• Leichner
    Leichner (50)
    Benutzer gesperrt
    17
    3
    9
    in einer Beziehung
    21 Februar 2015
    #1

    In Waschmaschine Schimmel und Mief, wer hatte es schon?

    Hallöchen :smile: Ich hab' mal eine Frage.

    Hab' mir eine gebrauchte Waschmaschine geholt und sie funktioniert einwandfrei. Hab' sie vorher auch schon durchlaufen lassen, ehe ich Wäsche wusch.

    Ich habe durch einen ganz üblen Geruch in der Trommel festgestellt, dass sich Schimmel innen befindet. Wo man die Schublade aufmacht für die Waschmittel. Also dahinter quasi im Innenraum.

    Hatte das schon jemand und wie habt ihr das gehandhabt?

    Reicht es, wenn ich es mit Essig bekämpfe und damit einmal durchlaufen lasse?
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.188
    398
    4.945
    nicht angegeben
    21 Februar 2015
    #2
    Joah wenn man die Schublade länger nicht saubermacht, passiert das.
    Bei Rossi oder DM gibts Maschinenreiniger. Da nimmt man die Schublade raus, weicht die mit einem TEil des Reinigers ein, kippt den Rest dann in die Maschine und lässt sie durchlaufen.
    Sollte man auch so zwei mal im Jahr machen und auch alle paar Monate mal auf 95 Grad durchlaufen lassen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Popkiss
    Gast
    0
    21 Februar 2015
    #3
    Genau, alle Einzelteile reinigen und anschließend im heißesten Programm mal ohne Wäsche durchwaschen, wie man es mit einer neuen WaMa auch machen sollte. :smile:
    Ich würde auch mal allen Dreck aus dem Fusselsieb holen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Leichner
    Leichner (50)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    17
    3
    9
    in einer Beziehung
    21 Februar 2015
    #4
    An der Schublade ist an sich nichts dran, werde ich aber trotzdem mal einweichen. Schaden kann es nichts.
    Hab' die Maschine auch schon leer auf Kochwäsche durchlaufen lassen, allerdings ohne Essig oder Reinigungsmittel.
    Danach roch es allerdings wieder.
     
  • Toffi Fee
    Gast
    0
    21 Februar 2015
    #5
    Falls du einen Frontlader hast, auch mal das Bullauge mit allen Rillen und Dichtungen gründlich putzen! Wir haben uns letztens gewundert, wo die schwarzen Streifen auf unserer Wäsche herkommen... :ashamed: ja, haben die Maschine gebraucht übernommen, und auch nie dran gedacht, dass man die regelmäßig putzen muss. :whistle: Haben dann alle Rillen und Dichtungen am Bullauge gründlich ausgewischt und da kam einiges raus, das hat sich also definitiv gelohnt! :zwinker:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 21 Februar 2015 ---
    Braucht man dazu wirklich extra Waschmaschinen-Reiniger? Kann man das nicht auch mit normalem Waschmittel, Essig oder sowas machen?
    Sorry, ich hab echt keine Ahnung davon - bis vor Kurzem wusste ich auch nicht, dass man die Maschine ab und zu auf Kochwäsche durchlaufen lassen muss...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Pinguinkind
    Öfters im Forum
    341
    68
    199
    Verlobt
    21 Februar 2015
    #6
    Schimmel in der Maschine kannte ich noch nicht, aber klar kann das passieren. Da ists am besten, die Teile einzeln zu reinigen und dann im heissesten Waschgang zu waschen.

    Ansonsten: Wenn es nur n übler Geruch ist, dann liegt das meist an den Bakterien, die sich auch in Nasser Wäsche ansieseln. Das kriegt man dann auch am besten mit heiss waschen raus.
     
  • User 63857
    User 63857 (56)
    Sehr bekannt hier
    797
    178
    557
    Single
    21 Februar 2015
    #7
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.188
    398
    4.945
    nicht angegeben
    22 Februar 2015
    #8
    Die Reste vom normalen Waschmittel lassen die Maschine ja so gammeln - zusammen mit den Bakterien, die sich in dem Schmodder vermehren.
    Mit normalem Essig hab ichs auch schon mal probiert, ich weiß aber nicht, ob der die Dichtungen angreift. Und ich riechs nachher an der Wäsche (obwohl es angeblich nicht riechen soll).
    Gibt auch Leutchens, die zu normaler Wäsche statt Weichspüler und als Zusatzpflege für die Maschine nen Schuss Essig geben. Find ich persönlich aber auch... bäh.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.433
    598
    5.515
    Single
    22 Februar 2015
    #9
    In normalem Waschmittel ist doch heute schon so viel Entkalker drin, dass man normalerweise kein Essig/Calgon/Weichspüler whatever braucht.

    Man sollte grundsätzlich auch nach dem Waschen die Maschine offen stehen lassen (und das Fach für das Waschmittel ebenfalls offen/ausgezogen), damit es vernünftig trocknet.
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.188
    398
    4.945
    nicht angegeben
    22 Februar 2015
    #10
    Du kennst unser Wasser nicht :whoot::grin:
    Es geht ja auch nicht in erster Linie um Enthärter, sondern um Maschinenreinigung.

    Ja, das mit dem offen stehen lassen ist auch wichtig. Stimmt. Ich wisch zusätzlich nach jeder Wäsche von innen über Tür und Dichtung, weil sich da bei unserem Modell immer viel Wasser sammelt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    22 Februar 2015
    #11
    Ich würde ja Fruchtsäuren benutzen, Zitrone zum Bleistift.

    Aber alles was bei 90° noch überlebt wird wohl mit handelsüblichen Mittelchen nicht behandelbar sein. Schimmel an Wänden bekämpft man ja auch nicht mit Essig oder Alkohol oder "Schimmelentfernern." Vielleicht mal bei einem Reinigungsladen nachfragen, die sollten nötiges Fachwissen besitzen - immerhin verdienen die ja mit Reinigung ihre täglich Brot.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 15875
    Meistens hier zu finden
    922
    128
    226
    Single
    28 Februar 2015
    #12
    Das ist eine Konsequenz des Öko-Kaltwaschwahns. Gerade in Verbindung mit Flüssigwaschmitteln erzeugt man dann schnell Stinkeschmodder; der sich im Zulaufsystem also das Rohr- und Svhlauchwirrwarr zwischen Wasvhmittelschubkade und Bottich ansammelt. Diese leeren Kochwaschgänge bringen daher nichts, weil ja nur das Wasser welches im.Bottich steht erwärmt wird. Es könnte evtl. etwas helfen, wenn du langsam zwei bis drei Liter Zitronensäure durvh den Einspülkadten in die Masvhine kippst.ch weiß aber nicht ob so richtig versiffte Schläuche wieder sauber bekommt.

    Ansonsten kann man auf ExtraNasvhinenreinigungsprogramme gänzlich verzichten wenn wenn man einfach regelmäSig mit vernünftigen Temperaturen wäscht, also 60° oder mehr.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten