• Stevi
    Gast
    0
    15 September 2002
    #41
    Was heißt hier solche Typen???
    Die machen von der Sache her auch nix anderes als du!


    ...find es ganz schön lustig, wenn sich jemand zum Kiffer bekennt,
    und dann zu Leuten die ab und zu mal Speed ziehen sagt: "Solche Typen tu ich mir nicht an!"
    ...schon seltsam, findest du nicht?

    Als ob du was besseres wärst als die anderen!?
    Immerhin hängen Leute die gelegentlich Speed ziehen nicht vollgeraucht in irgend`ner Ecke rum!
    Die sind nämlich bei klarem Verstand! :zwinker:

    __________________________

    Nicht persönlich nehmen!
     
  • ich halt
    Gast
    0
    15 September 2002
    #42
    ich bekenn mich nich wirklch zum kiffen
    ich sag nur ab un zu tu ichs gern
    aber ich würde mich au net mit einem dauerkiffer abgebn
    is net so das ich tag un nach an meim böngle hock und rumkiff doer mir einen dübl nach dem andern reihau so isses absolut net
    is ab un zu!!!!!!!!!!!! und wie gesagt man kann speed net mit kiffen vergleichen aber is immer no net durchgekommen
    (is net böss gemeint bin grad nur a weng agressiv)
     
  • succubi
    Gast
    0
    16 September 2002
    #43
    @ich halt
    auszucken... des is "österreichisch"... *rofl* :zwinker2: heisst soviel wie ausrasten... *lol* aber das war ja wohl klaro... *fg*

    ich find normale zigaretten rauchen is net so "schlimm" (wer sagt das kiffen mit maß und ziel schlimm is?), wie kiffen.
    klaro, es hat alles seine negativen auswirkungen... kiffst du zuviel, wird dir alles egal, dein kurzzeitgedächnis geht den bach runter und du würdest am liebsten nur tag und nacht nichts tun außer irgendwo rumhängen und dein oferl rauchen oder schlafen... oft werden die menschen gleichgültig und depressiv und außerdem is es fürn körper allgemein ungsund.

    rauchst du zuviel zigaretten, is die gefahr zB lungenkrebs zu kriegen wesentlich höher als bei nem nichtraucher, kann sein das einen rauchen auch depressiv macht (in früheren zeiten rauchten die menschen tabak wenn jemand gestorben is, um die trauer und depression zu verstärken...).

    JEDE droge hat ihre vor- und nachteile. und JEDE droge is schädlich wenn man zuviel davon konsumiert. aber das wissen wir ja eh alle...


    @decoy
    tja, man is nie ganz allein mit ner meinung und einstellung... *zwinker* is ja auch gut so, dass es auch menschen gibt, die net nur mitläufer sind und sich was reinhaun (und wenn's nur ein bier is) das sie im grunde gar net wolln.
    ich seh zB beim alkohol net ein, wieso ich mir so teures zeug kaufen sollt, wenn's mir doch an dem abend davor elendiglich graust... es is wirklich äußerst selten das ich was alkoholisches trink, wie gesagt. und wenn's mich wirklich überkommt, dann trink ich sehr wenig (das letzte mal war's ein bourbon-cola, ein malibu-orange und ein tequila - und dann nur mehr cola... naja, für meine verhältnisse war das eigentlich eh scho viel was ich trunken hab... *grübel*).

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    so, bin jetzt auch bissl fuchtig... ich versuch mich zusammen zu reissen, das es mir gelingt kann ich jetzt net versprechen... *räusper*

    ich halt hat recht - wir sind schon wieder da angelangt, wo ich aufghört hab... das leidige erklären, dass man schlicht und einfach natürliche drogen wie gras net vergleichen kann mit chemischem scheiss wie zB speed.
    und es will hier auch keiner drüber diskutieren...

    und ich persönlich halt trotz aller toleranz noch immer um einiges mehr von leuten die sich ab und zu a oferl bauen, als von leuten die sich ab und zu chemischen dreck einwerfen. :angryfire

    ich mein, wie dumm kann man sein? - hab noch nie ghört das einer wegen kiffen verreckt is... aber wiiie oft hat ma scho ghört von leuten, die wegen XTC, LSD oder auch speed verreckt sind?! und es is mir schnurzpiepegal ob das jetzt jemand "nur" alle 2 monate reinhaut oder jedes wochenende... es is einfach eine der größten dummheiten die's in meinen augen gibt.

    sorry, ich hab eigentlich gsagt ich sag dazu nix, aber ich kann net anders. ich verurteil niemanden weil er dies und jenes tut - aber ich kann und will es net verstehn, wieso man sich so einen dreck reinhaut...

    mein ex-freund war auch so ein dummbeutel... gekifft was nur gegangen is, XTC eingworfen, speed eingworfen, LSD eingworfen, kokain zogen... und was haben wir davon ghabt?! - das er nen horrortripp hatte und ich angst hatte, dass er mir in seinem wahn vielleicht weh tut oder verrückt wird... :madgo: klasse kann ich nur sagen, wenn der typ in den du verliebt bist dich mit blutunterlaufenen augen ansieht, dir erzählt das der untere teil deines körpers abgerissen is und wenn du ihm sagst, er träumt, er dir die hand an den hals legt und dir sagt du sollst den mund halten... sehr erstrebenswert so ein tripperl, wirklich. vor allem wenn sich sein "traum" und die ganze szenerie in einer nacht mindestens 7x wiederholt...

    und ich will jetzt net hören "des kann mir nie passieren" - das kann jedem passieren der sich chemische drogen reinhaut... *fest davon überzeugt bin*

    und nochwas: es geht net darum wer was besseres is... es geht darum wer vernünftiger is. und wenn man kiffer mit leuten vergleicht die sich chemie reinhaun, steht für mich eindeutig fest, wer hier vernünftiger is...
     
  • ich halt
    Gast
    0
    16 September 2002
    #44
    huchsasa erriner mich daran mich nie gegen dich anzulegn succubi :grin: :grin:
     
  • LaCroix
    Gast
    0
    16 September 2002
    #45
    Jede Drogensucht, sei es Pot, Koks, Alkohol, speed oder Nikotin ist verwerflich...

    Und außerdem ein zeichen von Charakterschwäche, wenn man von irgendeiner Substanz abhängig ist.

    Ich kenne hier 14-Jährige, die Alkoholiker sind, ich kenne 15 Jährige, die kaum noch gehen können, weil ihre Lunge so zugeteert ist, das sie schon bei einem Stockwerk Stiegensteigen rasseln wie ne Dampflok!

    Von Alkohol und Nikotin sterben jährlich mehr Menschen als an Heroin/koks/etc zusammen!!!

    Und ich kenne einen Menschen, der am Kiffen gestorben ist...

    Er dachte halt plötzlich, es wäre cool, mal bungyjumping ohne seil zu machen... Einige sagen, er wäre am Sturz gestorben.. umgebracht hat ihn aber das kiffen!!

    Und wer einmal erlebt hat, wie ein geliebter Mensch an Kehlkopfkrebs qualvoll "verreckt" (es gibt kein anderes Wort für dieses Sterben), wird sich eher die hand abhacken lassen, als noch eine Zigarette zu rauchen, wenn er nur einen FUNKEN verstand hat.

    Ich habe geraucht, weil ich ein IDIOT war... Ich habe damit aufgehört, weil ich gemerkt habe, wie DUMM das ist, sein geld zu VERBRENNEN, und sich selber zu vergiften!!! Das geld, das ich in einem Jahr für Kippen ausgegeben habe, hat gereicht, um mir nen Laptop zu kaufen!! REchnet nach!!!

    Drogen töten euch vielleicht nicht, aber sie werden auch umbringen... So oder so...

    Lasst es!
     
  • vip
    vip
    Gast
    0
    16 September 2002
    #46
    Hi,
    erstmal kurz zu mir und meiner "koksenden freundin". hört sich lustig an, ist es aber ja nicht!
    ich habe mir jetzt die grenze gezogen, nie über alkohol und nikotin hinauszugehen. ich hab gelegentlich mal nen joint geraucht, es hat mir nichts gebracht, deswegen ist damit jetzt auch schluss. ich werde jedenfalls den kontakt zu ihr nicht abbrechen, ich versuche später einmal sie von der droge los zu bekommen, wenn es zu krass wird, werde ich auch den kontakt abbrechen...
    aber nochmal zu nikotin: das ist die schlimmste droge die es gibt. sie ist so gefährlich, weil die sucht so schleichend anfängt.
    ich rauche auch und werde demnächst auch aufhören.
    hab noch ein buchtip dafür: endlich nichtraucher von allen carr!
    danke für eure antworten, hat mir echt geholfen!
    cya
     
  • ich halt
    Gast
    0
    16 September 2002
    #47
    la croix hats erfasst!!!
    aber lap top in nem jahr rauchen is untertrieben glaubs mir ich habs ausgerechnet
    ja rauchen is zwar auf dauer schädigend aber verlier mal nen guten freund mit 16 der an koks was weiss ich starb des is wiedermals kein vergleich ich glaub wir belassen des thema
    mit den worten von lacroix!!!!!!!!
    ich glaub alle standpunkte wurden dargestellt.
     
  • succubi
    Gast
    0
    16 September 2002
    #48
    tja, das es net das gscheiteste is zu rauchen, dass weiß ich selber... aber solang es bei mir selber net "klick" macht, werd ich auch net aufhören. es is einfach für mich ein bestandteil meines lebens geworden, so dumm es auch sein mag.
    es is immer noch "gesünder" :smile:rolleyes2) als sich chemie reinzuwerfen - davon bin ich überzeugt. wie gesagt: was es für schlimme folgen haben kann und das schon entsetzlich viele menschen an den folgen des rauchens gestorben sind, das weiß ich. ich denk auch, dass mir irgendwann der knopf aufgehn wird, aber im moment hab ich einfach net die willensstärke, geb ich offen und ehrlich zu.

    aber naja, mag hier keinen "succi und der glimmstengel"-roman schreiben, is net sinn und zweck der sache hier... *lol*

    schließ mich ich halt an - es hat jeder seinen standpunkt klar gemacht und viel mehr gibt's eh nicht mehr dazu zu sagen... könnten uns nur noch gegenseitig beflegeln, aber das is wohl auch net erstrebenswert... (obwohl... *hehe* :grin: *lol*)


    @ich halt
    a geh wo... ich bin doch eh harmlos wie ein lämmchen... :engel: *gg*
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    17 September 2002
    #49
    Ich hab mir jetzt nicht die Mühe gemacht und alle Beiträge durchgelesen. Deswegen falle ich wohl ein wenig aus der Reihe und wiederhole hier ein paar Sachen, aber ich möchte trotzdem *kurz* was dazu sagen:

    (M)ein Freund ist an diesem Dreckszeug zugrunde gegangen. Er fing in den jungen Jahren mit Kiffen an, hielt sich ne`Zeitlang mit "ab und zu" koksen auf den Beinen und hat dann, weil das koksen nichts mehr gebracht hat, mit Heroin angefangen.

    Es war natürlich alles ganz "harmlos" und die paar Mal schaden auch keinem. Und er könne jederzeit wieder damit aufhören.

    Was für`n Scheiß!!

    Kann sein, daß der Wille eines Menschen jeweils anders ausgeprägt ist. Aber dieses Dreckszeug vernebelt einem mit der Zeit so das Hirn, daß der noch so starke Wille ( "ich kann jederzeit damit aufhören" ) schwindet und dann irgendwann nicht mehr da ist.

    Jeder der von sich behauptet, er ist nicht süchtig und das bißchen kiffen, koksen usw. schadet nicht, belügt sich selbst. Solche Gedanken und Sprüche sind die erste Stufen nach ganz unten.

    Und damit meine ich wörtlich "ganz unten".

    Ich habe (m)einen Freund Stück für Stück sterben sehen und nun liegt er "ganz unten"

    Solange "die Leute" kein Einsehen haben, ist Reden völlig zwecklos.

    Sie müssen erst auf der letzten Stufe stehen. Entweder gehen sie von sich aus wieder ganz langsam nach oben oder aber man tut ihnen einen Gefallen und gibt ihnen einen Schubs für "ganz nach unten".

    Eine "Mittelstufe" gibt es nicht.

    Gruß Speedy
     
  • ich halt
    Gast
    0
    17 September 2002
    #50
    jaja des sagn se alle die lieben lämmchen und zum schluss beißen se dirn kopf ab und aus die maus :grin:
     
  • succubi
    Gast
    0
    17 September 2002
    #51
    *hehe* ich halt... nana, ich bin wirklich harmlos... *g* ich kann nur bösartig werden, wenn mich was aufregt - und das is in diesem fall eingetroffen... :rolleyes:

    @speedy
    beim kiffen (und ich red jetzt mal nur vom kiffen) kommt es auf die menge an und auf die häufigkeit.
    wenn jemand alle paar monate mal ein oferl raucht, weil ihm danach is, dann kann sich das sogar positiv für den körper auswirken. das marijuana mit maß und ziel geraucht, durchaus auch heilende wirkung haben kann, dass is ja wohl jedem bekannt.
    also würd ich das net so als das teufelszeug abstempeln. ne andre sache isses natürlich, wenn man den konsum übertreibt - und das is ja dann wohl logisch.

    ich sag net das ich kiffen gut find - und ich möcht's auch selber net machen, weil ich keinen sinn dahinter seh - aber kiffen als quasi "anfang vom ende" zu bezeichnen is net richtig denk ich.
    solang man weiß wo schluss is, seh ich kein problem daran. leider wissen halt nur viele jugendliche (die meisten würde ich sagen) net, wann's genug bzw. zu viel is.
    meinem bruder hab ich ca. 2 jahre die ohren vollgesudert er soll net so viel kiffen, er wird es bereun. hab ihm gesagt, dass das kiffen der grund is, wieso er depressiv is und wieso er auf nix bock hat. - hat er mir net geglaubt... jetzt hat er's selber eingesehn und mir gesagt, dass ich wohl recht hatte. tja... so is das.
     
  • lovelybadgirl
    0
    20 September 2002
    #52
    ich hab nicht wirklich alle beiträge gelesen, wollte nur ganz kurz etwas dazu "sagen"

    ich finde gaggels einstellung sehr gut.

    ich habe mich sehr viel mit diesem thema beschäftigt. ich hatte eine sehr gute freundin die in die drogenszene abgerutscht ist.

    alkohol spielt dabei eine sehr wichtige rolle. ich habe dann ein zweistündiges referat gehalten über dieses thema und sehr viel darüber gelesen und mit ärzten gesprochen.
    gras wird fast nur noch in den medien als einstiegsdroge dargestellte. sie ist es nicht!
    alkohol ist die einstiegsdroge!
    jeder der drogen genommen hat, hatte mindestens einmal einen rausch. alkohol IST gefährlicher, gerade weil er legal ist. es ist o.k. wenn ein 15jähriger die straße entlangtorkelt. irgendwann reicht ihm das nicht mehr.
    koks ist schlimmer als gras weil es das bewustsein verändert, es "macht gut drauf" das ist gefährlich und macht darum psychisch abhängig aber nichtkörperlich, labile mensch- also auch menschen die leicht alkoholabhängig werden bleiben hängen. haben aber keine entzugserscheinungen. da sieht alkohol schon schlimmer aus. ein weiterer nachteil bei koks ist. es wird normalerweise alkohol konsumiert wenn man "drauf" ist.

    auch alkohol verändert die stimmung genau wie koks, ist dann nicht alkohol gefährlicher?

    gras verändert nichts, es verstärkt nur die eigene stimmung! ist also bei weitem harmloser! natürlich tötet es auch gehirnzellen ab - wie alkohol nur der ist legal, kein problem einen kleiner rausch eine coktailgrippe am nächsten tag findet jeder lustig und o.k.

    kokst reizt übrigens immer wieder. fang lieber nicht damit an! es wird schwer wenn sie es tut und du nicht.

    falls ihr es noch lest würde mich interessieren was ihr darüber denkt
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    20 September 2002
    #53
    @succubi:

    ..."solang man weiß wo schluss is, seh ich kein problem daran. leider wissen halt nur viele jugendliche (die meisten würde ich sagen) net, wann's genug bzw. zu viel is. "....

    Das meinte ich ja. Leider unterschätzen viele Jugendliche den Konsum und deren Wirkung.
    Und es gibt genug Leute die sagen, daß das "bißchen" nicht schaden kann. Und wenn das "bißchen" kiffen nicht schadet, dann auch nicht das koksen usw.

    Ich finde nach wie vor, daß kiffen " der Anfang vom Ende" sein kann.

    Gruß Speedy
     
  • amb69
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    21 September 2002
    #54
    danke fuer den konstruktiven beitrag! ich halte mich noch immer dran, dass auch die ganze kifferei scheisse ist. wenn ich diesen ganzen suesslichen geruch nur in die nase bekomme, der mir bei manchem openair , oder beim besuch in manch schweizer stadt(sorry, nix gegen euch schweizer) an vielen ecken in die nase steigt... wann wird endlich mal begriffen, dass allerlei art von drogen einfach nur muell ist... und jaja, jetzt kommt wieder kiffen ist in maßen gesund und wird sogar in manchen faellen medizinisch indiziert.... jaja, blabla... das heisst aber lange nicht, dass sich das bereits 54% aller jugendlichen, die rauchen auch reinpfeiffen muessen... ist einfach nur cool oder was ???

    amb
     
  • ich halt
    Gast
    0
    21 September 2002
    #55
    im endefekt bleibt es jedm seine sache aus welchen beweggründen er es tut oder ob er es tut
     
  • rincewind
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    103
    6
    vergeben und glücklich
    21 September 2002
    #56
    @amb69:
    yeah ich mach's weil's einfach cool is......lol - selten so gelacht!
    genauso wär's lächerlich vorzuschieben, dass ich's mach, weils medizinisch "gesund" is.....das ist aber für mich ein Grund, warum ich's persönlich für mich nicht ablehne! Also andersrum wird ein Schuh draus!

    @speedy5530:
    Es gibt die "Mittelstufe"!
    Nur dein Freund gehört niemals zu dieser Mittelstufe!!
     
  • ich halt
    Gast
    0
    21 September 2002
    #57
    des hat immer was mit der einstellung des menschens zu tun und mit dem charakter des kannste net pauschalisieren!!!!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten