Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Himmelblau87
    Ist noch neu hier
    4
    1
    0
    Single
    25 Februar 2018
    #1

    Ist ein wenig Rücksicht zu viel verlangt?

    Hallo,

    es geht um eine Kollegin von mir, wir kennen uns einige Jahre, haben uns letztes Jahr angefreundet und waren ein paar mal zusammen weg.
    Ich hatte mich in sie verliebt, es ihr auch vor ca einem halben Jahr gesagt, sie hat es ganz locker aufgefasst, meinte das sie es geahnt hat, es ihr Leid tut, mich als Menschen gerne mag.
    Unsere Freundschaft ist etwas weniger geworden, aber ich war trotzdem der Ansicht das sie mich mag, haben weiter geschrieben bei WhatsApp und sind auf Arbeit gut klar gekommen, sie umarmte mich weiter zur Begrüßung und Abschied, wie immer.

    Jetzt was ich total taktlos finde, Ist, dass sie auf Arbeit in meiner Anwesenheit vor anderen Kollegen raushaut das sie einen Freund hat.
    Wohlgemerkt, ich war dabei und sie weiß das ich sie noch liebe, all die Male wo wir geschrieben oder geredet haben hat sie es nie erwähnt, ein paar Tage zuvor hatten wir noch geschrieben und es ging im weitesten Sinne um das Thema und sie hat nichts erwähnt.

    Es geht mir nicht darum das sie sich rechtfertigen muss, aber es auf Arbeit zu erfahren, ohne Rückzugsmöglichkeiten wo ich den Rest des Tages wie ein Zombie eingelaufen bin, war nicht gerade einfühlsam und ich dachte sie mag mich als Freundin, zumindest hat sie immer so getan.
    Einfach eine kurze Erwähnung bei WhatsApp zB wäre echt ein feiner Zug gewesen, da hätte ich es in ruhe sacken lassen können.

    Dann hat sie mich an Valentinstag zu ner Weiterbildung an der wir teilnehmen sollten mitgenommen und sie erwähnt echt diesen Tag, sie meinte dass andere jetzt Rosen und Herzchen bekommen und wir müssen zu ner Weiterbildung.
    Ich frage mich echt was das soll.

    Ein paar Tage später sprach sie mich denn an ob alles OK sei, ich bin ja auch irgendwie blass, meinte sie.

    Kann sie sich nicht denken was los ist?

    Ich hatte nie das Gefühl das sie unsensibel ist, jetzt kommt es mir aber sehr wohl so vor.
     
  • froschteich
    Sorgt für Gesprächsstoff
    399
    43
    227
    Verheiratet
    25 Februar 2018
    #2
    Nein, ich finde, dass sie das genau richtig macht.

    Du weißt, dass sie kein Interesse hat und dir da extra zu gestehen oder dich groß zu informieren, dass sie jetzt eine Beziehung hat würde dir sehr viel mehr Raum und "Recht" einräumen als es logisch oder angebracht wäre.
    Ihr seid Freunde und Arbeitskollegen und sie ist dir da schlichtweg keine Rechenschaft schuldig und es wäre meiner Meinung nach eher unangebracht deswegen auf dich Rücksicht zu nehmen, damit würde sie dir nur eine Sonderstellung einräumen, die du gar nicht in ihrem Leben hast - die wünschst du dir ja nur.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 14
    • Interessant Interessant x 2
  • User 27300
    User 27300 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    101
    Single
    25 Februar 2018
    #3
    Sie hätte vielleicht etwas einfühlsamer sein können und es, so ihr den aktuell Kontakt über WA habt, in einer ruhigen (privaten) Minute erwähnen können. Aber ein Verpflichtung dazu besteht in meinen Augen ihrerseits nicht.

    Ansonsten halt eine blöde Situation für dich, wenn du verliebt bist, sie die aber klipp und klar sagt, dass da nichts ist. Darum, meine Meinung: Never fuck with the company! :schuettel:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 67523
    User 67523 (41)
    Sehr bekannt hier
    1.154
    168
    394
    nicht angegeben
    25 Februar 2018
    #4
    Ich finde Froschteich's Antwort zwar etwas hart, aber in der Sache schon richtig.

    Und ja - lass die Finger von Frauen in der Firma, selbst in einer Grossfirma, wo ihr in anderen Abteilungen arbeitet, wenn Du nicht ohnehin vorhast oder mindestens erwaegst, die Stelle zu wechseln.

    Und was jetzt vielleicht auch etwas hart toent: Doch Du bist 30, und mit 30 sollte man einen gewissen Realismus aufweisen.
    Wenn ein Teenager nach so was am Boden zerstoert ist, ok - mit 30 besser nicht mehr.

    Generell: in allen solchen und aehnlichen Situationen bin ich nicht automatisch bereit, den Vorwurf von Taktlosigkeit an sie einfach so hinzunehmen.
    Es kann auch andere Motive gegeben haben, falls sie es bewusst gemacht hat, um Dir etwas mitzuteilen. Naemlich zum Beispiel, dass sie gewissermassen Angst hat vor Deiner Reaktion, wenn sie es Dir unter 4 Augen mitteilt, und die Anwesenheit der Arbeitskollegen ihr Schutz gibt.
    Vielleicht hat sie auch in Wirklichkeit keinen Freund, aber sie will einfach, dass Du aufhoerst, weil, was vernuenftig waere, sie nicht im Team einen Freund haben will, und sie vielleicht sogar den Eindruck hat, dass Deine Avancen ihr beruflich schaden.

    Du solltest solche Motive nicht a priori ausschliessen.

    Zu ihrem weiteren Verhalten, der Nachfrage etc.: Es kann schon sein, dass sie sich vielleicht schlecht fuehlt, es aber trotzdem machen wollte/musste. Du kennst solche Situationen sicher selbst: Du musst eine Entscheidung treffen, um ein Dilemma zu loesen, und die gewaehlte Option tut Dir nur etwas weniger weh als die verworfene Alternative.

    Edit:
    (ich sah erst jetzt, dass Du weiblich bist, hatte automatisch angenommen, dass Du ein Mann bist. Entschuldigung!
    Es aendert aber meine Meinung dazu nicht gross, es macht es hoechstens noch etwas klarer, da sie ja anscheinend auf Maenner steht.)
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Himmelblau87
    Ist noch neu hier Themenstarter
    4
    1
    0
    Single
    25 Februar 2018
    #5
    Ich bin halt nur enttäuscht, sie hat gesagt das sie mich gern mag und ihr unsere Freudenstadt wichtig ist, das sie mir vertraut und dann lässt sie mich auflaufen und interessiert sich anscheinend nicht für meine Gefühle, wie es mir geht.

    Ihr erwähnen von Valentinstag und zu fragen was denn los ist als ich mich etwas distanzierter gegeben habe, fühle sich an wie sticheln.
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.501
    598
    10.785
    in einer Beziehung
    25 Februar 2018
    #6
    Ich habe das Gefühl, dass du das "Ich mag dich als Mensch" nicht auf der freundschaftlichen Ebene gesehen hast sondern dir Hoffnungen auf mehr gemacht hast.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.489
    398
    4.177
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2018
    #7
    Kann man aber auch so interpretieren, dass sie eben davon ausging, dass "Ich mag dich als Freund" bei dir angekommen ist und dass es dann kein Problem mehr darstellt, über ihre Beziehung zu sprechen. Weil sie dir ja vertraut...
    Ja, strotzt alles nicht vor Empathie, da hast du schon Recht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1
  • User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.361
    198
    828
    nicht angegeben
    25 Februar 2018
    #8
    Im „Normalfall“ - also für mich - ginge das sowieso nicht, einfach von Liebe auf Freundschaft umzuswitchen. Auch Du schaffst es nicht, hast aber eingewilligt. Das war unaufrichtig von Dir. Aber menschlich und sehr nachvollziehbar. Ein kleines bisschen Nähe und auch eine besondere Bedeutung immerhin als platonische Freundin, da sagt man nicht nein.
    Ich vermute, dadurch, dass Du eine Frau ist und sie nicht im geringsten homosexuell, fällt ihr überhaupt nicht auf dass Du halt eine Verehrerin bist. Ich könnte mich zugegebenermaßen da auch sehr schwer hineinversetzen. Wüsste ich es von einem Mann, wäre mir seine Gegenwart unangenehm. Aber eine Frau tüte ich nicht in die Kategorie „potentiell möglich“ ein.
    Generell würde ich sagen: die Freundschaft zurückschrauben, und zwar zu Deinem Schutz.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • froschteich
    Sorgt für Gesprächsstoff
    399
    43
    227
    Verheiratet
    25 Februar 2018
    #9
    Das Problem ist, dass du in sie verliebt bist und in alles sehr viel mehr reinterpretierst, als da eigentlich ist (wie es Verliebte nunmal machen).

    Jetzt mal objektiv betrachtet: Findest du es wirklich unsensibel oder kann es Sticheln sein, wenn Person A Person B fragt, ob alles okay ist weil man blass ausschaut? Das ist doch eine ganz normale und eigentlich sehr nette Frage.

    Auch das mit dem Valentinstag ist doch einfach Gerede unter Freunden, oder soll sie nie wieder in eurem Leben irgendetwas sagen, das entfernt etwas mit Liebe oder Sex zu tun hat?

    Wie schon jemand geschrieben hat: Du hast dieser Freundschaft zugestimmt. Sie verhält sich ganz normal freundschaftlich. Wenn das zu viel für dich ist oder dir das so weh tut, dann musst du einen Weg finden, um mehr Abstand zu ihr zu gewinnen.
    Bei ihr sehe ich da allerdings keine Schuld, sie hat sich klar positioniert und verhält sich ganz normal dir gegenüber. Das Problem ist halt, dass du nicht ganz normal von ihr behandelt werden willst. Ändern kannst du das aber leider nicht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • rebelion
    Ist noch neu hier
    30
    6
    1
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2018
    #10
    Die Frau hat dir klipp und Klar angedeutet, das sie einen Freund hat.
    Sie findet es süß das du Gefühle für sie hast, wusste aber wahrscheinlich nicht wie sie dich korben soll.Deshalb erwähnt sie ihren Freund, damit du bescheid weißt.
     
  • wild_rose
    Verbringt hier viel Zeit
    1.728
    88
    429
    in einer Beziehung
    25 Februar 2018
    #11
    Off-Topic:
    :hmm:
     
    • Witzig Witzig x 4
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.975
    288
    2.847
    Verliebt
    25 Februar 2018
    #12
    Geil! Das ist ungefähr so wie zu sagen, man hätte nen schwarzen Schimmel gesehen...xD

    Zum Thema: Ich finde es völlig ok, wie sie sich verhält. Würde sie sich wegen dir jetzt anders verhalten und nicht sowas völlig normales tun, wie ihren Partner mal bei Kollegen erwähnen, würde sie sich einschränken, nur weil du Gefühle für sie hast. Und warum sollte sie das tun?!
    So ist es.
    Außerdem erwarte ich ja von erwachsenen Menschen, dass sie in der Lage sind, mit einer Abfuhr umgehen zu können. Liebeskummer mag weh tun, aber es gibt doch nun wirklich weitaus schlimmere Dinge, die man durchmacht... Zumal zwischen euch doch nicht mal was lief und du auch schon eine ganze Weile wusstest, dass sie für dich nichts derartiges empfindet.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 25 Februar 2018 ---
    Den Korb hat die TE von ihr doch schon vor einem halben Jahr gekriegt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Februar 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • rebelion
    Ist noch neu hier
    30
    6
    1
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2018
    #13
    Sie hat erwähnt, das sie einen Freund hat. Das war auch ihr Ziel, das er hört, das sie jemanden hat, und nichts von dem TE will.
     
  • wild_rose
    Verbringt hier viel Zeit
    1.728
    88
    429
    in einer Beziehung
    25 Februar 2018
    #14
    Also erstens ist die TE eine Sie, und zweitens war das auf das "klip und klar angedeutet" bezogen. Das ist einfach ein Wiederspruch in sich. Entweder etwas ist klar oder es ist angedeutet. Beides geht nicht. Heißt Oxymoron.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • rebelion
    Ist noch neu hier
    30
    6
    1
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2018
    #15
    Macht sie sich immer noch Hoffnungen obwohl sie nichts von ihr will? deshalb macht sie das auch wahrscheinlich. Sie will vom ihm nichts, deutet an,dass sie einen freund hat, und das sich nichts ändern wird bezüglich ihrer Entscheidung.
    wahrscheinlich steht sie nicht mal auf Frauen.
     
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.975
    288
    2.847
    Verliebt
    25 Februar 2018
    #16
    Wer ist er?! Die TE ist weiblich...
    Und die TE wusste zwar vor 6 Monaten noch nix von der Beziehung ihrer Kollegin, wohl aber bekam sie da schon einen Korb von ihr.
    Mein Zitat mit dem Schimmel war doch nur hierauf bezogen:
    Das ist ein Widerspruch. Entweder sagt man was klipp und klar oder deutet etwas nur an... Beides zugleich geht nicht.^^
     
  • rebelion
    Ist noch neu hier
    30
    6
    1
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2018
    #17
    DARUM macht sie das ja auch. Sie will von ihr nichts und erwähnt deshalb ihren Freund die ganze Zeit
     
    • Witzig Witzig x 1
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.975
    288
    2.847
    Verliebt
    25 Februar 2018
    #18
    Sie macht sich immer noch grundlos Hoffnungen, das ist richtig. Allerdings denke ich nicht, dass ihre Kollegin wegen der TE ihren Freund erwähnte. Möglich zwar, aber mMn eher unwahrscheinlich, da 1. die TE ja nur eine Kollegin ist und nicht die Wichtigkeit in ihrem Leben hat, dass sie wegen ihr groß überlegt, was sie mit den anderen Kollegen vor der TE so redet und
    2. hat sie der TE ja auch schon klar gemacht, dass sie nix von ihr will.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 25 Februar 2018 ---
    Die ganze Zeit?!:confused: Wo steht denn, dass das ständig vorkommt?!
    Nee ich denke nicht, dass ihre Kollegin sich da so einen Kopf um die TE macht. Sie sind doch nur Kolleginnen, da würd ich mir auch keinen Kopf machen, ob ich sowas jetzt laut sagen sollte oder nicht...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • rebelion
    Ist noch neu hier
    30
    6
    1
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2018
    #19
    Ich habe DAS GLEICHE mit einem Typen gemacht, welcher was von mir wollte aber ich von ihm absolut gar nichts. Deshalb habe ich ihm, aus Verzweifelung, schon unter die Nase gerieben, das ich einen Freund habe und nichts von ihm möchte.
    Der arme war mehrere Jahre in mich verliebt :frown:
    Kann sein das die Frau genau das gleiche gerade macht...
     
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.975
    288
    2.847
    Verliebt
    26 Februar 2018
    #20
    rebelion Klar kann das sein, aber ich halte es wie gesagt für unwahrscheinlich. Mir fällt gerade niemand ein, der sich wegen einer Kollegin so einen Kopf machen würde in der Situation. Und die Kollegin der TE hat ja keinen Grund, verzweifelt zu sein wegen der TE bzw. ihrem amourösem Interesse an ihr.
    Ehrlich gesagt versteh ich auch nicht, wie man verzweifelt sein kann, nur weil jemand unglücklich in einen verliebt ist... Solange der einen nicht stalkt, wär das nix, was mich belasten würde. Und gäb es Stalking, würde ich zu anderen Mitteln greifen, um so jemandem loszuwerden...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste