Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • italy-ele
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Verlobt
    10 Januar 2009
    #1

    Kann Mann und Frau gleichzeitig kommen ?

    Diese Frage beschäftigt mich sehr..

    Mein Freund meint, dies ist sehr sehr schwer hinzubekommen, das beide Gleichzeitig kommen..

    Ich kann mir das nicht vorstellen..

    Ich denke wir / ich oder er machen was falsch warum dies nicht klappt..

    Daher wollte ich euch mal fragen..

    ist dies machbar.. passiert das oft oder ist dies wirklich schwer hinzubekommen.. ??

    Und meine 2 Frage ist: (persönlich sehr wichtig)

    Ich kann beim Geschlechtsverkehr nicht kommen, nur wenn er mit dem Finger oder mit dem Mund dran ist.. aber beim Verkehr geht das nicht..

    Könnt ihr mir verraten was wir falsch machen ?! oder einen Tipp geben ?!


    Vielen Dank :smile2:

    Schönes Wochenende noch..
     
  • 10 Januar 2009
    #2
    Ja es ist machbar.

    hatte mit meiner Ex schon paar mal gehabt, ich kann halt steuern, wann ich in etwa komme, und wenn sie sagt, sie komme, kann ich mich laufen lassen und dann hat man zusammen den Orgasmus.

    Aber es ist wichtig, dass sich beide selber gut kennen und auch den Partner und man sich durchaus unter Kontrolle hat.
     
  • TommyX
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    Single
    10 Januar 2009
    #3
    Es geht schon. Ist aber nicht einfach.

    Ich hab das bisher (regelmäßig) nur mit einer Frau geschafft.

    Andere Frage: Warum muss das so sein?
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    10 Januar 2009
    #4
    Ja, Frau und Mann können gleichzeitig kommen, aber es ist in der Tat schwer. Die Frau kann den Orgasmus weniger steuern als der Mann. Bei meiner Affäre ist es reine Kopfsache und er kann sich so gut wie aussuchen, wann er kommt. Das ist natürlich von Vorteil. Für gemeinsames kommen sollte man den Körper des anderen gut kennen, wissen, was die Anzeichen für den Orgasmus sind. Vielleicht erstmal die 69er ausprobieren, bevor man zum Geschlechtsverkehr übergeht?!
     
  • italy-ele
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    Verlobt
    10 Januar 2009
    #5
    Und meine 2 Frage ist: (persönlich sehr wichtig)

    Ich kann beim Geschlechtsverkehr nicht kommen, nur wenn er mit dem Finger oder mit dem Mund dran ist.. aber beim Verkehr geht das nicht..

    Könnt ihr mir verraten was wir falsch machen ?! oder einen Tipp geben ?!
     
  • User 67627
    User 67627 (48)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2009
    #6
    Naja...wenn er Dich mit den Fingern oder der Zunge verwöhnt, dann bekommst Du wohl einen klitoralen Orgasmus. Das ist ohne zusätzliche Stimulation beim GV eigentlich kaum möglich.
    Du machst da gar nichts falsch.
    Das einzige was er machen kann, wenn Du keinen vaginalen Orgasmus bekommst (und das ist alles andere als selten), dass er Dich währenddessen zusätzlich stimuliert oder Du eben selbst Hand anlegst.

    Zum anderen...

    ich glaub das Thema war hier schonmal und ich versteh gar nicht was so besonders daran sein soll, wenn man den Orgasmus zusammen bekommt.
    Hatte ich zwar auch schon, aber ich leg keinen Wert darauf, weil ich es viel schöner finde wenn das getrennt voneinander stattfindet.
    Es ist doch schön zu spüren und zu hören :drool: wenn er einen bekommt. Die Zeit will ich doch nicht damit verplempern mich auf meinen Orgasmus zu konzentrieren, dann bekomm ich das doch gar nicht richtig mit. Wenn ich einen Orgasmus habe, dann will ich mich auch voll und ganz darauf einlassen und würde den Rest gar nicht richtig bemerken. :smile:
     
  • Harald
    Harald (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #7
    ich finde es auch nicht besonders mit ihr zusammen zu kommen...
    ich finde es deutlich geiler, wenn ich voll und ganz mitkriege, wenn sie ihren höhepunkt hat und mache dann im anschluss fertig... :smile:
     
  • Fluxo
    Ibiza
    834
    113
    73
    nicht angegeben
    11 Januar 2009
    #8
    Ja, klar ist das möglich!

    Ist es möglich, dass du/ihr vielleicht zuviel Nachdenkt?

    Off-Topic:
    Komisch, einmal "ist das möglich?" gelesen und ich zitier in Gedanken die Toyota Werbung

    NICHTS IST UNMÖGLICH :grin:
     
  • cecker
    Benutzer gesperrt
    80
    93
    1
    nicht angegeben
    11 Januar 2009
    #9
    Es ist schon möglich aber nicht leicht.
    Man muss den Partner sehr gut kennen :zwinker:

    Hat aber schon einige mal geklappt :smile:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    11 Januar 2009
    #10
    zu frage 1: klar kann das klappen. ist aber wohl nicht so gängig. was man da beachten muss, weiß ich auch nicht. es ist aber schon mal wichtig, als frau generell zu kommen beim gv, was man ja auch durch zusätzliches stimulieren mit der hand schaffen kann. wobei wir auch schon bei frage 2 wären:
    zu frage 2: ich komme auch nicht beim gv, bin nicht mal nahe dran. die rein-raus bewegung nutzt eben vielen frauen nichts, weil sie da eben ungenügend stimuliert werden. ist nichts ungewöhnliches. :zwinker: entweder vorher oder nachher für nen orgasmus sorgen oder währenddessen die hand (von ihm oder ihr) zu hilfe nehmen.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    11 Januar 2009
    #11


    Es gibt Paare, die bekommen das regelmäßig hin, andere wiederum schaffen das nie.
    Allerdings setzt es voraus, dass beide Beteiligten beim Akt auch zum Orgasmus kommen und diese Voraussetzung ist bei euch (noch) nicht gegeben, so dass es eigentlich mehr eine theoretische Frage ist, oder?




    • Wieso denkst du, dass ER oder DU etwas falsch macht?
    • Welche Vermutungen stellst du selber an, weshalb es nicht klappen will?




    Ich kann nur von mir und meinem Sexpartner schreiben und stelle somit wohl kein repräsentatives Bild dar.
    Bei uns wäre es durchaus möglich, an einen gemeinsamen Höhepunkt beim Poppen "hinzuarbeiten", weil ich in bestimmten Stellungen seit einiger Zeit G-Punkt-Orgasmen erlebe und er beim Ficken mittlerweile eine gewisse Kontrolle und Steuerung über seinen, aber auch meinen Höhepunkt hat.
    Allerdings ist es bei mir so, dass ich sehr oft viel schneller komme als er und das auch mehrfach hintereinander...das heißt, er ist bei meinem ersten Höhepunkt (oder auch zweiten) noch gar nicht so weit und wenns bei ihm zum Abspritzen kommt, bin ich (noch) nicht wieder bereit.
    Wir hatten auch schon einige gemeinsame Erlebnisse, aber das waren mehr "Zufallsprodukte", weil wir es überhaupt nicht darauf anlegen, gemeinsam zu kommen, weil es einfach UNWICHTIG ist.
    Ich persönlich finde es auch viel schöner, wenn jeder für sich seinen Orgasmus erlebt und dann bisschen Ruhe und Muse hat, den anderen bei seinem Höhepunkt zu beobachten, was aber nicht möglich wäre, wenn ich durch meine Ekstase überhaupt nichts mitbekomme...


    Wie du vielleicht weißt, kann nur jede 3. Frau durch die Güte der reinen Penetration kommen...(durch G-Punkt-Stimulation oder Reibung/Reizung der Scheidenwände) ...das liegt ganz einfach daran, dass unser äußeres Lustorgan strategisch nicht besonders gut positioniert ist (ich bin der Meinung, der Schöpfer hat sich dabei nicht besonders viel gedacht *g*) und somit beim Geschlechtsverkehr keine ausreichende Stimulation erfährt.

    Allerdings verstehe ich nicht ganz, weshalb man beim Poppen kein Fingereinsatz möglich ist, denn die Klitoris kann doch auch beim Stoßen von ihm oder dir per Hand (oder durch einen Vibrator) stimuliert werden.

    Außerdem gibt es durchaus Stellungen, (Missionar, Reiter "normal" oder "verkehrt herum") die für direkte Reibung der Klit sorgen können...da solltest du ein wenig Experimentieren und schauen, dass du dich an seinem Bauch/Unterleib oder auch an den Eiern stimulieren kannst, wobei es nicht schadet, wenn er dich vorher in eine gewisse Erregung leckt, aber dann nicht bis zum Orgasmus, weil es sonst zur Überreizung deines Kitzlers kommen könnte.

    Ich weiß jetzt nicht, wie alt du bist und welche Erfahrungen du bisher sammeln konntest, aber eines kann ich dir sagen: Bei mir dauerte es fast 20 Jahre, bis ich meinen ersten Höhepunkt beim Akt erleben durfte...wie du siehst, ist nichts unmöglich und viele Frauen müssen erst in ein gewisses Alter kommen, um ihre "Möglichkeiten" voll auszureizen.
    Hierfür braucht man eben auch ein wenig Geduld und vor allem darf man eines nicht tun: Verzweifeln, sich Vorwürfe machen, den Spaß am Sex verlieren und die Orgasmen in Kategorien und Güteklassen einteilen.
    Viele Männer, aber auch Frauen sind nämlich immer noch der Meinung, dass nur der Höhepunkt durchs Vögeln das einzig Wahre ist und vergessen darüber sich zu freuen, wenn überhaupt etwas geht, denn auch das ist nicht selbstverständlich.
    Für mich macht es z. B. keinen Unterschied, ob ich jetzt durch sein sanftes Streicheln komme oder durchs Abtauchen zwischen meinen Schenkel, indem er mich hingebungsvoll-intim leckt.

    Deshalb solltet ihr euren Sex weiterhin genießen und euch keine "Probleme" aufhalsen, weil in meinen Augen einfach keine zu erkennen sind.
     
  • Vanadis
    Vanadis (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    1
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #12
    Mein Tipp ist rein mathematisch: Bei gleich bleibender Wahrscheinlichkeit, wenn man häufiger poppt, hat man auch häufiger einen gemeinsamen Orgasmus ;-)
     
  • Kenny
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    1
    nicht angegeben
    11 Januar 2009
    #13
    Hi, ich habe das mal mit meiner Freundin einmal erlebt.
    Es hat sich beim GV dabei ergeben, daß sie sagte, daß sie bald
    kommen würde, und ich merkte auch schon, daß es bei mir nicht mehr lange gehen würde, also haben wir dann darauf hingearbeitet,
    es zu schaffen.

    Aber es ist nicht einfach, wenn beide sich bemühen, wird es auch
    mal funktionieren, aber wenn es jedes Mal in "Arbeit" ausartet,
    und man sich nicht "fallenlassen" kann, macht's keinen Spaß.
    Dann lieber hintereinander, ist auch schöner, weil man den Partner
    dabei schön beobachten kann...

    Kenny
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.344
    133
    29
    Verheiratet
    11 Januar 2009
    #14
    Beim GV ist es auf jeden Fall schwieriger als beim Petting oder einer GV-Petting-"kombination", da immer beide gleichzeitig stimmuliert werden.
    Wenn er bei dir mit der hand nachhilft, sollte es ja kein problem sein.
    sollte er zu schnell kommen, macht er eine pause, und fingert dich solange weiter. andersherum, wenn du zu schnell kommen würdest (und nur durch die zusätzliche manuelle stimulation kommen kannst), penetriert er dich weiter und lässt solange das fingern.
     
  • Freaked
    Freaked (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #15
    Bei uns hat das noch ned geklappt, aber wir haben auch nicht wirklich daran gearbeitet. Ich warte bis sie kommt, lasse sie genießen und wenn sie Ihren Spaß hatte genieße ich meinen...

    manchmal brechen wir auch ab, weil sie z.B. nichts mehr spürt, dann machen wir einfach gegenseitig im Handbetrieb weiter...aber auch hier steht dann eher der Spaß des einzelnen im Vordergrund...
     
  • Gentlebeat
    Gentlebeat (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    26
    0
    Single
    11 Januar 2009
    #16
    Hallo liebe TE!

    Also ich habe das immer regelmäßig hinbekommen! Die Technik sah dabei folgendermaßen aus.

    I. Schön vögeln

    II. Seine eigene Geilheit (in 99 % kommt der Mann ja früher) unter Kontrolle halten und dabei konstante und gleichmäßige Fickbewegungen (omg - dieses Wort xD) machen.

    III. Wenn sich bei ihr der Orgi ankündigt warten bis es vielleicht noch gefühle 15 Sekunden dauert bis sie kommen wird. (Mit der Zeit merkt man das ja bei einem vertrauten Partner und kann es abschätzen!)

    IV. Mit den konstante Fickbewegungen aufhören und wie ein Zuchtbulle auf LSD vögeln - am besten so als ob die Mafia hinter dir her ist! xD

    Fazit: Du spritzt ab und sie kommt. (Hoffentlich :grin: )

    Bei dieser Technik liegt es alleine an dir ob das Timing stimmt. Du musst die Fähigkeit haben deine Geilheit so zu bündeln das du quasi nur noch "los lassen" musst um zu kommen!

    Mir hat es auch geholfen ihr tief in die Augen zu schauen! Mein Gott - es gibt nichts geileres als eine Frau die kommt!!! :herz:

    Also falls das jemand verstanden hat: Sehr gut *g* Falls nicht gebe ich bei Bedarf das ganze nochmal anders wieder.

    LG

    Gentle
     
  • Schnecke87
    Schnecke87 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    103
    1
    Verlobt
    11 Januar 2009
    #17
    Also mein Schatz und ich kommen fast immer gleichzeitig, ohne dass wir darauf "hinarbeiten" müssen oder sonstwas. :drool: :drool: :drool:
    Am Anfang der Beziehung war das noch nicht so, aber nach nem halben Jahr oder so, hat sich das sozusagen "eingependelt".
     
  • Fynn
    Fynn (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    Verliebt
    12 Januar 2009
    #18
    ROFL: Zuchtbulle auf LSD ... ich nenn das immer die Karnickelnummer
    Also so wichtig ist es jetzt nicht, aber ich hatte mal eine Freundin mit sehr starken Beckenbodenmuskeln, wenn sie gekommen ist hab ich mich immer "abgemolken" gefühlt und wenn wir beide gleichzeitig gekommen sind war es besonders geil.
    Andererseits kann ich hier auch den anderen zustimmen die sagen das es absolut geil ist einer Frau beim kommen zuzusehen. Letztlich ist es wohl Geschmackssache ...
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.611
    598
    8.597
    in einer Beziehung
    12 Januar 2009
    #19
    1. ist durchaus machbar, aber bei uns eher, weil ich ziemlich empfindlich drauf reagiere, was er sich anmelden lässt...

    2. dann leg doch selber hand an beim sex? :zwinker:
     
  • Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.502
    133
    56
    nicht angegeben
    12 Januar 2009
    #20
    Hallo,

    zuerst einmal solltest du froh sein, überhaupt einen Höhepunkt zu bekommen.

    Desweiteren sind alle Tipps hier nur Anregungen. Du kannst sie nur ausprobieren und schaun, was für euch passt. Ein Patentrezept gibt es nicht.

    Wie einige andere hier, finde ich den getrennten Höhepunkt schöner. Meiner Meinung nach kann man so den Höhepunkt des Partners und den eingenen besser genießen. Für einen geneinsamen Höhepunkt muss men schon eingespielter sein - es ist letztlich eine Frage des Trainings. Aber zumindes ein Partner muss sich dabei auf das Warten auf den anderen Partner konzentrieren. Beim GV liebe ich es, erst den Höhepunkt meiner Partnerin zu genießen und dann in ihren ablingenden Höhepunkt zu spritzen.

    Da du eine zusätzliche klitoriale Stimmulation für den Höhepunkt brauchst, schränkt das - wenn dein Partner dieses übernehmen soll - die möglichen Stellungen ein. Meine Lieblingsstellung dafür:

    Du setzt dich in der umgekehrten Reiterstellung auf deinen Partner und legst dich dann zurück auf seinen Bauch. Dabei sollte er dich etwas stützen.
    Wenn du dann auf ihm liegst und er in dir ist, kann er mit seinen Händen deinen ganzen Körper verwöhnen. Angefangen mit deinen Brüsten kann er dann tiefer wandern. Während du dein Becken bewegst und so sein bestes Stück massierst, kann er deine Klit streicheln. Am besten ist das mit etwas Gleitcreme. Beim Abschluss könnt ihr/kann er entscheiden, ob ihr zusammen oder er nach dir kommen will.

    Als i-tüpfelchen: ein Vibro-Ei in deinen Po eingeführt stimmuliert euch beide zusätzlich :zwinker:

    Viel Spaß
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste