?

Ist Pelztragen OK?

  1. Nein.

    52 Stimme(n)
    83,9%
  2. Ja

    10 Stimme(n)
    16,1%
  • Engelchen1985
    0
    13 November 2004
    #41
    Also bei echtem Pelz: :wuerg:
    Bah...

    Aber kuenstlicher - wieso nicht?
    Kann auch nicht finden, dass das andere dazu bringt (auch bzw. echten) pelz zu tragen (oder was iwer meinte).
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    13 November 2004
    #42
    Bleib ruhig in deiner kleinen moralischen Festung sitzen. Wenn es dir nicht zuviel Mühe bereitet, könntest du von da aus vielleicht auch noch mal meinen vorherigen Beitrag RICHTIG lesen, bevor du mir wieder irgendwelche Sachen zuschreibst, die ich nie gesagt habe. Beispielsweise diese nette Angelegenheit mit den Nerzen.

    Wenn du das meinst, bin ich wohl unmoralisch, weil ich Fleisch esse. Andere Leute finden es unmoralisch, Auto zu fahren. Ich persönlich finde es unmoralisch, wenn man sich für eine Fünfhundertmeterstrecke in seine Karre anstatt auf sein Rad setzt, seinen Müll nicht trennt oder Billigflüge bucht. In gewissem Sinne handelt jeder in dieser Welt egoistisch und somit unmoralisch, um sich selbst ein besseres Leben zu bescheren. Sicher gibt es Grenzen, die kein Mensch überschreiten darf, aber es gibt auch genügend Grenzfälle - und wenn ein Mensch einen anderen Menschen verurteilt, nur weil er sich in einem dieser Grenzfälle "moralischer" verhält als sein Gegenüber, ist das überheblich. Möglicherweise ist es beim nächsten Grenzfall genau umgekehrt.


    Und wer meint, es sei vom Prinzip her egal, ob das Tier ein gutes oder schlechtes Leben hatte, wenn es gezüchtet wurde: Den Tieren ist es mit Sicherheit ganz und gar nicht egal, ob sie in Boxen eingepfercht und überfüttert wurden oder ob sie auf einer Wiese frei weiden und sich im Sand wälzen durften.
    Was den Tieren hingegen extrem egal sein dürfte, ist, ob sie vom Menschen oder von einem Rudel Wölfe getötet werden (solange die eine Tötungsart nicht wesentlich grausamer ist als die andere).


    Ich finde es im Prinzip gut, wenn du deine Meinung zu diesem Thema hier einbringst. Ich finde es auch gut, wenn du in diesem Bereich nach deiner Moral handelst - viele Menschen auf dieser Welt haben überhaupt keine Moral mehr. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn du versuchst, andere Leute von dieser Moral zu überzeugen - für seine Sache muss man kämpfen. Ich habe nur etwas dagegen, als Schwerverbrecher hingestellt zu werden, nur weil ich in diesem Bereich nicht nach deiner Moral handele. Wenn du in irgendeinem anderen, vergleichbaren Bereich meiner Ansicht nach nicht moralisch handeln würdest, würde ich dir das sicher auch sagen - aber damit wärst du als Mensch für mich noch lange nicht unmoralisch.
     
  • ATS21
    ATS21 (37)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    13 November 2004
    #43

    100% Zustimmt!

    und ja, jeder Mensch hat seine eigenen Vorstellung und Interessen sowie Ansichten, nach denen er lebt. Jeder Mensch ist anders! Moral ist auch eine dehnbarer Begriff. Was ist denn überhaupt moralisch? Tiere töten ist also Deiner Ansicht nach unmoralisch, aber dann wären ja alle Raubtiere unmoralisch weil sie Ihren Instinkten folgen, dann wäre jeder Mensch der Fleisch isst unmoralisch? Interessante Logik! Was mir nicht so recht in den Kopf will, der Mensch war Jäger und Sammler und nur dadurch konnte er überleben!

    Und noch etwas, wären alle gleich wäre die Welt vielleicht besser und schöner aber mit Sicherheit langweilig. Und in Deutschland darf auch nicht jeder der auf die Jagd will dies tun, jeder erreicht das was er möchte. Der eine isst Fleisch, der andere nicht,.... das nennt man Entscheidungsfreiheit!
     
  • succubi
    Gast
    0
    13 November 2004
    #44
    der mensch ist als allesfresser geboren - dazu gehört auch fleisch. es is keine schlechte angewohnheit, sondern so von der natur ausgerichtet.
    so wie es bei uns gemacht wird mit tiertransporten etc. find ich's auch net richtig, im gegenteil.

    und pflanzen haben auch gefühle. zwar nicht die gefühle wie wir sie fühlen, aber sie haben auch ein leben und gewisse empfindungen (um das ganze mal zu vermenschlichen).

    wie auch immer... das thema is pelz - ja oder nein... und nicht ob es moralisch is fleisch zu essen oder sonst was.
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    13 November 2004
    #45
    @krylin2000: Ähm,bist du auf dem gleichen Intelligenzstand wie ein Löwe. Der Löwe hat nicht die Intelligenz Getreide anzubauenen. Wir schon.

    Der Mensch ist als Allesfresser geboren? So weit ich weiß, stammen wir vom Affen ab, der ist doch ehern weniger Fleisch! Pflanzen leben aber anders.

    Hast du nen Haustier? Merkst du wie doll es angst hat bloß wenn du dich schnell bewegst. Meine Katzte zuckt schon zusammen wenn der Staubsauger angeht. Jetzt stell dir vor da kommt so nen Arsch mit nem Elektrbohrer, ein anderer hält das Tier fest bzw. bindet es an. Dann jagen sie den Bohre in den Kopf. Das ist einfach krank und pervers.

    Ich glaub nicht das hier jemand einen verurteilt. Ist bloß, wenn man so ne Moralsache vertritt wird man schnell untollerant, ist bei mir auch so. Weil man es einfach nur noch schlecht nachvollziehen kann, das jemand weniger Moral besitzt. Ist blöd ich weiß, ist aber so!
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    13 November 2004
    #46
    Mööööp, falsch. Auch unsere nahen Verwandten aus dem Wald sagen zu einem leckeren Affensteak nicht nein..

    Aber gings nicht eigentlich mal um das Thema "Pelze tragen"?
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    13 November 2004
    #47
    Wer sind denn unsere nahen verwandet und zu welcher zeit soll das sein?

    Ja das mit den Pelzen stimmt wohl.

    Gut lassen wir das aber die beiden fragen würden mich trotzdem mal interessieren.
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    13 November 2004
    #48
    Ich reden vom Schimpansen, dessen Gene zu 99,ebbes% mit unseren identisch sind.

     
  • seki#2
    Gast
    0
    13 November 2004
    #49
    Ich würde eher sagen, dass sie ziemlich groß ist, wieso sollte sie klein sein?


    Was meinst du? Ich habe dich doch nur zitiert und das dann kommentiert.

    Gut das du darauf zu sprechen kommst. Dann kann ich ja gleich mal einen Link posten, wo es um die ökologischen Folgen von Tierhaltung geht:

    http://www.vegan.at/stichworte/umwelt2.html


    Besonders die, die für Genuss andere umbringen lassen.

    Ach, sitzt du etwa auch in einer moralischen Festung?


    Öhm wenn ich mir ein Schlachthaus angucke, würde ich nicht gerade von einem moralischem Grenzfall sprechen, du etwa?

    Wie du meinen?


    Okay dann nehme ich das zurück, unglücklich forumuliert. Allerdings läuft es trotzdem immer auf das gleiche hinaus, nämlich auf den Tod.


    Hast du in Deutschland schonmal einen Wolf gesehen? Die wurden doch schon alle von Menschen getötet. Habe letztens im Fernsehen erst wieder ein Bericht gesehen. Irgendwo in Bayern tauchte immer mal wieder ein Wolf am Waldrand auf. Die Eltern machten sich daraufhin sorgen, weil sie ja aus Dörnröschen genau wussten, wie böse und hinterhaltig diese Tiere doch sind
    und somit verantlassten sie, den Wolf zu töten, was auch rasch geschah....

    Das hat seinen Grund, warum ich das so drastisch formuliere. Sicherlich sehe ich dich nicht als Schwerverbrecher und wenn ich dich kennen würde, wärst du mir vielleicht gar nicht mal unsympatisch, aber wenn ich nur mit Wattebällchen werfe, dann hat das keine Wirkung und daher fände ich z.B auch besser, wenn man anstatt Fleisch, z.b den Begriff Leichenteile u.a benutzten würde.


    inwiefern. Ich glaube aber trotzdem, dass du da soviel dehnen kannst, wie du willst, Tiere zum Spass zu töten, wird nie moralisch werden.




    Löwen jagen Antilopen, weil sie sonst sterben würden und weil sie überhaupt nicht die Möglichkeit haben, etwas anderes zu essen. Wir hingegen haben diese Möglichkeit sehr wohl.

    Die hast du dir da zurecht gelegt, nicht ich.


    Was vor tausenden Jahren war, ist doch heute nicht mehr relevant. Die Menschheit hat sich so grundlegend geändert, da werden auch neue moralische Werte und Vorstellungen gebraucht.
    Außerdem, was hat der Mensch, denn früher noch alles gemacht, um zu überleben? Die Neanderthaler z.B mussten ihre Kinder umbringen, falls sie für den Winter nicht genug Nahrung übrig hatten, nur dadurch konnten sie überleben...

    Jaja so ein paar Mörder und Totschläger machen das Leben schon interessant...
    Ich sage ja nicht, dass jeder die gleiche Meinung zu allem haben soll.


    Wie kommste jetzt darauf? Ich habe doch nie das Gegenteil behauptet.

    Und für diese achsotolle Entscheidungsfreiheit leiden jedes Jahr was weiss ich wie viele Millonen Tiere, haben ein scheiss Leben und sterben einen grauenvollen Tod...

    Boar ich kanns nicht mehr hören, so langsam.

    Ja genau, schließlich ist es von der Natur nicht so vorgesehen, lieber sollten wir mit Speeren bewaffenet in die Wälder ziehen und eigenhändig unsere Beute erlegen, so wie du es eigentlich machen müsstest, schließlich ist es doch von der Natur so vorgesehen.



    Pflanzen haben keine Gefühle, nenn mir mal eine seriöse Quelle, die das behauptet.

    Darüber hinaus, müssten wir, wenn wir Rücksicht auf die Pflanzen nehmen wollten, erst recht auf Fleisch verzichten, da der umweg über Fleisch ein vielfaches an Pflanzen verbraucht. Darauf wird auch in dem oben genannten Link eingegangen.
     
  • nachtmensch
    0
    16 November 2004
    #50
    seid doch mal alle etwas toleranter, ich hasse es wenn jemand seine eigenen moralischen grundsätze als die einzig wahren ansieht. es gibt nunmal unterschiedliche einstellungen, und ich glaube kaum, dass sich irgendjemand anmaßen kann, seine eigenen moralvorstellungen als die einzig richtigen hinzustellen, und alle zu verurteilen die anders denken.

    ich akzeptier es ja wenn jemand auf alles verzichten will was vom tier kommt, aber ich persönlich sehe den menschen am ende der nahrungskette und esse gerne fleisch. ebenso hab ich auch kein problem damit wenn jemand einen pelz trägt.

    wo wir uns auf jeden fall einig sind ist, dass tiere für so etwas nicht unnötig leiden sollten, aber dass sie als nahrungs- und rohstoffquelle dienen, halte ich für ganz natürlich.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten