Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Julchen888
    Julchen888 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    vergeben und glücklich
    10 August 2012
    #1

    Ich habe Angst, dass ihm was passiert.

    Hallo ihr da draußen,

    Ich hoffe, dass irgendwer meine Nachricht liest, obwohl hier bei diesem Thema eine Zeit lang nicht mehr geantwortet wurde. Ich bin ziemlich verzweifelt, habe aber jetzt entschieden, mich mit anderen über mein Problem auszutauschen, damit es mir hoffentlich bald besser geht.

    Erst einmal zu meiner Person. Ich bin 18 Jahre alt und mit meinem Freund mitlerweile seit fast 3einhalb Jahren zusammen. Meine Liebe zu ihm wird von Tag zu Tag stärker und wir sind sehr glücklich.

    Ich bin im Moment im Urlaub in den USA und habe ihn seit 4 Wochen nicht gesehen. Am Samstag fliege ich zurück nach Deutschland und geplant ist, dass ich ihn dann nach gefühlten 100 Jahren endlich wieder in die Arme schließen kann und darauf freue ich mich schon seit dem ersten Tag meiner Abwesenheit.
    Seit ich hier bin, habe ich aber täglich Angst, dass ihm etwas passiert (sei es mit dem Auto, oder sonst irgendwas.) Da wir wegen der Zeitverschiebung nicht jeden Tag ewig lang skypen können, sondern oft nur emails schreiben, weiß ich leider nie genau, ob er immer sicher mit seinem Auto am Ziel angekommen ist (denn telefonieren und sms schreiben ist hier halt sehr, sehr teuer). Nun sind es noch 2 Tage bis ich ihn sehe- aber ich habe so große Angst, dass ihm bis dahin irgendetwas zustoßen könnte und ich ihn nie wieder in meinem Leben sehen werde! Das wäre das allerschlimmste für mich. Ich weiß, dass sich meine Ängste echt komisch anhören, aber ich habe sie leider. Das einzige was ich will ist, mein Baby am Sonntag wiederzusehen und meine Ängste zu vergessen. Was soll ich tun, damit ich endlich aufhöre, mir solche Sorgen um ihn zu machen?

    Ganz liebe Grüße

    J.
     
  • User 116075
    Meistens hier zu finden
    528
    148
    312
    vergeben und glücklich
    10 August 2012
    #2
    Hi Julchen,

    hast du diese ängste um ihn denn erst seit du in den USA bist, also seitdem ihr diese räumliche trennung für 4 wochen habt? Oder is das auch so wenn du daheim bist und er allein unterwegs ist?
     
  • gammaxy
    gammaxy (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    113
    74
    Verheiratet
    10 August 2012
    #3
    Und was hast Du davon, wenn Du ihn in zwei Tagen in die Arme schließt und in drei Tagen kommt er mit seinem Auto nicht am Ziel an?
    Daher verstehe ich deine Angst nicht, die durch die große räumliche Distanz entstanden zu sein scheint.
    Du nennst deinen Freund 'mein Baby', bist Du eher so ein Bemutterungstyp?

    Dir muss doch ganz klar sein, dass es deine Ängste sind und Du allein etwas gegen die Ängste tun musst!
     
  • daniela17
    daniela17 (23)
    Meistens hier zu finden
    1.299
    148
    246
    in einer Beziehung
    10 August 2012
    #4
    Ich kann dich so gut verstehen. Ich mach mir auch immer gleich sorgen um meinem Freund wenn wir uns länger nicht sehn. Hab auch immer Angst das ihm etwas passieren könnte.
    Aber denk positiv. Passieren kann immer etwas, egal ob du jetzt bei ihm bist oder ob du in den usa bist. Die 2 Tage wirst du schon überstehen lenk dich ab oder zähle die Stunden bis zu ihn wieder siehst. :zwinker: Und verdränge deine Ängste am besten indem du dich so viel wie möglich beschäftigst. So mach ich das auch immer.
    Bin mir sicher das du ihn gesund und munter wieder in die Arme schließen kannst:smile:
     
  • gammaxy
    gammaxy (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    113
    74
    Verheiratet
    10 August 2012
    #5
    Ängste zu verdrängen ist generell nicht der richtige Weg!
     
  • daniela17
    daniela17 (23)
    Meistens hier zu finden
    1.299
    148
    246
    in einer Beziehung
    10 August 2012
    #6
    Ja aber wie soll man denn sonst damit umgehen?
     
  • gammaxy
    gammaxy (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    113
    74
    Verheiratet
    10 August 2012
    #7
    Daran arbeiten, sich den Ängsten stellen, versuchen sich klar zu machen, dass die Ängste irrational sind, sich (professionelle) Hilfe holen...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste