Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    27 August 2008
    #21
    Ich bin beeindruckt, ob Deiner Zusammenfassung!
    Und das Beste - es stimmt alles!!! :eek: :eek:
    Besonders gefällt mir Punkt 28

    DU hast Sie ALLLE gesehen :cool1:
     
  • lost Romance
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 August 2008
    #22
    Off-Topic:
    Chuck Norris weiss warum da Stroh liegt.


    Ich kann mich ja selten bei ernstgemeinten Filmen halten. Mir fallen je nach Horrorfilm (Resident Evil, 28w later) oder Drama so viel quatsch ein dass ich mich immer köstlich amüsiere.

    Ich seh mir sehr selten Pornofilme an. Wenn dann lache ich öfters oder denke "Was zur Hölle...".
     
  • Tokee
    Tokee (37)
    Benutzer gesperrt
    325
    43
    11
    Verheiratet
    28 August 2008
    #23
    Pornos und Handlung lassen sich naturgemäß schwer mit einander verbinden. Entweder will ich sehen wie zwei Personen tiefgründige Gespräche führen oder wie sie Sex habe. Beides zusammen geht irgendwie nicht. Darum ist es auch immer so albern wenn doch versucht wird es irgendwie hinzubekommen...
     
  • Klinchen
    Klinchen (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    28 August 2008
    #24
    Mir sind die Handlung usw. bei einem Porno vollkommen egal. Mir geht es rein um den Akt an sich, der mich in Stimmung bringen/erregen soll.
     
  • student85
    student85 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    30 August 2008
    #25
    Also ich kann dieses Gekichere über Pornos ehrlich gesagt nicht verstehen. Ich mein es gibt natürlich richtig schlechte Filme, die auch lächerlich sind, aber dann guckt die doch nicht an. Man leiht sich ja auch sonst keine schlechten Filme in der Videothek, oder?

    Ich hab selber eine ganz nette Sammlung, aber keiner von denen ist zum Totlachen. Ich hab halt (jedenfalls hauptsächlich) ziemlich hochwertige Pornos. Die meiner Meinung nach drei besten Labels sind: Private, Marc Dorcel, Digital Playground.
    Es gibt z.B. auch Pornos komplett ohne Dialoge wie z.B. Island Fever 1-4 von Digital Playground. Die sind etwas künstlerischer und "paargeeignet".
    Diese miesen deutschen Pornos mit den lächerlichen Titeln gibt es natürlich trotzdem, die hab ich noch nie eines Blickes gewürdigt.

    Meiner Meinung nach ist dieses Gelache über Pornos aber teilweise auch eine Reaktion aufgrund von Unsicherheit/Schüchternheit im Umgang damit. Oder man ist mit dem Partner nicht so vertraut, dass man auch einfach mal zugibt davon erregt zu werden. Man muss das natürlich auch erstmal zulassen. Wenn man da mit der Einstellung rangeht, wie lustig, jetzt lachen wir mal über Pornodialoge, kann das ja nichts werden.

    student85
     
  • Alterschwede-67
    Benutzer gesperrt
    25
    0
    0
    nicht angegeben
    2 September 2008
    #26
    Als ich so um 18 war, waren Pornos für mich eine Sensation...heutzutage find ich sie nur noch alber....diese notgeile Grinsen und übertriebene gestöhne läßt mich sowas von Kalt...da rührt sich bei mir überhaupt nichts......wirklich

    Wenn ich mir was angucke, dann "echte" Amateurpornos, wo Päärchen wirklich und echt Liebe machen und nicht auf bestellung...
     
  • Restless
    Restless (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    331
    101
    1
    Single
    15 Dezember 2008
    #27
    Wie groß ist der denn?
    Wenn das geklärt wäre, könnte man einige Threads hier im Forum erheblich abkürzen. :grin:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    15 Dezember 2008
    #28
    Die Pornos, die man in einschlägigen Shops kaufen kann, finde ich zu 95% allein schon am Titel und dem Cover lächerlich und völlig abturnend. Mein Freund allerdings auch. Was man daraus lernen sollte, ist mir echt schleierhaft und so was kann ich einfach nicht ernst nehmen. Ich hab zwar noch keinen solchen geguckt - uns ist es dann beiden irgendwie vergangen - aber ich bezweifle, dass die beim Sehen besser geworden wären. Dann lieber solche mit einer halbwegs akzeptablen Story und einigermassen ästhetischen Sexszenen, aber die sind selten, da hatten wir ja auch schon Diskussionen zu...
     
  • D-Man
    D-Man (32)
    Meistens hier zu finden
    1.256
    133
    88
    vergeben und glücklich
    15 Dezember 2008
    #29
    Kann ich nur zustimmen, wenn Pornographie, dann keine Hochglanzproduktion.
     
  • LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Dezember 2008
    #30
    Hab mir grad mal das Maenzelmännchen auf Youtube angeguckt. Folge "Papa hat den Größten" :ROFLMAO:
    "Boah glaubse...getz guckse auch noch wie ne scheißende Katze!"

    Ich werd bekloppt.. :-D
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.849
    698
    2.619
    Verheiratet
    15 Dezember 2008
    #31
    Off-Topic:
    Scheiße, ich muss gerade feststellen ... mein Leben ist zu ca. 66% ein einziger Porno. :eek:
     
  • Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    15 Dezember 2008
    #32
    Nee, ist eh alles gestellt.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.849
    698
    2.619
    Verheiratet
    15 Dezember 2008
    #33
    Off-Topic:
    Kinofilme sind auch gestellt und man kann aus vielen etwas lernen.
    Theaterstücke sind ebenfalls gestellt und sie bringen einem dennoch etwas bei.
    Viele Buchgeschichten sind erfunden und man kann dennoch etwas beigebracht bekommen.
    :ratlos:
     
  • Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    16 Dezember 2008
    #34
    Trotzdem nehme ich das nicht Ernst. Sex ist etwas Schönes, und keine "sportliche Leistung" wie in den Filmchen. Zudem derbst übertrieben.
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    16 Dezember 2008
    #35
    Wo soll jetzt großartig der Unterschied zum realen Sexleben sein? Wie xoxo schon sagte, mein Sexleben wäre demnach auch zu 2/3 ein einziger Porno.

    Genau richtig!
     
  • neverknow
    neverknow (29)
    Meistens hier zu finden
    1.096
    133
    27
    Single
    19 Dezember 2008
    #36
    Ich sags mal so:

    Wer Pornos ernstnimmt, den kann ich nicht ernstnehmen.
     
  • Jarah85
    Jarah85 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single
    19 Dezember 2008
    #37
    es gibt sicherlich ein paar pornos, die ernst zu nehmen sind.

    ich wage aber zu behaupten, dass die meisten masenproduktion pornos... und damit meine ich solche mit titeln wie "die rosa krankenschwester und der polizist" oder "der xxl orgasmonaut" eher unfreiwillig lustig sind. bunte kostüme, dämliche sprüche, künstliches rumgehoppe und gestöhne... natürlich kann das den einen oder anderen reizen... aber "pornosex" im realen leben würde ich definitiv nicht haben wollen :smile:
     
  • Tamawaho
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    19 Dezember 2008
    #38
    Nun ein Porno kann man genausowenig ernstnehmen wie ein Hollywood Film. Es ist eher die Unterhaltung was zählt als das machbare :zwinker:
     
  • Asgar
    Asgar (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    434
    113
    45
    nicht angegeben
    19 Dezember 2008
    #39
    Hm.. in den meisten wirkt alles nur unecht und damit lächerlich, in wenigen kommt zumindest die sexuelle Erregung authentisch rüber.
    Dass weitere Gefühle da keine Rolle spielen sieht man natürlich schon, aber wie sollten sie auch beim Pornodreh.

    Das einzig Gute an der Rahmenhandlung ist, wenn sie wenigstens zum Lachen anregt. Denn dass diese nicht ernstzunehmen ist weiß wahrscheinlich jeder.

    Wobei ich gestehen muss nie wirklich nach "guten" Pornos gesucht zu haben, ich mache mir da nicht viel draus und würde für so etwas niemals Geld ausgeben.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten