• Raufboldin
    Gast
    0
    1 Mai 2003
    #21
    nun mal keine aufregung.
    1. die kleinen geschwister dürfen und bekommen immer mehr. ob sich das auf ihre entwicklung positiver auswirkt oder als ein zeichen von größerer liebe von seiten der eltern gesehen werden kann, halte ich für sehr fraglich.
    2. du kannst nicht erwarten, dass sich die ganze welt nur um deine bedürfnisse dreht. das leben ist schwer genug, da muß man als familie wenigstens zusammen halten, egal wer welche unerträglichen macken hat. du kannst dir die leute nicht aussuchen, junge, du kriegst auch keine zweite chance auf eine familie. das sind im härtefall vielleicht die einzigen leute, die dir halt geben können.
    3. das kapierst du auch alles noch. du bist in einer schwierigen phase. deine probleme mit dir selber wachsen dir über den kopf und du mußt deinen frust abladen. ist normal, dass dafür diejenigen herhalten, von denen du insgeheim genau weißt, dass sie dich am meisten lieben.

    deine leute sind genauso menschen mit fehlern wie du, du hast überhaupt nicht zu erwarten, dass sie immer alles richtig machen müssen.
    und mal ehrlich, die geschichte mit den brötchen gönne ich dir herzlich, du hast schließlich damit angefangen. du wolltest doch nur deine schwester ärgern. typischer fall von: wer andern eine grube gräbt...

    also sei froh, dass du eine familie hast, die deine pubertätsscheiße aushält und dass du keine echten probleme hast!
     
  • *BlackLady*
    0
    1 Mai 2003
    #22
    Das mit deinem Vater kann ich einigermaßen nachvollziehen. Mir geht mein Alter auch am Arsch vorbei, aber das hat andere Gründe als bei dir.
    Wenn er durch seinen Job nur am Wochenende zu Hause sein kann, kannst du ihm das eigentlich nicht übel nehmen. Schließlich ermöglicht er dir erst dadurch dein Leben, so wie es ist.
    Aber warum ist dir auch deine Mutter egal, was hat sie gemacht oder nicht gemacht, dass sie dir so egal ist?
     
  • ~Henrietty~
    0
    1 Mai 2003
    #23
    @ Jule:

    Is mir auch klar das er noch nicht volljährig ist und noch zur schule geht. wie gesagt- ich hab das alles selbst hinter mir. bin ja selbst mit 16 ausgezogen.

    das soll jetzt natürlich nicht heissen daß das die beste entscheidung war. aber für mich war es die sinnvollste.
    aus erfahrung weiss ich das es nichts bringt nur zu jammern "ach wie schlecht doch zuhause alles ist"...und dann zu erwarten was sich etwas ändert.
    der einfachste weg ist seine eltern so zu akzeptieren wie sie nunmal sind und sich ein wenig in ihre lage zu versetzten.

    wenn die lage aus irgendwelchen gründen zu verrannt ist muss man handeln.
    vielleicht hab ich diesen beitrag heut mittag auch zu sehr aus wut geschrieben . mir tun die dinge leid die ich meinen eltern früher an den kopf geschmissen hab.
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    1 Mai 2003
    #24
    Also Streit gibt es in den besten Familien. Aber wie du von deinen Eltern redest ist echt nicht in Ordnung. Deine Mutter wird ein Knoten entferntund dich interessiert das nicht? Hast du mal daran gedacht, dass deine Mutter sterben könnte???
    Also das übersteigt mein Denken.

    Und die Aussage, du hättest ihm eine Kugel in den Kopf gejagt ist ja wohl der Hammer!


    ich habe auch meine Probleme mit meinen Eltern und jüngeren Geschwistern. Das is aber ganz normal und ich würde nie auf die Idee kommen, dass mir meine Eltern egal sind.

    Zieh doch aus, dann siehst du mal um was du dich JETZT nicht alles nicht kümmern musst weil du das vorgesetzt bekommst!

    Hexe
     
  • Velvet
    Gast
    0
    1 Mai 2003
    #25
    wenn du ja ach so viel stress hast, warum tust du dann icht mal was du zu tun hast sonder postest wie der weltmeister hier im forum rum?

    is nicht böse gemeint, aber mir fällt das eben schon auf das du sehr sehr häufig beiträge schreibst.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2003
    #26
    typisches pubertäres gelaber...

    wie wärs, wenn du auch mal einen schritt auf deine eltern zumachst, anstatt nur müll von dir zu geben?
     
  • Jule
    Gast
    0
    2 Mai 2003
    #27
    @~Henrietty~: Und wie hast du die Wohnung bezahlt? Warst du schon in der Ausbildung?

    @thread: An deiner Stelle würde ich auch mal mit deinen Eltern reden. Denn wie hier schon gesagt würde, KÖNNTE deine Mutter sterben. Darüber denkst du warscheinlich garnicht nach, oder? Und vielleicht hilfst du ja wirklich nicht so viel im Haushalt mit wie du eigentlich solltest?!
     
  • ~Henrietty~
    0
    2 Mai 2003
    #28
    @Jule :

    ja, ich hatte die schule abgebrochen und ne ausbildung angefangen. und dann nebenbei meinen abschluss nachgeholt.
    war nicht das einfachste- aber für mich war es der richtige weg.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten