• danewbie
    Gast
    0
    4 April 2004
    #41
    @NitSoS
    ey jetzt wirds echt ärgerlich. zu blöd meinen thread richtig durchzulesen und mich dann noch blöd anmachen. ich erklärs jetzt aber nicht, ist mir echt zu dumm.
    lies dir meinen text mal durch. dann denk mal (lange!) drüber nach, und dann wirds vielleicht auch dir klar. :wuerg:
     
  • NitSoS
    Gast
    0
    4 April 2004
    #42
    Ich hab mir Deinen Thread aufmerksam durchgelesen...keine Sorge...

    ...aber ich denk mir nur noch meinen Teil. Das ist echt nicht mehr wahr!! :rolleyes2 :wuerg:

    Ist mir zu dumm...
     
  • danewbie
    Gast
    0
    5 April 2004
    #43
    vielleicht bringts ja sogar was...denn mit dem lesen haperts ganz offensichtlich.
     
  • NitSoS
    Gast
    0
    5 April 2004
    #44
    Deine Aussage bestätigt meine Vermutung...

    Außerdem sollte man beim Studium auch mal ein wenig lernen, und nicht nur mit fachlichem Halbwissen um sich schmeißen:

    ----------------------
    Orgasmusphase

    Der Orgasmus dauert nur wenige Augenblicke - krampfartige Zuckungen auf dem Höhepunkt der Erregung mit anschließender vollkommener Entspannung. Im Prinzip verläuft der Orgasmus bei Mann und Frau gleich. Es ist das stärkste, intensivste Erleben für den Menschen. Beim Mann kommt es meistens während der Zuckungen zur Ejakulation. Es gibt aber auch Männer, bei denen der gefühlsmäßige Orgasmus der Ejakulation vorausgeht oder bei denen ein Orgasmus ohne Ejakulation stattfindet. An den Geschlechtsorganen kommt es zu unwillkürlichen Muskelkontraktionen. Dadurch wird der Samen transportiert und herausgeschleudert. Die Stärke des Austritts variiert von Ejakulation zu Ejakulation. Der Schließmuskel des Anus und der Harnröhre ziehen sich zusammen. Alle Muskeln im Körper und im Gesicht sind angespannt, Atem- und Pulsfrequenz steigen, der Blutdruck erhöht sich noch ein bisschen. Der Orgasmus ist wie ein "krampfartiges Nachlassen" der Spannung, wie ein plötzlicher Sprung in die Schwerelosigkeit. Die Ejakulation hat mit dem Empfinden des Orgasmus nichts zu tun.
    ---------------------

    Beim Mann ist die Ejakulation mit dem Orgasmus verknüpft. Aber die Ejakulation ist nicht der Orgasmus.
    Wie würdest Du denn den Orgasmus der Frau definieren, wenn keine Ejakulation vorliegt, na?

    Ich hab kein Bock, mir dumme Sprüche von Dir anhören zu müssen, nur weil Du nicht zugeben willst, daß Du im Unrecht bist...
     
  • danewbie
    Gast
    0
    5 April 2004
    #45
    wie gesagt...es würde immer noch helfen wenn du einfach mal lesen würdest was ich geschrieben hab anstatt hier texte von irgendwelchen pages reinzukopieren.
     
  • NitSoS
    Gast
    0
    5 April 2004
    #46
    Welchen von Deinen Beiträgen meinst Du denn? Den letzten "großen"? Oder weiter vorne. Ich habe nämlich alles durchgelesen, weiß aber jetzt nicht, welchen Beitrag Du speziell meinst.
     
  • danewbie
    Gast
    0
    5 April 2004
    #47
    also dann halt nochmal:
    <<was genau verstehst du eigentlich unter orgasmus? die natur jedenfalls <<versteht meistenteils die ejakulation drunter.

    erstens: ich hab meistenteils geschrieben. auch kleine wörter bedeuten was...wer nur überfliegt verpasst manchmal die hälfte.
    zweitens: der größte effekt ist für die natur natürlich die ejakulation, denn die ist ja ursächlich an der begattung beteilgt. die glücksgefühle ermuntern einen halt dazu sex zu haben. bei frauen wie bei männern. allerdings ist inzwischen erwiesen, dass wenn die frau beim geschlechtsverkehr einen orgasmus hat die befruchtungschance deutlich erhöht ist. also hat der weibliche orgasmus auch eine auswirkug und eine beteiligung am der befruchtung, ist also nicht nur ein gimmick.
    jetzt alles klar?!
     
  • NitSoS
    Gast
    0
    5 April 2004
    #48
    Jep, alles klar :zwinker:

    Aber ich habe das "kleine" Wort schon beachtet. Aber dennoch ist der Impuls Deiner Aussage der, daß Orgasmus = Ejakulation ist - zumindest meistens. Das ist aber jedoch falsch, weil der gefühlsmäßige Orgasmus (im Kopf also - du weißt: Hormone und so) bei Männern teils vor der Ejakulation kommt. Klar, beim Mann ist der Orgasmus mit der Ejakulation gekoppelt. Aber es ist nicht ein und dasselbe.
    Aber ok - haken wir das ab. Ich hab verstanden, was Du meintest...

    Frieden?
     
  • danewbie
    Gast
    0
    5 April 2004
    #49
    das gefühl im kopf hat mit dem hormonen erst mal nix zu tun...aber lassen wir das.
    die Primäraussage meines textes war: für die natur ist beim männlichen orgasmus die ejakulation der treibende grund.
     
  • NitSoS
    Gast
    0
    6 April 2004
    #50
    Können wir uns drauf einigen, daß wir beide Recht haben?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten