Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • desh2003
    Gast
    0
    11 Juli 2006
    #1

    kochen mit desh

    So hier werd ich in unregelmässigen Abständen meine Kochexperimente und Erfahrungen in Wort und Bild verewigen
    (zwangsläufig, da das Antrag für eigenes Forum für "Kochen/Essen/Ernährung" (noch) nicht bewilligt ist).

    Grundsätzlich versuche ich gesund und lecker zu kochen (klappt beides gleichzeitig aber nicht immer).

    Nun als erstes die Spinattorte:

    Teig:
    1 Pckt. Blätterteig (Kühlregal Penny; um die 200g)

    Masse:
    500g Blattspinat (TK, Aldi Nord, Anm.: mit vorpüriertem Spinat klappts bestimmt nicht)
    1-2 Zehen Knoblauch
    2 Eier
    400-500g Magerquark
    Pfeffer, Salz, bisschen Muskat
    ggf. Thunfisch oder gekochter Schinken, Oliven

    Überbacken:
    1 Pckt. Mozzarella
    Cocktailtomaten

    Backofen auf 200 Grad vorheizen, TK-Blattspinat in der Mikrowelle auftauen. Den Blätterteig in einer entsprechenden Backform zurechtschneiden (im Nachhinein hab ich gemerkt, dass es verdammt gut schmeckt, wenn man den Rand überstehen lässt oder ein bisschen auf die später zugegebene Masse draufklappt, siehe Bild)

    Den aufgetauten Spinat in einer Schüssel (mit Sieb o.ä.) so gut wie es geht entwässern (die Masse sollte im Allgemeinen sehr wenig Wasser haben, damit der Teig nicht durchnässt). Eier und Quark zugeben und verrühren. Mit Knoblauch, Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Hab noch zusätzlich Oliven kurz in den Mixer und der Masse zugegeben (war kein Fehler). Zum Testen hab ich die eine Hälfte der Masse mit, die andere ohne Thunfisch gemacht (die Seite mit Thunfisch war am Ende noch besser).
    Naja, auf jedenfall die Masse in die vorbereitete Teigform (wenn kein Teflon mit Öl ausstreichen) geben. Den Mozzarella schön klein würfeln und oben drauf gleichmässig verteilen, ebenso wie die Cocktailtomaten.

    Bei 200° für 40 min. in den Ofen. Eventuell während dem Backen Flüssigkeit abschöpfen.

    Das Gericht sollte an und für sich schön kalorienarm sein, die Angaben für den Blätterteig hab ich erst im Nachhinein gelesen (wüsste aber nicht, womit man den Blätterteig substituieren kann).
    100g: 538kcal, 41g Kohlenhydrate, 37g Fett, 6g Eiweiss. Mmmpff, nicht wirklich gut :ratlos: aber lecker :drool:
    Ergibt 3-4 Portionen.

    [​IMG]:drool:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Ernährung Grundlagen Kochen
    2. was kochen?
    3. Kochen - Dringend
    4. Kreatives Kochen
    5. Zusammen kochen....
  • cooky
    cooky (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2006
    #2
    :eek: ooh.... lecker... :drool:
    ich will mitmachen!
     
  • desh2003
    Gast
    0
    11 Juli 2006
    #3
    Ganz ohne Hintergedanken: Jeder der mitmachen will, kann einen eigenen Thread aufmachen, wenn er/sie will :zwinker:

    Natürlich kann man aber auch hierein posten :grin:
     
  • cooky
    cooky (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2006
    #4
    Aah, wir bomben jetzt das Forum mit Essen zu, damit wir das Forum kriegen :ichstehim
     
  • desh2003
    Gast
    0
    11 Juli 2006
    #5
    So hätt ich das nicht ausgedrückt :tongue:
     
  • User 42853
    Verbringt hier viel Zeit
    457
    103
    6
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2006
    #6
    Wir wollen meeeeehr sehen :eek:
     
  • desh2003
    Gast
    0
    12 Juli 2006
    #7
    Eile mit Weile

    Ein weiches Frühstücksei* muss von beiden Seiten angepieckst werden,
    Eier der Größe M müssen genau 4:30 ins kochende Wasser
    Eier der Größe L müssen genau 5:00 ins kochende Wasser
    (ist mir grad beim Frühstück eingefallen)

    Dann siehts so aus:
    [​IMG]

    PS.: Wer schenkt mir ein Eierschalensollbruchstellenverursacher? Find das immer barbarisch dem Ei immer die Birne einzuhauen.

    * Nicht aus Käfighaltung, wir wollen Eier von glücklichen Hühnern
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    12 Juli 2006
    #8
    hey desh - das sieht ja total lecker aus! mmmhhh
    Das lädt zum Nachmachen ein ...:drool:
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    12 Juli 2006
    #9
    Also deine Spinattorte klau ich mir. :-D

    Schaut echt super lecker aus.
     
  • Starla
    Gast
    0
    12 Juli 2006
    #10
    Die Spinattorte sieht wirklich göttlich aus :eek:
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    12 Juli 2006
    #11
    Off-Topic:
    Uh desh, heirate mich! :grin: :zwinker:
     
  • Ichicky
    Verbringt hier viel Zeit
    904
    101
    0
    in einer Beziehung
    12 Juli 2006
    #12
    Also die Spinattorte *sabber* ich bin sprachlos...das Rezept klau ich mir
     
  • Jou
    Jou (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    2
    vergeben und glücklich
    12 Juli 2006
    #13
    ich will ein neues..hasse Spinat....
    aber sieht trotzdem lecker aus..
    Off-Topic:
    hab hunger.....:flennen:
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    12 Juli 2006
    #14
    ich will gar net wissen wie die gerochen hat während des Backens und so :eek:

    vana
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    12 Juli 2006
    #15
    Hier auch was von mir, ist zwar mehr oder weniger "Fertigküche" und verblasst neben desh's Künsten aber ich hab ja auch (noch) nur 2 Herdplatten und ein behelfsmäßiges Tischbacköfchen. :schuechte

    Ist halt was für eilige... :grin:

    Überbackene Kartoffeln mit Chili

    Große Kartoffeln kochen, der länge nach halbieren. Maggifix für Chili con Carne nach Packungsanweisung zubereiten. Sour Cream und fertiges Chili auf die Kartoffelnhälften streichen, mit Käse überbacken.


    Fertig. :grin:
     
  • Starla
    Gast
    0
    12 Juli 2006
    #16
    Dito :zwinker:

    Das klingt aber auch sehr lecker, werde ich meinem Freund mal auftischen :zwinker:
     
  • desh2003
    Gast
    0
    12 Juli 2006
    #17
    Ok, Ofenkartoffeln mit Gurken/Dill/Joghurt-Dip
    (deutlich weniger Fett als beim Frittieren)

    Backofen auf 200° vorwärmen.
    Anzahl der gewünschten Kartoffeln nehmen. Entweder in Schnitze schneiden oder mit einem Löffel und Messer quer einschneiden (geringer Abstand). Ohne Zugabe von irgendwas in den Ofen auf mittlerer Schiene backen (kein Gewürz, kein Öl), ca. 35 Min; bei meinem blöden Backofen, mach ich immer wieder die Tür ein bisschen auf, damit die Feuchtigkeit abzieht.

    In der Zwischenzeit Gurke würfeln mit Joghurt und Dill verühren.

    Nach 35 Minuten nach den Kartoffeln gucken, sie müssen "aufgehen". Kurz aus dem Ofen nehmen. Am besten in Butter (die macht die Kartoffeln so richtig knusprig und braun; hab ich nie zuhause, daher musste ich Öl nehmen) in einer Schüssel schwenken. Man braucht nur sehr wenig, wenn man es drauf anlegt (vielleicht 1 Eßlöffel Butter auf 1kg Kartoffeln). Gewürzt hab ich mit Kräutersalz und Pfeffer. Die Kartoffeln nochmal bei Oberhitze 5 min im Ofen bräunen lassen. Die Backzeit variiert je nachdem, wie dick die Schnitze geschnitten wurden; die quer eingeschnittene Kartoffeln brauchen deutlich länger als die Schnitze.

    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]

    Leider verwackelt, aber ich hatte nur noch mapfen im Kopf
    [​IMG]

    Den Dip könnt man noch mit noch irgendwas peppen, werd mal bei der nächsten Gelegenheit experimentieren.
     
  • *PennyLane*
    0
    12 Juli 2006
    #18
    Das sieht noch am besten aus bisher.:drool: Ich krieg Hunger.
    Mein Rezept für heute:
    500 ml Wasser zum Kochen bringen. Tüte aufreißen. Suppenpulver ins Wasser rühren und ca. 10 Minuten kochen. Fertig :zwinker:.
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    12 Juli 2006
    #19
    Ei in die Hand nehmen und seitlich halten. Mit der Löffelkannte leicht auf das Ei an gewünschter Stelle vorsichtig schlagen, so dass nur die Schale kaputt geht. Dabei das Ei langsam drehen. Das kürzere Schalenstück sollte sich so direkt abheben lassen. Wenn nicht, müssen die Eier schneller bzw. kälter abgeschreckt werden.

    eh Voila! Fertig ist das elegant geöffnete Ei. :grin:

    Schreib bloss weiter Desh! ;-)

    Gruss
    AleX
     
  • **tinchen**
    Verbringt hier viel Zeit
    507
    101
    0
    Single
    12 Juli 2006
    #20
    die kartoffeln sehen lecker aus :drool:

    bei mir gabs nutella-brot :ratlos: ... keine lust, bei der hitze einkaufen zu gehen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste