Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • flash123
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    21 April 2008
    #1

    Ich werde einfach nicht dicker !!

    HAllo!!!
    Also ich habe ein kleines Problem: ICh fühl mich etwas zu dünn und frage mich, woran das liegen kann.
    Ich bin 2 m groß und wiege ca.73-74 kg, das ergibt einen BMI von ca 18 glaub ich... Das heisst es ist grade an der Grenze. ICh will aber zunehmen an Gewicht und esse schon sooooo viel wie es geht, also das ich mal ne Stunde nix esse ist schon sehr unnormal für mich xD.. dabei esse ich auch viel Süßes, fettiges eher weniger.
    ICh frage mich, warum ich nicht zunehme, wenn ich doch soviel esse!!! Wenn ich mich morgens wiege , habe ich meistens in der NAch 1 kg abgenommen und wenn ich mich vollfutter wieg ich letztendlich wieder gleich viel...
    An einer Überfunktion kann es nicht liegen ( 2x bestätigt durch Blutabnahme vor ca. 2 Jahren und ca. 2 Monaten):ratlos:

    Danke für die Antworten:smile:
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (29)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    21 April 2008
    #2
    Dafür kann es viele Möglichkeiten geben. MIr fällt da jetzt spontan ein schneller Stoffwchsel oder eine Schilddrüsenunterfunktion ein .

    Wenn es dich zu sehr stört, geh doch einfach mal zum Artzt :smile:
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.789
    298
    1.841
    Verheiratet
    21 April 2008
    #3
    Du bist 18 keine Sorge das kommt noch
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.336
    298
    1.019
    Verheiratet
    21 April 2008
    #4
    :-D so wie bei uns.... :link:


    Mit 18 war ich auch noch spindeldürr.
     
  • BABY_TARZAN_90
    Benutzer gesperrt
    1.623
    198
    528
    Verliebt
    21 April 2008
    #5
    Bei der Grösse (zwei Meter!) ist ein BMI von 18 nicht alarmierend.

    Es hängt mit der Formel zusammen, dass der BMI bei gleichen Körperproportionen mit zunehmender Körpergrösse abnimmt.
     
  • Neonlight
    Verbringt hier viel Zeit
    447
    101
    0
    nicht angegeben
    21 April 2008
    #6
    Ich würd eher mal mit Muskelaufbau versuchen..

    Ich glaube das bringt mehr.
     
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    21 April 2008
    #7
    Neulich im Fernsehen war ein Test, ein mädchen war sehr dünn und hat sich mit Süßigkeiten und Junk Food vollgestopft um zuzunehmen, da sie mit ihrem gewicht total unglücklich war.
    Dann ist sie zu einem Ernährungsberater gegangen, in den folgenden zwei Wochen sollte sie jeden Tag 40min joggen zum muskelaufbau, viel wasser trinken, keine süssen limonaden etc, gesundes Essen, also zb salat, mageres hühnchen usw.
    sie hat sich also sehr gesund ernährt, man hätte schon denken können sie will nicht zunehmen, als beobachter was sie so gegessen hat :grin: ich hab mir noch gedacht, die hat bestimmt abgenommen, aber nach 2 wochen hatte sie schon vier kilo zugenommen. vielleicht gehst du auch mal zu so einem ernährungsberater?
     
  • User 53748
    User 53748 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.189
    133
    59
    in einer Beziehung
    21 April 2008
    #8
    Oha, man mach also das gleiche wenn man zu- wie wenn man abnehmen will? ... :what:
    Weiß man den vorher in welche Richtung das dann geht? Weil eigentlich würd ich auch so handeln wie oben beschrieben, wenn ich abnehmen will ^^..
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.990
    398
    2.250
    Verheiratet
    21 April 2008
    #9
    Ich hatte das gleiche Problem wie du (nagut, ich hab es immer noch). Aber ich hab es immerhin geschafft etwa 5 bis 10kg zuzunehmen. Jetzt wieg ich etwa 65kg und bin 180cm groß. Ergibt einen BMI von etwa 20. Allerdings bin ich immer noch zu dünn.

    Es kommt nicht unbedingt auf die Menge an die du futterst, sondern auch auf das was du futterst. Um etwas zuzulegen sollte man nicht unbedingt anfangen sich schlecht zu ernähren.

    Muskelaufbau an sich ist ein guter Rat, leider sind dafür nicht alle Leute geeignet. So gehöre ich zu den Ektomorphen (Wikipedia Erklärung) Leuten. Möchte ich halbwegs sichtbar Muskeln aufbauen, dann kann ich dafür x-mal so lange trainieren wie jemand, der eher schnell Fett ansetzt.
    Was mir sehr geholfen hat waren selbstgemachte Drinks, die sahen in etwa so aus:

    0,5l Milch
    250g Quark
    Ein oder zwei Bananen
    2 Esslöffel Haferflocken

    Obst kann man natürlich auch austauschen oder mal etwas Kakau-Pulver dazu. Das ganze dann in den Mixer und weg damit.
    Davon hab ich jeden Tag zwei getrunken, sind Gesund und eine wahre Kalorien-Bombe. :smile:
     
  • coastertom
    coastertom (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Single
    21 April 2008
    #10
    Hi,

    mir ging es genauso wie dir. Hab mit meinen 1,80 meist auch so zwischen 60 und 65kg gewogen. Aber dünn habe ich mich nicht gefühlt, war eher stolz auf meinen Stoffwechsel, konnte so viel essen wie ich will und es hat nicht angesetzt :zwinker:

    Mittlerweile wiege ich an die 70kg, esse aber auch jeden Abend gesalzene Erdnüsse, die haben ne Menge kcal und hauen dementsprechen rein *g*

    Also keine Angst, irgendwann bekommst auch du einen Bauch :zwinker:

    Gruß
    coastertom
     
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    21 April 2008
    #11
    du, ich hab mir auch gedacht, das wird nie was :ratlos:
    aber der ernährungsberater hat das so erklärt, dassdu dir mit dem ganzen süßkram nur leere kalorien zuführst.

    ich könnte mir denken dass der körper das "weiss",wie er sich zu verhalten hat. er will gesunde ernährung, wenn jemand dick ist nimmt er dadurch ab und wenn er zu dünn ist nimmt er dadurch zu, damit man das ideale gewicht erreicht.
     
  • zartbitter
    zartbitter (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 April 2008
    #12

    Und über die Hälfte der Bevölkerung ist übergewichtig weil wir uns zu gesund ernähren? Oder wie?...
     
  • Yue
    Yue (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Single
    21 April 2008
    #13
    Hab bis vor kurzem auch so um die 57kg bei 1,78m gewogen und wollte zunehmen, was mir aber bis jetzt relativ schwerfällt.

    Es gibt halt Menschen, die haben das "Glück" nicht zunehmen zu können oder es da sehr schwer haben, genauso wie manche bei einem Schokokeks sich direkt aufblähen.

    Bei mir schieb ich es auf den asiatischen Teil der Familie, die allemal recht schlank sind, also dass da genetische Faktoren eine große Rolle spielen.
     
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    21 April 2008
    #14
    frag nicht mich, frag einen ernährungsberater! ich habe gesagt ich hab das im fernsehen gesehen.
    ich kanns mir doch auch nicht wirklich erklären.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.451
    348
    4.816
    nicht angegeben
    22 April 2008
    #15
    Wenn der Körper sich so standhaft "weigert" zuzunehmen, sollte man es vielleicht lassen. Manche Leute sind halt einfach überdurchschnittlich schlank und da kann man auch nicht viel gegen machen. Im Alter wird man meist noch schnell genug dicker.

    Sport/Muskelaufbau bringt da auch nur sehr bedingt was, erstens mal haben Leute mit sehr dünnen Körperbau es meist sehr schwer Muskeln aufzubauen, zweitens verbraucht man durch Training und mehr Muskeln noch mehr Kalorien, so dass das auch nicht unbedingt zum Erfolg führt.
     
  • Beelion
    Beelion (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    103
    1
    Single
    23 April 2008
    #16
    für muskelaufbau muss man ebenfalls zunehmen :zwinker:
    der körper bracuth was zum umwandeln -> noch mehr essen :zwinker:


    mir fallen noch spontan diese "weight gainer" ein aber naja nicht jedermanns sache...
     
  • Lily87
    Gast
    0
    23 April 2008
    #17
    Ich bin jetzt noch spindeldürr... meinst Du, dass ich auch zunehmen werde?:eek: :geknickt: :kopfschue

    :grin:
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    23 April 2008
    #18
    Damit stimme ich mit Dir überein. Ich hatte mal in der Jugend kurzzeitig Kraftsport gemacht, und hatte in der Tat auch etwas an Muckis zugelegt. Nur: Im Gesamten hab ich kaum zugenommen und bin auch nicht in die Breite gegangen, aus 'dünn' wurde eher 'drahtig'.
    Mit 18 wog ich 57 kg - heute hab ich 10 kg mehr. Woran liegt das? Alter, Physische Arbeit, regelmässiger Sport? - ich denke, da spielen viele Faktoren zusammen.

    @TS: Du bist noch jung, und da kann sich noch alles ändern. Ich bin für meinen Teil überzeugt, dass Du langsam aber sicher etwas zunimmst, denn mit 18 ist die Körperentwicklung noch lange nicht abgeschlossen. Und das ist wiederum von Mensch zu Mensch verschieden.
    Ich sag nur eins: Besser zu wenig als zuviel auf den Rippen:zwinker:
     
  • Fallen4ever
    Benutzer gesperrt
    11
    0
    0
    nicht angegeben
    23 April 2008
    #19
    Naja..bei nem 2m Mann sieht dürr richtig komisch aus :grin:

    Mein bester Schulkollege ist 1,97m und wiegt so 73-75kg..naja der frisst alles mögliche aber nimmt net zu..kp versuchs mit muskelaufbau :zwinker:
     
  • neverknow
    neverknow (29)
    Meistens hier zu finden
    1.096
    133
    27
    Single
    23 April 2008
    #20
    Off-Topic:
    Eure Probleme hätte ich gerne :cry: :zwinker:


    Oh, und ich find dünne / schlaksige Männer sehen ganz und gar nicht komisch aus, im Gegenteil :link:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten