• DowneyJR
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    93
    5
    in einer Beziehung
    12 März 2019
    #1

    Ist mein Ex Freund ein Psychopath/Soziopath?

    Also erstmal um Dinge in Perspektive zu rücken: mein Exfreund ist Italiener, wir waren ein bisschen mehr als 1 1/2 Jahre zusammen und sind jetzt seit einem Jahr nicht mehr zusammen. Ich werde demnächst in der Stadt in der er wohnt Urlaub machen, alleine mit einer Freundin und deswegen habe ich diese paranoiden Gedanken jetzt wieder. Ich habe Angst ihm zu begegnen und dass er mir etwas antut... Keine Ahnung vielleicht hab ich mich aber auch nur jn etwas reingesteigert.

    Mein Exfreund hat eine lange Liste von psychischen Problemen. Er nimmt Antidepressiva (was ich überhaupt nicht schlimm finde) und hatte den größten Teil seines Lebens starke Depressionen. Der erste Punkt den ich schockierend und beunruhigend finde ist seine Beziehung zu Sex. Er hat mir damals erzählt, dass schon als er klein war (4 oder 5 Jahre alt) er nachts in das Zimmer seiner Oma geschlichen ist und ihr Kleid und ihr Unterhose im Schlaf runtergezogen hat um ihr Geschlechtsteil anzuschauen. Seine Oma hat ihm anscheinend als er älter war erzählt dass sie das gemerkt hat. Auch hat er erzählt dass seine Mutter ihn immer behandelte als wären sie in einer Beziehung. Er meinte aber dass sie nie etwas mit ihm gemacht hat (also sexuell) ich weiß aber nicht inwiefern das stimmt und inwiefern das gelogen sein könnte. Auch erzählte er mir dass er und seine Schwester teilweise sexuelle Sachen in ihrer Kindheit gemeinsam machten. Zu einem gewissen Grad ist das ja normal, aber bei ihm ging das schon weit. (by the way, das erzählte er mir alles gegen Ende unserer Beziehung). Auf jeden Fall zeigte sich seine Beziehung zu Sex auch deutlich in unserer Beziehung. Es war wirklich mit Abstand der schlechteste Sex den ich jemals hatte. Er zeigte 0 Gefühle, legte meist die Hände über mein Gesicht und starrte gegen die Wand während er mich behandelte wie ein Objekt und sagte widerliche Dinge zu mir. Ich mag einen gewissen kink beim Sex aber bei ihm war das so abturnend. Er konnte auch von Sex nicht mehr wirklich kommen. Ich musste es ihm danach immer noch oral machen während er durchgehend sagte ich soll ihm sagen wie gut seine Milch schmeckt Bla bla bla *kotz* er war auch pornosüchtig. Das zeigte sich auch deutlich an dem Zeug dass er mir immer sagte. Teilweise kam er zu mir und wenn ich schon im Bett lag und schlief, zog er einfach meine Hose runter und steckte sein Ding rein. Ich habe, seit schluss mit ihm ist, einige Probleme beim Sex. Mich nicht wie ein Objekt oder ein pornopüppchen zu fühlen.
    Zum Sex habe ich einige Storys auf Lager aber der thread wurde zu lange werden.
    Dann seine obsession Sachen zu hacken/cracken. Ich habe bis heute die Paranoia dass er alles auf meinem Handy mitlesen kann. Damals hat er mir ein neues Handy gekauft und ich naivchen hab mir nichts dabei gedacht. Mein Bruder hat dann herausgefunden, dass das Handy gerootet ist. Insgesamt passierten auch hier viele merkwürdige Dinge. Zb fragte er immer wenn ich andere Wege als normalerweise lief, wo ich bjn und mit wem ich unterwegs bin. Das ging so weit dass ich und eine Freundin mit Absicht andere Strecken liefen als sonst und er mir immer nur dann schrieb, mit wem ich unterwegs sei. Auch zeigte er mir ein Bild von einem Jungen dass ich auf meinem Handy hatte und fragte mich wer das ist. Er meinte dann er hätte es auf Facebook gesehen, aber ich frage mich trotzdem wie er darauf kam.
    Insgesamt hatte er einen sehr awkward auch eher schüchternen vibe aber trotzdem etwas unheimliches. Etwas das mit ihm nicht stimmte einfach. Das hat meine Mitbewohnerin mir auch gesagt.
    Er war 30 Jahre alt und spielte auch diese spielchen die 15 jährige spielen (mit Absicht eifersüchtig machen, auf sms nicht antworten auch wenn man sie liest usw)
    Er hatte auch fragliche Apps auf meinem Handy installiert.
    Als ich mich von ihm trennte, tat er einfach so als wäre das nicht passiert und stand vor meiner Haustier. Er ignorierte alles was ich gesagt hatte und tat wirklich zu 100% als wäre alles wie früher. (er wohnt in Italien, da kann ich ihn ja auch nicht einfach auf die Straße setzen). Als ich dann endgültig zu ihm fuhr um zu sagen, dass ich nicht mehr will, schrieb er mir am nächsten Tag "du ich hab mir überlegt ich könnte ja nächstes Wochenende vorbei kommen, Freitag ist Feiertag". Um ihn endgültig loszuwerden musste ich ihn erstmal blockieren. Dabei glaube ich dass er immer noch Zugriff auf mein Handy hatte, das habe ich aber auch erst später gecheckt. Als mein neuer Freund auf Facebook hochgeladen hatte. Schrieb er mir eine Mail ob ich ihm die handynummer meiner besten Freundin geben könnte. (jaaaaaa er war 30 Jahre alt und ja ihr fragt euch jetzt sicher wie man überhaupt 1 1/2 Jahre mit so jemandem zusammen sein kann :grin:)
    Jedenfalls fand ich die ganze Sache je weiter ich Abstand von ihm hatte und die Situation betrachtete immer unheimlicher. Ich bin dann auch umgezogen und hab mir ein neues Handy geholt und so weiter.
    Ich will den Beitrag jetzt nicht sprengen, es gäbe noch tausende Geschichten zu ihm, aber ja.
    Ich habe einfach nur Angst ihn zu treffen. Meine Mutter meint ich übertreibe...
    Edit: ach ja was mir grade noch einfällt: einmal sagte ich ihm wie süß Hundewelpen sind und dann meinte er: ja die sind so süß, dass man denen am liebsten weh tuen will. Was zur Hölle
     
  • User 172845
    Ist noch neu hier
    8
    3
    2
    vergeben und glücklich
    12 März 2019
    #2
    Die Frage, die sich mir als erstes aufdrängt: weshalb planst du ausgerechnet dort Ferien, wo dein Ex wohnt? Wenn das alles so ist, wie du beschreibst, kannst du den Urlaub eh nicht geniessen. Ich käme an deiner Stelle nicht im Traum auf die Idee meine Ferien dort zu verbringen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 10
  • Damian
    Doctor How
    8.484
    598
    7.599
    Verheiratet
    12 März 2019
    #3
    Hallo!

    Mir stellt sich an aller ALLER erster Stelle die gleiche Frage wie Lilamila sie kurz vor mir gestellt hat: Warum willst du ausgerechnet da hin? Es gibt Millionen von anderen zielen. Selbst wenn du gerne dort bist und dir das nicht nehmen lassen willst, kann man diesen Ort auch noch in 2, 5 oder 10 Jahren besuchen.
    Urlaub sollte zum ausspannen da sein und das wirst du de facto nicht tun (können).

    Ich denke deine Diagnose ist an dieser Stelle weder machbar, noch sinnvoll. Fakt ist: Er hat MASSIVE Probleme. Woher sie kommen und wie sie medizinisch einzuordnen sind, ist ziemlich zweitrangig.
    Fakt ist: Begegnest du ihm, wird die Sache wieder aufgewärmt werden. Er wird versuchen ausfindig zu machen wo du gerade wohnst und er wird vermutlich dort wieder auftauchen. So hast du ihn nämlich beschrieben.
    Körperlich wird er dir vermutlich nicht werden.Er kann und HAT aber schon andere Schäden hinterlassen. Ihn zu blockieren und auszuschließen war der richtige Weg. Ich hoffe du hast auch alle deine Passwörter geändert!
    Jetzt zu risikieren alles wieder aufreissen zu lassen finde ich schon fast fahrlässig, zumal ich selbst nur VERMUTE, dass er dir nichts antun wird.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • DowneyJR
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    58
    93
    5
    in einer Beziehung
    12 März 2019
    #4
    Ich bin in diesem Ort zur Schule gegangen und habe dort auch einige Freunde, deswegen gehe ich dort hin.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.484
    598
    7.599
    Verheiratet
    12 März 2019
    #5
    Das erklärt es natürlich besser. Wenn du dort ein gutes Stück soziales Netz hast, würde ich mir das auch nur ungern nehmen lassen.

    Du solltest in diesem Fall aber tatsächlich vorsichtig sein. Ich gehe davon aus, dass keiner deiner Freunde irgendwie Kontakt zu ihm hat, oder etwas über ihn weiß. Damit ist also nicht bekannt, wie tief er in seiner eigenen Krankheit steckt und wie weit er abgerutscht ist.
     
  • User 138875
    Beiträge füllen Bücher
    841
    228
    1.060
    vergeben und glücklich
    12 März 2019
    #6
    Wenn Du das unheimliche Gefühl hast, er könne Dir etwas "antun", solltest Du das sehr ernst nehmen, zeigt es doch, dass Dich sein Wesen immer noch stark beeinträchtigt. Offenbar hat Dir seine sonderbare Persönlichkeit in den anderthalb Jahren schon massiv zugesetzt. Bei ihm sind gleich eine ganze Reihe von Störungen am Werk, die Dich in Mitleidenschaft gezogen haben, der stalkerhafte Übergriff, Dein Handy zu orten als Beispiel oder seine Gefühllosigkeit beim Sex.

    Dieser Mensch wird Dich immer manipulieren, wenn er Gelegenheit dazu erhält. Da Du keinen Einfluss darauf hast, was er gegen seine Störungen unternimmt, liegt es an Dir, sich dieser Übergriffigkeit zu entziehen. Falls Du es noch nicht getan hast, würde ich ALLE Kontaktmöglichkeiten, die er zu Dir hat, rigoros kappen. Solltest Du Dich entschließen in Deinen Heimatort zu fahren, so solltest Du dafür Sorge tragen, dass er Dich dort nicht kontaktieren kann, schon gar nicht alleine.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.484
    598
    7.599
    Verheiratet
    12 März 2019
    #7
    ..und auch alle rundherum genau Bescheid wissen!!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • calessa
    calessa (31)
    Öfters im Forum
    267
    68
    130
    vergeben und glücklich
    12 März 2019
    #8
    Gibt es einen Ort in der Nähe, auf den ihr ausweichen könntet, sodass ihr nicht so sehr in seiner unmittelbaren Nähe seid? Dann könntet ihr eure Freunde sehen, hättet im Zweifel aber einen Puffer.

    Davon ab, kannst du wirklich stolz auf dich sein, dass du dich erfolgreich von ihm lösen konntest. Es gibt viele, die das nicht schaffen :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten