• LAX
    LAX
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    88
    223
    nicht angegeben
    30 Juli 2020
    #41
    In den Punkten stimme ich Ishtar zu.

    Aber ich sehe dich als Verletzte, die sich nicht stark genug fühlt dem entgegenzuwirken, was jetzt passiert ist. Die sich lieber innerlich kaputtmacht. Sprich mit ihm darüber und kläre alle Unklarheiten, die dich beschäftigen, evt. auch mit Therapie. Aber mach die Entscheidung von deinem Wohlbefinden abhängig, und nicht weil du sonst ohne diesen Mann dastehst und mit ständig nagenden Gefühlen. Du solltest damit gut leben können und dir dann sicher sein, dass Richtige gemacht zu haben,
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    658
    43
    215
    Verlobt
    30 Juli 2020
    #42
    Es liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass er dich mit paar Kilos schöner fand, unabhängig davon dass die andere auch dünner ist.

    Aber da müsstest du ihn fragen, ob das so ist. Bzw. hat er denn als Grund genannt, dass er dich in dünner weniger attraktiv findet?
     
  • ferdl
    ferdl (66)
    Öfters im Forum
    553
    53
    91
    in einer Beziehung
    2 August 2020
    #43
    Ich habe so etwas auch nicht für möglich gehalten, sich in einer funktionierenden Beziehung in eine andere Frau zu verlieben.
    Vor 20 Jahren ist es mir passiert, dass ich nach einigen Jahren regelmäßiger Treffen mit einer geschiedenen, gemeinsamen Freundin festgestellt habe, dass ich diese Frau liebe. Bei unseren jahrelangen Treffen knisterte es zwar vor Erotik, aber es kam nie zu körperlichen Berührungen oder Austausch von Zärtlichkeiten, bis auf einen Verführungsversuch ihrerseits.
    Meine Frau hatte Kenntnis, dass ich die andere mindestens einmal in der Woche traf.
    Es gab einen Auslöser für den Ausbruch der Liebesgefühle zu dieser Freundin, die zuvor nicht vorhanden waren - plötzlich aufkommende Eifersucht.
    Ich war voll in der Zwickmühle und weihte meine Frau in mein Gefühlschaos ein, die natürlich aus allen Wolken fiel.
    Ein Leben ohne meine Frau und unsere Kinder konnte und wollte ich mir ernsthaft nicht vorstellen und entschied mich für die Familie, was schon einige Wochen gedauert hat und Monate bis der Trennungsschmerz wegen der anderen, zu der ich jeden Kontakt abbrach, erträglich wurde, von dem aber niemand etwas mitbekam.
    In vielen Gesprächen mit meiner Frau, es kamen überhaupt keine Vorwürfe obwohl sie sehr impulsiv ist, erklärte ich ihr, wie sich die Situation entwickelt hat. Ihr war klar, dass Gefühle für eine andere Frau deutlicher gefährlich waren als ev ein Seitensprung. Ich versicherte ihr glaubhaft, dass ich mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen kann. Die Kinder haben nichts mitbekommen.
    Dieser Vorfall liegt jetzt über 20 Jahre zurück.
    Meiner Frau und mir haben die damaligen Gespräche sehr viel geholfen.
     
    • Interessant Interessant x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • Lene
    Lene (40)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Verheiratet
    3 August 2020
    #44
    Danke Deine Geschichte gibt mir Hoffnung. Ja Reden hilft! Wir reden auch sehr viel gerade im Moment verstehe ich es immer besser.
     
    • Lieb Lieb x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten