Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • line1984
    line1984 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    113
    20
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #1

    kater beleidigt und abgehauen

    ich muß jetzt mal meinen frust loswerden.
    am wochenende sind wir aus dem urlaub wiedergekommen. da unser kater erst ein halbes jahr alt ist wollte ich ihn nicht so lang allein lassen und hab ihn mitgenommen. hat ihm auch nichts ausgemacht...
    also dann kamen wir wieder und ich musste noch katzenstreu kaufen und hab den kater solang rausgeschmissen. normal kein problem er ist sowohl drinnen auch draußen.
    das hat ihn anscheinend aber sehr gekränkt und beleidigt denn er ist nicht wiedergekommen.
    erste nacht hab ich mir noch keine gedanken gemacht,
    am nächsten tag hab ich mir gedacht, dass ihn vielleicht jemand aufgenommen hat also habe ich suchzettel gemacht und im supermarkt und an nachbarn etc verteilt.
    daraufhin höre ich heute, dass er die ganze zeit hierrum streunert.

    jetzt bin ich echt sauer auf das blöde vieh. ist ja nicht so das ich nicht durchn wald gekrochen bin und ihn nicht gerufen habe. und ich ja auch nicht so das ich ein paar mal täglich im garten steh und ihn rufe.
    soll ich warten bis der gnädige herr mir verzeiht? einfangen?
    wobei ich ihn noch nicht gesehen hab....
     
  • Steffi*
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    103
    5
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #2
    Da bleibt dir nichts anderes übrig als warten oder suchen.

    Aber: wenn er keinen Bock hat, hat er keinen Bock. Katzen suchen sich ja oftmals ihre "Familie" selbst aus. Und wenn er nicht bleiben will, wird er das auch nicht, selbst wenn du ihn nun holst..
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    8 Oktober 2008
    #3
    vielleicht war das in-den-urlaub-mitnehmen einfach zu viel für ihn. katzen binden sich afaik weniger an menschen als an ihre umgebung. außerdem: ihr seid tagelang aneinander geklebt. ich vermute mal scharf, dass er in den urlaubstagen auch nicht alleine irgendwo raus durfte. (und wenn schon, hat er davon mangels umgebungskenntnis wohl nicht so viel gebrauch gemacht.)

    und jetzt erholt er sich halt von euch.
     
  • line1984
    line1984 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    113
    20
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #4
    ja ich denke auch. ich hatte auch ein lebenlang katzen und hab bisher noch nie eine mit in den urlaub genommen weil ich weiß das es nicht so gut ist.
    dort fand er es an sich glaub ich garnicht so schlecht. er durfte dort bei mir im bett schlafen was er zuhause nicht darf und das hat er total ausgenutzt.
    vielleicht hat er echt einfach die schnauze voll von uns erstmal.
    echt der hammer.
    nur warum bleibt er auf der gleichen strasse und haut nicht richtig ab?
    unfassbar alles
     
  • stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    647
    103
    14
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2008
    #5
    Also mir tut die Katze ja erlich gesagt ziemlich leid.

    Die Katze war die ganze Zeit, ich nehme mal an einige Wochen an einem fremden Ort, dann kommt die Katze nach Hause weiß wahrscheinlich noch gar nicht richtig, dass sie wieder zuhause ist bzw hat es noch nicht realisiert und du schmeißt sie einfach raus.

    Ich würd versuchen den Kater wieder mit ins Haus zu nehmen und ihn vielleicht auch mal 1-2Tage dort zu lassen und wenn er vorher ins Bett durfte kannst du ihm das jetzt schlecht verbieten.

    Also meine beiden süßen dürfen immer mit mir ins Bett und die würden ganz schön schreien, wenn ich das verbieten würde.

    Ich als Katzenfreund wäre froh das sie nicht weggelaufen ist sondern vor dem Haus streunert, vielleicht mit einem kleinen leckerlie anlocken?
     
  • fuzzlecutter
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #6
    du spricht von der katze wie von einem menschen. das finde ich bedenklich. als ob jemand die verhaltensmuster einer katze (oder allgemein tiere) bestimmen könnte. das ist wie, wenn ich einem blinden übel nehmen würde, dass er mich mal anrempelt.
     
  • line1984
    line1984 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    113
    20
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #7
    also bitte so ein quatsch. wir waren nicht einige wochen weg sondern genau vier tage.
    und du solltest bedenken das katzen tiere sind und auch diese position behalten sollten!
    und er durfte nie mit ins bett nur in diesem vier tagen, da wir eine kleine hütte hatten wo keine tür war,sonst hätte er es dort auch nicht gedurft!

    ich würde sie ja gerne anlocken aber ich hab sie noch nicht gesehen....
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #8
    Für Tiere macht es keinen Unterschied ob es vier Tage oder vier Wochen sind! Wenn man ihnen was erlaubt was vorher verboten war dann merken sie es sich als erlaubt.

    Es gibt nun mal Katzen die es vorziehen tagelang unterwegs zu sein.. meine Tante hatte schon ihr Leben lang Katzen, teilweise bis zu 20 oder mehr zur gleichen Zeit :grin: und da waren manche gar nicht unterwegs, andere nur kurz und so zwei drei waren immer mehrere Tage unterwegs. Obwohl sie zu der Zeit in einem Haus lebte was sozusagen allein, mitten auf dem Feld stand..

    Formulierungen wie "blödes Vieh" usw. würde ich nicht gebrauchen, dass unterstützt deine vermenschlichung des Katers :zwinker:

    vana
     
  • line1984
    line1984 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    113
    20
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #9
    warum vermenschliche ich meinen kater wenn ich blödes vieh sag??? versteh ich nicht.
    ich vermenschliche meine tiere nicht das war meine vorrednerin

    und es geht hier nicht darum ob katzen im bett schlafen oder nicht. ich mach die schlafzimmertür zu und dann ist gut. er schläft immer zusammen mit meinem hund im körbchen.
    außerdem kam es ja garnicht dazu das er bei mir zuhause ins bett wollte da er bis dahin schon abgehauen war.
    zudem bezog sich diese zeitspanne darauf das mein armer kater wochenlang in einer fremden umgebung war
     
  • Alpia
    Alpia (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    113
    26
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #10
    Katzen sind wie Menschen eben auch.... Sturköppe. :jaa:

    Aber die Tatsache das sie sich immer noch in der Nähe des Hauses herumtreibt zeigt doch das sie "Gesprächsbereit" ist.

    Lass sie einfach noch ein wenig schmollen.:grin:

    Wie sieht das mit dem Futter aus,wird sie von Nachbarn gefüttert?

    Wenn nicht solltest du jeden Tag eine Schüssel mit Fressen vor die Tür stellen,möglichst immer zur selben Zeit
    und du wirst sehen,in kürze wird sie wieder zutraulicher werden :smile: und plötzlich in der Tür stehen.
     
  • line1984
    line1984 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    113
    20
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #11
    wird von nachbarn gefüttert. das aber auch schon als er noch hier war.
    gesprächsbereit ist gut :zwinker:
    hab ihn auch schon futter rausgestellt und schau schon immer ob er da war, wobei man sich hier nicht so sicher sein kann wer es gefressen hat...
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.137
    198
    564
    Verheiratet
    8 Oktober 2008
    #12
    ich glaube kaum das eine katze so lange denken kann und beleidigt sein kann ... auch wenn unser dicker meiner meinung nach mitbekommt, wenn wir ihn auslachen und dann beleidigte leberwurst spielt. :grin:

    mal ne frage:
    ists ein kater oder eine katze ... und schon kastriert?
     
  • Alpia
    Alpia (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    113
    26
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #13
    Warte ab,Katzen wissen genau wo sie es gut hatten.

    So langsam steht auch der Winter vor der Tür und wenn es jetzt Nachts richtig kalt wird kommt [strike]sie[/strike] er irgendwann von ganz alleine zurück.
     
  • line1984
    line1984 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    113
    20
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #14
    kater und noch herr seiner männlichkeit.
    hab auch schon dran gedacht ob er auf wanderschaft deswegen gegangen ist aber das widerspricht sich ja damit das er hiernoch ist und auch nicht jammernd oder schreiend vor irgendeinem haus steht

    ah endlich mal aufmunternde worte danke....:zwinker: :tongue:
     
  • Steffi*
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    103
    5
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #15
    Wie wär's mit kastrieren? Wird eh Zeit.

    Wenn du ihn überhaupt wieder kriegst. Der Urlaub war eh zu früh für ihn, eindeutig.
    Und wie gesagt, Katzen suchen sich ihre Menschen eh aus, erzwingen kannst du so oder so gar nichts.. und scheiß egal, ob Winter oder peng, wenn er nicht will, kommt er nicht zur+ück, wenn er nicht will dann sucht er sich eher ein anderes warmes Plätzchen,. so ist das nunmal..
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2008
    #16
    Hast du mal die Nachbarin gefragt, ob er oft dort ist? wenn sie ihn nämlich füttert, kann ich mir gut vorstellen, dass er dort dann oft vorbeikommt. Wenn sie dann noch anfängt ihn in die Wohnung zu lassen, dann ist ganz vorbei...

    Ich verstehe es, dass er nicht zu dir ins Bett darf! Man kanns auch übertreiben... Nur weil er es im Urlaub durfte, heißt das nicht, dass er es jetzt auch wieder darf!

    Nun, ich würde auch jeden Tag eine Schüssel mit Fressen rausstellen. Habt ihr eine Terrassentür? Dann dorthin und mal etwas beobachten, ob er kommt oder nicht, oder ob es eine andere Katze frisst.
    Wenn du ihn erwischt, dann hol ihn mit rein!
     
  • line1984
    line1984 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    113
    20
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #17
    also wenn ihr mirnur vorwürfemachen wollt, dann könnt ihr auch euren mund halten.
    wann ob und wie ich meinen kater kastriere geht euch garnichts an.

    ob wielange und warum ich meinen kater mit in den urlaub nehme darüber braucht ihr auch nicht zu urteilen.
    ich fand es für so einen kleinen kater angenehmer mit seinen gewohnten menschen und tieren in eine ungewohnte umgebung zu kommen als das er ganz alleine mit einmal täglich futter zuhause bleibt.
    wie gesagt hab es vorher mit meinen katzen auch nicht gemacht da waren aber auch andere situationen.

    also meine bitte, keine vorwürfe etc. ich versichere euch er hat hier kein schlechtes katzenleben.

    genauso mach ich gerade spring bei jedem luftzug zur terrassentür.
    mein nachbar stellt ihm nur hin und wieder was vor die tür. er hat selbst eine katze, wird ihn also nicht reinlassen.
    er hat mir gesagt er achtet drauf wenn er vorbei kommt, dass er ihn auch einfängt.
    man sagt ja auch immer das katzen zwei zuhause haben. von daher ist es schon ok.
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #18
    nun ja mein Katerli kann auch schon mal ein paar Tage verschwinden, aber letztendlich hängt er dann doch so an mir, dass er zuurückkommt!
    Ich glaube auch, dass dein katerchen bald wieder den Heimweg findet und grade einfach nur schmollt! Regelmäßig rufen und ihm anbieten dass er zurückkommen kann, aber er muss sich halt dafür entscheiden.
    ist halt so Hunde haben Herrchen, katzen haben Untertanen!
     
  • LaKrItZe
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    103
    2
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2008
    #19
    Ach, der kommt schon wieder. Er wird ja wohl nicht vergessen wo er es gut hat :smile:
    Einer von unseren beiden Katern wurde vor zwei Jahren geimpft. Er hat den Rest des Tages nur noch geschmollt und geknurrt. War wohl beleidigt, dass wir sowas zulassen konnten :grin: Aber am nächsten Tag war alles wieder gut.

    Vor einer Woche wurden die Kater wieder geimpft. Diesmal ist der jüngere merkwürdig gewesen. Hat sich eine kahle Stelle geleckt und muss seitdem einen "Pullover" tragen, weil wir diese Halskrausen einfach schrecklich finden. Aber die Wunde heilt wieder, aber er ist immer noch ganz ängstlich und total verschmust geworden, als wenn er Angst hätte, es würde wieder bald zum Tierarzt gehen.

    Schon komisch wie verschieden Katzen sind, haben halt alle ihren eigenen Charakter. Hoffe das ist jetzt nicht zu vermenschlicht :grin:
     
  • Steffi*
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    103
    5
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #20
    Mit Kritik muss man rechnen. Dann solltest du nicht in Foren schreiben, wenn du das nicht abkannst, es ist nicht überall rosarot.

    Außerdem geht es andere Katzenbesitzer in deiner Gegend sehr wohl was an, wenn dein Kater nicht kastriert ist. Oder auch streunende katzen, entlaufende, whatever, was da rumläuft.
    Ich würde nicht wollen, dass meine Katze trächtig nach Hause kommt, weil jemand seinen Kater nicht kastrieren lassen sollte (mal abgesehen davon, dass ich es bei männlichen und weiblichen Tieren eh machen lassen würde), aber es gibt auch Leute, die reine Hauskatzen haben und diese eben nicht kastrieren, und wenn die Katze mal entwischt..
    Es gibt so viele Möglichkeiten und jeder einzelne Tierbesitzer sollte dazu beitragen, dass es nicht zu ungewolltem Nachwuchs kommen kann. Es gibt genug Leute, die das nicht tun, also sei nicht auch noch jemand davon.

    Es sagt ja auch niemand, dass du deine Tiere schlecht behandelst, oder sonstwas. Sonst würdest du dir auch nicht solche Gedanken um ihn machen. Aber man sollte auch kritikfähig sein, vorallem wenn es absolut nicht böse gemeint ist.

    Ich würd mich glaub ich einfach mal draußen hinstellen oder rumgehen und rufen, mit ner Futterdose schütteln oder sonstwas, wenn du Hinweise bekommen hast, dass er in der Gegend ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.