• JayLive
    JayLive (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    nicht angegeben
    1 April 2011
    #1

    Körpergröße - Nachteil in Job und Karriere?

    Geringe Körpergröße - Nachteil in Job und Karriere?

    Hallo:smile:

    und gleich zu meiner Frage:

    Was meint ihr in wie weit äußerliche Faktoren wie Körpergröße und Alters-enstsprechendes Aussehen eine Rolle für eine Führungsposition im Job stehen?

    Ich bin 22 Jahre alt und sehe aus wie 16. Dazu kommt meine geringe Körpergröße von 1.72 cm.

    Gelernt habe ich Bäcker, würde mich aber gern weiterbilden da ich nicht den Rest meines Lebens in der Backstube verbringen möchte. (Grausame Vorstellung!)
    Ich bin ein wissbegieriger Mensch und hab das bestreben mehr aus mir machen zu wollen so wie die meisten aus Familie und Verwandtenkreis. Diese haben aber alle eine normale Körpergröße und dadurch natürlich Selbstbewusstsein. Wenn ich momentan durch die Backstube laufe wird man teilweise nicht ernst genommen.
    Ich will mich zum Lebensmitteltechniker weiterbilden. Ein Techniker arbeitet natürlich an Führungspositionen.
    Kann ich überhaupt ernst genommen werden, wenn ich äußerlich noch wie ein 16-Jähriger Azubi aussehe?

    Ich glaube, dass Äußerlichkeiten sehr wohl eine große Rolle im Job spielen und fühle mich deswegen extrem benachteiligt.

    Was sagt ihr?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Luxusleben oder Helfer der Schwachen?
    2. Job
    3. job
    4. körpergröße richtig messen
    5. Job 1 oder 2?
  • uwe2
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    93
    17
    Single
    1 April 2011
    #2
    also im handwerk kenne ich die situation nicht.

    es gab aber bereits studien, dass hübsche menschen leichter einen beruf finden/chancen auf beförderungen haben als andere weniger hübsche menschen. körpergröße spielt in der verwaltung und geschäftsführung eine wichtige rolle. ich bin 1,78 und somit iener der kleinsten in meinem betrieb. und wenn man sich so umguckt gibt es bei uns keinen abteilungsleiter unter 1,80. ich glaube bspw mich könnte man als AL überhaupt gar nicht ernst nehmen :tongue:
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.433
    598
    5.517
    Single
    1 April 2011
    #3
    Laß dich nicht bekloppt machen.

    Es gibt Studien, dass große, männliche und hübsche Menschen im Schnitt mehr verdienen/erfolgreicher sind. Es bringt aber einfach 0,0 sich über sowas Gedanken zu machen.
    Ganz ehrlich, dass sind doch Statistiken, die nicht viel besagen für jedes Individuum. Wir werden von einer hässlichen Frau regiert, Frankreichs Präsident "Sarko" ist gefühlte 1,50 m.
    Mach was aus dir und setze dir nicht solche hirnverbrandten "Limiting Beliefs"!
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.849
    698
    2.620
    Verheiratet
    1 April 2011
    #5
    Limiting Believe a la Napoleon-Komplex.
     
  • BABY_TARZAN_90
    Benutzer gesperrt
    1.617
    198
    529
    Verliebt
    1 April 2011
    #6
    Ob ein Techniker "natürlich" an Führungspositionen arbeitet, weiss ich nicht. Du bist noch gar nicht Lebensmitteltechniker. Kannst du nicht erstmal weiterbilden und dann einfach gut arbeiten?

    Ernst genommen wirst du in erster Linie, wenn du Qualität bringst und mit andern Menschen umgehen kannst. Dass Äusserlichkeiten nicht ganz unwichtig sind, bestreitet niemand. Aber wenn du dich mit 172 cm extrem benachteiligt fühlst, sieht man dir das an!
     
  • User 44981
    User 44981 (33)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.863
    348
    2.573
    Single
    2 April 2011
    #7
    Mein Vater ist auch nur ca. 172cm groß und hatte noch nie ein Problem damit, als Meister von seinen Mitarbeitern ernst genommen zu werden.
    Du kannst die Leute eben nicht irgendwie mit Körpergröße (am besten in Kombination mit kräftiger Figur) überzeugen, bzw. einschüchtern, sondern musst sie mit deinen fachlichen und beruflichen Fähigkeiten und deinen Fähigkeiten im Umgang mit anderen Leuten überzeugen. - Aber auf diesem Weg wirst du aber viel besser mit deinen "Untergebenen" zurecht kommen.
    Mit ein wenig Selbstbewusstsein dürfte deine Körpergröße da nun wirklich überhaupt kein Problem sein.

    Und zum jugendlichen Aussehen: Dieses Problem hatte ich auch lange Zeit. - Aber seit ich eine andere Brille trage und mir einen Bart wachsen lassen habe, sieht man mir an, dass ich nicht mehr 16 bin... Vielleicht würden dir da auch ein paar kleine optische Veränderungen helfen.
     
  • Vinz
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    Single
    2 April 2011
    #8
    Ich habe auch schon von Studien gehört, dass Schönheit schaden kann. (Weil eine attraktive Frau oder ein attraktiver Mann vom Vorgesetzten als zu große Konkurenz wahrgenommen werden könnte). So gesehen empfiehlt sich da wirklich, einfach keinen Kopf zu machen.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.433
    598
    5.517
    Single
    4 April 2011
    #9
    Wohl eher, weil man häufig, gerade schönen Frauen, warum auch immer, wenig Sachkompetenz zutraut a'la "Die verläßt sich ja eh nur auf ihr Äußeres".
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.386
    348
    4.105
    Single
    4 April 2011
    #10
    Das Problem ist nicht die Größe, sondern das mangelnde Selbstbewusstsein aufgrund der Größe.
    Ein eher männliches Problem wie ich bisher beobachten durfte.
    Ich find 1,72 m nun gar nicht so klein, kann es sein, dass du dich "kleiner machst" - also schüchtern und zurückhaltend bist, und dich darum die Leute für so viel jünger halten?

    Ich hatte schon einige Chefs die kleiner waren als ich und auch jung aussahen, aber grade bei Männern find ich, wenn das Auftreten stimmt und die Fachkompetenz und nicht zuletzt soziale Kompetent dazu, dann gibts keinen Grund, warum sie als Führungskräfte weniger geeignet sein sollten.
     
  • User 77547
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.581
    348
    2.243
    Verheiratet
    4 April 2011
    #11
    Off-Topic:
    Sind das nicht zwei Paar Schuhe? Man könnte ja auf dem Standpunkt stehen, dass Napoleon, wäre er nicht so klein gewesen, es nie geschafft hätte, französischer Kaiser zu werden und fast ganz Europa zu unterjochen. Insofern wäre das bei ihm sicher ein "Komplex" aber nicht unbedingt ein "limiting belief".
     
  • JayLive
    JayLive (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    nicht angegeben
    4 April 2011
    #12
    Klar nagt das an meinem Selbstbewusstsein. Ich versuche mir trotzdem nicht anmerken zu lassen das mich meine Größe so sehr stört. Trotzdem finde ich, dass es andere, größere in meinem Alter viel leichter haben von anderen respektiert zu werden.

    Auch wenn es mir egal sein könnte was andere denken so weiß ich doch das andere immer einen dummen Hintergedanken haben werden. Zum Beispiel: So klein und so jung? Der will mal mein Vorgesetzter sein? So oder so ähnlich stell ich mir das vor.

    Das mit den "limiting beliefs" war aber ein guter Tip. Vielleicht sind das wirklich nur Glaubenssätze aber ich denke, dass da auch ein bisschen Wahrheit mit dabei ist.

    Ich meine, sollte ich in dieser Klasse sein werden da fast nur ältere und größere sein. Und mich, als kleinsten wird man immer kritisch betrachten. ("Ob der das schafft?"...)
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.386
    348
    4.105
    Single
    4 April 2011
    #13
    Ähm, ich glaube du hast wirklich einen eingeredeten Komplex. Ich hab schon mal erwähnt, jeder achtet bei andern auf das, was er für seine Schwachstelle hält, und ist überzeugt, die andern tun das bei ihm auch.
    Dabei ist es Schwachsinn, die eigenen "Makel" werden meist nur peripher, wenn überhaupt von andern wahrgenommen.

    Ich hab noch NIE einen Mann, an dem ich kein sexuelles Interesse hatte, auf seine Größe hin bewertet.
    Nie. Einer meiner besten Freunde ist zwei Köpfe kleiner als ich und wirklich zart gebaut. Bin nie auf die Idee gekommen, irgendwelche Dinge des Alltags auf seine Größe zu schieben.

    Mein letzter Chef war einen Kopf kleiner als ich :zwinker: aber seeehr kompetent - sein Auftreten allein hat den Raum gefüllt. Nie wäre ich auch nur auf die Idee gekommen zu denken "So klein und will Chef sein?" Wirklich nicht. Du brauchst keine äußere, nur innere Größe, so kitschig das klingt.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.690
    398
    2.252
    vergeben und glücklich
    5 April 2011
    #14
    Wenn es so sein SOLLTE, dass man sich ausgerechnet bei Dir kritisch fragt, ob Du das schaffst, dann beweis es halt allen. Sieh es also als Herausforderung, dass man Dich womöglich unterschätzt.

    Wie es dann später im Beruf ist, wirst Du sehen - ein Schritt nach dem anderen.
    Ich nehme wie die anderen an, dass Du hauptsächlich selbst ein Problem aus Deiner Größe machst. Selbst- und Fremdwahrnehmung können divergieren. Du solltest außerdem nicht a priori erwarten, dass man Dich unterschätzen wird - ggf. strahlst Du diese Unsicherheit nämlich auch aus.
    Du hast Deine Ausbildung abgeschlossen und willst Dich weiterbilden. Das zählt.

    An Deiner Körperlänge kannst Du nichts ändern - aber an Deinem Auftreten. Vermutlich ist im Handwerk nicht unbedingt der Businesslook mit schickem Anzug gefragt, trotzdem kannst Du Dich ggf. "erwachsen" anziehen.
    Wie trägst Du Deine Haare, was trägst Du für Kleidung?

    Wie gibst Du Dich? Auch Gestik und Mimik sowie Sprachgebrauch tragen dazu bei, ob jemand jünger, älter oder altersentsprechend wahrgenommen wird.
    Mit 22 musst Du nicht den seriösen Herrn geben, aber Du musst auch nicht unbedingt wie ein Azubi wirken.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten