Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • IzeTea
    IzeTea (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    93
    1
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2004
    #1

    Karriere oder Liebe?

    Hi Leute...

    Wollte mal eure Meinung zu einer schwierigen Sache wissen...

    Also:
    Ich bin seit fast 3 Jahren mit meiner Traumfrau zusammen. Unsere Beziehung ist einfach nur genial, alles passt wunderbar! :herz:

    Jetzt ist sie mit Ihrem ABI fertig und geht zu 95% im September nach Bayern zum studiern. (wir wohnen in NRW).
    Ich habe hier aber einen super Job mit einem auch wirklich guten Gehalt.
    Die Frage ist nun, was ich machen soll... Eine Fernbeziehung führen, oder meinen Job kündigen und mit meiner Freundin nach Bayern gehen?
    Eigendlich will ich meine Stellung hier nicht aufgeben, will aber auch nicht so weit von meiner großen Liebe getrennt sein!
    Bin momentan echt hin und her gerissen, weil ich echt nicht weiß was wohl das Beste ist...

    Vielen Dank schon mal für Eure Statements...
     
  • wintermute
    wintermute (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2004
    #2
    egal was du machst es würde viel verändern.

    traust du euch beiden zu, treu zu bleiben, wenn ihr eine fernbeziehung führt?

    könnt ihr damit leben, wenn du anfängst ihr vorzuwerfen, daß du ihretwegen den job aufgegeben hast?

    meine meinung ist, daß es auf jeden fall noch zu früh ist, sich so fest zu binden und solche schritte zu tun.
    wieso geht sie ausgerechnet nach bayern? besteht da nicht die möglichkeit irgendwann wieder zurückzuwechseln?
     
  • IzeTea
    IzeTea (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    88
    93
    1
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2004
    #3
    Sie geht nach Bayern, weil sie da über Vitamin B einen Studienplatz bekommt. Da sie ein schlechtes ABI hat, hat sie hier in NRW nur absagen bekommen.

    Sind 3 Jahre nicht schon ein Beweis dafür, das man sich liebt? Ich meine grad in unserem Alter? Ich bin sonst durch die Betten gehüpft wie nichts Gutes. Sie ist die erste Frau die es geschafft hat mich zu ändern...
     
  • Zx6r
    Gast
    0
    31 Juli 2004
    #4
    wär zwar n wunder aber versuch doch in ihrer nähe nen vergleichbaren job zu finden.
    das wärs doch :zwinker:
    sonst kann dir im prinzip niemand helfen. du musst für dich selber entscheiden wie du dich entscheiden willst^^
    viel glück
     
  • gshock
    Gast
    0
    31 Juli 2004
    #5
    würde raten, Dich mal an Ihrem Studienort unverbindlich nach einer Stelle umzuschauen. Wenn Du aus einer guten, ungekündigten Position eine Stelle suchst, gehst Du das Ganze ohne (finanziellen) Druck an, und es kann eigentlich nur noch besser werden.
    Probier's mal, und schau, was passiert!
    Erst wenn Du nichts finden wesentlich Besseres finden solltest, wird der Entscheid dann schwierig.

    ps: die grössten Lohn- und Positionsfortschritte finden nicht durch Beförderungen statt, sondern durch Stellenwechsel. Irgendwie frustrierend, aber ist weit verbreitet...
     
  • IzeTea
    IzeTea (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    88
    93
    1
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2004
    #6
    Klar, daß wäre die perfekte Lösung. Problem an der Sache ist nur, daß die Position des Bankett Managers pro Hotel nur einmal zu besetzen ist! Daher ist es sogut wie aussichtslos einen Job in gleicher Position zu bekommen... Und dann noch bei unserem guten Arbeitsmarkt... :kopfschue
     
  • wintermute
    wintermute (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2004
    #7
    das dachte ich die ersten drei jahre auch.
     
  • User 12370
    User 12370 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    31 Juli 2004
    #8
    kann dich gut verstehen... aber wenn du deinen Job aufgibst für sagen wir mal eine schlechtere Position oder gar keine, dann wirst du ihr zumindest unterbewusst immer Vorwürfe machen. Das bringt euch auch nichts. Wenn ihr euch wirklich liebt kann es funktionieren. Es ist hart, es ist eine zimlich lange zeit aber studies haben doch eh immer zimlich lange semesterferien :grin:

    (wollt jetzt keinem studi zu nahe treten, weiß doch wie hart ihr lernt!)
     
  • fr210262
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    Single
    31 Juli 2004
    #9
    Also bei Deiner Stelle würde ich das nicht so leichtfertig aufgeben. Umgucken kannste Dich ja, und wenn Du was besseres findest, auch klar. Einen weniger guten Job anzunehmen, um mit ihr nach Bayern zu gehen, würde ich nicht machen. Denn sie könnte ja auch in NRW etwas anderes studieren, oder?
     
  • User 11753
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Juli 2004
    #10
    Hm, du sollst also einen guten Job aufgeben, weil deine Freundin ein schlechtes Abi gemacht hat??

    Ich würde es erst mal mit der Fernbeziehung probieren.

    Was ist, wenn ihr das Studium oder Bayern nicht gefällt und sie wieder zurückgeht um was anderes zu studieren? Dann schaust du aber blöd aus der Wäsche.
    Nach Bayern würde ich an deiner Stelle nur gehen, wenn dich das beruflich weiterbringt. Dabei musst du auch daran denken, dass du sicher nicht genau dann, wenn sie ihr Studium beendet hat, wieder zurück- bzw woanders hin kannst, zB dorthin, wo sie dann arbeitet.
     
  • Dummie
    Gast
    0
    31 Juli 2004
    #11
    Ich würde auf keinen Fall kündigen.

    Ich würde erstmal eine Fernbeziehung probieren. Dann mal sehen wie das so läuft. (also die Beziehung)

    Dann abwarten, wie ihr das Studium gefällt. (Vielleicht hört sie nach 1-2 Semstern auf?) Und nebenbei mit einem Auge immer nach Stellen suchen, die in ihrer Nähe sind.

    Und wenn sie dann ihr Studium weitermacht, die Liebe trotz der Fernbeziehung noch genauso stark ist und du eine mindestens gleichwertige Stelle in ihrer Nähe gefunden hast, dann würde ich meine Sachen packen.

    Sorry, aber fakt ist dass man heutzutage nicht ohne weiteres nen neuen Job bekommt und deshalb würde ich nicht kündigen!
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.344
    133
    29
    Verheiratet
    31 Juli 2004
    #12
    Kann sie nicht in Bayern anfangen zu studieren, und dann versuchen in eurer gegend einen tauschpartner zu finden? so funktioniert das zumindest bei Studiengängen, die von der ZVS vergeben werden. man sucht sich in anderen unis (in die man möchte) jemanden, der bereit wäre, mit dir zu tauschen.

    dann kannst du erst mal deine stelle behalten, und übergangsweise eine fernbeziehung führen. wenn es klappt, dass sie in deine nähe tauschen kann, dann ist ja alles perfekt, oder? wenn es nicht klappt, dann wisst ihr wenigstens schon, ob das mit der fernbeziehung ok ist. und wenn nicht, kannst du dir immer noch was einfallen lassen.

    Zumindest gewinnt ihr zeit bei der entscheidung.
     
  • JKB
    JKB
    Gast
    0
    31 Juli 2004
    #13
    An deiner Stelle würde ich jetzt noch keine Abstriche im Beruf machen. Wenn sich in Bayern was gutes für dich ergeben würde, dann wäre das was anderes. aber so... sie geht nur zum studium dort runter. was machst du, wenn sie irgendwann da wieder weggeht? dir wieder woanders einen job suchen? Sie bleibt ja nicht auf ewig da? Daher würde ich es nicht machen.
    Seht eine Fernbeziehung als Herausforderung.

    JKB
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    31 Juli 2004
    #14
    ich kann mich den meisten meinungen nur anschließen...

    eine fernbeziehung muss nicht unbedingt schlecht sein... okay, anfangs wird es schwer werden aber sowas ist trotzdem zu meistern... in deiner situation würde ich den job nämlich auch nicht aufgeben wollen...

    testet erst einmal, wie die fernbeziehung läuft und dann kann man später immer noch überlegen, wie es weitergehen soll...
     
  • DerDomi
    DerDomi (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.160
    121
    1
    nicht angegeben
    31 Juli 2004
    #15
    Also ich sage definitiv Karriere!
    Das entscheidet über denn weiteren Verlauf deines Lebens wie du später Leben wirst etc.
    Bei einer Beziehung weisst du nie wie lange sie dauert!
    Ich würden denn Job behalten und eine Fernbeziehung versuchen.
     
  • chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Juli 2004
    #16
    Karriere. Alles andere findet sich auch ein zweites mal im Leben
     
  • IzeTea
    IzeTea (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    88
    93
    1
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2004
    #17
    Danke für Eure Meinung... :grin:

    Werde jetzt wohl mein geliebtes Sportcoupé gegen einen Diesel eintauschen... :flennen:
    Ist wahrscheinlich doch besser den Job zu behalten, wenn ich nichts vergleichbares finden sollte...
    Dann muß man eben eine Zeitlang ein paar Stunden Autofahrt in kauf nehmen...
     
  • chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    1 August 2004
    #18
    Haha!! Das kommt mir doch irgendwie sehr bekannt vor.
    Mußte auch mein Cabrio (Benzin) gegen ne Familienkutsche (Diesel) tauschen.
    Aber glaub mir, an der Tankstelle kommt dir dafür immer das grinsen.
    Und nen halbwegs ordentlicher Diesel hat auch Drehmoment ;-)
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.424
    133
    116
    Verwitwet
    1 August 2004
    #19
    Mir kommt auch immer das grinsen - wenn Kunden Super statt Diesel tanken :grin:
    (Durchschnitt 1-2x/Wochenende).

    Wie in einem anderen Thread schon einmal erwähnt: Realistisch betrachtet solltest du deine Stellung behalten, auch wenn das deine Beziehung ggf. gefährdet. Von Liebe kann man sich nichts kaufen - von € schon.
     
  • chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    1 August 2004
    #20
    Gibs zu, ihr habt mit böser Absicht die Schilder vertauscht LOL
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste