Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    30 November 2004
    #1

    Initiative vs. Belästigung

    Moin Leutz,

    ich frag mich grad, wo bei euch die Grenze zwischen gewollter Initiative und unangenehmer Belästigung liegt.

    Bei der Mehrheit der Frauen scheint es doch so zu sein, dass sie vom Mann Initiative erwartet. Ergo, erste Anmache ist wohl selten bereits Belästigung, sondern sogesehen ein notwendiger Schritt. Oder gibt es hier Frauen, die Anmache bereits als Belästigung empfinden? Übrigens, ich mein hier keine plump sexuelle (hey baby, willst du?) sondern gehen wir einfach davon aus, dass es unverbindlich ist aber dennoch direkt Interesse zeigt.

    Schreibt mal was dazu. Was haltet ihr für nett, oder sogar schmeichelnd und wann wirds Belästigung?

    Gruss Uwe
     
  • Iya
    Iya
    Gast
    0
    30 November 2004
    #2
    Ich denk mal belästigend wird etwas dann, wenn der (ich sag einfach mal Mann, kann natürlich auch von ner Frau ausgehen) Mann weiter geht als die Frau es will - und wenn sie es zu verstehen gibt.
    Also wenn zum Beispiel ein Mann eine Frau anspricht, sie reagiert abweisend und sagt ihm er soll sie in Ruhe lassen. Wenn ers nicht tut oder vllt sogar noch mehr versucht sie anzubaggern fängts für mich an in die Belästigung zu gehen.

    Und ntaürlich Dinge wie zB jemanden einfach so angrabschen (auf ner Party oder was sehr beliebt ist in der Ubahn ^^)
     
  • glashaus
    Gast
    0
    30 November 2004
    #3
    Ich empfinde alles nett was im weitesten Sinne unverbindlich. Wenn einer gleich mit Sprüchen und Anmachen und dicken Komplimenten anrückt, empfinde ich das als aufdringlich. Ansonsten habe ich nicht dagegen wenn mich jemand anspricht und sich einfach nur freundlich unterhalten will.
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    30 November 2004
    #4
    kann ich mich eigentlich nur anschließen..
     
  • 30 November 2004
    #5
    Ich denke das man(n) mit einem guten gesunden Menschenverstand in der Lage in der eine Frau bzw. Mann sich belästigt fühlt selbst gut einschätzen kann und mögliches Desinteresse sowie Abneigungen hinnehmen muss. Sollte es trotz klarer Anzeichen auf Desinteresse an der interessierten Person zu wiederholten nicht gewollten Dialogen und unsittlichen Bemerkungen kommen,würde ich von Belästigung in sexueller Form ausgehen!!!

    LG CaSSini
     
  • Cake
    Cake (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 November 2004
    #6
    Kein physischer Kontakt bei der Anmache.
    Nein ist nein und nicht vielleicht.

    Dann kann man, glaube ich, nicht als Belästiger gesehen werden.

    Ist aber unglaublich, wieviele Typen diese einfachen Regeln nicht einhalten.
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    344
    101
    0
    Single
    30 November 2004
    #7
    Klar, Belästigung wirds dann, wenn er etwas tut, was sie nicht will. Soweit ist die Lage wohl unumstritten.

    Problematisch wirds beim: "und sie ihm das auch zeigt",
    denn Männer und Frauen drücken sich schon verschieden aus (auch körperlich) und verstehen sich deshalb nicht immer ganz. Also, kann man es ihm wirklich Übel nehmen, wenn ers nicht merkt? Ist die Sprache der Frau immer klar? Und ist nicht das sogar manchmal Absicht? (Ich red jetzt hier nicht von der unzweifelhaften Ohrfeige) Zum Flirten gehört doch auch das Spiel von abweisen und ranlassen. Welche Frau will schon leicht zu haben sein? Welcher Mann bekommt keine Angst, wenn sie ihn zu einfach ran lässt?

    Kompliziert, kompliziert, Was wären bei euch z.B. KLARE Zeichen von Interesse, was wären Zeichen von Desinteresse? Ja, und welche könnten beides heissen?

    Gruss Uwe
     
  • Cake
    Cake (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 November 2004
    #8
    Klar, gehört abwarten dazu. Aber wenn sie sagt: jetzt lass halt mal gut sein, dann heißt es eben gut sein lassen und nicht: aber wiesso denn, komm schon, ich geb dir noch einen aus.
     
  • engel193
    engel193 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    498
    101
    0
    Verheiratet
    30 November 2004
    #9
    Hab vor zwei Jahren sogenanntes Stalking über mich ergehen lassen. Der Typ hat ständig Briefe geschrieben u. mich bei der Arbeit abgefangen. Wär für ne Beziehung mit mir über Leichen gegangen (seine Worte).
    Auf klare Worte, eindeutig ohne Umschweife, dass ich nichts von ihm will, hat er nicht reagiert. Erst, als mein Chef das in die Hand genommen hat.

    Meiner Meinung nach muß man sein Desinteresse klar u. deutlich ausdrücken u. nicht nur in irgendeiner Weise andeuten in der Hoffnung, dass der andere vielleicht drauf kommen könnte, dass ich nichts von ihm will.
     
  • Cake
    Cake (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 November 2004
    #10
    Ja, klar, das sollte man tun. Aber gerade bei Stalkern, ist es doch häufig so, dass die total in einer Traumwelt leben und sich z.B. einbilden, man hätte nur Angst vor seinen eigenen Gefühlen und müsste halt von der unbändigen Liebe des Stalkers überzeugt werden. Echt psycho. Du tust mir total leid, sowas nimmt einen bestimmt ganz schön mit!
     
  • 30 November 2004
    #11
    Du kannst aber das krankhafte Stalking nicht mit dem Beitrag des Autors in Verbindung bringen,Stalking ist die extremste Form von Aufdringlichkeit und Belästigung!

    LG CaSSini
     
  • Damasus
    Gast
    0
    30 November 2004
    #12
    Ich sehe es ziemlich andersrum.

    Eine Frau anzusprechen und ihr relativ schnell klar machen, dass man evt. mehr von ihr will, finde ich eher weniger aufdringlich.

    Sich langsam und schrittweise immer mehr "anzunähern", finde ich schlimmer. Dann ist Frau am Anfang nett, weil der Typ ja nur ein wenig plaudern will. Irgendwann merkt sie dann aber, dass der Mann mehr will und dann kann es mühsam werden, ihn abzuschütteln. Weil ein Typ oft nicht verstehen kann, warum die Frau am Anfang nett ist und dann auf einmal abblockt. Er sieht seine Hoffnungen bestätigt, also wird er "kämpfen". Ihm dann noch die Grenze aufzuzeigen, wird schwierig.

    Primitive Anmachen finde ich auch nicht gut, aber eine Anmache die die Schlinge immer enger zieht, finde ich auch nicht unbedingt besser.

    Wahre Worte.
     
  • 0x2B|~0x2B
    Gast
    0
    30 November 2004
    #13
    meine schwester fühlt sich schon belästigt, wenn einer sie im bus anstarrt... dann setzt sie ihr fieses gesicht auf und glotzt so unfreundlich zurück, damit die nicht angemacht wird :smile:
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    30 November 2004
    #14
    Alles was mit körperlichem Kontakt zu tun hat und ich ausdrücklich zu verstehen gegeben habe, dass ich kein Interesse habe, empfinde ich als Belästigung.

    Ansonsten bin ich eher genervt, fühle mich aber nicht belästigt, z.B. dann, wenn mich ein Typ den ganzen Abend durch die Disse verfolgt, obwohl ich schon beim ersten Versuch gesagt habe, ich würde nix wollen oder gar nicht erst reagiert habe. Keine Reaktion ist für mich auch eine und die gilt auch und hat nicht als "vielleicht später" aufgefasst zu werden.

    Im Übrigen mache ich nie dieses "ranlassen-weggehen-ranlassen"-Spielchen, auch wenn das vielleicht zum Flirten gehörten könnte (wobeis ja eben dann heikel wird). Hab ich Interesse, mach ich sofort mit, hab ich keines, mach ich nicht mit. Ganz einfach. Aber keine Ahnung, kann durchaus sein, dass ich da eher ne Ausnahme bin und das weiss der andere ja nicht :confused:
     
  • Alex20m
    Gast
    0
    30 November 2004
    #15
    Also würdest einem, obwohl er bei dir keine Chance hat, ihm dies nicht direkt sagen. Mich interessiert eben wie eine Frau diese Abneigung zeigt, bzw. noch interessanter: wie zeigt sie, dass sie interesse hat ohne es direkt zu sagen.
    Ein paar Beispiele aus der Dsico, Bar, Alltag wären echt toll.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    30 November 2004
    #16
    Belästigung ist es dann, wenn er schon eine deutliche Abfuhr bekommen hat oder ein paar weniger deutliche :zwinker:

    Anmache (nett, einfach hallo sagen oder so) ist keine Belästigung :smile:

    Abneigung zeige ich dadurch, dass mein Blick abschweift, gelangweilt wird oder, dass ich mich einfach umdrehe mitten im Gespräch, mit einem Anderen flirte usw.

    Interesse - ich gucke ganz oft zu ihm rüber und schau meistens weg, sobald er in meine Richtung guckt (peinlich, aber wahr... :grin:), lächle ihn ganz oft an, schaue ihn "fasziniert" an usw. :jaa:

    ach ja, und natürlich, wenn ich über seine Witze lache :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste