Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Routinier
    Routinier (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    4 August 2010
    #1

    Kann die Freundin zu einem Kumpel werden?

    Hallo!

    Kann oder sollte man eine Freundin behandeln wollen wie einen Kumpel, zeitweise?
    Mache ich vielleicht falsch.
     
  • User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.135
    168
    322
    Verlobt
    4 August 2010
    #2
    Erklär mal, was du darunter verstehst, sie "wie einen Kumpel zu behandeln". Klopst du ihr zur Begrüßung auf die Schulter, statt sie zu küssen, und willst du Rülps- und Furzwettbewerbe mit ihr machen oder (vielleicht etwas harmloser) stundenlang mit ihr über Fußball reden? :zwinker:
     
  • Routinier
    Routinier (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    Single
    4 August 2010
    #3
    Nein, keine derben Rituale.
    Ich dachte eher von der Auffassung her, wie wir zu einander stehen. Dass ich mit ihr über alles reden möchte. Eventuell sogar "Männerthemen" wie man so über Frauen denkt. Sie nicht als Freundin sehen, sondern als Verbündeter, Beistand, ein Freund eben. Mann und Frau sind verschieden, auch als Freund und Freundin. Als Rolle gemeint.

    Glaube aber, dass ich falsch liege. Hat jedenfalls nicht geklappt, ob es nun an diesen Masche lag. Wer weiss.
     
  • Riot
    Gast
    0
    4 August 2010
    #4
    Ja, auf jeden Fall. Ansonsten wäre es ja nur eine Fickbeziehung, oder? :hmm:
     
  • User 40590
    User 40590 (39)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    198
    655
    in einer Beziehung
    4 August 2010
    #5
    Eben, also sowas gehört doch zu ner Beziehung auch dazu, oder hab ich jetzt mein Leben lang was falsch gemacht ?
    Ich turtel, kuschel und vögel doch nicht 24/7/365 mit meiner Freundin sondern man hat auch nen normales Alltagsleben - und der Partner ist nunmal auch nen enger "Verbündeter, Beistand, ein Freund"
     
  • User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.135
    168
    322
    Verlobt
    4 August 2010
    #6
    Wenn du es so meinst - für mich ist es selbstverständlich, dass mein Partner auch der Mensch ist, dem ich alles anvertraue, was in mir vorgeht. Dass er auch eine Art "bester Freund" ist. Halt nicht nur. Aber eben auch nicht nur Sexpartner. Wie RiotGirl sagt, wäre es doch sonst nur eine Fickbeziehung mit maximal ein bisschen Smalltalk, oder...?
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    4 August 2010
    #7
    Na ja, aber über andere Frauen reden, so wie mit nem Kumpel - das halte ich für weniger geschickt. Das würde mich auch nerven. Klar halte ich zu ihm und er zu mir - aber wenn er jetzt anfängt, mir ganz selbstverständlich was über die Titten von irgendner anderen zu erzählen, dann weiß ich immer, dass er Schläge will - und zwar heftige. Denn damit provoziert er mich ganz eindeutig - was sich bei uns dann in einer SM-Session niederschlägt.

    Ansonsten muss man in einer Beziehung natürlich auch wie mit Freunden reden - wobei ich manchmal auch meine Sorgen runterschlucke, um ihn damit nicht zu belasten.

    Aber wenn man sich auf den Partner nicht verlassen kann, auf den dann?
     
  • User 40590
    User 40590 (39)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    198
    655
    in einer Beziehung
    4 August 2010
    #8
    Naja, ok - da gibt es schon nen paar Themen die man dann nicht mit der Freudin bespricht :grin:.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    4 August 2010
    #9
    Ich hab bei dem Thema ja zuerst gedacht, dass die sexuelle Anziehung nachgelassen hat!

    Das ist nämlich der Unterschied zwischen Kumpel/Freundschaft auf der einen und Beziehung auf der anderen Seite.
     
  • Riot
    Gast
    0
    4 August 2010
    #10
    Sicher, aber das sollte ja eh klar sein.
     
  • aiks
    Gast
    0
    4 August 2010
    #11
    Also mein Freund redet mit mir auch über Frauen und Titten :smile: Aber er weiss auch dass ich so gut wie gar nicht eifersüchtig bin und das eher lustig finde.

    Aber ja, sonst reden wir auch über unseren Tag, über unsere Gedanken, über Filme, Bücher, Musik, Freunde, Politik, Religion. Alles worüber auch Freunde reden.

    Ab und zu tu ich ihn ein bissl ärgern und er mich. Ab und zu gehen wir gemeinsam fort, auch mal mit Freunden.

    Für mich ist mein Freund auch irgendwo mein bester Freund, mit dem ich allen möglichen Blödsinn machen und dem ich alles sagen kann. Ich finde das sehr wichtig.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    4 August 2010
    #12
    Also ich weiß nicht, in einer Fickbeziehung kann man über sowas meiner Ansicht nach besser reden, als ich einer Beziehung. Ich finde es in einer Beziehung kränkender/verletzender, wenn er an andere Frauen denkt und darüber spricht und will frühere Geschichten nicht so gerne hören. Ich meine, wenn der Mann es macht, kein Ding, ich schiebe keine Szene, aber es gehört nicht zu den "sollte so sein" Dingern innerhalb einer Beziehung, für mich nicht.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.132
    248
    1.733
    Verheiratet
    4 August 2010
    #13
    Jaaa :grin:!

    Dito.

    :jaa:

    So finde ich das eigentlich auch ideal und wünschenswert :smile:.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    4 August 2010
    #14
    Ich finds super, ich will über alles reden, über andere Frauen, und v.a. auch über andere Männer :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste