Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier
    897
    178
    582
    Single
    12 Dezember 2008
    #1

    "Jugendsprache"-Wörterbücher und vollkommen hanebüchene Wortgefüge

    Servus miteinander.

    Entschuldigt, wenn's beim Schreiben etwas riecht, aber ich habe mich gerade erbrochen.
    Grund dafür: Langenscheidt.

    Ich hab' ein wenig im Bremer Sprachblog gestöbert und bin auf diesen Artikel (zugegeben etwas älter, aber in einem aktuelleren verlinkt) gestoßen.
    Bei aller Liebe - was zur Hölle?!

    Wir hatten in diesem Forum ja schon diverse Threads zum Thema "deutsche Sprache", "Verballegastheniker" sowie "Verfall der deutschen Sprache".
    Aber was ein authentischer Wörterbuchverlag, wie er sich nennt, da so fabriziert ist meiner Meinung nach unter aller Sau. Gut - diese ganze "Deutsch - Frau"-Scheiße (entschuldigt die Ausdrucksweise) war ja schon äußerlich mit bunten Bildchen und Mario Barths Comedyfresse auf spaßig getrimmt, aber dieses angeblich (ich schreib's gern nochmal fett) authentische Buch zur aktuellen Jugendsprache treibt mir die Tränen ins Gesicht.

    Für alle, die sich das nicht antun wollen oder eine grobe Übersicht möchten, ehe sie auf den eingangs erwähnten Link klicken:
    Der Verlag behauptet von sich, aktuelle und weit verbreitete Jugendsprache detailgetreu abzubilden, sodass man sie verstehen kann. Der vorliegende Schinken ist somit eindeutig als Sprachlektüre, sogar Wörterbuch, deklariert und soll nicht zu Unterhaltungszwecken dienen.

    Es werden unter Anderem folgende Anstöße gegeben:

    Kalbfleisch-Knoppers „Döner“
    Heuchlerbesen „Blumenstrauß“
    Gammelfleischparty „Ü-30-Party“
    Datenzäpfchen „USB-Stick“

    So sehr ich kreative Wörter auch manchmal schätze: Bin ich der einzige, der in seinem Umfeld (ich gelte mit 18 doch als Jugendlicher im Langenscheidt-Sinne, oder nicht?) niemals eines dieser Wörter (ob nun ernsthaft oder zur Belustigung) gebraucht, gehört oder sonstwie vernommen hat?
    Ich lasse mir Spaßsammlungen von lustigen Wörtern natürlich gefallen, warum auch nicht? Aber mir vorzustellen, was ein halbwegs vernünftiger Mensch (gerade so vernünftig, dass er noch nicht ganz in der Lage ist, zu differenzieren, inwieweit das der Wahrheit entspricht) über die Jugend denken muss, wenn er diesen Stuss in die Hände bekommt, muss nun ehrlich nicht sein.
    Gegen junge Menschen wird so schon (teils zurecht) genug gewettert - da muss aus reiner Geldmacherei nicht noch eine Variante, uns als dumm zu bezeichnen, auf den Markt gebracht werden. Mir reicht Pisa.

    Eure Meinung dazu? Rege ich mich zu sehr über vermeintliche Nichtigkeiten auf? Sprecht ihr womöglich sogar so?
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    12 Dezember 2008
    #2
    Ich habe ebenfalls noch keines dieser Worte verwendet, geschweige denn gehört.
    Mein Freundeskreis beläuft sich auf Personen zwischen 16 und 32 Jahren, demnach kenne ich auch Minderjährige -> Jugendliche, die aber mit diesen Begriffen sicher genauso wenig anfangen könnten, wie du oder ich.

    Ich kann dieses "Wörterbuch" also schlichtweg nicht ernst nehmen. Es wäre maximal witzig, allerdings nicht mehr, wenn man um die Ernsthaftigkeit dieses Werkes weiß.

    Nun, wir wissen es wohl besser.
    Aufregen werde ich mich allerdings nicht. Ich weiß, dass ich durchaus in der Lage bin, mich gewählter auszudrücken und diesen Müll nicht nötig habe - und ich weiß auch, dass mir entsprechende Personenkreise, sollte es sie denn geben, gänzlich unbekannt sind.

    Würde ich mich über solch unwichtige Kleinigkeiten bereits aufregen, so darf mich binnen der nächsten 5 Minuten Jemand begraben, da ich einem Herzinfarkt erliege.
     
  • Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    897
    178
    582
    Single
    12 Dezember 2008
    #3
    Off-Topic:
    Ich bin unausgelasteter Schüler, ich darf das :engel:
     
  • Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    12 Dezember 2008
    #4
    Heuchlerbesen ist bei uns tatsächlich schon seit Jahren ein gängiger Ausdruck, der nicht nur von Jugendlichen verwendet wird. :zwinker:
    Den Rest habe ich aber so noch nie gehört.
     
  • Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    897
    178
    582
    Single
    12 Dezember 2008
    #5
    Hielt ich für die "normalste" und gebrauchbarste Erfindung des Verlags - dass es das tatsächlich gibt ist kein Schaden :grin:
     
  • stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    835
    113
    61
    Verlobt
    12 Dezember 2008
    #6
    Also wenn ich beim einkaufen o.ä. mal um mich höre bekomme ich solche Wörter schon mit. Nicht geballt, aber die Jugendlichen hier (14-16 Jahre schätze ich) benutzen teils tatsächlich solche Wörter. Meistens kann man sich aus dem Zusammenhang ja noch denken was es heissen soll. Ich finds aber tatsächlich auch ganz lustig. Neulich standen zwei Mädels hinter mir die sich lautstark drüber unterhielten das ihre dritte Freundin wohl nicht mit zu McDonalds geht weil sie ja eine Biotonne ist und sie deshalb da nur Pommes essen kann. :grin:
     
  • Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    897
    178
    582
    Single
    12 Dezember 2008
    #7
    Da tun sich ja Abgründe auf :eek:
    Lassen sich solche Sprachgewohnheiten denn irgendwie auf ... naja, "Gesellschaftsschichten" klingt fies... beziehen?
    Ich meine: Besteht ein Zusammenhang zwischen sozialer und finanzieller (?) Stellung oder zieht sich das durch sämtliche Gegebenheiten?
    Ich muss ehrlich zugeben, ich hab's noch nie gehört bisher.
     
  • stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    835
    113
    61
    Verlobt
    12 Dezember 2008
    #8
    Es handelt sich um einen Stadtteil in dem sehr viele Ausländer leben und laut Tageszeitung jedes 3. Kind unter der Armutsgrenze aufwächst. Ich vermute da schon einen Zusammenhang. Wenn ich in anderen Stadtteilen unterwegs bin fällt mir das nicht so sehr auf.
     
  • Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    897
    178
    582
    Single
    12 Dezember 2008
    #9
    Das lässt die Frage aufkommen:
    a) Wo recherchiert die Belegschaft von Langenscheidt?
    b) Was definieren die als "Die Jugend von heute"?
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    12 Dezember 2008
    #10
    Ich glaube solche Wörter werden erst durch die Medien eingeführt und dann durch einige Teile der Jugend zufällig aufgegriffen, sodass sie aktuell werden.

    Ich hab son Blödsinn auch noch nie gehört. Diese ganzen Ausdrücke wirken einfach wie an den Haaren herbeigezogen. Nehm ich gar nicht ernst.
     
  • Hilfiger
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    113
    28
    offene Beziehung
    12 Dezember 2008
    #11
    Letztes Jahr gab es im PONS (Wörterbuch der Jugendsprache) nicht weniger schräge Ausdrücke.

    Asphaltdeko: tot gefahrene Tiere auf der Straße
    Lunge bräunen: rauchen
    Orgasmus-Beschleuniger: Schnurrbart
    dönern: eine Blähung haben
    Elefantenrollschuh: kleines Auto
    Freibiergesicht: Schnorrer
    Mafiatorte: Pizza
    Parmesanregen: Schuppen
    Teppichporsche: kleiner Hund
    Zehentanga: Flip Flops
     
  • Annika86
    Annika86 (31)
    Benutzer gesperrt
    49
    93
    3
    nicht angegeben
    12 Dezember 2008
    #12
    Die meisten dieser Wortschöpfungen sind natürlich dümmliches Gequatsche.
    Aber was ich ganz interessant finde, ist der Ausdruck "Datenzäpfchen", denn immerhin hat man damit ein deutsches Wort für den Anglizismus "USB-Stick" gefunden. Natürlich könnte man auch den eher schriftsprachetauglichen Ausdruck "Speicherstift" benutzen.
     
  • Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    897
    178
    582
    Single
    12 Dezember 2008
    #13
    Kenne ich sogar - so oder so ähnlich.

    Bei uns ist das "Gesicht teeren" und Schenkelkratzer, der Elefantenrollschuh bezeichnet speziell den Smart und die Mafiatorte gibt's genau so schon ewig.
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    12 Dezember 2008
    #14
    Also "Mafiatorte" und "Zehentanga" kenne ich, den Rest hab ich genausowenig je gehoert wie die Begriffe aus dem 1.Post. :ratlos: Heisst das, ich werde alt? :grin:
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    12 Dezember 2008
    #15
    Wahrscheinlich bin ich zu altmodisch! Oder vielleicht zu hörbehindert!

    Jedenfalls hab ich diese Begriffe allerhöchstens mal in irgendner Zeitschrift gesehen (Irgendwie kommen die mir vom lesen her bekannt vor...), aber im sprachlichen Gebrauch überhaupt nicht! :engel:

    Ich bin überrascht von der Kreativitiät unserer Mitmenschen! :tongue: :grin:

    Achja, zum Thema:
    Ich persönlich find es nicht schlimm, dass Langenscheidt so was verkauft. Allerdings kann ich mit solchen "Duden" nichts anfangen, weil ich der Meinung bin, dass man sich den "allgemeinen" Sprachwortschatz im Leben aneignen sollte und nicht anhand irgendwelcher "witzigen" Duden. Zum nachschlagen, ok, aber so weit sind wir ja jetzt (noch) nicht! Man weiß ja so oder so, wenn man den Begriff irgendwo mal gehört hat, in welchem Zusammenhang der stand und somit weiß man auch den Sinn des Begriffes! ^^
    Langenscheidt muss ja auch mit anderen Büchern irgendwie Geld verdienen und das sind whrsl irgendwelche Kassenschlager!
     
  • Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    897
    178
    582
    Single
    12 Dezember 2008
    #16
    Beinahe ganz meine Meinung.
    ABER: Eben weil dieser Duden nicht als "witzig" sondern als ernsthaft beworben wird, gerate ich in Rage.
    So ein Ding als Spaßbuch zu verkaufen kann ja erheiternd sein, aber das unter der Aufschrift eines ernstgemeinten, alltagstauglichen Wörterbuchs herauszugeben...
    Klar gibt es schlimmeres, aber ich find's doch sehr befremdlich, dass man hier auf etwaigen Wissensdurst statt auf Humor setzt, um "witzige" Bücher als seriös zu verkaufen.
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    12 Dezember 2008
    #17
    Haha :grin: Das ist so geil, ich will mehr davon!!!!
    Das ein oder andere hab ich schon mal gehört, aber gebrauchen tu ich keins dieser Wörter^^
    Obwohl's sicher ganz witzig wäre :grin:
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    12 Dezember 2008
    #18
    Hallo

    Ich finds auch nicht so toll, dass sie den Quatsch als ernsthaft betiteln. Als Spaß-Ding würde sich das doch viel besser eignen.
    Da fällt mir auch diese lustige sheepworld-serie "Krass" ein:
    http://www.sheepworld.de/shop/oxid....cc2a/cl/alist/cnid/5534886ec64e29640.88535953
    http://www.sheepworld.de/shop/out/oxbaseshop/html/0/dyn_images/z1/46043_z1.jpg
    :grin:


    Ich stell mir gerade vor, wie in ein paar Jahren ein Schüler vor mir steht und solche Wörter nutzt, und ich fleißig im Wörterbuch hinterherblätter,was er mir damit sagen will :grin:

    DANN werde ich Langenscheidt wohl danken müssen *g*
     
  • Liana
    Benutzer gesperrt
    13
    0
    0
    Single
    9 Mai 2009
    #19
    Dieser Thread spricht mir aus der Seele. Ich frage mich ernsthaft, wo die Verfasser derartige Ausdrücke hernehmen?
    Ich bin wohl zu spießig um die für mein Alter zu erwartende Sprache zu beherrschen. :ratlos:
     
  • wanci
    Gast
    0
    9 Mai 2009
    #20
    Das sind halt Wörter, die sehr lokal begrenzt irgendwo verwendet werden. Deswegen kennen sie hier auch immer nur manche, und für den Rest ist es völlig unbekannt.

    Und ein paar dazuerfunden haben die werten Herren Wörterbuchautoren sicherlich auch...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste