern sehe nach vorn.man kann auch positiv auf sein leben zurückblicken.

    mein gott du hattest 3 freundinnen!! und alle 3 waren auch mal richtig nett zu dir!!!
    nicht jede beziehungen geht freundschaftlich auseinander, das kannst du auch hier im forum lesen...viele können mit einer trennung nicht umgehen und gefühle verwandeln sich zu hass...das ist völlig normal und eine schutzreaktion und kommt ständig vor...hat aber absolut nichts mit dir zu tun....jeder verarbeitet eine trennung anders...und wer weiß: hätte eine scheinheilige freundschaft zu den 3 damen dir nicht noch mehr weh getan?

    das mit deiner op tut mir ja leid...aber es wurde erkannt und behandelt...
    mein cousin lag letztes jahr 6 monate nach einen fahrradunfall im krankenhaus (eisenstange hat seinen schädel zertrümmert)
    und jetzt geht es ihm wieder gut...er tut mir auch leid...aber viel mehr freut er sich das er lebt! und du? du beklagst dich!! du hast doch alles super überstanden!

    du hattest schon soviel glück im leben und weißt es nichtmal

    gruß silence

    ps:@bloodstalker ganze meine meinung
     
  • Darth Kitty
    Verbringt hier viel Zeit
    513
    101
    0
    Single
    13 August 2006
    #25
    VERDAMMT noch mal! DAS WUNDER BIST DU! Es gibt keine höhere Macht, jeder hat sein Leben selbst in der Hand. Wenn du auf solch ein Wunder hoffst, dann kannst du dich nur noch in eine Ecke setzten und verrotten.
    Wunder sind nämlich, das mein Onkel schweren Darmkrebs hatte, daran fast gestorben wäre aber wieder komplett auf die Beine kommt.
    Wunder sind, das mein bester Freund und meine beste Freundin wieder zusammengekommen sind, obwohl sich beide trennten und sie sich beide unheimlich weh taten.
    Wunder sind, das der Mensch hinfällt, aber doch immer wieder und aufsteht.
     
  • Pils
    Gast
    0
    14 August 2006
    #26
    Hallo Herrmann!

    ich finde man erkennt klar, dass du dich in einer unglücklichen Phase deines Lebens befindest.
    Die allermeisten Menschen sind irgendwann mit einer schweren Krise konfrontiert.

    Lass mich kurz erklären, wie sich deine Beiträge für einen Unbeteiligten lesen: Insgesamt ist eine große Unglücklichkeit erkennbar. Vor diesem Hintergrund suchst du selektiv Einzelerlebnisse heraus, die in der Tat sehr unschön sind, was dir wieder als Bestärkung für deine Annahme dient, du wärst "verloren".
    Glücklich sein ist eine extrem subjektive Angelegenheit und in der Phase, in der du gerade steckst, gewinnen die Gedanken an schlechte Erlebnisse die Oberhand.
    Ich möchte dir das nicht vorwerfen. Ich weiß selbst nur zu gut, wie es ist, wenn man meint, dem Sumpf nicht mehr entkommen zu können.

    Ich meine nur, man erkennt dass du Einzelereignisse, die im Grunde nichts miteinander zu tun haben herausgreifst, und sie in deiner misslichen Grundstimmung radikal überbewertest und den Blick auf den positiven Rest des Lebens momentan nicht frei hast. Ich kenne das.
    In keinem Wort ist die Rede davon, dass deine Operation offensichtlich ein toller Erfolg war und du eine unangenehme Krankheit losgeworden bist.
    In keinem Wort höre ich Freude über die schönen Zeiten, die du mit deinen Mädels da hattest. Nein - diese schönen Erlebnisse dienen dir momentan nur zur Kontrastierung der üblen und finsteren Gegenwart!
    In keiner Weise höre ich Freude über kleine Dinge des Lebens, die du momentan einfch ausblendest: die Zuneigung deiner Eltern, der Umgang mit deinen Freunden, der Klang deiner Lieblingsmusik, das extrem leckere Essen beim nahe gelegenen Italiener am Ort, die schöne Athmosphäre in der Falknerei, die Schulfächer die dich (neben dem ganzen uninteressanten Zeugs) evtl. sehr interessieren, usw.
    Diese zufällige Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Versuch mal selber, dir 50 solche Dinge aufzuschreiben. Da gibts ne Menge.

    Die Hauptprobleme, die du als Ursache für deine Traurigkeit anführst scheinen folgende zu sein:



    1.)Der Split mit deiner Freundin:

    Soetwas nimmt einen mit, ich weiß. Noch dazu hat sie dir wirklich blöde Sachen an den Kopf geworfen, die dich jetzt an dir selbst zweifeln lassen. Kein Wunder bei den Gehässigkeiten. Ob du nicht gut genug im Bett warst und so ein Blödsinn. Ob du ihr nicht gut genug aussiehst, usw.
    Vergiss diese Gedanken! Bedenke: sie hatte einmal sehr wohl ihren Gefallen an dir. Nur ist das jetzt eben (warum auch immer) verflogen. Es schmerzt, lässt sich aber nicht ändern!
    Diese Weide wäre dann eben für dich abgegrast - das bedeutet für dich: auf zur Nächsten!



    2.) Probleme mit den 2 anderen Mädels der letzten 6 Monate:

    hierzu kann ich nur sagen (auch wenn es radikal klingt): Scheiß drauf!
    Du hattest mit jeder dieser Personen schöne Erlebnisse und das zählt. Behalte daran die Erinnerung.
    Dass es mit den dreien unglücklich und im Streit auseinandergegangen ist, ist zwar unschön, aber für die Gegenwart und Zukunft ohne Bedeutung.
    Ein ernsthafter Tipp: du bist viel zu lieb zu deinen Angebeteten.
    Die Mädels hier im Forum mögen mir verzeihen, wenn ich dir sage: drehe deinen Respekt vor Frauen deutlich herunter - und sie werden es dir danken! Das heißt überhaupt nicht, dass du zum Frauenhasser werden sollst. Aber die Dame muss wissen vor wem sie steht und dass sie verdammt noch mal nicht an einen weichlichen Klammeraffen geraten ist. Ganz wichtig!!
    Übrigens: es gibt viele Mitt-Zwanziger, die dich um deine sexuelle Erfahrung beneiden würden!


    3.) Probleme mit deinem Aussehen:

    als einen zentralen Punkt deiner Frustration erkennt man, dass du dich als "Klappergerüst" ohne Attraktivität siehst.
    Hierzu werde ich nicht sagen: "egal - das Aussehen ist eh wurscht." .
    Sondern: JEDER kann seinen Typ äußerlich optimieren. Mit dem richtigen Blick für deine Stärken wirst du deinen Attrativitätslevel garantiert auf ein gutes Maß bringen können.
    Nach einer so schweren Operation ist es ganz normal, dass du nicht fit bist. Aber wo steht geschrieben, dass das jetzt für immer so bleiben muss?? Nirgends!

    4.) Probleme mit deinen sozialen Kontakten/Freunden:

    es fühlt sich sicher ganz schlimm an, wie ein Häufchen Elend im Krankenhausbett zu liegen, ohne dass sich jemand nach deinem Empfinden erkundigt.
    Nur - das Unglück, dass du damit erlebt hast übersteigert deine negative Wahrnehmung gegenüber deinen Freunden. Hätten daran gedacht, wie viel dir daran gelegen hätte, dann hätten sie dich unter Garantie besser unterstützt. Ihre Unaufmerksamkeit war sicherlich blöd, aber bestimmt nicht böswillig gemeint. Ich denke es ist auch noch lange kein zwingender Hinweis auf Gleichgültigkeit!
    Rede doch mal mit ihnen darüber.

    Also das ist jetzt aber schon ein wirklich langer Post.
    Ich hoffe du nimmst dir etwas davon zu Herzen, denn ich denke es hilft dir weiter. Weder dein Alter, noch die Sachlage würden es in irgendeiner Form rechtfertigen, aufzugeben!!
     
  • Herrmann
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    Single
    14 August 2006
    #27
    hi,

    danke euch allen ür die rege beteiligung. ich werde mir einiges zu herzen nehmen und überdenken

    so far: Happiness in Darkness
     
  • sad silence
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 August 2006
    #28
    mach das .. der vorschlag von pils mit der liste ist garkeine schlechte idee...schreib alle positiven dingen in deinen leben auf

    gruß silence
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten