Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • haschmisch
    haschmisch (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    101
    0
    Single
    19 September 2006
    #1

    Körper verkaufen - was ist schlimmer?

    Empfindet ihr es subjektiv als schlimmer anschaffen zu gehen oder als Pornodarsteller zu arbeiten?

    Dabei meine ich keine Straßen-Prostituierten und auch keine Pornostars. Mehr so durchschnittliche...
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    19 September 2006
    #2
    Ich würd jetz spontan sagen anschaffen gehen. Aber im Prinzip is beides schlimm. Aber die, die anschaffen gehen, die wissen ja echt nicht was für widerliche Kerle als nächstes kommen...
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    19 September 2006
    #3
    Ich finde es entwürdigender anschaffen zu gehen!
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    19 September 2006
    #4
    Ja entwürdigender ist das auf jeden Fall.
    Beim Pornodreh gibts ja Frauen, die daran sogar Spaß haben.
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    19 September 2006
    #5
    Ich auch.
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    19 September 2006
    #6
    Ich auch!
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    19 September 2006
    #7
    Ich würde beides nicht machen wollen.

    Wenn eine Frau sich den Beruf selber ausgesucht hat finde ich es in Ordnung, es sind schliesslich Berufe wie jeder andere auch, daher finde ich es nicht schlimm oder entwürdigend
     
  • haschmisch
    haschmisch (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    864
    101
    0
    Single
    19 September 2006
    #8
    Auch Prostituierte können sich ihre Kunden aussuchen. Manche jedenfalls.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    19 September 2006
    #9
    Kommt doch immer auf die Relationen an.
    So 'ne Edelnutte hat sicher ein netteres Leben als so eine 0815-Pornoschlampe :zwinker:
     
  • Packset
    Gast
    0
    19 September 2006
    #10
    ....
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    19 September 2006
    #11
    Nimmt sich nicht viel. Schlimmer finde ich eher das Prostituieren, da ich mal schätze, dass man als Filmpartner jemanden bekommt, der schon einem gewissen Schema entsprechen muss, nicht der letzte Penner jedenfalls. Ich weiß allerdings nicht, ob sich ne "durchschnittliche" Prostituierte bereits leisten kann, wählerisch bei Kunden zu sein, ich gehe jetzt mal nicht davon aus.
    Außerdem sind beim Filmdreh jede Menge Leute dabei, man braucht also keine Angst zu haben, dass der Typ einen zu etwas zwingen will!
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    19 September 2006
    #12
    seh ich auch so.
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    19 September 2006
    #13
    anschaffen, da sie bei pornodarstellern immer kontrollen machen, von wegen aids und sonstigen geschlechtskrankheiten. und jenachdem wie 'gut' man ist, darf man seine partner dann auch auswählen!
     
  • N3sb1t
    Gast
    0
    19 September 2006
    #14
    Also ich würd sagen beides is scheisse aber bei pornos musst du halt unterscheiden zwischen ins gesicht .... Pornos und "Erotikfilmen".

    Da würd ich sagen Softcore is noch in ordnung aber so Hardcore is schon ein bischen heavy
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.911
    398
    2.200
    Verheiratet
    19 September 2006
    #15
    In einem Pornofilm mit machen wäre mir trotz Allem lieber.
    Wenn mich niemand erkennen kann!
    Es hat noch so etwas mit einem Spiel zu tun, ist nicht diese elende Karikatur von Liebe.

    Wenn ich mich aus Geldnot prostituieren muss, kann ich die Partner kaum auswählen, oder nicht so wählerisch sein wie ich möchte.
     
  • User 23108
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    19 September 2006
    #16

    Geht’s noch Sorrry aber das ist doch kein beruf wie jeder andere auch!!!

    Finde einfach das diese Frauen jeglichen Eigenrespekt verloren haben und den von ihrem Körper und Seele.

    Kann das nicht nachvollziehen wenn Frauen das machen auch nicht aus Finanziellen gründen diese Frauen sind unterste Schublade.


    MFG
    OCTRON
     
  • 19 September 2006
    #17
    dann hat jeder beamte genauso jeden eigenrespekt verloren..oder wer will schon für so was verlogenes wie ein staat arbeiten?

    jeder soll doch das tun was er will, wenn mir das angebot gemacht werden würde, würde ich in nem porno mitspielen, oder wen genug geboten wird wird auch gepoppt, egal ob mann oder frau..es geht ums geld

    es gibt nix einfacheres als das, für bisschen sex geld zu verdienen.
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    19 September 2006
    #18
    Ich finde beide Parteien haben nix im Kopf und kann mich daher schwer entscheiden. Aber wenn ich mir mal den verschleiß von Männern so ansehe, dann tippe ich doch eher auf Prostituierte.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    19 September 2006
    #19
    Anschaffen gehn ... ist schon gefaehrlicher als Porno-Star.
     
  • Riot
    Gast
    0
    19 September 2006
    #20
    Ich find beides gleich "schlimm" (aus subjektiver Sicht), denn bei beiden verkauft man seinen Körper und damit könnte ich nicht leben.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste