Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.724
    198
    944
    in einer Beziehung
    17 November 2017
    #21
    Herrlich. Verwoehnter Schnoesel mit Knall ist also das aktuelle Leitbild. Oh Mann. Ich bin zu frueh geboren, mich haben meine Grosseltern diesbezueglich derart geradegebogen. Heutzutage waere ich mit der Masche also der Star. Irre.
     
    • Witzig Witzig x 4
  • User 160181
    Öfters im Forum
    345
    53
    45
    nicht angegeben
    18 November 2017
    #22
    Ich finde es bedenklich das BDSM zum Trend -Sex Mutiert und die Kerle meinen sie Müssten nur irgendwie draufhauen und alles ist gut.
    Und die Frauen denken jeder mann möchte so sein und ertragen es für ihn weil sie ihn ja so doll lieben ...

    Da kommt mir die Galle hoch ... ich hab mich schon vor dem Hype und auch schon lange vor meiner Ersten Beziehung für Sex dieser Art interessiert. Und ich habe mich auch informiert über gesundheitliche aspekte und ich glaube nicht das son Möchtegern Grey schon mal was vom Karotissinusreflex gehört hat oder weiss wo der Radial Nerv verläuft ... geschweige denn bei einer Fesselung regelmäßig Kontroliert ob die Durchblutung noch gewährleistet ist... ( der nächste der sagt er benutzt Kabelbinder bekommt von mir Persönlich n Arschtritt wenn ich ihn in die Finger kriege)

    Es hat seinen Grund warum die Bücher in der BDSM-Scene nicht grade für Begeisterung sorgen. Der Kerl im Buch braucht keine Sub sondern n Aufenthalt in Hotel Klinkenlos...

    Das ist weder Safe noch Sane noch Consensual...
    ( Sicher , mit Gesunden Menschenverstand , Einvernehmlich)


    Immerhin gibt es n Safe Word...

    Da les ich lieber die Sachen vom Marquis de Sade ( nix für Schwache Nerven ) die sind wenigstens noch gut geschrieben
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Rescue
    Rescue (32)
    Klickt sich gerne rein
    198
    18
    15
    in einer Beziehung
    18 November 2017
    #23
    Ich werd ja regelmässig auf FB von den unbefriedigten Hausfrauen gelyncht wenn ich 50 Shades of Grey als den größten Müll bezeichne, den es gibt. Ich glaube das sind auch solche Frauen die einen Mr. Grey zu Hause haben wollen und ich mir so einen absolut nicht als dominanten Part vorstellen kann, einfach auch vom charakterlichen her. Der hier ja auch schön zusammen gefasst wurde.

    Wie deSade1814 schon sagte, es ist einfach eine Modeerscheinung. Genauso wie nach Feuchtgebiete (noch so ein Schund) wo plötzlich jeder Geil war auf Anal. Vorher doch recht verpönnt, gehörte das danach zum guten Ton im Bett.

    Ich bin zwar kein S/M Fan, aber das die Bücher und der Film so absolut gar nichts damit zu tun haben, war selbst mir von Anfang an bewusst.

    Frauen mögen souveränes, charismatisches Auftreten bei Männern. Keine Frage. Aber ob das nun zwangsläufig mit Dominanzgebaren zu tun hat, hmmm.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 152150
    Verbringt hier viel Zeit
    1.060
    108
    477
    offene Beziehung
    18 November 2017
    #24
    Du triffst die falschen Männer. Oder besser...Männchen.

    ich nicht. So ein Würstchen käme mir nicht ins Schlafzimmer..oder mein Spielzimmer/(Dungeon-in-spe).
    In meinem BDSM-Club würden solche Typen auch schnell wieder herauskommplimentiert. Aber ok. Ana ist ja auch so...meh. Gleiches halt zu gleichem.

    Best comment ever! Auch wenn ich Criminal Minds...meh:gähn: finde.

    ich war vor nicht langer Zeit noch in dem Alter:hmpf:

    Nein, Nein...da wird von verwoehntem, egoistischen, von Selbstzweifel zefressenem, hochgradig unsicherem Idioten mit Doppelknall erzaehlt.
    Du bist viel zu...süß um so einer zu sein.

    Ich!
    Es ist aber auch deutlich einfacher ZipCuffs einem Stalker anzulegen, der aufs Grundstück eines unserer Klienten gelangt ist, als eine komplizierte Shibari-Verknotung. Und meine Handcop-Fesseln heb ich mir für Sonderfälle auf...

    Na ja....vielleicht deswegen, weil die Bücher mit BDSM so viel zu tun haben, wie Kühe mit dem fliegen.
    Ist halt klassische Vanilla-Porn-Unterhaltung.

    Das einzig gute an diesem Buch....:whistle:
     
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.939
    188
    1.115
    Single
    18 November 2017
    #25
    sobald ich männer kennenlerne, die offensichtlich zu oft den film geschaut haben,.. sind sie raus.. :grin:
    ich kann damit nix anfangen.. ausser vielleicht drüber lachen :ninja::whistle:
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.596
    598
    10.848
    in einer Beziehung
    18 November 2017
    #26
    Es gab auf jeden Fall einen Zuwachs BDSM-interessierter Menschen. Zuweilen ist es toll dass mehr Personen zu ihren Neigungen stehen, wobei manche eben einfach nur ein bisschen probieren wollen (was vollkommen legitim ist) und andere durch Buch und Film ein skurriles bis gefährliches Bild bekommen haben.

    Durch stammtische und co. habe ich da durchaus ein bisschen Aufklärungsarbeit geleistet. :zwinker: Witzig finde ich aber die ganzen Szene-Elite-Menschen die es ganz ganz böse finden dass BDSM jetzt Mainstream ist und es jeder macht. Da fällt ja ihr wunderbares Alleinstellungsmerkmal weg :grin: Das ist echt niedlich.
     
    • Witzig Witzig x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 160181
    Öfters im Forum
    345
    53
    45
    nicht angegeben
    18 November 2017
    #27
    :what: was ist den das für eine doofe Einstellung
    Als ob man der Einzige Mensch ist der sowas macht ... Ich finde es gut das Viele dadurch ihr Coming Out hatten aber zu sagen das BDSM jetzt Mainstream sei ist übertrieben ...
    Nächstes Jahr kommt der Letzte Film und dann wird sich das auch wieder beruhigen
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.254
    598
    5.837
    nicht angegeben
    18 November 2017
    #28
    Ich finde es gut, wenn Menschen darüber ihre Vorlieben entdecken (oder den Mut finden dazu zu stehen). Was ich nicht so gut finde ist, wenn Außenstehende glauben, das in den Büchern/Filmen sei BDSM.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.596
    598
    10.848
    in einer Beziehung
    18 November 2017
    #29
    Mir gereicht es eben zum Amüsement :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Jenny_1988
    Jenny_1988 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    28
    1
    Verheiratet
    18 November 2017
    #30
    Absoluter Bullshit! Wenn mich mein Freund dominieren wollte, wäre er nicht mehr lange mein Freund! Diese Fantasie kann nur von einem Mann erdacht worden sein, der glaubt, dass wir "emanzipierten Frauchen" doch in Wirklichkeit eine harte Hand brauchen, die uns zeigt wo's lang geht! Klar erwarte ich von meinem Freund, eine gewisse Rolle (Männerrolle) zu übernehmen, dass heißt im Klartext, er muss mir beistehen, mich unterstützen, aber er muss mich auch in jeder Art und Weise respektieren - jemanden zu dominieren (es sei denn, der oder diejenige besteht drauf) hat nichts mit Respekt zu tun!
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 161012
    Öfters im Forum
    228
    53
    48
    Single
    18 November 2017
    #31
    Das Buch hat eine Frau geschrieben. (Umso schlimmer)
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 November 2017 ---
    Warum gibt's den Film nicht andersrum? Also dominierende SIE. Ich vermute, weil er bei den ganzen devot veranlagten "Hausfrauen" und Möchtegern-Machos wohl an den Kassen durchgefallen wäre.
    Schade eigentlich, ich fände ein wenig Mainstream-Promotion für Femdom spannend. Die Mädels sind doch meist viel zu brav. :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.254
    598
    5.837
    nicht angegeben
    18 November 2017
    #32
    Weil Alice Schwarzer DAS sexistisch fände. :grin: Aber sonst schreib du die Story doch...
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 161012
    Öfters im Forum
    228
    53
    48
    Single
    18 November 2017
    #33
    Argumentiert AS nicht immer andersrum? Frau als Objekt und so?
    Ich würde mich als Mann gerne mal "objektivieren" lassen...
    Vielleicht gäbe es dann eine positive Kritik in der Emma. :grin:
     
  • User 164526
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    88
    202
    Verheiratet
    18 November 2017
    #34
    Wie genau manifestiert sich das denn bzw. in welchem Kontext und auf welche Art versuchen sie denn dominant zu sein?
    Beim Sex? Im Alltag?

    Ist es vielleicht einfach nur so, dass Du vermehrt auf Männer triffst, die auf Fesselspielchen etc. stehen?
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.736
    598
    8.802
    in einer Beziehung
    18 November 2017
    #35
    hab vor nen paar monaten - sicher schon über nem jahr - ein für mich überaus witziges gespräch inner ubahn miterlebt - der eine war wohl bei der freiwilligen feuerwehr und erzählte dem anderen, dass sie seit 50 shades of grey wöchentlich nen paar einsätze hätten, handschellen aufzuschneiden.
    ob das so stimmte und ob in besagtem buch/film handschellen vorkommen? kann ich nicht beurteilen, hab mir das nie zu gemüte geführt. aber dass 5 mins später zwei mädels an der gleichen stelle standen, davon schwärmten und meinten "müssen wir auch ausprobieren und uns dann darüber erzählen"" - knaller, musste mir echt das lachen verbeissen :grin:

    ehrlich, wenn mir nen typ ach-so-dominant kommt... kann er sich schlicht selber ficken. den respekt, mir dominant kommen zu dürfen, muss man sich erstmal hart verdienen - und wer doof genug ist das auf anhieb zu versuchen kann froh sein, wenn ich ihm nicht ganz dominant was in den allerwertesten schiebe. lächerlich, sowas. dominanz hat auch was mit respekt, empathie und verantwortung zu tun, das scheinen die meisten pseudogreys nicht zu checken nach allem was ich lese.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 167625
    Sorgt für Gesprächsstoff
    137
    28
    34
    vergeben und glücklich
    18 November 2017
    #36
    Auslegungssache. Dominanz fängt doch schon vor bondage etc. an. Zb Doggy ist doch altbekannt und darauf stehen viele,genauso wie das reiten eines Mannes. Machtspielchen können sehr heiß sein, mit dem richtigen Partner kann ich mir viel vorstellen. Ich finde es ist ein sehr spannendes Thema. Die Herangehensweise macht sicher viel aus. Es ist sehr wichtig zu wissen was man tut, einfach mal gucken was Spaß und Lust macht, aber mit Hirn! Sicher hatten diese Personen schon zuvor eine Tendenz dazu, durch die Bücher/Filme ist dieses Thema einfach aus seiner "Schmuddelecke" geholt worden und man traut sich eher darüber zu reden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.596
    598
    10.848
    in einer Beziehung
    18 November 2017
    #37
    Empfindest du reiten und Doggy als dominante Geste?
     
  • User 167625
    Sorgt für Gesprächsstoff
    137
    28
    34
    vergeben und glücklich
    18 November 2017
    #38
    Für mich hat es schon etwas mit Macht zu tun, ja. Immerhin habe ich so mehr Einfluss darauf, wie mein Partner reagiert.
     
  • User 164526
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    88
    202
    Verheiratet
    18 November 2017
    #39
    Das ist aber sicherlich nicht erst seit Fifty Shades beliebt, zumal das zumindest in der Verfilmung auch gar keine Rolle spielt.
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.596
    598
    10.848
    in einer Beziehung
    18 November 2017
    #40
    Für mich persönlich so gar nicht, aber da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die einfachsten Dinge wahrgenommen werden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten