• Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    27 Februar 2003
    #21
    @ Salina

    Wow du schockst mich du bist 16 und schreibst so erwachsen...:ratlos: respekt.

    Ja mag sein dass du recht hast mit meinen Selbstzweifel...ich bin ein komischer Mensch es dauert immer sehr sehr lange bis ich mich verliebe aber wenn...dann richtig und irgendwann mache ich mich immer wieder abhängig. Bei meinem jetzigem Freund wollte ichs das vermeiden aber es ist wieder passiert.

    Und worum es mir geht?
    Einfach um ihn als diese ganzen sms und so kamen hat mir das gezeigt er denkt an mich und hat den starken Drang mir zu schreiben nun ist der Drang weg logisch macht mich das ein bissel traurig.
     
  • Salina
    Gast
    0
    27 Februar 2003
    #22
    Ähm.... 16? *insProfilguck*: 24 July 1981 *puh* *aufatme*
    Bin 21.....
    Hast Dich wohl ein wenig verrechnet.... ;-)

    @Thema:
    Wie gesagt, versuche Dir – notfalls mit aller Gewalt *lach* - immer wieder vor Augen zu halten, dass er mit DIR zusammen ist, er WILL das so. Schreibt er mal nicht – tja, dann halt später. Er will Dich doch nach wie vor! Du musst Dir einfach darüber klar werden, dass Du mit diesen ständigen Streitereien, diesem Vorwürfe-machen wenn er sich mal nicht meldet, Du eurer Beziehung keinen Gefallen tust!
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    27 Februar 2003
    #23
    Nee sorry hab dich verwächselt mit einer hier im Forum die am selben Tag wie ich geburtstag hat upppsss :eek:
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2003
    #24
    *ggg* wiiiiir drehen uns im Kreise, jaja.

    Eines is wichtig, und das sag ich jetzt eh schon seit ner halben Ewigkeit: du mußt lernen zwischen "Weltuntergang" und "normalem Lauf der Dinge" zu unterscheiden. Wenn du aus zweiterem immer ersteres machst, wirst du kaum irgendwann ne ruhige Minute in einer Beziehung finden.
     
  • Angelina
    Gast
    0
    27 Februar 2003
    #25
    @Sabrina

    Ja doch ich versteh dich ja auch und hab ja auch geschrieben, dass es für mich auch ne Zeit lang sehr schwierig war.

    Er ist aber auch auf Arbeit und Abends ab und an zu Hause oder bei Freunden! :zwinker:

    Deswegen... und da kommen auch nicht mehr so viele SMS zu mir gedüst! :zwinker:

    Du wirst das schon schaffen...
    ich denke das muss sich bei dir erst einmal alles einpendeln
    und du musst sehen, dass das in einer Beziehung NORMAL ist und das man damit umgehen KANN, wenn mans versucht.

    *knuddel* :tongue:

    LG Angie
     
  • spacko
    spacko (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Februar 2003
    #26
    Hallo Sabrina,
    wenn ich deine Posts so lese beschleicht mich ein Verdacht. Und ich fürchte dir wird mein Verdacht nicht gefallen.

    Du hast am Anfang geschrieben:
    „Bin ich zu sensibel weil ich mich aufrege dass er so nachlässt?“
    Keine Sorge du bist nicht zu sensibel. Du besitzt eine ganz gehörige Portion Egoismus die du ohne mit der Wimper zu zucken auslebst.

    Was du mit deinem Freund da treibst sind reine Macht-spielchen, und zwar auf eine Art die ich als äußerst unangenehm empfinde. Du versteckst dich hinter deinen Ängsten und deiner sanftheit/sensibilität, einzig mit dem Ziel, dass dein Freund genau so funktioniert wie du es gerne hättest.
    Ganz nach dem Motto:
    „Ich will dir doch nichts böses, aber ich bin doch so schwach, ich muss doch beschützt werden, aber wehe! Du tust nicht ganz genau das was ich möchte.“

    Ich habe das Gefühl du liebst deine Rolle als Opfer der Umstände. Alles was dir nicht passt wird schnell mal so verdreht, dass du gut dastehst, und alle anderen Schuld haben nur du nicht. Du bist wie immer die arme geschädigte.

    Aber ich möchte hier nicht wild mit Beschuldigungen um mich werfen, ich möchte dir anhand einiger deiner Äusserungen versuchen deutlich zu machen, was ich meine (ich bediene mich mal ganz frech beider aktueller Treads):

    Also...im Moment ist mir aufgefallen dass mein Freund sehr nachgelassen hat.
    -> So ein böser böser Mensch, dass er deine Taktzahl nicht mitmacht. Du bewertest eure Liebe mit Leistung? Ist dein Freund ein Rennpferd, dass jetzt nicht mehr so schnell laufen kann?

    Am anfang der Beziehung war ich immer das wichtigste.
    -> wer sagt denn bitteschön, dass es nicht mehr so ist? Du tust gerade so, als ob du besser in den Kopf deines Freundes reinsehen könntest, als er selbst.

    Und er schien es auch einzusehen und meinte ich hätte recht und dass er ein schlechtes gewissen hat weil er vielleicht damals so sehr übertrieben hat, dass er dem jetzt nicht mehr gerecht werden kann und und und...
    Das Gespräch schien ganz positiv zu sein.
    -> Natürlich schien das Gespräch positiv zu sein. Er hat ja genau das gesagt, was du hören wolltest. Mehr hat dich nicht interessiert.

    Doch heute merke ich es ja schon wieder...
    Ich habe noch garnichts von ihm gehört.
    -> er hat doch glatt die Frechheit bewiesen, nicht alles hinzuschmeissen, um dir zu Füssen zu liegen.

    Ich weiss...nach einer zeit ändert sich sowas, die Beziehung ist nicht mehr so intensiv wie am anfang...mag sein aber ich dagegen bin da ganz anders, ich zeige sogar nach 3 Jahren wie bei meinem Ex noch was ich fühle und nehme mir egal wo ich bin, egal was ich tue zeit, um meinem Schatz zu sagen was er mir bedeutet oder mich lediglich zu melden.
    darum kann ich das auch nicht so verstehen.
    -> Aber seht doch her, ich bin die Heldin in strahlender Rüstung. Was ich schaffe muss doch wohl jeder andere auch schaffen. Bist du wirklich das Maß aller Dinge?

    Ich weiss dass er mich über alles liebt das zeigt er mir auch, aber er hat sehr sehr nachgelassen.
    -> muss das Rennpferd bald eingeschläfert werden?

    Ausserdem schaffe ich es nicht den ganzen tag nicht als erste zu schreiben bis er sich mal meldet.
    -> Juhuu erste; seht ihr alle wie rücksichtslos mein Freund ist? Hier hast du deinen Freund zum Schuldigen für einen Fehler von dir gemacht. „Hätte er früher geschrieben, hätte ich nicht schwach werden müssen“

    Aber ich habe nicht die Kraft um sowas durchzuziehen.
    -> Ich bin ja sooo schwach, da muss mein Freund halt durch. Ich kann ja üüüüberhaupt nichts dafür.

    Ich wäre gern schlauer, einfallsreicher denn ich weiss wenn ich die Kraft dazu hätte könnte ich es mit kleinen Tricks schaffen ihn nervös zu machen und ihn zu verunsichern.
    -> glaub mir du benutzt die ganze Zeit kleine Tricks. Du willst ihn mit Tricks verunsichern? Guter Plan. Denn dann ist er ja noch schwächer und du kannst ganz locker deine Vorstellungen durchsetzen.

    Gerade hat er mir geschrieben aber wie gesagt ich wusste er würd mir noch schreiben das Problem hab ich ja schon erklärt
    -> ???? aber er hat doch geschrieben. Vielleicht nicht genau zu dem Zeitpunkt den du gerne gehabt hättest??

    Weisst du es ist schwer. Ich wollte ja damals erst nicht mit ihm zusammenkommen. Dann habe ich ihm die chance gegeben uns besser kennenzulernen und da verliebte ich mich in ihn genau deswegen, weil er all das hat was ich so liebe und vermisst habe.
    -> Iiich wollte ja eigentlich gar nicht. Aber groszügig wie ich bin habe ich ihm mal eine Chance gegeben. Und jetzt besitzt er die Frechheit mir meine Ach so große Großherzigkeit nicht gebührend zu danken? So ein Grober Klotz.

    Ja ich schreibe ihm noch genauso häufig wie am anfang wenn nicht noch mehr.
    ->Schau her so geht das. Sei gefälligst besser als ich.

    Bin da nicht so schlau.......in sachen zappeln lassen
    ->ich armes dummes Entlein. Ich bin ja ach so zart und unbedarft.

    hat es ja nicht ganz eingestellt er sagt mir jeden Tag dass er mich liebt, es gab nie einen Tag wo er garnicht geschrieben hat...aber was wenn das noch kommt?
    ->Bevor dieser Tag kommt setze ich ihn lieber unter Druck. Ich bin ja schon so enttäuscht worden. Ich kann keinem Mehr vertauen- Habt mich trotzdem lieb.

    Ja mag sein dass du recht hast mit meinen Selbstzweifel...ich bin ein komischer Mensch es dauert immer sehr sehr lange bis ich mich verliebe aber wenn...dann richtig und irgendwann mache ich mich immer wieder abhängig.
    -> oh ich armer Tropf. Ich kenne meine Schwächen, aber deshalb muss ich doch noch lange nichts dagegen tun. Ich bin ja so schwach.

    Und jetzt der andere Thread:

    "Du hättest mich fragen können obs nun geht (mit dem holen). Ich hab gestern schon sehnsüchtig gewartet und heute wieder und jetzt sehe ich dich wieder nicht. Ich habe mich durch den Tag gequält und mich gefreut dich morgen zu holen und du hast an deinem einzigem freien Tag keine zeit für mich."
    -> schäm dich. Du bist schuld dass es mir nicht gut ging. Du bist schuld, dass ich dich liebe. Du bist schuld, dass du keine Zeit hast. Es ist mir völlig egal, aus welchem Grund. Du musst doch alles für mich fallen lassen. Das bist du mir schuldig! Das ist deine Pflicht. Ich tue ja alles, aber du tust gar nichts.

    Ausserdem habe ich ihm zu verstehen gegeben dass er mich nun bitte damit in ruhe lassen soll seitdem hat er auch nicht mehr geschrieben was ich auch krass finde selbst wenn ich das gesagt habe wenn er sich sorgen machen würde wärs ihm egal und er würde das regeln wollen
    ->er hat genau das getan, was du von ihm wolltest. Du hast gesagt lass mich in Ruhe! Er tut es und das ist auch falsch. „Er muss doch wissen wie es in mir aussieht. Er liebt mich doch. Verliebte Männer können doch bestimmt Gedanken lesen.“

    ER hat plötzlich einen auf beleidigt gemacht und meinte "Tja wenn du mich nicht sehen willst...kann dich ja nicht dazu zwingen"
    -> oh wie böse ist er doch. Nur weil ich ihm eine Szene gemacht habe ist er jetzt beleidigt. Wie kann er nur. Ich bin doch diejenige die Probleme hat.

    Ganz im ernst manchmal ist er schon sehr hohl...er hat nie argumente er kann nicht diskutieren und manche Fragen kann er nicht ma beantworten er sagt dann einfach was anderes.
    -> da seht ihr es. Ich gebe mich so lieb mit einem Legasteniker ab, und dann kann er sich nichtmal normal unterhalten. (Zu einer Diskussion gehören zwei. Wenn er dir nicht antworten kann, hast du vielleicht die falschen Fragen gestellt. Schon mal überlegt?)

    Ich war ziemlich sauer weil er das immer macht man kann mit ihm nie etwas bereden man kommt nie auf einen punkt weil ers nicht gebacken kriegt zu diskutieren
    -> Wer beredet? Du oder er? Ich denke das du ihn mit anschuldigungen überhäufst und wenn er sich dann Wehren will tust du wieder auf zerbrechlich und extra schwach.




    So jetzt bin ich durch und habe mir in diesem Forum wahrscheinlich viele Feinde gemacht. Weil du doch so ein süsses Mädchen bist, dass man beschützen muss. Ich habe es schon am Anfang gesagt. Ich glaube nicht dass du Schutz brauchst. Ich glaube, dass du auf eine Sehr schwer zu fassende Art äusserst Dominant bist. Und wenn du nicht lernst diese Dominanz bei dir zu erkennen, wird dir dein Freund wieder weglaufen; und der nächste, und der nächste,....

    Gruß Spacko
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    28 Februar 2003
    #27
    @ Spacko

    Ich hab den Beitrag jetzt garnicht zuende gelesen...tzz...ich mag naiv sein und was auch immer aber egoistisch boah da hast du dir die falsche ausgesucht ich gebe viel mehr als ich nehme.
    Aber gut...wenn du meinst
     
  • spacko
    spacko (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Februar 2003
    #28
    erwischt!!

    Siehst du, du hast es schon wieder getan. Lies dir meinen Beitrag vielleicht doch mal durch, und danach deinen, dann weißt du was ich meine.
    Aber ich gebe zu du hast auch deine andere Seite gezeigt


    willst du mir etwa drohen?
    Das ist die echte Sabrina. Wer nicht das Antwortet was du hören willst, wird sofort angegangen. Du spielst auf der Klaviatur der Tricks äusserst virtuos. Respekt. Eben noch das zarte Lamm, jetzt der geifernde Racheengel.
    Und immer bist du das einzig gebende Wesen auf der ganzen Welt, das von allen ausgenutzt wird. Und damit legst du dann die Messlatte so hoch, dass niemand auf der Welt sie erreichen kann. Damit bist du nämlich fein raus, weil du ja auf die anderen herabsehen kannst.
    Aber wenn du willst, dass man deine sanfte aufopfernde Art beweihräuchern soll, musst du das schon dazusagen.

    Gruß Spacko
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    28 Februar 2003
    #29
    Ich sag dazu nichts mehr du bist der erste mensch der mich egoistisch nennt nein ich werde nicht sauer weil du etwas schreibst was ich nicht hören will sondern weil du mir etwas unterstellst was absolut nicht stimmt.
    Du solltest nicht voreilig urteilen.
    Das tue ich doch auch nicht.
    Ich meine...ich werde dir deine Meinung nicht verbieten aber weisst du wie weh es tut wenn du sowas schreibst?
     
  • Quendolin
    Ist noch neu hier
    962
    0
    0
    Single
    28 Februar 2003
    #30
    So, ich muß mich vor weiteren Erledigungen des Tages und nach den Netzhängern beim Beantworten der anderen Threads auch mal wieder hier einklinken.
    Hoffentlich klappt's diesmal, bevor es wieder so aussieht, als ob ich bereits gesagtes wiederhole. :eek: :zwinker:

    Ich habe mir auch mal die Zeit genommen, den langen Text von spacko zu lesen. Klingt für dich zwar vielleicht logisch, andere wiederum mögen Zweifel an deinen Worten haben, wiederum andere werden deine Worte vehement ablehnen.

    Ich denke, das liegt im Auge des Betrachters und da liegt das eigentliche Problem:
    Trotz der langen Texte von Sabrina kann hier keiner wirklich sagen, wie die Situation genau bei ihnen ist und man sieht auch an meinem vorhergehenden längeren Postung, dass ich Sabrina teilweise - aber nur in angemessenem Rahmen - Recht gebe und es teilweise übertrieben finde.

    Vielleicht hat spacko schlechte Erfahrungen gemacht oder mitbekommen, so in dieser Art, wie er sie Sabrina vorwirft, genau wie ich schlechte Erfahrungen in die gegenteilige Richtung von spackos Worten gemacht habe und dann meine subjektive Sicht rüberkommt, geprägt durch meine Erfahrungen und Emotionen.

    Doch die objektive Wahrheit ist wohl eher ein Ideal, das nie 100% herauszufinden sein wird, selbst Sabrinas Mutter ist kein objektiver Beobachter des Geschehens.
    Die Wahrheit liegt irgendwo zwischen all den Meinungen, speziell der von Sabrina und der ihres Freundes (ob geäußert oder nur danach gehandelt), zwischen der von mir und der von spacko.

    Kein Mensch ist 100% objektiv, das geht auch schon deswegen gar nicht, da keiner 100% aller Begleitumstände kennt und nur das sieht, was eben offentsichtlich ist.
    Daher sollte man auch nicht vorschnell urteilen.


    Doch in einem Gespräch - speziell unter den Betroffenen - sollte man irgendwie Ursachen und Lösungen finden können...

    *philosophie zuende*
    :zwinker:


    Quen
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    28 Februar 2003
    #31
    So ich habe mich jetzt dazu entschlossen all deine Beschuldigungen gründlich durchzugehen und zu verbessern.
    Wenn ich dich vom gegenteil überzeugen kann freut mich das, wenn nicht...dann habe ich es wenigstens versucht denn ich will hier erstens keinen krach (und du hast schon sehr hart und beleidigend geschrieben) und zweitens möchte ich nicht dass du mich so extrem negativ einschätzt.

    Kennst du mich wirklich so gut um nach 2 Threads sowas behaupten zu können? Ja ich habe Angst vor Enttäuschungen nachdem mein ex mich 2 Jahre lang versteckt hat, die Beziehung geheim gehalten hat und ich mich immer wieder fragen musste ob ich überhaupt geliebt werde weil ers einfach nicht zeigen konnte.
    ich will keinen perfekten Freund. ich verlange auch nicht dass er mir wieder zu Füssen liegt und alles für mich tut. Ich habe kein einziges Mal erwähnt dass ich mich trenne wenn er nicht wieder so wird ich habe lediglich ausgedrückt dass ich etwas Angst habe dass es nur ne anfangsphase war, dass er das alles gemacht hat um mich zu kriegen denn damals wollte ich mich noch nicht so rechy fest binden. Und jetzt wo ich es will wurde es weniger. Ich sage ja ich verstehe das, es ist das normalste der welt aber es ist doch schade oder? Du würdest es auch schade finden es war eben so schön.

    Ersteinmal würde ich gern wissen wie du es wagen kannst dieses "wie immer" zu benutzen....kennst du mich? nein also...
    Und zweitens...wieso habe ich denn dann in diesem Thread versucht zu erfahren ob ich einfach zu sensibel und besitzergreifend bin wenn ich doch, wie du meinst, nur meine Bestätigung will dass ich die Arme bin und er der Böse ist?

    Du hast ne Fantasie...
    Was ist denn bitte so schlimm daran das mit das aufgefallen ist und es mir ein bissel zu schaffen macht? Wieso muss man aus so einem satz gleich so einen unfug rausinterpretieren?
    Ich habe ihm NIE einen vorwurf deswegen gemacht ich habe einfach nur mit ihm darüber gesprochen.

    Jetzt übertreibst du ich habe lediglich geschrieben wie ich bin. Ich bin weder stolz darauf noch gebe ich damit an mein Gott Junge was soll das denn? Jetzt machst du mich schon an weil ich erkläre wie ich sowas sehe und wie ich bin.

    Damit meinte ich ich könnte ihn nicht zappeln lassen.

    Schwachsinn damit will ich ausdrücken dass dies ein Aspekt war der mir sehr sehr gefallen hat und warum zum Teufel ist es ein verbrechen dass ich das vermisse?

    Boah....findest du das geil was du schreibst?
    Ich sage ich kann etwas nicht und du schliesst gleich daraus dass ich deswegen mitleid will weil ich mich schlauer machen wollte?

    Und du bist der tolle Hecht oder was?
    Glaub mir ich hasse mich dafür dass ich so sensibel bin aber gut wie ich dich kenne interpretierst du gleich wieder sonst was daraus wofür verteidige ich mich eigentlich noch?

    Woher willst DU das wissen?
    Ich will einfach nur dass er mir sagt was er denkt aber das kann er auch nur per sms wenn er vor mir steht und ich ihn frage was er denkt und dass er mir bitte sagen soll was ihn nervt dann kriegt er kein wort raus.


    So...das wars erst einmal.
    Ich verstehe dich nicht...aber gut.
    Deine Meinung kann ich dir nicht nehmen.
    Glaub mir ich sehe gerne meine fehler ein aber bei dem was du schreibst gibt es nichts einzusehen...denn es sind einfach nur schwachsinnige vorurteile.
     
  • Quendolin
    Ist noch neu hier
    962
    0
    0
    Single
    28 Februar 2003
    #32
    Sabrina, die Mühe für das letzte Posting hättest du dir wirklich sparen können. :zwinker:

    Keiner muß sich rechtfertigen, schon gar nicht, wo so offensichtlich ist, dass das hier bißchen aus den Gleisen (oder war's aus dem Ruder? :grin:) geglitten ist...

    Allgemein kann man sagen, wer sich rechtfertigt, versucht Schuld von sich zu weisen - und das kann man sich schenken, wenn man sowieso unschuldig ist:

    Da reicht es wirklich, kurz zu sagen, dass das nicht richtig ist usw., wie du das schon gemacht hast, ohne die ganzen Details wieder aufzuwälzen, aber irgendwo ist es auch verständlich, dass man sowas nicht unbedingt wortlos im Raum stehen lassen will, denn leider gibt es immer irgendwelche Leute, die alles glauben, was sie lesen...

    Jedenfalls bestätigt das nochmal meine Meinung, auch wenn sie sich recht theoretisch und unsachlich anhören mag, doch um die Sache ansich ging es eigentlich gar nicht mehr, wenn man genau hinschaut, sondern wirklich nur noch darum, dass jeder subjektiv & emotional reagiert und dann ist's eben vorbei mit der so wichtigen Objektivität, um Sachverhalte ohne Vorurteile, die du schon sagtest, aufzuklären...

    In spackos Schreiben waren so viele Emotionen und Vorurteile drin, auch wenn sie nicht bös gemeint sein müssen - das glaub ich gar nicht mal - vielleicht hat er eben schlechte Erfahrungen gemacht und denkt nun nur noch so geradeaus und meint, dass er seine Erfahrungen auch 100% auf andere Beziehungen übertragen könnte, doch dem ist eben nicht so, da das vollkommen individuell abläuft.


    Quen
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    28 Februar 2003
    #33
    Ja im Nachhinein weiss ich nun auch dass ich mir das hätte sparen könne du hast vollkommen recht. :smile:

    Danke
     
  • spacko
    spacko (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Februar 2003
    #34
    Ihr habt wohl recht

    Wenn du dich nur über dieses eine Wort aufregst, tausch es aus. z.B. gegen Dominant oder Masochistisch, oder sonst was.
    Ja ich weiss wie weh es tut, so etwas gesagt zu bekommen. Ich weiss auch dass du überzeugt bist nichts böses zu tun.
    Aber ich weiss auch, wie es deinem Freund geht.
    Warum?

    @Quendolin: getroffen!
    Weil ich einmal in genau der gleichen Situation war. Meine (einzige) Ex war genau so eine Frau der Superlative wie du. Sie hat von allem immer mehr gemacht als ich je zu leisten im Stande gewesen wäre. Sie hat selbstzerrstörerische Dinge getan um mir ihre Liebe zu beweisen. So war sie zum Beispiel völlig übermüdet, und hat sich Cofees eingeworfen nur um Wach zu bleiben. Das hat nicht funktioniert, oder sie war wie besoffen. Ich habe es nicht ertragen sie so zu sehen, und habe sie gebeten damit aufzuhören. Das hat sie zum Vorwand genommen mir zu unterstellen ich würde sie nicht genug lieben, ich würde nicht honorieren was sie alles für mich tut
    Sie ging noch zur Schule und ich war Zivi. Sie führte ein Leben, wie sie es seit Jahren gewöhnt war, ich dagegen hatte auf einmal mit dem Schichtdienst zu kämpfen. Als ich es mal nicht geschafft habe mich zu melden, hatten wir den grössten Krach. Ihre „Freundin“ spielte Vermittler, weil sie sich weigerte mit mir zu reden. Ihre Freundin bildete sich ein mir Dinge an den Kopf werfen zu müssen, die ich mir von niemandem sagen lasse. Und all das habe ich mitgemacht, weil ich diese Frau wirklich geliebt habe.
    Ich bin mir sicher das meine Freundin erste anzeichen von Magersucht zeigte. Und immer wenn ich sie darauf ansprach sagte sie, das täte sie ja nur mir zu liebe. Ich war also schuld, dass sie sich körperliche schadete.
    Und um die Sache abzukürzen: Sie warf mich raus um mir zuvorzukommen. Das spielte sich so ab:
    Irgendwann kam ich zu ihr, sie saß da und weinte bitterlich. Bevor ich wirklich kapiert hatte was los war, sagte sie sie hätte mir meine Sachen gepackt. Ich fragte wieso, worauf sie antwortete, weil ich ja eh weiss dass du jetzt mit mir Schluss machst. Ich hatte das nicht im entferntesten vor und sagte ihr das auch. Wir sprachen ein wenig über die Probleme in unserer Beziehung, bis sie mir heulend den Karton in die Hand drückte und sagte: „Es hat keinen Sinn mehr, du liebst mich nicht mehr, auf Wiedersehen.“
    Danach habe ich nie wieder von ihr gehört. Sie hat auf keinen Brief geantwortet.

    Was das mit dir zu tun hat?
    Ganz einfach, auch meine Freundin hat die Latte so hoch gehängt, dass ich nicht fähig war mit ihr mitzuhalten. Sie hat versucht mich zu etwas zu machen, dass ich nicht bin. Ich habe alles getan was ich konnte, aber ihr hat es nicht gereicht. Immer mit genau den gleichen Worten, die du auch verwendest.
    Und dann hat sie schluss gemacht und hat so getan als wäre ich es gewesen. Sie hat mir nie die chance gegeben ihr einen Liebesbeweis zu bringen, der nur von mir kam, weil sie immer schneller war als ich. Und dann hat sie mir genau das vorgeworfen.

    Und das schlimmste an der Sache: sie hat es genossen zu leiden. Das habe ich ihr angesehen. Sie hat es genossen ihre Macht gegen mich auszuspielen. Sie hat es genossen mir auf die Nase zu binden, dass sie sich ja nur für mich aufopfert. Und das nenne ich egoismus. Weil sie nie bereit war nur den Versuch zu starten, mich auch zu verstehen.

    Quendolins Text hat mich sehr sehr nachdenklich gemacht. Gerade weil er getroffen hat. Ich möchte nicht beleidigen. Ich möchte keinen Streit. Vielleicht bin ich gefangener meiner eigenen Phantasien. Vielleicht haben mich meine Erfahrungen eingeholt bevor ich es gemerkt habe.
    Vielleicht liegt es auch an der Art des Gedankenaustausches. Vielleicht vergisst man hier zu leicht, dass auf der anderen Seite auch Menschen sitzen.
    Das tut mir leid. Leid, weil ich es gut meine und Denkanstösse geben möchte. Leid, weil ich mir geschworen habe meine schlechten Erfahrung nicht in so etwas einfliessen zu lassen.
    Vielleicht habe ich mich geirrt. Aber vielleicht habe ich auch recht. Das kannst nur du beurteilen, und vielleicht nicht einmal du, weil in unserem Leben viel unbewusst passiert.

    So das wars
     
  • Quendolin
    Ist noch neu hier
    962
    0
    0
    Single
    28 Februar 2003
    #35
    [OFFTOPIC!!!]

    Oje, ich würde den Text zu gern noch lesen oder gar beantworten, aber wenn ich jetzt nicht endlich loskomme, dann sind "alle Läden zu", die Wohnung immernoch nicht geputzt und ich sitz wieder ohne Bahncard da...dumm, wenn man auf die Bummelbahn angewiesen ist, aber bald hab ich wieder was fahrbares. :zwinker:

    Ich hab mal wieder 2h "Seelentröster" den Vorrang gegeben gegenüber dem Reallife, sowas sollte man nicht tun, merkt's [grammatikalisch kaputtgebautes Konstrukt :zwinker:] euch das und schreibt's euch hinter die Ohren, all ihr andren süchtigen... :tongue: :zwinker:

    [/OFFTOPIC!!!]

    Wahrscheinlich gibt's heut abend noch eine Antwort...
    Derweil kommt das Forum sicher blendend ohne mich klar. :grin:


    Quen
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    28 Februar 2003
    #36
    @ spacko

    siehst du...jetzt verstehe ich dich.
    So wie du das eben geschrieben hast kann ich alles nachvollziehen und ich verstehe jetzt auch warum du meine Art so hart bewertest.
    Das was deine Ex mit dir gemacht hat tut weh, es ist sicher schrecklich wenn einer schluss macht und sagt "du liebst mich nicht" obwohl das nicht stimmt. Sowas sollte man dann schon den Partnet entscheiden lassen denn wenn du sie nicht geliebt hättest dann hättest du sicher nicht all das mit dir machen lassen und du hättest von ganz alleine schluss gemacht.

    Aber eines kann ich dir sagen, auch wenn ich vielleicht wirklich meine Bestätigung brauche oder manchmal viel zu viel verlange nur weil ich so ein extremer Mensch bin...ich liebe meinen Freund und ich weiss dass er mich liebt. Mit dem was ich hier schreibe oder tue möchte ich eigentlich nur positives bewirken auch wenn es leider oft nach hinten losgeht, ich möchte dass mein Freund und ich glücklich sind und da war am anfang wo alles so war richtig happy waren versuche ich krampfhaft dass es so bleibt aber vielleicht hast du recht und ich wende eine taktik an...die mehr zerstörerisch als positiv wirkt.

    Glaub mir ich möchte nicht das bewirken was deine Ex bewirkt hat...soweit lasse ich es nicht kommen so tief werde ich nicht sinken (soll nicht heissen dass deine Ex ein schlechter mensch ist entschuldige ich weiss nicht wie ich es sonst ausdrücken soll)...

    Danke dass du mir sachlich erklärt hast worum es dir geht!
    Wirklich danke!
     
  • spacko
    spacko (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Februar 2003
    #37
    versuchen wir es nochmal von vorn?

    Ähem,
    Hallo mein Name ist Spacko und ich bin neu hier.
    Zu dem Problem zwischen dir und deinem Freund habe ich ein oder zwei Gedanken.
    Das sind natürlich meine Gedanken, und sie sind keinesfalls allgemeingültig.

    Es gibt in der Gesprächsführung eine (etwas unfeine) Methode, die ich mit „von hinten durch die Brust ins Auge“ beschreiben würde.

    Wenn man die Gesprächshierarchie betrachtet gibt es auf der nonverbalen Kommunikationsebene den dominanteren Teil und den eher passiven Teil.
    Bildlich ausgedrückt kann man sich das ganze so Vorstellen:
    Der dominante Gesprächspartner steht über den passiven, und schaut auf ihn herab.
    Der passive Partner schaut dann logischerweise hinauf und ist so in der empfangenden Rolle.
    Auf der Machtebene wäre der dominante Part im Vorteil.

    Trifft man z.B. in der Gesprächstherapie auf einen extrem Domninanten Menschen, ist es manchmal schwer sich auf die übergeordnete Position zu begeben, da der Dominante Partner diese Position selbstverständlich verteidigt.
    Man kann sich hierbei eines Trickes bedienen:
    Wenn ich mich bewusst auf die untere Stufe stellt, kann ich den dominanten Part unbewusst beeinflussen. Ich kann, wenn ich mich dann auch noch ducke das Gegenüber über mein extrem unterordnendes Verhalten dazu bringen das zu tun was ich will.
    Nach dem Motto: „irgendwie kann ich ihnen nicht folgen, bitte helfen sie mir zu verstehen wie sie das meinen.
    Ich verlasse damit quasi meinen Beraterstuhl und lasse den Klienten aufsitzen. Wir tauschen die Rollen was im Klienten ein erhabenes Gefühl auslöst. Auf diese Weise kann ich ihn beeinflussen, ohne das er sich dessen bewusst ist.

    Es gibt Menschen die sich unbewusst dieses Schema zu nutze machen. Sie stellen sich quasi freiwillig auf die untere Stufe um mit ihrer Schwäche und Unbeholfenheit das Gegenüber dazu zu bringen genau das zu tun, was sie wollen.
    Dies kann in Wiederholungsfall zu Aggression und Sperrverhalten führen, da die ursprünglichen Gesprächsregeln außer Kraft gesetzt sind ohne das sich die Gesprächsteilnehmer dessen bewusst sind.
    In deinem Fall könnte sich dieses „Verdrehte“ Gesprächsmuster zum Beispiel in der Anzahl der sms manifestieren.
    Im Regelfall sollte es so aussehen.
    Dich stört, dass er zu wenig nachrichten schickt. Du sprichst das an: „ hör mal zu, ich brauche diese Bestätigungen, damit ich glauben kann, dass du mich wirklich liebst.“
    Er kann erwidern: „ aber ich muss dir das doch nicht immer sagen, weil du doch weißt, dass ich dich liebe.“
    Dieses Gespräch wird nach den kulturell geprägten Regeln geführt und der Konflikt kann ausgetragen werden.
    Im Verdrehten Falle tauschen sich die Rollen:
    Du begibst dich Nonverbal auf die Position: Ich bin nichts ohne dich. Wenn du mir nicht schreibst gehe ich zu Grunde, und ich kann nichts dagegen tun, weil ich ja durch meine Position zur Passivität verdammt bin.
    Unbewusst nimmt dein Freund diese Aufforderung war, kann sie aber nicht entschlüsseln, da er auf der falschen Position steht.
    Als Folge wird das sms schreiben bei ihm mit einem unangenehmen Gefühl besetzt, da er das Gefühl haben kann, er macht etwas falsch, weiss aber nicht was.
    Du kannst diesen Missstand aber auch nicht auflösen, weil du dir ja selbst nicht bewusst bist, den treibenden Part zu besetzen.
    Die Folge: es schaukelt sich hoch, weil keiner der Partner erkennen, kann wordran es eigentlich hapert.

    Soviel zur Kommunikation

    Die andere Sache die mir aufgefallen ist:
    Du hast von dem Gespräch mit seiner Mutter erzählt. Es klang für mich so, als hätte dein Freund auch Probleme im Camp. Könnte es sein, dass ihn diese Probleme so belasten das er im Moment gar nicht in der Lage ist so viele sms wie früher zu schreiben?
    Vielleicht ist es wichtig ihm das Gefühl zu geben das er sich dir gegenüber nicht immer beweisen muss, sondern das du ihn auch so liebst. Villeichtwäre es gut wenn er zuerst schreiben würde, und du ihm dann eine nette sms zurückschickst. Das wird bei ihm wieder positive Gefühle beim Schreiben geben, weil er dann ja auch eine nette smsm zurückbekommt.
    Ich würde ihn nicht mit nichtbeachtung strafen, da er dann das Gefühl haben könnte jetzt auch noch von fallengelassen worden zu sein.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig Klarheit schaffen.
    Gruß Spacko

    P.S. im Nachhinein bin ich froh, dass es so gekommen ist. Ich habe nämlich jetzt endlich erkannt wer die eigentliche Frau meiner Träume ist.
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    28 Februar 2003
    #38
    Spacko, ich finde es toll was Du geschrieben hast, und Du hast mit Sicherheit recht damit. Ich bin auch so ein ähnlich gelagerter Mensch wie Sabrina, ich kann keine Beziehung führen ohne ständige Bestätigung zu brauchen/ zu verlangen. Und damit hab ich meist alles kaputt gemacht.
    Ich setz hier mal was rein, was mein Exfreund mir mal geschrieben hat, zumindest versuch ich es wiederzugeben:
    Es wird egal sein was ich auch immer für dich tue, denn es wird nie gut genug sein. Du wirst immer etwas finden, was Dich stört, auch wenn ich immer versuchen werde das zu tun was Du willst- es wird Dir nie reichen. Irgendwann kapituliert man, ich gebe auf...

    Ja so war das bei uns. Ich hab mich in vielen wenn nicht in allen Dingen so verhalten wie Sabrina. Ich hab nie honoriert was er getan hat, ich hab immer nur das gesehen was er nicht getan hat, und es ihm vorgeworfen. Das ist ein Verhaltensmuster aus dem man nicht rauskommt- nicht ohne Hilfe!
    Aber in einem hast Du Unrecht spacko, nämlich daß du meinst das wäre Egoismus. Es ist nichts anderes als daß man sich selbst nicht liebt, und daher einen Menschen braucht, der einen für 2 liebt. Nur das übersteigt die Kraft eines jeden Partners auf Dauer.

    Und zu Dir Sabrina: ich bitte Dich, Dir spackos Worte zu Herzen zu nehmen! Er hat Recht mit dem was er sagt, ich habe es mittlerweile eingesehen, aber viel anders kann ich mich trotzdem noch immer nicht verhalten- leider!
    Vielleicht schaffst es ja Du?!
    Ich wünsch es Dir und eurer Beziehung

    Elfchen
     
  • Quendolin
    Ist noch neu hier
    962
    0
    0
    Single
    28 Februar 2003
    #39
    Meine Zeit ist gerade recht beschränkt, eigentlich schon weit überzogen, dennoch möchte ich noch heute antworten - und ich scheine nicht der Einzige hier zu sein, der lernen muß, sich auch kurzfassen zu können. :zwinker:

    Daher gehe ich mal nicht unbedingt auf sämtliche Details ein und versuche dennoch, meine Gedanken einigermaßen rüberzubringen.
    Letzten Endes ist dies Sabrinas Thread und hier scheint sich ja erstmal eine Lösung abzuzeichnen, auch bei spacko - und meine Beziehung gehört hier einfach nicht rein, doch dafür habe ich ja meinen eignen Thread. :grin:

    @spacko:

    Die falsche Wortwahl kann zu groooßen Mißverständnissen bzw. Ärger führen, auch bei Freundschaften und gerade Frauen legen die Wortwahl häufig genauer auf die Waagschale, doch ich bin oft nicht anders. :zwinker:

    Da bleibt nur noch: :loch:
    Sonst schreib ich mich zu Tode. :zwinker:

    @spacko:
    Dein letzter Beitrag sieht auf den ersten Blick fast wie von einer guten Psychologie-Seite abgekupfert aus - falls wirklich nein, Respekt. :zwinker:

    Ich hoffe nur, dass deine jetzige nicht deiner Identität wissentlich mitliest, sollte es doch eine andere sein. :grin:

    Bei mir ist die Sachlage schon etwas anders, ich weiß nicht, ob tagelang nichts voneinander hören und sehen und kaum Zeit miteinander verbringen (weniger als die schlechtesten WE-Beziehungen) so normal und tolerierbar ist - mich jedenfalls macht es auf Dauer komplett fertig.

    Die fehlenden Bestätigungen, wenigstens im Minimalmaß, machen das ganze dann noch unerträglicher. Meine Meßlatte (die zum messen, ja, keine Mißverständnisse :zwinker: ) hängt so tief, daher paßt das wirklich nicht in diesen Thread, mir ist es eben nur aufgefallen.

    Wen es interessieren sollte, der kann dann in meinem eignen Thread über Diskussionen in Beziehungen, in Liebe & Partnerschaft, nachlesen.

    Schönes WE an alle...


    Quendolin
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    1 März 2003
    #40
    Anfangs konnte ich mir seine Worte nicht zu Herzen nehmen weil er sich ziemlich hart, meiner Meinung nach, ausgedrückt hat und es für mich klang als würde er Menschen wie mich hassen.
    Jetzt verstehe ich allerdings was er meint.
    Jetzt wo er sich besser und sachlicher ausgedrückt hat muss ich ihm in einem Punkt wirklich recht geben: Ich gebe meinem Freund das Gefühl dass alles was er tut falsch ist, dass er immer an allem schuld ist...das hat er auch gesagt.
    Ja heute werde ich einen anfang machen und versuchen etwas lockerer zu sein z.B hat er heute sein handy ausgemacht ohne mir gute nacht zu schreiben dass hat er vorher nur ein Mal gemacht und da wusste er wie sehr mich das gestört hat. Ich werde nichts sagen ich werde mir einfach denken es hat schon seine Gründe und dass es nichts mit seinen Gefühlen zutun hat weiss ich denn vorher hat er mir noch geschrieben dass er mich liebt.
    Tja...nur werde ich heute nicht so gut schlafen wie an den Tagen wo ich ne gute nacht sms bekomme :grin:
    Ich nehme mir das zu Herzen, glaub mir
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten