Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • itsonlyme
    Gast
    0
    1 Februar 2006
    #1

    Kondom beim Rausziehen runtergerutscht

    Hoy leutz.. hatte letztens das Problem.. das beim GV danach (Reiterstellung) der Gummi irgendwie so halb drin blieb.. obwohl ich versuchte festzuhalten.. is das in irgendeiner form gefährlich?

    Liebe Grüße,
    Martin
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    1 Februar 2006
    #2
    Was genau heißt denn "halb drin blieb"?
    Wenn dabei Sperma zwischen die Schamlippen oder sogar in die Vagina gekommen sein könnte, dann besteht natürlich die Möglichkeit einer Schwangerschaft,
     
  • MegaManX
    MegaManX (35)
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    0
    in einer Beziehung
    1 Februar 2006
    #3
    Ja ist es....steht auf jeder aufklärungs Seite. Die Chance besteht immer dabei, auch wenn eine sehr sehr kleine. Sind halt keine 100% mehr. Ok sind es nie beim Gummi, aber egal.
     
  • itsonlyme
    Gast
    0
    1 Februar 2006
    #4
    also.. als ich "ihn" drausen hatte, war ich dann bereits runtergerutscht, und das kondom schaute zu 50% "aus ihr raus".. vor allem weiß ich nich wie ich das zu dem zeitpunkt (trotz festhalten hätte verhindern können...)
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    1 Februar 2006
    #5
    Hmm, das klingt ja schon so, als ob das Kondom zumindest überwiegend aus ihr rausgekommen ist, bevor Sperma daraus auslaufen konnte. Ich hoffe, in dem Moment wart Ihr noch in der Reiterstellung? Dann dürfte ja eigentlich nichts aus dem Kondom in Richtung Vagina gelaufen sein. Trotzdem... So richtig sicher klingt das irgendwie nicht mehr...

    Irgendwie wundert mich auch, dass das Kondom einfach so abgerutscht ist. Hattest Du denn noch eine volle Erektion, als Du ihn rausgezogen hast? Nach dem Kommen sollte er immer sofort rausgezogen werden, damit das Kondom am noch erigierten Penis bis zuletzt gut abdichten kann. Ich weiß... Das kann nerven und einiges kaputtmachen...
     
  • itsonlyme
    Gast
    0
    1 Februar 2006
    #6
    er war noch voll im erigiertem zustand.. allerdings wars halt so glitschig da drin... hm.. direkt danach is sie dann gekommen (dank meiner zunge).. kanns sein das sie zu dem zeitpunkt schon ein wenig zuckte und so das teil irgendwie festgehalten hat oder so?
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    1 Februar 2006
    #7
    Hmm, gute Frage... Könnte mir schon vorstellen, dass es was ausmacht, wenn sie gerade im Moment des Rausziehens Kontraktionen der Scheidenmuskulatur hat.
    Vielleicht hat ja noch jemand anders ein paar Tips, um das Abrutschen zu verhindern? Irgendwie bin ich jetzt schon ziemlich lange pillenverwöhnt... :zwinker:
     
  • itsonlyme
    Gast
    0
    1 Februar 2006
    #8
    Wär ich ja auch dafür, aber sie traut sich nich zum Frauenarzt.. :cry:
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    1 Februar 2006
    #9
    Zum FA sollte sie aber auf jeden Fall mal gehen, allein um mal eine Kontrolluntersuchung und einen Abstrich machen zu lassen. Ich weiß, ist nicht grad angenehm...

    Ob sie dann wirklich die Pille nimmt muss sie dann natürlich im Endeffekt selbst entscheiden.
     
  • itsonlyme
    Gast
    0
    1 Februar 2006
    #10
    Gehört zwar nich grad genau zum Thema.. aber was genau wird bei so´ner Untersuchung (die das erste mal gemacht wird) geschaut.. und was genau issn abstrich?
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    1 Februar 2006
    #11
    Das passt schon in die Aufklärung... :zwinker:

    Was beim ersten Besuch beim FA gemacht wird ist verschieden. Manche FAs machen nur erstmal ein Beratungsgespräch um Vertrauen aufzubauen, andere untersuchen gleich beim ersten mal. Dabei wird auf jeden Fall die Bauchdecke abgetastet. Außerdem wird oft (leider wird das inzwischen aus Kostengründen seltener) ein Ultraschall "von innen", also mit einem Stab, der mit etwas Gleitmittel eingeführt wird, gemacht.

    Bei einem Abstrich wird die Vagina erst mit einem Spekulum aufgehalten. Dann wird direkt vom Zervix (also dem Gebärmutterhals) eine Schleimhautprobe genommen, also quasi "abgerieben" oder "abgekratzt". Diese Probe wird dann auf Anzeichen für Entzündungen und unnormales Zellwachstum untersucht, das ist der sogenannte PAP-Test, der auch der Krebsvorsorge dient.
     
  • itsonlyme
    Gast
    0
    1 Februar 2006
    #12
    Und genau das is das, was sie hörte und ihr unangenehm is.. oder wovor sie angst hat.. keine ahnung.. darüber redet sie ja kaum.. weil sie wird ja nich sagen "Ich hab davor angst..ich geh da nich hin".. und dann gibts da so tolle freundinnen von ihr.. die das ganze noch richtig schön schlecht machen und dramatisiern.. -.- .. ich hab ihr ja auch schon angeboten zusammen mit ihr hinzugehn.. aber irgendwie klappt es trotzdem nie..
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    1 Februar 2006
    #13
    Also der US ist wirklich harmlos, davor braucht Deine Freundin keine Angst zu haben. Klar, ich stell es mir auch nicht grad angenehm vor, wenn da jemand im Intimbereich rumfummelt, aber schmerzhaft ist es bestimmt nicht. Ein bisschen unangenehmer könnte da schon der Abstrich sein, manche Frauen sind bei Berührungen am Zervix sehr empfindlich.
     
  • Limoneneis
    Gast
    0
    1 Februar 2006
    #14
    Also, das erste Mal beim Frauenarzt ist natürlich nicht das Tollste von Welt, aber deine Freundin sollte auf jeden Fall mal hingehen und irgendwann wird sie es machen müssen - ob nun jetzt oder in 1 jahr - das ist Jacke wie Hose.
    Ich hab mich beim ersten mal total geschämt, weil ich meiner meinung hat nicht den perfekten, schönen Körper hab und man sich dann schon etwas ausgeliefert fühlt, so halbnackerlig, aber jeder Frauenarzt sieht das täglich mehrmals und da ist echt nix dabei.
    Und der Stab wird auch nicht immer eingeführt, aber wie schon gesagt wurde, ist das unterschiedlich. ich finde aber, je mehr untersucht wird, desto besser der Frauenarzt. Und außerdem ist es nur zum Wohle deiner Freundin; rede ihr gut zu und geht hin. So schlimm ist das nun wirklich nicht.
    Außerdem: Wenn ihr schon Sex hattet, ist der Stab nun wirklich Pipifax.

    Bisschen unangenehmer finde ich das, wenn der Arzt den Scheideneingang "offen" hält um besser reinzukommen... da hab ich danach manchmal noch Schmerzen, als würde ich gleich bluten. Aber das sind echt nur Sekunden, wo das drin ist und etwas sticht und das sollte man nicht dramatisieren - das machen Freundinnen gern *augen roll* "Das tat ja so weh" - Naja, wers glaubt... Die ärzte (von allem ärzte, weniger Ärztinnen) sind da sehr vorsichtig, vor allem beim ersten mal.
     
  • karl_l
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Februar 2006
    #15

    denke nicht, denn auch wenn das kondom drin bleibt sind die spermien ja immernoch im kondom.
     
  • Maskierte
    Gast
    0
    1 Februar 2006
    #16
    Damit es nicht drin stecken bleibt:
    Nicht du ziehst "ihn" raus, sondern sie "steigt ab" (bei Reiterstellung und hält dabei das Kondom ganz unten fest, indem sie einfach mit zwei Fingern deinen Penis fasst, da wo das Kondom eben endet.
    Bei der Missionarsstellung funktioniert das genauso, sie tastet nach dem "Rand" des Kondoms, hält es sanft fest und du rutschst raus, oder sie rutscht ein Stückchen auf dem bett zurück.
    So hab ich das früher immer gemacht.
    Wem das zu glitschig ist der nehme ein Stück Küchenkrepp (Toilettenpanier meist zu schmal) und greife damit den Penis am Schaft, so dass man gleichzeitog auch das Kondom hält.
    Hat zusätzlich den Vorteil, dass man das Kondom danach einfach mit dem schon vorhandenen Stück Papier vom Penis "abwischen" kann.

    Nochwas: Wenn du festhälst, dann gehst du ja mit der Bewegung mit.
    SIE bewegt sich immer logischerweise von dir weg, d.h. der Penis gleitet sowieso raus und man muss nur festhalten, also klappt es vermutlich besser.
     
  • itsonlyme
    Gast
    0
    3 Februar 2006
    #17
    Hat sich jetzt glaub ich eh erledigt.. sie hat gestern schluss gemacht.. :geknickt:
     
  • boersianer
    boersianer (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2006
    #18
    dann würde ich den status ändern... tut mir leid für dich :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste