• User 12529
    Echt Schaf
    12.943
    598
    8.069
    in einer Beziehung
    6 März 2004
    #21
    vielleicht ist er einfach "nur" schwul.... oder asexuell... soll ja auch asexuelle leute geben, die sind zwar eher die ausnahme aber sein kann alles...*grübel* *am kopf kratz*... wenn du den wahren grund rausfinden willst, solltest du ihn fragen oder eher gesagt "zur rede stellen" (nicht mit messer oder so unter druck setzen, nur mit worten-schlieslich verletzt er dich dadurch ja wohl gewaltig)

    wer SB macht, hat unter garantie immer irgendwelche sexuellen fantasien im kopf, von daher wird er auch lust auf sex haben. ist bloss noch die frage, auf was er sich einen runterholt bzw auf was er lust hat.
    an der SB wirds auf jeden fall nicht liegen, dass er keine lust ahat, mit dir zu schlafen.

    wie lange seit ihr denn schon zusammen?

    du solltest auf jedem fall mit ihm reden, warum auch immer er nicht mit dir schlafen will, es geht dich garantiert was an, schliesslich ist er dein freund.
    vielleicht hat er wirklich einfach nur schlechte erfahrungen gemacht vor dir oder er hat noch nie mit ner frau geschlafen und hat totalen schiss davor...
     
  • mellie
    Gast
    0
    6 März 2004
    #22
    weißt du denn ob er vielleicht noch jungfrau ist?
    vielleicht ha er ja wirklich versagensängste... deshalb musst du ihm immer wieder sagen, dass du keine so hohen ansprüche an den sex hast und dass bei dir schon ettliche male die männer zu früh kamen und du trotzdem glücklich warst....
    was das ko sein betrifft: überrasch ihn doch mal... dann KANN er nicht flüchten, und wenn er duschen will, dann dusch mit ihm... frag nicht, mach es einfach...
     
  • mellie
    Gast
    0
    6 März 2004
    #23
    noch was... befriedigt euch doch einfach mal gleichzeitig selbst... und dann irgendwann gegenseitig...
     
  • Lila-Pause
    Gast
    0
    6 März 2004
    #24
    Vielen Dank, Ihr Lieben !!!!

    Die Überschrift meines Threads war sicher auch ein wenig blöd formuliert oder irreführend...geb ich zu...

    @Helena
    Du leigst richtig, dass er durch seine eigenen Phantasien mit sich selbst, nicht mehr in der Lage ist, "normalen" Sex und die liebe mit einer Frau zu haben. Es ist so, dass er es neu lernen müßte, ja und das geht nur mit einer Therapie. Ich habe mit jemandem gesprochen, der sich mit Psychologie beschäftigt und hier mir diese Sachen erklärt hat und wenn ich darüber nachdenke, wie er sich in den 5 monaten verhalten hat, paßt alles ziemlich gut zusammen.
    Insofern liegst du richtig.
    Er hat mich lieb, ist aber nicht in der Lage, mangels an Gefühlen, die er nicht zu einer Frau aufbauen kann, hier eine Beziehung mit mir zu führen, denn er weiß, dazu gehört auch sex, aber er kann nicht.
    Ich werde mit ihm reden, wenn ich für mich ein wenig darüber nachgedacht habe...
    Er hat mir zu anfang seine Probleme mit Gefühlen geschildert, kommt von alten schlechten Erfahrungen, dann seine Ängste usw..
    Er ist egoistisch, wie du sagst und darum denkt er zwar an meine Bedürfnisse, aber IHM geht es gut auch ohne Sex. Andererseits weiß er arum, wie sehr ich leide. Und das ist eben die Zwickmühle, er weiß, er muß was ändern, sich ändern, sich vor allem helfen lassen.
    Er hat deswegen schon oft geweint.
    Nur, auf Dauer gehe ich daran kaputt und es tut mir sehr weh, denn ich kannte vorher noch nie einen Mann, der so ist und diese krassen Probleme hat.
    Auf meine Wünsche einzugehen, bedeutet für ihn Überwindung, da hat er es eben mit der SB leichter. Ist kein Ersatz, das stimmt und das weiß er auch, aber er kommt ALLEINE aus dieser Traurigkeit nicht heraus.
    Danke für Deinen Zuspruch...ich muß aber auch aufpassen, dass ich nicht daran kaputt gehe, denn ich hab schon viel geweint..

    @v69m
    Beim ersten HJ bin nur ich gekommen. Aber er war vorher schon tierrisch erregt und seine Shorts war ein Bach...Von daher vermute ich, dass er schon ganz zu Anfang gekommen ist, hab ich aber nicht gemerkt, weil ich mich nicht auf 2 Sachen konzentrieren konnte (mich und ihn). Es war schon sehr komisch, denn es war eher eine manuelle Geschichte, wobei mir die Leidenschaft von ihm fehlte, dass sich öffnen, keine Zugenküsse und stocksteif unbewglich, wie er da
    lag, dennoch erregt war. Komisch.
    Es war eine so so schwere Situation, weil man sich nicht traut, der andere ist schüchtern und ich wollt nichts verkehrt machen. Und normalerweise verwöhne ich auch gerne einen Mann und man gibt Leidenschaft, aber es war ganz komisch.
    Beim 2. HJ bin ich gekommen und danach er. Obwohl er wollte, dass wir gleichzeitig kommen, war ich schneller, was er aber nicht gemerkt hat und aber es schwer ist, bei den HJ's gleichzeitig zu kommen, da man sich dann auf beides konzentrieren muß, von daher gelingt mir da nur das nacheinander kommen.
    Ich habe an dem Abend versucht, ihn ein wenig aus der Reserve zu locken und ein wenig seinen Hals geküsst, nur das! Ganz normal, wie wir da doch alle tun und bin unter sein Shirt. Da hat er mich gefragt, ob ICH Leistungssport mache. Dann hab ich geweint. Danach fing er auf seine Art mit dem HJ an, obwohl ich ihn für seinen blöden kommentar gehasst hab in dem moment.
    Das war sein Egoismus, nur das so zu machen wie er will. Und sich auf nichts einlassen, was ich gerne mag, wozu er aber null bock hat...so kam es mir vor...
    Und ich bin weder dick, doff, häßlich, stinke nicht und bin von allem das Gegenteil...
    Vielleicht hätt ich mich damals schon trennen sollen, denn ich glaube, das hätte sich keine frau bieten lassen...
    Ich habe ihm gesagt, dass ich mit ihm sex haben möchte, habe es damit umschrieben, dass ich ihm meine Leidenschaft geben und zeigen möchte, weil ich ihn lieb hab und begehre und ein Verlangen habe. Ich denke, da bin ich doch normal wie jede andere frau???
    Er hat damals gesagt, er hat viele Probleme damit und ist abnormal. Und er braucht zeit und er hat dieses problem und würde es gerne gelöst haben und auch so locker sein, wie die anderen männer, was er so hört und sieht, weil die es eben leichter haben...
    Darüber war er damals sehr verweifelt.
    Da er weiß, dass er ein großes Problem hat.
    Schlimm ist nur, dass er IMMER alleine nachdenkt, mit niemandem drüber redet, sich überlegt, was ich darüber denke, wie blöd es für mich ist und alles alleine regeln will und auf der anderen seite ja gar nicht wissen kann, was ich denke und er lebt immer in der Theorie, was wäre wenn und was würde wenn...
    Ganz schlimm.
    Ich habe immer viel Verständnis ihm gezeigt. Immer.

    @GetStoopid
    Ja, er drückt sich und vor allem weiß er, dass er sich nicht mehr länger drücken kann....
    Ja, wir haben schon sehr viel geredet und weißt du, durch seine aussagen kommt man mit der zeit darauf, was mit dem anderen nicht stimmt. Alleine die Aussage "wenn ich sex brauhe, mach ich mir das schnell selbst und basta. ist viel einfacher. nö, ich brauch nicht jeden Tag sex, DU etwa...?".
    DIESE Aussage zeugt von Egoismus und ist auch nicht normal!!!!!!
    Hab ich ja noch nie erlebt...

    @fr210262
    Tja, die Vorlage bin ich. Denn er macht es vorher und nachher. Sowas merkt eine Frau. Wenn ich da bin, ist er erregt, das kann ich spüren und fühlen;-). Dann verschwindet er im Bad und dann hab ich nur noch ne tote Hose vor mir die sich dann ins bett legt und einschläft. Das ist nicht nicht nicht normal...
    Er nimmt auch Sextoys bei der SB her...
    Dieses Vorlieben hat er, weiß ich inzwischen.
    Es ist für ihn einfacher mit sich alleine auch weil er ein Egoist ist, hat er eben diese Einstellung...

    @vana
    Tja, es ist nicht direkt von mir zusammengereimt. Es sind seine zahlreichen auch wiedersprüchlichen Äußerungen und aber auch seine merkwürdige Art, wenn wir uns sehen. Wo Du als Frau merkst, es stimmt was nicht. Und wenn du siehst, dass er SB macht, vorher und nachher, dann würdest du dich sicher auch wundern???
    Denn das ist nicht mehr normal.
    Ich rede mir seit 5 monaten den Mund fusselig und es ist sehr anstrengend, zumal er alleine auf irgendwelchen sAchen rumreitet, die er sich ausdenkt, die auf der anderen Seite wieder verdreht und versucht, mich durch Versprechungen hinzuhalten, dass ich bei ihm bleibe...

    Er ist krankhaft veranlagt und das ahnt ER mit Sicherheit.

    @Hexe25
    Ja, es paßt hinten und vorne nicht...
    Ich hab ihn nicht drauf angesprochen, warum der DAS im Bad macht...Aber ich weiß es eben, was er da macht....
    Das mit der SB gibt er zu, aber dazu sagt er nix.
    Also, ich habs allgemein angesprochen. Er sagt nur, dass er das schon Jahre macht und seine Hand ersetzt dann eben eine Frau !!!
    Aber ohne professionelle Hile wird er es nicht hinkriegen, da gebe ich dir recht...
    Er will sich oder wollte sich auf mich einlassen, aber er kriegt es nicht hin, dass er es schafft, den sex mit mir zu haben. er kann mir keine gefühle rüberbringen bzw. hat er noch nie leidenschaft zu oder mit einer Frau ausgelegt oder erlebt, so seine aussage, von daher treffen hier mehrere Probleme aufeinander.
    Da er auch schon älter ist und lange schon so lebt, ist es wirklich sehr schwer, so einem menschen zu helfen...Es würde wohl jahre dauern...

    @beso
    Ja, da stimme ich dir zu. Prof. hilfe, der einzige Weg, so sehe ich das inzwischen auch...

    @engelchen
    Ich habe schon mit ihm gesprochen und er meinte ja, es liegt an seinen gefühlen, die arbeit, der stress und und und...
    Ich hab schon nächtelang mit ihm diskutiert und er ist fertig davon, dass er mich will und au der anderen seite es nicht hinkriegt...mit sich selbst und würde es sich aber so gerne wünschen....er hat schon oft geweint deswegen...

    @joeblack
    Danke! DU triffst es total auf den Punkt.
    Seine Unfähigkeit zu lieben, ist eine Folge dessen, dass er die Fähigkeit entweder nie hatte, so etwas gibt es, oder er muß sie wieder lernen, weil er ja NUR mit sich selbst Liebe hatte, die SB eben, es gibt tatsächlich Menschen, die nicht fähig sind zu lieben. Sind sie zudem noch Egoisten, machen sie sich um den Partner nicht sehr viele Sorgen, schon auch, aber nicht viele.
    Er will, aber kann nicht....
    So sagen die Psychologen es...
    Und krankhaft ist seine SB außerdem, denn das ist nicht mehr normal...

    @maecki
    Ja, er hat NUR schlechte Erfahrungen gemacht.
    ER hat Frauen kennengelernt, kannte sie dann jahrelang und dann ist mal so "Ausversehen" Sex entstanden, zwar lange her, aber die Frauen kannte er dann ewig und hatte das Vertrauen und so. So hat er mir auf meine Fragen geantwortet. Mehr war aber dann nicht mit den Frauen, keine Beziehung und so.
    Nö, SB hat nichts mit Liebe zu tun. Klar.
    Das weiß er auch und hat mir dies bestätigt. ER kommt aber aus diesem Problem nicht raus und dreht und windet sich und versucht ewig, dies alleine zu regeln, was er aber sicher nicht alleine hinkriegen wird...
    Ja, er hat, soviel ich weiß, NUR schlechte Erfahrungen bisher gemacht...

    Danke für Eure Hilfe !!!!!!!!!!!!
     
  • v69m
    Gast
    0
    6 März 2004
    #25
    Haben sie ja schon 2mal gemacht.

    @mellie,ShavedGirl:
    Insofern schliesse ich die Jungfrauen-Hypothese eher aus. Könnte natürlich trotzdem sein.

    @Lila-Pause:
    Das mit der SB-Sucht könnte sein. Deswegen meine Frage, ob er bei dem HJ gekommen ist. Wenn nicht, dann braucht er es entweder härter, oder hat eine starke psychische Blockade. Frag ihn doch mal, wie oft er masturbiert. Vielleicht kriegt er von der Frage einen roten Kopf, das wäre eine gute Gelegenheit, weitere Fragen zu stellen.
     
  • Lila-Pause
    Gast
    0
    6 März 2004
    #26
    Hm, was ist "asexuell" ?????
    Hab ihm schon 1000 Fragen gestellt, dabei kamen antworten eindeutig, dass erlieber SB macht als Sex zu haben und teilweise aber seine Wünsche, eine Frau zu begehren und Sex zu haben...

     
  • Lila-Pause
    Gast
    0
    6 März 2004
    #27
    Hm, jungfrau glaub ich nicht. Eher wenig erfahrung und viele sehnsüchte, das wohl schon.

    Mit dem überraschen wars immer schwer, er ist so unnahbar, dass man selbst so verunsichert ist, dass man sich garnicht traut, etwas zu tun. Ganz komisch...
     
  • Lila-Pause
    Gast
    0
    6 März 2004
    #28
    Naja, es war ja leider eher ein nur theoretischer HJ, manuell, aber irgednwas hat gefehlt. Er kam irgendwie nicht aus sich heraus...Es war komisch....Es war die manuelle Stimulatin, aber es fehlt die Leidenschaft, odurch ich aber auch leider unsicher wurde...Es war so abnormal...
    Er sagt auch immer, er ist nicht ganz normal, denn er mag keine zugenküsse, nur manchmal, aber in der hinsicht sei er eben komsich und das wüßte er.

    Also hast du hier als FRAU doch ewig nur DEFIZITE...Das macht auf Dauer sehr traurig....
     
  • Playboyhase
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 März 2004
    #29
    asexuell ist z.b. deutschlands gurken-lkw-crashKID!
    den namen möchte ich nicht ausschreiben, sonst... :wuerg:
     
  • v69m
    Gast
    0
    6 März 2004
    #30
    Du hast es nicht leicht. Aber es ist nicht alles zu spät, schliesslich hat er ja geweint, also hat er Gefühle, aber wohl nur negative. Das ist bei Egoisten klar, denn die glauben nicht an das Gute im anderen Menschen. Er muss bereit sein, ein anderer Mensch zu werden. Ich denke, Du kannst ihm positive Gefühle beibringen, wenn er dazu bereit ist. Mach doch einen Kurs mit ihm. Du sagst ihm, was er tun soll, wie er seine Gefühle ausdrücken kann/soll. Er muss den Kurs mitmachen, auch wenn es ihm blöd vorkommt. Z.B. muss er ein Gedicht schreiben, was malen, ... und später vielleicht auch Zungenküsse. Es muss für ihn erstmal normal werden, irgendwelche Gefühle auszudrücken, später kann er das dann verfeinern und die Gefühle, die er auch ausdrücken will, ausdrücken. Wenn er nicht dazu bereit ist, sein Leben von Grund auf zu verändern, dann würde ich die Beziehung beenden, schon aus Selbstschutz. Ob "professionelle Hilfe" in dem Fall etwas bringt, bezweifle ich, hab zum Glück damit keine Erfahrung.

    v69m
     
  • Cyano
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    103
    1
    nicht angegeben
    6 März 2004
    #31
    *lol*

    Nee nee....sorry aber so nen Scheiß hört man ja wirklich selten, frage mich ja wirklich ob Du das ernst meinst.
    Du bist 27j? Irgendwie hätte ich da ein wenig mehr Reife erwartet...


    Wie dem auch sei, solang Du an seine Theorie glaubst...na und vielleicht glaubt er ja auch dran...ist doch wunderbar...
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.943
    598
    8.069
    in einer Beziehung
    6 März 2004
    #32
    asexuelle menschen sind menschen, die keine lust empfinden und dementsprechend auch keinen sex empfinden... aber er macht SB, von daher ist er das wohl doch nicht...

    frag ihn ma was er von homosexuellen hält, was er für ne meinung hat und was er über schwule denkt...

    ich vermute ehrlich gesagt dass er schwul sein könnte..., dafür könnte auch sprechen dass er, wenn er sex hatte mit ner frau, eher aus zufall und als ausrutscher mit frauen sex hatte (wie du schriebsrt) und dass die handjobs laut deiner aussage eher mechanisch waren und nicht wirklich leidenschaftlich... denn ob nu n kerl an seinem schwanz rummacht oder ne frau ist dann im endeffekt egal, schliesslich haben beide im normalfall hnde mit denen man ne vorhaut hoch und runterschieben kann..bloss dass es ihm -falls er schwul ist- mit nem mann mehr spass macht.
    aber andrerseits ist er immer geil und hart wenn ihr zusammen seid ....irgendwie is die sache echt seltsam...

    geht dch ma zu ner paarberatung, vielleicht kommt da mehr bei raus, wenn ein aussenstehender dritter mitredet bzw ratschläge geben kann..zb auch den, mit der proffessionellen hilfe... vergewaltigen zb kann kein mensch allein verarbeiten , genausowenig wie schwere misshandlungen etc... schwerwiegende probleme wie er sie zu haben scheint und die sich nicht allein lösen lassen, solltwen immer mit hilfe von aussen bearbeitet werden... er hat das problem ja nicht erst seit kurzem, er hatte es ja schon vor dir gehabt... und wird da wohl auch versucht haben das problem zu beseitigen iund es auch nicht geschafft haben...
     
  • v69m
    Gast
    0
    6 März 2004
    #33
    Ja, das ist eine plausible Vermutung. Hätte er denn mit schlimmen Konsequenzen (z.B. beruflicher Art) zu rechnen, wenn er sich outen würde, abgesehen von eurer Beziehung natürlich?
    Aber vielleicht ist er ja schwul, ohne es zu wissen.
     
  • El Mariachi
    0
    6 März 2004
    #34
    hm wirklich ne ganz eigenartige geschichte....dahcte nicht das SB mal sooo wichtig sein könnte in einer beziehung..

    einerseits glaube ichn icht das durch SB das verlangen nach dem partner vollkommen gestillt werden kann, ... andererseits - vielleicht ist er ja sowas wie ein "SB-Fetischist" ? gibts sowas ? hm anders kann ich mir das echt net erklären !
     
  • Mr_Piep
    Gast
    0
    6 März 2004
    #35

    Dachte ich bin der einzige der das hat.
    Also ich habe festgestellt das ich wenn ich SB mache, egal wie oft, überhaupt nicht lieben kann.
    So und wenn ich dann mal auf Entzug bin (was sehr schwer fällt), kommt es dann mal vor das ich mich verknalle. So und wenn ich dann SB mache dann verfliegt die Liebe nach einer gewissen Zeit wieder.
    Deshalb denke ich das ich nie eine Beziehung mit Sex haben kann.
    Naja aber ich bin nun seit gestern wieder auf Entzug was natürlich sehr schwer fällt. (überall gibts sexuelle Reizungen)
    Achja es gibt ja au viele die SB süchtig sind (was ich au mal war).
    Da gibts glaub eine Hp mit 10 Geboten gegen die Sucht :tongue:
    Naja wie ich mich kenne gewinnen meine Triebe wieder. Und dann seh ich jedes Mal das wir doch nur Hormongesteuert sind und nicht selbstständig handeln können.
     
  • Mr_Piep
    Gast
    0
    6 März 2004
    #36
    Hmm wer keine Ahnung hat einfach Fresse halten :wuerg:
    Nur weil man es net kennt bedeutet es au nicht das es sowas nicht gibt.
    Es gibt soviele Krankheiten und andere Dinge von denen wir nix wissen (oder nix wissen wollen).
    Und erst wenn man es selber hat weiß man des es sowas gibt.
    Mich regt solches Gedenke einfach nur auf :angryfire
    (hoffe ich hab niemanden beleidigt wenn ja sry :bandit: )
     
  • Lila-Pause
    Gast
    0
    7 März 2004
    #37
    JA, da muß ich dir volle Kanne Recht geben!!!!!
    Das was mein Freund hat, ist eine Krankheit. Das gibt es tatsächlich und er müßte in Therapie und es wird jahre dauern, bis er so ist und empfindet und lieben kann wie wir "anderen" auch...., zumindest würde er es etwas leichter nehmen...

    Und es ist genauso, wie du dein Problem geschildert hast. Genauso ist es. Ganz genau.
    Das gibt es und aber eben sehr selten. Kaum jemand weiß, dass es sowas gibt und das wußte ich vorher auch nicht, darum bin ich sehr traurig...

    Das Problem ist nur, dass er es auch WOLLEN muß.
    Ich habe es einfach mal gesagt, dass mir ein "neutraler Mensch", der mit uns beiden spircht, mal erklären soll, was er agt über seine Probleme etc., dass dieser jemand, von mir aus ein Therapeut mr erklärt, wie ich damit umgehen soll und wie ich ihm helfen kann.
    Da hatte er sich plötzlich von mir zurückgezogen und es war ihm unendlich peinlich....(war am Telefon...)
    Er ist mir sozusagen, davongelaufen....damals...

    Tja, ob er schwul ist, weiß ich nicht. könnte sein. Er ist ein sehr weicher Mensch und es könnte sein; das werd ich ihn als nächstes fragen...

    Ein Outing seiner Schwulheit wäre dramatisch, er steht in der Öffentlichkeit, hat eine Firma mit Personal...
    Aber vielleicht weiß er ja gar nicht, dass er schwul ist...

    Tja, er hat immer in der Vergangenheit vesucht, ganz alleine sein Problem zu lösen, geht aber nicht. Sowas schweres geht nicht alleine zu lösen.

    Ja, er ist SB-süchtig. Davon bin ich überzeugt. Auch das gibt es tatächlich. Und diese Menschen, wenn dann auch noch Egoisten, kümmern sich wenig um das Verlangen und die Wünsche des Partners.
    Sie würden es ja gerne ändern, schaffen es aber nicht...

    @MrPiep
    Vielleicht können wir uns mal per PN austauschen...,
    wenn Du magst...
    Es gibt noch mehr details, die ich aber nicht veröffentlichen mag...

    Gruss
    LP
     
  • Lila-Pause
    Gast
    0
    7 März 2004
    #38
    Nein, es liegt sicher nicht an der SB, dass er kein Sex will. Hab den Thread auch doof formuliert.

    Aber er hat mir mal gesagt, er hat ganze Jahre ohne Sex gelebt und das war für ihn kein Problem, er hat ja 2 gesunde Hände...
    Und wenn er wegen seiner Firma keine Zeit hat und stress, dann macht er sich das schnell selbst und dann paßt alles.
    Eine Beziehung ist ja manchmal viel aufwendiger und von daher, weil er ja auch noch dazu wenig zeit hat, hat er es eben immer so praktiziert.

    Er hat oft dinge gesagt, da hab ich nur mit den Ohren gesclackert.
    Er hat manchmal gar nicht nachgedacht, wem er das sagt. Nämlich einer Frau, der Frau, die ihn liebhat und für ihn empfindet. Ich dachte manchmal, er spricht mit einer Ware aus seinem Lager...einem Stück Metall oder was weiß ich...

    Das sich Fallenlassen und auf eine Frau eingehen und das zwischenmenschliche bedeutet doch für einen Egoisten auch teilweise Arbeit, Nerven und da hatte er wohl früher auch nicht bock drauf.
    Er will zwar im Grunde eine Beziehung, eine Frau, Sex und seine Vorlieben ausleben, ABER alles nur in der Theorie.
    Theoretisch hört sich alles nett an und so, was er sagt und möchte, aber die Praxis gibt es eben nicht.
    Ich hab ihm oft seine Ängste und Unsicherheit angemerkt, er hat zahlreiche Dates abgesagt, kam Stunden zu spät, sagte zwar Bescheid, aber naja.Er windet sich, dreht sich, aber will mich nicht verlieren.

    Er wird aber resignieren irgendwann, wie immer, früher.

    Es ist für mich auch, auch wenn ich mich kümmere, Verständnis habe und intelligent bin, die Männer sehr gut verstehen kann, sehr sehr schwer, hier über Monate hinweg immer wieder nach lösungen zu machen, es macht einen fertig und zermürbt einen allmählich, so traurig es ist.

    Es stimmt, wenn er sich nicht ändern möchte, dann müßte ich ihn verlassen. Wie ihr ja schreibt, schon wegen meinem Selbstschutz. Seit Tagen esse ich nicht, schlafe nicht und mache in der Arbeit alles falsch und mache gar nichts mehr als nachdenken, nachdenken, nachdenken...
    So kann es mit mir dann nicht weitergehen...

    Wenn ich ehrlich bin, muß ich ja auch an mich denken...Nerven, Kraft etc...Es ist nur alles sehr schwer...
     
  • Martin_72
    Martin_72 (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    7 März 2004
    #39
    Hallo!
    Du bist ja immer noch wach. Ich denke, du bist unglaublich stark machst es Dir weiß Gott nicht einfach.
    Es beeindruckt mich wie Du in Deinen Antworten hier auf jeden eingehst.
    Du hast viel in diesen Mann investiert an Kraft, Tränen, Gedanken.
    Du hast die Hoffnung in Dir, daß es vielleicht Hilfe für euch gibt.
    Aber ganz bestimmt ist die Angst riesengroß, daß es am Ende nicht funktioniert, die Beziehung an den Problemen zerbricht
    und Du Dich total fertig gemacht hast.
    Das ist ein sehr großes Risiko für Dich.
    Du mußt eine Entscheidung treffen, und eines brauchst Du dabei nach allem, was Du versucht hast, nicht zu haben:
    ein schlechtes Gewissen. Das ist nicht sehr realistisch, ich weiß. Weil man es eben trotzdem hat.
    Aber wenn Du keine Entscheidung triffst, schwimmst Du weiter im dunkeln der Ungewißheit entgegen.
    Liebe bedeutet auch leiden, aber keine völlige Selbstaufgabe.
    Das willst Du alles nicht lesen, kann ich mir denken. Es entspricht einfach nicht dem wonach das Herz schreit. Aber eines ist ganz wichtig,
    in Deinem Zustand: Du mußt da raus.
    Halte Dir das bitte vor Augen. Denke an Dich, das ist für jemanden wie Dich keine Sünde sondern überlebenswichtig.
    Ich wünsche Dir alles, alles Gute.
     
  • **Kessy**
    Gast
    0
    7 März 2004
    #40
    Oh, oh gefährliche Sache die Du da machst. Ich sage es mal ganz offen wie ich es sehe. Es gibt viele Antworten wenn man eindringlich eine für sich selbst sucht.Jeder Anhaltspunkt, jedes bekannte detail geht man in solchen Fällen in gedanken durch, weil es einen fertig macht nicht zu wissen woran man genau ist und woran etwas liegt.

    Aber .....................

    Genau das birgt eine Unmenge Gefahren. es bringt viele falsche Antworten.Es führt oft in die totale Irre. Man verletzt nicht selten den anderen durch einen gedanken auf den man beim zusammen schustern kommt, der mit nichts zutreffend ist. Das solltest Du noch einmal gründlich bedenken, ehe Du Dich festlegst......"das ist es".

    Mal ganz offen gesagt, Du schreibst weil er selbst nicht schaffen kann, was er will, Tränen und und.

    Da kommen noch ganz andere Dinge in Frage, viel härtere teilweise. Es kann der grund sein das er sexuell gesehen nicht weiss was er möchte, es könnte sein das in der Kindheit ein Missbrauch vorlag, es könnte auf eine sehr negative Erfahrung in Sachen sex / beziehung zurück gehen und vieles andere mehr. SB zu betreiben ist nicht bei allen immer eine sache der reinen Befriedigung. Es gibt auch durchaus Menschen die es tun, weil sie die anderen Wege fürchten, weil sie davor zurück schrecken, aus irgendeinem Grund. All das wären ebenso Gründe die auf ein solches verhalten passen.

    Mein Tipp ist da eigentlich ganz eindeutig. Mach es Dir nicht so schwer und ihm auch nicht. Nimm Dir einen ruhigen Abend, setz Dich mit ihm hin und frage ihn direkt was Sache ist, ob es etwas gibt was es ihm schwer macht und was. Das ist der einzige richtige Weg um die Wahrheit zu finden. Durch gezieltes Fragen in beliebige Richtungen, wenn sie nur alle auf sex passen, wird es immer nur der verdacht sein, der Dir selbst im denken am nächsten kommt. Der muss aber absolut nicht die Wahrheit sein, kann total daneben liegen, auch wenn vieles vorstellbar ist und passen KÖNNTE.

    Meine meinung dazu bleibt bestehen. Ich glaube nicht an diese Sache als den Grund.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten