Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.111
    198
    933
    Verheiratet
    16 August 2009
    #1

    Jasmin oder Juliette?

    Ich habe momentan folgendes Problem:

    Bisher habe ich die Valette genommen. Ich wollte sie gerne wechseln, da ich in den letzten Monaten nur sehr wenig Lust hatte und ich die Hoffnung habe, dass das an der Pille liegt.
    Allerdings habe ich auch noch ein zweites Problem, und zwar meine Laktoseintoleranz. Meine Ärztin ist zwar der Meinung, dass die wenige in der Pille nicht schlimm ist, ich hab aber von "Mitleidenden" anderes gehört und fühle mich auch einfach sehr unwohl.
    Ich habe jetzt von einer Apotheke erfahren, die eine Pille ohne Laktose herstellen, aber das Gestagen für meine neue Pille (Jasmin) nicht haben.
    Also hab ich meine FÄ angerufen und sie gefragt, was man stattdessen machen kann. Sie war nicht sehr begeistert von dieser Idee, auch wegen der Sicherheit (die bei mir aber momentan keine Rolle spielt). Sie hat mir aber dann eine andere Pille aufgeschrieben, die Juliette.

    So, jetzt bin ich total verunsichert, da ich mich an unser Gespräch erinnere, in der sie gesagt hat, je höher die PIlle dosiert ist, desto höher ist die Warhscheinlichkeit, Unlust zu bekommen. Außerdem habe ich Angst, dass das mit der extra angemischten Pille wirklich irgendwie schief geht.
    Andererseits möchte ich wirklich nicht mehr Laktose zu mir nehmen als unbedingt nötig, da es wirklich Tage gibt, an denen ich sehr extrem reagiere.

    Wechsel zum Ring kommt für mich nicht in Frage, genausowenig wie das Pflaster und erst Recht nicht die Spritze.

    Ich weiß, dass ihr mir die Entscheidung nicht abnehmen könnt, aber vielleicht hat hier jemand einen anderen Blick, mehr Informationen oder ähnliche Erfahrungen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pille Juliette
    2. juliette pille
    3. Valette / Juliette ?
    4. Juliette: Erfahrungen
    5. Juliette (Diane35) Einnahme vergessen
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.239
    Verheiratet
    16 August 2009
    #2
    Nach meinen 5 oder 6 Pillen kann ich nur soviel sagen, dass es letztendlich einfach Glückssache und völlig individuell ist, wie du reagierst. Wie die Pille jetzt heißt oder wie sie zusammengesetzt ist, sagt für mich nichts aus - letztendlich muss man es ausprobieren. Ich würde einfach die neue Pille erstmal 3 Monate nehmen, wenn die sie verträgst, auf 6 verlängern. Danach weißt du ungefähr Bescheid, wie es mit dir aussieht. Mit der Apotheke könntest du dann die Möglichkeiten durchgehen, die du sonst noch hast.

    Dass du das mit der Laktose nicht mehr machen willst, finde ich sehr gut, das kann bestimmt nicht schaden.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    16 August 2009
    #3
    Versteh ich das jetzt richtig? Die Apotheke will dir eine extra Pille mischen?

    Hab ich ehrlich gesagt nie gehört, dass das geht.
    Jede Pille enhält Laktose, mir ist zumindest nichts anderes bekannt. Für Leute mit Laktoseintoleranz ist das oft ein Problem, aber seit es den Ring gibt, gibts da ja eine gute Alternative. Und es kommt natürlich auch noch auf die Intensität der Intoleranz an.

    Die Juliette ist eine Pille, die man eigentlich nur nimmt, wenn man starke Akne hat. Soviel ich weiß darf die rein zur Verhütung gar nicht verordnet werden.
    Und wenn du keine Akne ober übermäßigen Haarwuchs hast, dann würde ich an deiner Stelle die Finger von dieser Pille lassen. Die HOrmonbelastung ist einfach nur unnötig groß.

    Die Valette ist ja auch eine Hautpille und hat eben leider sehr oft die unschöne Nebenwirkung, dass die Libido flöten geht. Die Yasmin klingt da für mich eher nach einer Alternative, oder wenns noch niederiger dosiert sein soll, dann die Yasminelle.
     
  • Schwester_Maria
    Sorgt für Gesprächsstoff
    63
    31
    0
    vergeben und glücklich
    17 August 2009
    #4
    Also ich habe auch eine Laktoseintoleranz und nehme die Leona. Da ist ebenfalls Laktose enthalten, aber so minimal, dass mich das nicht stört. Ich habe damit von Anfang an nicht wirklich probleme gehabt, WEIL es eben so wenig Laktose ist.

    ~Maria
     
  • DocMiller
    Öfters im Forum
    142
    53
    31
    vergeben und glücklich
    17 August 2009
    #5
    Inwiefern die in der Pille enthaltene Lactose dem Einzelnen Probleme macht, kann man eigentlich nur nach der Einnahme wirklich bestimmen. Als Alternative könnte der Nuva-Ring dienen. Von der Juliette wäre aber abzuraten, da selbige nur für Frauen mit starker Androgeniesierung zugelassen ist.
     
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017 Themenstarter
    1.111
    198
    933
    Verheiratet
    17 August 2009
    #6
    Ich auch nicht, aber das haben wohl schon mehrere ausprobiert. Die haben da wohl ein Labor...

    Ich hatte schon des Öfteren Beschwerden in der Nacht. Und ich nehme die PIlle ja immer direkt vom schlafen gehen, da kann das schon sein, dass das daher kommt. Natülich könnts auch noch von früher sein, aber es wäre mir natürlich sehr lieb, wenn da ein Punkt auf meiner Liste wegfallen würde. Vor allem da die Valette am wenigsten Laktose von allen Pillen enthält und ich daher die Intensität nur steigern kann.

    Das mit dem Ring ist halt bei mir leider nicht drin, ich kann auch keine Tampons benutzen. Da wäre der Ring für mich eben auch eine mittlere Qual.

    Aber dann werde ich mir das noch mal gut überlegen, wenn ihr alle von der Juliette so abratet...
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    18 August 2009
    #7
    Gäbe es nicht die Möglichkeit, ein "Medikament" zu nehmen, dass der Laktoseintoleranz entgegenwirkt?
    Ich kann mich täuschen, aber ich meine, ich hätte da mal was gelesen. Und es würde mich ehrlcih gesagt auch wundern, wenn es gegen diese "Allergie" nicht irgendein Präparat gäbe.

    Wenn deine Apotheke schon mischen kann, dann können sie doch jede Pille mischen oder nicht?
    Dann muss es ja nicht die Juliette sein.
     
  • Schwester_Maria
    Sorgt für Gesprächsstoff
    63
    31
    0
    vergeben und glücklich
    18 August 2009
    #8
    Ein präperat gegen die Laktose-Intoleranz? Natürlich gibt es Mittel mit Laktase, die die Nebenwirkungen der Laktose aufheben.
    Ich zum Beispiel habe Laktase Kapseln. Heißen in der Apotheke Lactrase 3300. Darin ist Laktase enthalten, die das Enzym Laktose im Körper spalten kann.
    Damit kann ich auch probemlos Eis essen etc. Vielleicht solltest du es auch mal mit Laktase Tabletten probieren?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    19 August 2009
    #9
    Ja so was meinte ich. Hab mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. :ashamed:
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.239
    Verheiratet
    19 August 2009
    #10
    Hm ja, den Ring konnte ich auch nur einen Monat testen - ging bei mir leider auch nicht.

    Ansonsten könntest du dich auch mal über die verschiedensten Formen der diversen Spiralen und Kupferketten informieren?

    Stellt die Apotheke denn wirklich nur die Juliette her? Oder haben die auch andere Pillen im Angebot?
     
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017 Themenstarter
    1.111
    198
    933
    Verheiratet
    19 August 2009
    #11
    Also jeden Abend Laktrase zu nehmen fände ich schon etwas bescheuert, vor allem da ich Angst davor habe, dass es irgendwann nicht mehr wirkt. Hab ich zumindest auch schon gehört. Und ich nehme die wirklich nur im Notfall, ich habe ja noch einige Jahre mit der Laktoseintoleranz zu leben.

    Ja, eigentlich dachte ich auch einfach, dass meine FÄ mir ein anderes Gestagen aufschreibt und gut ist... aber das hat sie nicht gemacht.
    Spirale bringt mir nichts, ich nehme die Pille nur wegen meinen Hormonproblemen. Also bleiben eben nur Hormonpräparate.
     
  • Schwester_Maria
    Sorgt für Gesprächsstoff
    63
    31
    0
    vergeben und glücklich
    20 August 2009
    #12
    Die soll nach einiger Zeit nicht mehr wirken? Nun, dass ist mir neu. Im Sommer nehme ich jeden Tag Laktase Tabletten, schon allein um Eis essen zu können und bisher war da noch nie was. Schließlich wird die Laktase zusätzlich genommen und kann nur wirken. Es wird (zumindest bei mir) nicht im Körper produziert und dennoch funktioniert alles. Nun, rede noch mal mit deiner FÄ und sag ihr, dass sie dir ein anderes Rezept schreiben soll, abwarten und nichts tun, bringt nichts.
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.239
    Verheiratet
    21 August 2009
    #13
    Ich würde die Apotheke explizit fragen, welche Präparate sie nachbauen kann. Mit der "Liste" von möglichen Pillen würde ich dann zur Frauenärztin.

    Wenn die dir nichts anderes aufschreibt, obwohl du eine Laktose Intoleranz hast und nicht auf dem "freien" Markt wählen kannst, dann würde ich eine andere Frauenärztin aufsuchen.

    Es kann ja nicht sein, dass du wahlweise eine Hormonbombe schluckst, oder etwas, auf das du unverträglich reagierst - da hätte ich wohl auch keine Lust zu.

    Dass du jetzt nicht dauernd Laktase schlucken möchtest, kann ich nachvollziehen - für mich wäre sowas auch keine Dauerlösung - und man kann ja nie absehen, wie lange man noch mit der Pille verhüten muss oder möchte.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste