Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • pcrechner
    Ist noch neu hier
    22
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #1

    Fernbeziehung keine Lust zu ihr zu fahren?

    Hallo zusammen..

    Ich habe aktuell folgendes Problem: ich bin mit meiner Freundin mittlerweile über 1 Jahr zusammen, durchgehend als Fernbeziehung. Grundsätzlich macht mir das Fahren nichts aus, allerdings beobachte ich in letzter Zeit, dass ich kaum noch bzw. Gar keine Lust mehr habe zu ihr zu fahren.
    Allgemein finde ich die Wochenenden von Freitagabend bis Sonntagnachmittag bzw. Abend sehr anstrengend. Wir machen immer was zusammen, klar es ist toll was zusammen zu machen, aber entspannend ist das irgendwie nicht mehr... Ich muss sagen an anderen Wochenenden habe ich z.b. kein Problem von nachmittags bis nachts mit Kollegen pc zu spielen, einfach weil es uns Spaß macht und wir so seit Jahren Kontakt halten...
    Aber ich mache am Wochenende auch andere Sachen...

    Aber jetzt z.b. das lnge Wochenende mit vier Tagen wirkt auf mich auf einmal mega stressig usw. Einfach weil ich keinen Raum für mich habe, vermute ich mal... Sie wohnt noch bei ihren Eltern und hat ein Recht kleines Zimmer, da sitzen wir dann nur auf einander... Und wenn ihre Mutter dann etwas möchte, dann wird es noch nerviger für mich...

    Ich bin in der Woche schon immer gestresst, auch durch den Job, der mir viel Spaß macht, aber wo ich auch viel mache ^^

    Nur wie kann ich das Thema lösen? Ich weiß nicht, ob ich einfach nach dem Motto Augen zu und durch Vorgehen soll... Das sorgt doch nur dafür, dass ich genervt bin... Ich habe ja jetzt schon keine Lust mich drei Stunden ins Auto zu setzen...

    Und ihr das einfach sagen ist doch auch doof...

    Paar Tipps wären lieb..
     
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    1.934
    138
    536
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #2
    Auf mich wirkst du sehr gestresst und unruhig.
    Einerseits macht ihr immer was, du sagst, das ist unentspannt, andererseits hockt ihr die ganze Zeit in ihrem Zimmer aufeinander, was dich auch nervt.
    Was denn nun?
    Wie oft seht ihr euch denn, jedes Wochenende?
    Hast du schonmal versucht, das ein bisschen runter zu schrauben, dass du an manchen Wochenenden auch mal Freiraum für dich hast?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • pcrechner
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #3
    Wir sehen uns nicht jedes Wochenende, meist so alle zwei bis drei.
    Naja entweder gegen wir raus und machen irgendwas wie z.b. einen Ausflug in den Zoo den wir jetzt am Wochenende machen wollen. Oder wir sind halt bei ihr und sind entweder im Zimmer oder spielen z.b. auch Brettspiele, dann z.b. mit ihrer Mutter oder Freunden von meiner Freundin.
    Aber irgendwie habe ich trotzdem die ganze Zeit das Gefühl mir fällt das Dach auf dem Kopf, zumindest wenn ich jetzt an das Wochenende denke...

    Ich bin aktuell 22, mit 18 bin ich ausgezogen und war nur während der Semesterferien bei meinen eltern. Ich habe also schon länger die Möglichkeit sehr allein und unabhängig was in der Wohnung zu machen.
    Ich weiß auch nicht wieso, aber dieses Gefühl, dass mir das Dach auf den Kopf fällt habe ich auch manchmal bei meinen Eltern. Allerdings übernachte ich da nicht :zwinker:

    Fühlt sich halt alles in letzter Zeit komisch an, ich möchte aber auch nicht, dass diese komischen Gefühle mich beeinflussen :/
     
  • BluSky
    BluSky (34)
    Ist noch neu hier
    3
    1
    1
    Es ist kompliziert
    18 Mai 2018
    #4
    Finde auch du solltest dir an manchen Wochenende Freiraum für dich nehmen und warum fährt sie nicht auch einmal zu dir?? Falls kein PKW/Führerschein mit der Bahn? Dann hätte sie mal den Stress und nicht nur du.

    oder habt ihr schon einmal daran gedacht, zusammenzuziehen? Klar, da müsste einer von beiden den Wohnort/Arbeit etc. aufgeben. Und evtl. ist es noch sehr früh nach einem Jahr...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • pcrechner
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #5
    Sie fährt auch häufig zu mir, so ist das nicht, ich glaube in letzter Zeit war sie sogar öfter bei mir.

    Für sie ist das halt einfacher, sie hat freitags kaum vorlesungen und kann sich gemütlich in den Bus oder Zug setzen... Ich arbeite bis halb sechs und fahre frühestens gegen halb sieben los... Vor halb zehn oder zehn bin ich dann nicht da und war den ganzen Tag dann beschäftigt... Und wenn ich bei ihr bin habe ich halt keine wirkliche Zeit mal was alleine zu machen... Ihr Zimmer ist dazu zu klein und da ihre Eltern auch da sind ist halt alles irgendwie sehr ungünstig...

    Zusammenziehen ist aktuell gar nicht möglich. Zudem war sie in den Ferien mal zwei Wochen hier... Das war irgendwie auch zu stressig für mein Empfinden...
     
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    1.934
    138
    536
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #6
    Ist es denn besser, wenn sie für das Wochenende bei dir ist?
    Ich habe das auch, dass ich irgendwann das Gefühl bekomme, mal alleine sein zu müssen.
    Manchmal reichen mir dann schon 20 Minuten alleine unter der Dusche, ab und zu gehe ich auch mal für 1 bis 2 Stunden alleine spazieren.
    Lässt deine Freundin dir denn den Freiraum, auch mal für dich alleine zu sein?
    Hättest du in den zwei Wochen, die sie bei dir war, die Möglichkeit, dich auch mal nur um dich zu kümmern?
     
  • pcrechner
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #7
    Wenn sie bei mir ist sind zumindest nur wir zwei da und niemand zusätzliches der etwas will...

    Immerhin bin ich nicht alleine mit diesem Gefühl ^^

    Wenn wir bei ihr sind habe ich diesen Freiraum null würde ich jetzt mal sagen... Die einzige Zeit die ich alleine habe sind vielleicht die 20min vor dem Frühstück wenn sie als erstes duschen geht. Gehe ich, helfe ich danach natürlich beim tisch decken...

    In den zwei Wochen ging das. Ich habe tagsüber gearbeitet, meist von zu Hause, und abends haben wir dann ein wenig zusammen gemacht, meist tv geguckt. Allerdings habe ich dann am PC mit Freunden gespielt und sie hat am Laptop gespielt... Trotzdem war es irgendwie ein anderes Gefühl...

    Hab schon überlegt, ob ich dafür aktuell irgendwie gar nicht geeignet bin oder so .. :/
     
  • User 120063
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.066
    348
    3.383
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2018
    #8
    Wenn du bei ihr keine Zeit für dich hast (was ich nachvollziehen kann - wenn man so wenig Zeit zusammen hat, hat man das Bedürfnis, die vorhandene Zeit dann zu nutzen - gerade sie, wenn sie eben gar nicht gestresst ist), würde ich mal überlegen, ob du vielleicht ein paar Stunden früher nach Hause fahren kannst. Beim langen Wochenende ist z. B. denkbar, nur zwei Tage zusammen zu verbringen und den dritten Tag wieder nach Hause zu fahren. So hättest du auch noch Zeit für dich. Nachträglich ist das vielleicht schwer anzubringen, aber fürs nächste Mal/die Zukunft eine mögliche Lösung...?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.285
    598
    7.609
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #9
    Macht ihr wenn ihr zusammen seid dann ständig Sachen zusammen, oder auch mal jeder was für sich? Wenn ihr nur “aufeinander gluckt“ würde mich das auch irgendwie stören.
    Wenn ja, würde ich vorschlagen, sie kann ja mal nen Film mit den Eltern sehen, du bist in ihrem Zimmer, oder bei dir: du fährst allein einkaufen, oder ihr macht mal was in getrennten Räumen für 1-2 Stunden oder so.

    Was ich generell machen würde: sie fährt öfters zu dir, damit du nicht mehr so oft den scheiß hast mit dem Arbeitstag, dann 1,5Std “gestresste Zeit allein“/“Pause“ (schätze mal, du machst dich frisch vorm Fahren) und dann noch die 3 Stunden Autofahren, in denen du ja auch nicht richtig abschalten kannst, gefolgt von deiner Freundin(und deren Eltern). Mir wäre das viel zu viel an einem Arbeitstag. Klar, es ist auch schön zu zweit und kann entspannend sein, aber ich bräuchte nach so einem langen Tag erstmal Zeit für mich allein.
    Außerdem müsstest du dann auch nicht mehr so oft ihre Eltern “mitbespaßen“.
    Bei dir hättet ihr auch mehr Ruhe zu zweit, einfach, weil ihre Eltern nicht auch noch da sind.
    Sie hat es da mit Bus/Zug-Fahrt auch etwas bequemer als wenn sie selbst ein Fahrzeug lenken müsste und kann während dessen einfach lesen, surfen, netflixen o.ä. und dabei abschalten.
    Du kannst dich ja an ihren Fahrtkosten beteiligen, bzw sie komplett übernehmen dann, wenn du nicht mehr so oft fährst :smile:.

    Vielleicht wären Öffis/Mitfahrgelegenheiten für dich auch erleichternt? Bist zwar nicht so flexibel wie mit Auto, hast dafür aber mindestens 6Std mehr Zeit, die du für dich nutzen kannst.
     
  • pcrechner
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #10
    Ich finde das mit der Zeit halt irgendwie schon heftig. Hab da noch gar nicht so genau drüber nachgedacht, aber irgendwie wird mir das jetzt klar... Allgemein brauche ich halt schon wirklich Pausen für mich allein, ich kann auch mit Freunden nicht ewig was machen, ich muss sozusagen meinen Akku wieder aufladen...

    Klar das mit den kurzen Wochenenden wäre eine Idee... Aber was mache ich jetzt? :/ Ich habe seit Mittwochabend eigentlich nur wenig Lust, meine Hoffnung, dass es besser wird, hat sich nicht erfüllt... Und wenn ich jetzt an das Wochenende denke, ärgere ich mich schon irgendwie, dass ich mir Dienstag frei genommen habe...
    Ich freue mich gerade schon fast mehr auf den Kinobesuch mit Freunden am späten Dienstagabend als auf das Wochenende...

    Edit:
    SchafForPeace: ja wir machen ständig was zusammen.... Ichbin schon selten bei ihr,einfach weil sie in letzterZeitmehr Zeit hat...
    Aber wir wollen ja auch mal was in ihrer Stadt machen...
    An den Fahrtkosten zu ihr beteilige ich mich dann manchmal auch, wenn sie halt öfter kommt.
    Stimme dir eigentlich in allen Punkten überein nur ich bin halt jetzt in einer sehr ungünstigen Lage... Ich habe heute noch viel zu tun und auch lange und weiß das ich dann gestresst bin.... Wenn ich dann fahre, weiß ich, dass ich schon keine Lust mehr habe und das wird irgendwie immer schlimmer je mehr ich dran denke...
     
  • User 120063
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.066
    348
    3.383
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2018
    #11
    Vielleicht kannst du z. B. einen Tag später kommen? Wenn du ihr sagst, dass du gerade zu erschöpft bist um dich (heute?) direkt nach der Arbeit (?) ins Auto zu setzen und deshalb erst morgen kommst? Gegebenenfalls fährst du dann auch am Dienstagmorgen und nicht erst Dienstagabend?

    Vielleicht kannst du mal mit dir darüber sprechen, dass es dich stresst, das Wochenende bis zur letzten Sekunde ausgefüllt zu haben, wenn du sie besuchst. Ich finde sowas (egal mit wem) auch immer stressig - schon allein weil Dinge zu Hause liegen bleiben, die man sonst entspannt machen würde. Wenn man am Sonntagabend spät wieder kommt und dann müde in die Woche startet, am Montagabend erstmal einkaufen und putzen muss - davon wären wohl die meisten gestresst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • pcrechner
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #12
    Ich will schon dienstagmittag fahren, das war schon großes Diskussionsthema... Wenn ich Pech habe wird es das auch nochmal...-.-
    Will gar nicht wissen, wie es dann mit heute wird... Stehe ja kurz vor der Versuchung es einfach zu schreiben und wenn sie es nicht versteht, es einfach zu ignorieren... Ist halt einfach zu viel gerade.. beaonders weil wir uns letztes Wochenende schon gesehen haben...

    Das mit dem Wochenende ist halt wirklich so wie du es beschreibst, ich hab noch einen Berg von Sachen, die ich machen muss, sie aber nicht. Auch an Unisachen geht sie ganz anders ran... Ich bin wesentlich organisierter und plane mehr... Sie ist da einfach spontan... -.-
     
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    1.934
    138
    536
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #13
    Dann schaff ihn dir.
    Es tut dir und ihr nicht gut, wenn du so gestresst bist.
    Ich würde dir den Rat geben, einfach mal zu testen, ob das funktioniert.
    Manchmal merke ich auch erst im Nachhinein, dass es mal wieder nötig war, und je früher ich mir die Zeit nehme, desto weniger brauche ich davon.
    Das hängt denke ich davon ab, ob dein Verhalten auf sie bezogen ist, oder allgemein auftritt.
    Wenn du sonst kein Problem damit hast, längere Zeit eng auf eng mit anderen zusammen zu sein, könnte das wirklich darauf hinweisen, dass sie nicht ganz zu dir passt.
    Hattest du davor Freundinnen, bei denen die Situation mit der jetzigen zu vergleichen wäre?
    Also immer nur längere Treffen, ohne wirklichen "Fluchtweg".
     
  • Madeleinchen
    Meistens hier zu finden
    304
    128
    89
    nicht angegeben
    18 Mai 2018
    #14
    Sag ihr das genau so! Nicht motzig werden, oder sie angreifen, aber versuch ihr zu vermitteln, dass es dir einfach zu viel ist. Ich würde sie dann auch nicht einfach ignorieren, sondern mich darum bemühen bei ihr das Verständnis zu schaffen, ansonsten habt ihr nur schlechte Stimmung.
    Es muss doch auch ihr lieber sein, wenn du erst morgen kommst, dafür erholt, entspannt und ausgeschlafen, als heute Abend im kompletten Stress und mit schlechter Laune.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 120063
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.066
    348
    3.383
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2018
    #15
    Ich kann mir schon vorstellen, dass das auch für sie nicht ganz einfach ist. Wenn sie eben gar nicht gestresst ist und mehr Zeit hat als du, wird es für sie schwer zu verstehen sein, dass du die ohnehin nicht sehr üppige gemeinsame Zeit noch weiter verkürzen willst. Das finde ich gut nachvollziehbar.
    Auf der anderen Seite kann ich auch gut nachvollziehen, dass du dich erholen möchtest - und es nicht dazu beiträgt, wenn du packen, dich ins Auto setzen und dann bei einer anderen Familie "wohnen" musst.

    Auch wenn es sie vermutlich hart treffen wird, würde ich ihr sagen, dass dir der ganze Druck und Stress, der mit dem Treffen verbunden ist, die Freude auf selbiges nimmt. Das kann ja auch nicht in ihrem Sinne sein, ist ihr aber vermutlich nicht bewusst. Wenn du (hoffentlich!) so fühlst, würde ich gleich dazu sagen, dass das nichts mit ihr als Person zu tun hat sondern eben mit der Situation.

    "Einfach schreiben und dann ignorieren, wenn sie es nicht versteht" halte ich für den falschen Weg. Wie gesagt, ich finde total nachvollziehbar, dass sie die wenige Zeit, die ihr habt, nicht weiter verkürzen will - und sich ggf. zurückgewiesen fühlt. Da ist es doch nicht zu viel verlangt, dass du ihr deine Gründe erklärst?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • pcrechner
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #16
    Das Problem ist, dass ich mir bei ihr keinen Freiraum schaffen kann. Sie haben eine Recht kleine Wohnung und da geht das halt einfach nicht. :/ Zwei Leute in ihrem Zimmer sind halt eigentlich zu viel für mehr als ein paar Stunden... Zumindest aus meiner Sicht...


    Ich brauche in letzter Zeit immer mehr meinen Freiraum, ist mir mal so aufgefallen....
    Sie ist auch meine erste Freundin, vielleicht habe ich deswegen Recht lang meine Bedürfnisse zurückgestellt? Einfach damit es möglichst harmonisch ist?
     
  • User 120063
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.066
    348
    3.383
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2018
    #17
    Geh einfach von dir aus. Sag, wie es dir geht. Mecker nicht rum, dass sie dich nicht versteht oder so, aber lass dir keine Schuldgefühle einreden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    1.934
    138
    536
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #18
    Und was das mit dem später fahren angeht:
    Sag ihr das.
    Ich hatte mit meinem Freund auch ein mal eine große Diskussion, weil ich von ihn wollte, dass er früher geht.
    Die habe geführt, jetzt hat er mich verstanden, und lässt mir den Freiraum.
    Wenn deine Freundin da so klammert kann ich noch besser verstehen, dass du dich nach ein paar Tagen erdrückt fühlst.
     
  • pcrechner
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 Mai 2018
    #19
    Als Ergänzung zu den beiden anderen Beiträgen: es war schön ein großes Thema, dass ich Dienstag 5h eher fahre... Deswegen bin ich vielleicht da etwas vorbelastet gerade... Weil sie das auch nicht verstanden hat...


    Und zu den Aufgaben: das ist eigentlich so viel, dass ich fast das ganze Wochenende dafür brauche :/
     
  • User 120063
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.066
    348
    3.383
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2018
    #20
    Ich finde es total nachvollziehbar, dass du den Freiraum bei ihr nicht bekommst - nicht nur wegen der Wohnsituation, sondern auch, weil sie die Zeit mit dir natürlich auskosten will. Wie lange seid ihr denn zusammen? Irgendwann, wenn man sich sehr gut kennt, kann man auch mal in einem Zimmer sein, getrennte Dinge tun und sich einfach wohl und nicht gestresst fühlen. Aber dahin ist es ein weiter Weg.

    Ich würde übrigens nicht unbdingt mit "mehr Freiraum" anfangen. Es geht doch gar nicht so richtig um Freiraum, sondern eher um Stressabbau? Für mich ist die Formulierung "ich brauche mehr Freiraum" ein Euphemismus für "du bist mir zu viel/du engst mich ein". Nach deinem Text klingt es aber erstmal nicht so, als ob das an ihr liegt.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 Mai 2018 ---
    Ja, das habe ich schon verstanden. Wenn dir die Beziehung wichtig ist, dann rede trotzdem nochmal mit ihr. Natürlich wird das nicht das angenehmste Gespräch deines Leben, aber das sollte sie dir schon Wert sein. Kommunikation ist das A und O. Mit dem Verhalten, erst alles mitzumachen und dann auf stur zu schalten, nichts mehr diskutieren zu wollen und sein Ding durchzuziehen, fährt man ganz schnell eine Beziehung gegen die Wand.
    Erkläre, woher der Wandel kommt. Erkläre, dass du Zeit für Erholung brauchst. Erkläre, was es mit dir macht, wenn du sie nicht bekommst. So läuft das nunmal. Wenn man etwas ändern möchte, was dem anderen gefiel, muss man sich erklären, sonst versteht der andere es nicht.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten