• honeeey3
    honeeey3 (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    33
    31
    0
    Es ist kompliziert
    23 September 2015
    #1

    Komme nicht zum Orgasmus

    Hallo! Ich bin ein 18jähriges Mädchen, welches schon drei Sexualpartner hatte. (Schon ein bisschen länger her) & jetzt zu meinem Problem: Ich komme nicht! Weder oral, beim fingern von ihm, oder beim Sex.. ich fühle sozusagen beim Sex eigentlich nichts "geiles". Es ist nicht so, dass ich nicht erregt bin, das bin ich sogar sehr! Unf feucht genug ist es auch. Ich war schon unten, oben, seitlich, von hinten, alles mögliche, aber vom Orgasmus bin ich weeeeit entfernt. Ich glaube nicht; dass es an den Jungs liegt. Ich denke eher, dass ich ein Problem habe. Ich habe sehr gerne Sex, aber, wenn man sozusagen "nichts" fühlt, macht es einfach keinen Spaß! Hat jemand vielleicht Tipps?
     
  • Souvereign
    Souvereign (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.077
    88
    117
    Single
    23 September 2015
    #2
    1.) Sehr erregt und "macht keinen Spaß" halte ich für einen Wiederspruch.

    2.) Warum glaubst Du, das Du ein Problem hast ?

    3.) Schon mal einen Orgasmus bei der SB gehabt ?

    4.) Stimulierst Du Dich beim Sex selbst ?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • kinkyvanilla
    0
    23 September 2015
    #3
    Das wäre auch meine Frage gewesen. Kommst du klitoral? Viele oder sogar die meisten Frauen sind nicht in der Lage einen vaginalen Orgasmus zu empfinden, ob sie nun 3 oder mehrere Sexualpartner hatten. Dass du "nichts" spürst liegt daran dass nur der Scheideneingang empfänglich für Empfindungen ist. Trotzdem gibt es Arten diese Empfindlichkeit zu trainieren, z.B. durch Beckenbodentraining.
     
  • honeeey3
    honeeey3 (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    33
    31
    0
    Es ist kompliziert
    23 September 2015
    #4
    Ich glaube, dass ich ein Problem hab, weil ich nicht komme. Wenn ichs mir selbst mache, komme ich, aber vor meinem Partner kann ich, auch wenn ich es mir selbst mache, nicht kommen. Es geht einfach nicht. Und ich stimuliere mich selbst normalerweise beim Sex nicht
     
  • halbleiter
    halbleiter (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    310
    113
    59
    in einer Beziehung
    23 September 2015
    #5
    Gut, dann wissen wir nun, dass es eine Kopfsache ist .. du dich im Beisein eines Partners nicht so fallen lassen kannst, wie wenn du alleine bist. Da würde ich ansetzen, dich beim Sex auch selbst stimulieren, bzw. öfters im Beisein des Partners masturbieren, alles was hilft diese Blockade im Kopf zu überwinden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Demetra
    Demetra (36)
    Meistens hier zu finden
    1.762
    138
    586
    Verheiratet
    23 September 2015
    #6
    Ich hatte noch nie in meinem Leben einen Orgasmus, der nicht selbstgemacht war. Es ist vollkommen in Ordnung, beim Sex mit einem Mann nicht durch ihn und sein Bemühen zu kommen. Und es ist auch überhaupt nicht schlimm, mal gar nicht zu kommen. :zwinker: Dein Körper ist keine Maschine, bei dem Knopf A zu Verhalten B führt. Sprich offen mit Deinem Partner über Deine Wünsche (manche Männer fühlen sich zurückgesetzt, wenn die Frau es sich in seiner Gegenwart selbst macht) und dann fang klein an. Streichel Dich selbst, erstmal nur die Brüste oder auch Deine Klitoris, aber einfach nur, weil es sich gut anfühlt. Irgendwann wird es selbstverständlich und dann wirst Du Dich entspannen und selbstgemacht kommen können.
     
  • halbleiter
    halbleiter (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    310
    113
    59
    in einer Beziehung
    23 September 2015
    #7
    ... und viele selbstbewusste Männer genießen den Anblick.

    BTW: Meine erste längere Beziehung konnte auch durch keine Praktik kommen, die ich damals "im Angebot hatte". Ich habe irgendwann einen Vibrator besorgt, damit rumgespielt und ihn ihr während dem Sex übergeben. Es gibt Stellungen wo die Klitoris frei ist, man kann einen Auflegevibrator einklemmen, sich einen WeVibe besorgen und Geduld haben. Irgendwann wirst du vermutlich auch ohne kommen können, indem du lernst wirklich los zu lassen. Es sind nicht so wenig Frauen, die die erste Zeit Probleme damit haben. Bei der Mehrzahl klappt es irgendwann. Zielführend wäre einfach verschiedene Dinge zu probieren, eben auch Hemmungen zu verlieren.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Doisneau
    Doisneau (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    94
    33
    15
    nicht angegeben
    24 September 2015
    #8
    Vielleicht würde es dir helfen, beim Sex einen Vibrator mit einzubeziehen (zb. Doggy, da ist ja schön viel Platz dafür :tongue: )
    Ich hatte dasselbe Problem wie du und bei mir lag es vor allem daran, dass ich mich nicht fallen lassen konnte. Mit meinem Ex Freund ging es einfach nicht, auch wenn er ewig an mir rumgewurschtelt hat oder ich einen Vibrator probiert habe ...ich kam weder beim Vorspiel, noch beim Sex noch sonst irgendwann. Hab es einfach irgendwie nicht zugelassen.
    Hast du denn momentan einen Sexpartner?
     
  • Seestern1
    Seestern1 (30)
    Öfters im Forum
    684
    68
    223
    Verheiratet
    24 September 2015
    #9
    Kann auch Auflegevibratoren empfehlen. Bin vorher auch so gut wie nie beim Sex gekommen. Brauchte dann schon Handarbeit + Porno dazu und das war mir echt zu anstrengend. Mit Auflegevibrator klappt es fast immer problemlos.
     
  • honeeey3
    honeeey3 (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    33
    31
    0
    Es ist kompliziert
    27 September 2015
    #10
    Ne habe im Moment keinen Sexpartner, aber es könnte bald dazu kommen. & ich möchte nicht mehr vortäuschen :frown:
     
  • Doisneau
    Doisneau (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    94
    33
    15
    nicht angegeben
    27 September 2015
    #11
    Jetzt mal wirklich aus Interesse: Wieso täuschst du Orgasmen vor? (bzw. hast es bis jetzt getan) Ich hab das einfach noch nie verstanden und auch selbst nie getan, deswegen würde mich das mal interessieren. Macht für mich einfach absolut gar keinen Sinn :oooh:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 142227
    Meistens hier zu finden
    1.084
    138
    510
    vergeben und glücklich
    27 September 2015
    #12
    Orgasmen vortäuschen hab ich noch nie kapiert: killt nicht nur die Lust auf Dauer, sondern ist total sinnlos und anstrengend bzw. auf lange Sicht nervig. Ehrlichkeit und Offenheit bewährt sich (auch hier) am Besten; wenn du so verkopft an die Sache rangehst, ist es vorprogrammiert dass du nicht kommst, du denkst mMn viiiiiel zuviel nach. "Warum, weshalb, wer ist Schuld?" - lass das doch mal weg und konzentrier dich auf DEINEN Körper, auf dein Inneres, auf deine Lust, auf deine Wünsche.

    Kannst du dich bei deinen Sexpartnern wirklich und vollkommen fallen lassen? Vertraust du ihnen vollends? Kannst du ihm Bett so sein, wie du nun einmal wirklich bist? Bei letzterem weiß man die Antwort eigentlich schon: Nein, kannst du nicht, denn sonst müsstest du keinen Orgasmus vortäuschen, richtig?:zwinker: Sag dem Kerl doch, dass du nicht kommst; wo liegt das Problem? Wenn er nicht total hinterm Mond lebt, weiß er ja, dass das nicht (immer) die Schuld des Mannes ist.:zwinker:
     
  • Seestern1
    Seestern1 (30)
    Öfters im Forum
    684
    68
    223
    Verheiratet
    28 September 2015
    #13
    Also ich muss sagen, ich habe in meiner ersten Beziehung keine Orgasmen vorgetäuscht und das hat dazu geführt, dass mein Partner, der sowieso nicht das größte Selbstvertrauen im Bett hatte, dann total an sich gezweifelt hat. Es gibt nunmal Frauen, die kommen nicht so leicht, aber das bezieht Mann dann halt gern auf sich und fühlt sich als Versager. Deshalb bin ich bei meiner nächsten Beziehung dazu übergegangen, es ein wenig offen zu lassen, ob ich gekommen bin oder nicht, sprich so zu stöhnen, dass man beides reininterpretieren könnte :grin: und ich muss sagen, das hat dem Selbstbewusstsein meines Partners und damit auch unserm Sexleben weit besser getan. Mit der Zeit habe ich dann irgendwann für mich nach Lösungen gesucht und den im Klitvib gefunden. Erst dann hat er glaub ich so richtig verstanden, dass ich vorher nicht gekommen bin. Aber dann war es kein Problem mehr, weil ich ja ne Lösung hatte und er es dann wohl auch nicht mehr nur auf sich bezogen hat. Von daher kann ich es schon verstehen, wenn Frauen Orgasmen vortäuschen. Kann manchmal schon Vorteile haben.
     
  • honeeey3
    honeeey3 (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    33
    31
    0
    Es ist kompliziert
    28 September 2015
    #14
    Ich finde, wenn man nicht "kommt", bzw. so tut, dann ist es eine Kränkung des Egos von meinem Partner, wenn er sich schon so viel Mühe macht. Ich glaub; dass ich mich wirklich nicht fallen lassen kann. An der Liebe oder dem Vertrauen liegts nicht, ich tu mich nur schwer Kontrolle abzugeben
     
  • sockenpuppe1170
    Benutzer gesperrt
    45
    8
    2
    Single
    28 September 2015
    #15
    Wenn der Richtige kommt, wird das schon werden. Vor allem wenn er dir klar macht, dass du nicht sein Ego kränkst.

    Manche Frauen kommen selten. Manche gar nicht. Andere total unerwartet auf ein Mal.

    Setz dich und deinen Freund nicht so unter Druck... auch wenn das leichter gesagt als getan ist.
     
  • User 142227
    Meistens hier zu finden
    1.084
    138
    510
    vergeben und glücklich
    28 September 2015
    #16
    Sorry, das ist totaler Müll. Klar kann ein Mann mit dazu beitragen, dass man NICHT kommt zB indem er nicht weiß, wie/wann/wo er seine Partnerin anfassen soll. Aber: Wenn man eine vernünftige Kommunikation in der Beziehung pflegt, sollte so etwas nicht passieren. Wenn die Frau dann immer noch nicht kommen kann, dann hat es doch nix mit dem Mann zu tun?! Und das sollte er auch wissen; hast du ihn schonmal in aller Deutlichkeit darüber aufgeklärt, dass du schwer kommst - es aber nichts mit ihm bzw. seinen "Aktivitäten" im Bett zu tun hat? Wenn er das weiß und auch akzeptiert, ist doch alles in Butter...dann kannst du dir das Schauspielern getrost sparen.

    Wenn du ehrlich zu ihm bist, kannst du auch ehrlich zu dir selbst sein. Das wäre der nächste große Schritt in Richtung "ich lass mich fallen und schalte den Kopf ab".:zwinker:
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Seestern1
    Seestern1 (30)
    Öfters im Forum
    684
    68
    223
    Verheiratet
    28 September 2015
    #17
    Das Männer das nicht unbedingt so einfach glauben, zeigen doch zahlreich threads hier im Forum. Da können Frauen noch so oft beteuern, dass sie auch nicht kommen, dass es nicht an der Größe des Penis liegt, dass der Penis mit 16cm nicht zu klein ist und und und... So viele Männer glauben es trotzdem einfach nicht und entwickeln Komplexe. und die sind dem Sexleben echt nicht zuträglich.
    Ansonsten geht es der TS wie ich es verstanden habe nicht um einen konkreten Mann, mit dem sie schon geschlafen hätte, sondern um einen mit dem sie gern schlafen würde und generell um den Umgang mit dem Thema mit Männern, mit denen sie in zukunft schlafen wird.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 28 September 2015 ---
    Das Männer das nicht unbedingt so einfach glauben, zeigen doch zahlreich threads hier im Forum. Da können Frauen noch so oft beteuern, dass sie auch nicht kommen, dass es nicht an der Größe des Penis liegt, dass der Penis mit 16cm nicht zu klein ist und und und... So viele Männer glauben es trotzdem einfach nicht und entwickeln Komplexe. und die sind dem Sexleben echt nicht zuträglich.
    Ansonsten geht es der TS wie ich es verstanden habe nicht um einen konkreten Mann, mit dem sie schon geschlafen hätte, sondern um einen mit dem sie gern schlafen würde und generell um den Umgang mit dem Thema mit Männern, mit denen sie in zukunft schlafen wird.
     
  • User 142227
    Meistens hier zu finden
    1.084
    138
    510
    vergeben und glücklich
    28 September 2015
    #18
    Ich fange sicherlich nicht an zu schauspielern nur weil ein Kerl ein schwaches Ego hat - so ein Typ würde wohl auch nicht auf Dauer in meinem Bett landen.:thumbsup:
    Jeder hat andere Prioritäten in einer Beziehung: Bei mir liegen Ehrlichkeit und totale Aufrichtigkeit halt mal vor einem (vorgetäuschten) Orgasmus; dass mus jeder für sich entscheiden. Spiel ich dem Kerl was vor, damit er sich gut fühlt? Oder genießt man gemeinsam den Sex ohne auf Orgasmusjagd zu sein? Wenn ein Mann nach offenem Erklären immer noch nicht versteht, dass es nichts mit ihm zu tun hat, dann ist das mMn nicht das Problem der Frau - und sie sollte es auch nicht zu ihrem machen.

    Man kann doch genialen Sex ohne Höhepunkt haben; wichtig sind doch (für viele) Nähe, Verlangen, Leidenschaft, Spaß usw. Der Orgasmus ist dann eben noch das ultimative Sahnehäubchen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Seestern1
    Seestern1 (30)
    Öfters im Forum
    684
    68
    223
    Verheiratet
    28 September 2015
    #19
    Ich würd mich da nicht verrückt machen. Ja, vielleicht liegt es daran, dass du dich noch nicht ausreichend fallen lassen kannst, vielleicht aber auch nicht. Bei mir ist es z.B. so, dass ich auch bei der SB mit der Hand nen Porno oder ne erotische Geschichte dazu brauche, sonst komme ich nicht. Nur mit Klitvib oder Duschstrahl reicht die Fantasie aus. Das Problem habe ich dann auch im Bett entdeckt, dass es mit der Hand einfach nicht reicht, zumal sich durch die Bewegungen des Partners auch noch das Gefühl dabei ziemlich verändert, da die Klit ja teilweise mitbewegt wird, was bei der SB nicht der Fall ist. Sodass es bei mir echt nicht am Fallen lassen liegt, sondern ich einfach bestimmte Stimulation brauche, die mir allein die Hand nicht geben kann. So oder so, zum Fallen lassen braucht man häufig einfach Zeit. Aber die Zwischenzeit kannst du doch schonmal nutzen, inderm du Toys wie Klitvibs mal ausprobierst, dann erlebst du vermutlich immerhin schonmal Orgasmen mit deinen Sexpartnern. Das kann dir dann ja vll auch helfen, dich mehr fallen zu lassen.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 28 September 2015 ---
    Ich versteh deine Einstellung, aber für mich wird es halt doch an dem Punkt zu meinem Problem, an dem der Partner an sich zweifelt und damit seine sexuelle Performance darunter leidet. Aber wie gesagt, ich hab da für mich am Anfang der zweiten Beziehung Kompromisse gefunden. Kein komplettes "du bist so genial, ich komm immer bei dir", aber auch nicht mehr dieses "Nein, ich bin wieder nicht gekommen." Einfach ein bisschen in der Schwebe lassen und dann verschiedenes Ausprobieren hat für mich am besten funktioniert.
     
    • Interessant Interessant x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten