• seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    28 April 2003
    #41
    genau so gehts mir auch. manchmal krich ich schon die kriese, wenn mir einer auch nur zu nahe kommt. naja, und es wär halt schön, wenn man das deiner freundin soweit wie möglich ersparen könnt.

    seti
     
  • Jaime
    Gast
    0
    29 April 2003
    #42
    Danke, dass ihr mir noch mehr Angst macht :zwinker:
    Die Argumente sind alle wirklich vernünftig. Klar, dass ich das sage, sie könnten ja auch von mir sein *g* Jedenfalls habe ich ihr solche Dinge in der Art auch schon gesagt, aber es hilft alles nichts.
    Dominierend ist wohl der Gedanke, dass es komisch ist, das beim Arzt machen zu lassen und dem Selbtsbewusstsein von ihr nen Knacks gäbe, wenn wir es nicht selber schaffen.
    Ich hingegen sehe verlockend am Himmel die Illusion eines für beide entspannten, wunderschönen ersten Mal, von dem auch sie etwas haben könnte.
    Vielleicht könnte sie ja wenigstens beim nächsten Arztbesuch, auch wenn er meinte, dass müsse eigentlich gehen, mal klären, ob es verdickt ist oder nicht.
    Als ich damals meinte, ich hätte keine Hoffnung mehr, war sie sogar sauer und meinte, sie müsse dann ja wohl zum Arzt, wenn ich nicht mehr 'kann'. Aber das hat mit Können doch gar nichts zu tun. Ich hatte einfach das Gefühl, es sei der Punkt gekommen, an dem man Krampf und Schmerz ein Ende setzen sollte.
     
  • Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1 Mai 2003
    #43
    Macht es ihr denn gar nichts aus? Das kann ich mir kaum vorstellen. Vielleicht will sie es ja nicht zeigen, aber jeder würde sich doch durch den "Druck" belastet fühlen, ich glaub da gibts keine Ausnahme.
    Probiert ihr denn weiter oder gibts erstmal Pause?

    Ich würd deine Freundin weiterhin mit dem Thema konfrontieren, es hinauszuzögern und abwarten und sich noch mehr Stress machen, der sich dann wieder anstaut.. nee das ist nicht gut.
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    1 Mai 2003
    #44
    Alsooo
    bei mir war es zu dick und hat beim ersten Mal total geblutet und wehgetan. Bin dann zum FA und hab das gesagt.

    Es wurden mir zwei Betäubungsspritzen an den Scheideneingang gespritzt, welche sich nur als kleinen Pikser herausstellten.
    Dann hat er mit einem skalpel zwei kleine Schnitte gemacht, von denen ich nichts gemerkt habe.

    Das hat dann noch so ca2-3 Tage nachgeblutut, hat nur beim sitzen etwas gezwiebelt. Nach ca. 14 Tagen war alles vorbei, nur musst du mit Sex danach erstmal etwas vorsichtig sein bis zu 14 Tagen danach. Denn der Schnitt könnt wieder aufgehen, das ist mir nämlich passiert.
    Viel Glück
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    1 Mai 2003
    #45
    ach ja und mein selbstbewusstsein hat dadurch keinen knaks bekommen, denn nach dem Eingriff konnte ich Sex erst richtig genießen!

    Hexe
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten