• Evelly
    Evelly (27)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    Single
    31 Juli 2020
    #1

    Komplett widersprüchliche Signale

    Hallo ihr Lieben,

    ich kämpfe schon etwas länger mit mir und wollte das jetzt einfach mal posten, um mehrere Meinungen von außerhalb zu bekommen. Es geht um einen Mann, mit dem ich schon lange am anbandeln bin. Und zwar wirklich lange. Seine bisherigen Beziehungen waren nicht gerade viele und alle nur sehr oberflächlich - mehr kurze Geschichten, die nichts mit Charakter zu tun hatten, sondern weil er die Frauen halt attraktiv fand. Aber jetzt bin ich da und etwas ist anders.
    Wir sind nicht nur beste Freunde geworden und er vertraut mir Dinge an, die nicht mal seine Familie weiß, sondern es geht viel weiter. Er schreibt mir jeden Tag den ganzen Tag. Wir sehen uns mindestens zwei bis drei Tage die Woche persönlich und meistens sogar bei ihm. Wir fahren zusammen in den Urlaub, auf Konzerte etc. und durch den ständigen Kontakt weiß ich, dass er das mit niemand anderem macht.
    Klar, das klingt erst mal wie warm halten. Nachrichten kann man ja an viele Frauen gleichzeitig schicken. Das viele persönliche Treffen aber eher nicht.
    Aber er geht noch weiter damit. Er hat mich seiner Familie vorgestellt und ich weiß auch, dass seine ganzen Kumpels schon von mir wissen. Ich war dabei, als er ihnen am Telefon gesagt hat, dass er "wie eigentlich immer" gerade mit mir abhängt. Sie haben mal gemeint, er redet ständig von mir. Und das scheint mir ein wenig mehr als bei einer weiteren Eroberung.

    Hier aber der Twist - er will keine feste Beziehung. Er sagt, er sei nicht der Typ. Ich kann verstehen, dass er vielleicht Angst vor etwas ernstem hat. Er müsste immerhin seine Freiheit dahingehend aufgeben, nicht mehr jede abschleppen zu können. Das Paradoxe daran ist aber, dass er das eh schon nicht mehr tut. Er will von sich aus nur Zeit mit mir verbringen und hat mich ja ganz offensichtlich schon in den Familien- und Freundeskreis integriert. Ich vermute für jeden anderen und alle um uns rum ist das schon eine Beziehung, höre ich auch öfter.
    Könnt ihr euch erklären, was ihn daran hindert, den letzten Schritt zu machen und es einfach zu versuchen? Könnte es ja nachvollziehen wenn er sein Sololeben dann auch entsprechend ausnutzen würde, aber tut er ja nicht...

    Und bitte keine aggressiven Kommentare oder welche in Richtung, also mir wäre das zu schade.
    Er ist ein wundervoller Mensch und ich versuche nur ein wenig die Bindungsangst zu verstehen und abzuarbeiten :zwinker:
    Danke!
     
  • nightdreamer
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    93
    14
    Verliebt
    31 Juli 2020
    #2
    Liegen da unaufgearbeitete Dinge in seiner Kindheit oder Jugend verborgen? Oder hat er Angst vor Verpflichtungen?
     
  • User 106548
    Team-Alumni
    5.733
    598
    6.878
    Single
    31 Juli 2020
    #3
    Ach, komm. Bindungsangst... Das ist echt so ein Modewort geworden. Ich nenne es feige. Feige, sich festzulegen, feige, sich mal für oder gegen irgend etwas zu entscheiden. Immer ein Hintertürchen offen halten und nie Verantwortung übernehmen. Echte Bindungsangst ist i.a.R. Symptom einer psychischen Störung und haben m.E. nur die Allerwenigsten.

    Habt Ihr denn Sex miteinander? Hat er wirklich keinen Sex mehr mit Anderen? Warum, meinst Du, hat er denn Bindungsängste?
    Wie lange geht Eure Freundschaft schon?
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • xylo25
    xylo25 (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    236
    28
    38
    in einer Beziehung
    31 Juli 2020
    #4
    Hattet ihr Sex?
     
  • User 172046
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    118
    769
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2020
    #5
    Ich bin derzeit auch in einer Situation, die fast wie eine Beziehung ist und in der ich mich eigentlich noch nicht festlegen möchte... Ich habe das Gefühl, mich damit selbst einzusperren und mir Freiheiten zu nehmen, die ich sonst hätte. In einer Beziehung ist es für mich selbstveständlich, den anderen am Leben teilhaben zu lassen und in die Planung miteinzubeziehen - das stelle ich mir schön, aber auch sehr anstrengend, aufwendig und eben auch einschränkend vor.
    Zudem gibt es für mich einige andere Argumente, die wohl eher individuell sind, die für mich objektiv gesehen eher dagegen sprächen.

    Ich kann deinen Kumpel da also sehr gut nachvollziehen.
    Abgesehen von der Frage nach Körperlichkeiten, die hier ja schon gestellt wurde, würde ich also nochmal fragen wollen, ob du mit ihm schon ausführlicher darüber gesprochen hast als "Ich will halt keine feste Beziehung weil ich meine Freiheiten nicht aufgeben mag"?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Juli 2020
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    673
    43
    218
    Verlobt
    31 Juli 2020
    #6
    Ganz einfach: Solang es keine offizielle Beziehung ist, solang kannst du ihn weder festnageln, noch sein Verhalten kritisieren, weil ihr seid ja gar nicht in einer Beziehung. Du kannst nichts von ihm erwarten und kannst auch keine Verpflichtung seinerseits verlangen.

    Es ist einfach & unkompliziert und er muss sich zu nichts verpflichtet fühlen.

    Eine Beziehung geht mit Pflichten einher und einer gewissen Erwartungshaltung. Entweder hat darauf kein Bock oder er hat Angst, dass genau das eure derzeitige Freundschaft killt.

    Nebenbei echte Bindungsangst sieht anders aus.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.847
    348
    2.514
    Single
    31 Juli 2020
    #7
    Wenn dir jemand sagt, er will keine feste Beziehung, dann glaub' ihm das. :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.409
    598
    5.460
    Single
    31 Juli 2020
    #8
    Off-Topic:
    Das gehört auf jeden Fall in die Top 10 PL Lebensweisheiten :grin:
     
    • Witzig Witzig x 3
  • Mr_Z
    Mr_Z (27)
    Öfters im Forum
    339
    53
    84
    Verheiratet
    31 Juli 2020
    #9
    Vielleicht ist es ja wirklich so, dass er keine feste Beziehung will?
    Oder er hat Angst, dass er dich verliert, sollte die Beziehung zerbrechen?
    Will er nichts falsch machen?
    Das kann so viele Gründe haben. Hast du mal ernsthaft mit ihm darüber gesprochen?
    Wirklich sagen warum das alles so ist kann dir nur er.
    Ich würde ihn darauf ansprechen und fragen was Sache ist.
    Du musst aber auch damit rechnen, dass dir seine Antwort nicht gefällt
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Pasheeblue
    Pasheeblue (33)
    Ist noch neu hier
    55
    8
    1
    in einer Beziehung
    31 Juli 2020
    #10
    Also von dem was du schreibst :
    Ihr wirkt als hättet ihr eine Beziehung.
    Er hat dich seinen Freunden vorgestellt und sie sehen das auch so.
    Er hat dich seinen Eltern (!!!) vorgestellt und die sehen das auch so.
    Ihr führt quasi eine Beziehung - sich viel sehen, viel schreiben, viel unternehmen, bestimmt mit Küsschen usw.
    Ihr trefft euch nicht mit anderen und wollt es beide auch nicht.
    De facto habt ihr eine Beziehung (meiner bescheidenen Meinung nach)

    Ich wollte anfangs auch keine Beziehung mit meinem Freund nur eine lockere Affäre. Es kam anders und bald sind wir 11 Jahre zusammen.

    Frage auch : Hättet ihr schon Sex oder täuscht ihr Zärtlichkeiten miteinander aus?
    Wenn ja ist für mich der Fall klar.
    Konfronier ihn mit diesen Fakten und frag ihn wovor er eigentlich noch Angst hat bzw. Was ihn - wenn sich doch an eure Beziehung nichts ändert - bewegt sich zu scheuen, wenn dem ganzen der Stempel "Beziehung" aufgedrückt wird.

    Nur Mut, ich glaub irgendwie nicht, dass er dir weglaufen wird, wenn er dich lieb hat.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Marius84
    Marius84 (36)
    Ist noch neu hier
    11
    3
    3
    Verheiratet
    31 Juli 2020
    #11
    Da es ja noch keiner gefragt hat: habt ihr Sex?
     
    • Witzig Witzig x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten