• Laurella26
    Laurella26 (20)
    Ist noch neu hier
    7
    3
    1
    vergeben und glücklich
    25 Januar 2017
    #1

    Pille Kondom trotz pille?

    Hallo zusammen!
    Ich(17) bin seit 6 Monaten mit meinem Freund(20) zusammen und hab mir jetzt die pille verschreiben lassen. Gestern meinte mein freund dann er freue sich schon darauf endlich ohne kondom mit mir schlafen zu dürfen.
    Meine freuenärztin meinte jedoch wir sollten trotzdem ein kondom verwenden um uns vor geschlechtskrankheiten zu schützen. Außerdem habe ich die HPV-Impfung auch noch nicht. Da wir beide vor uns keine sexualpartner hatten, ist dann eine krankheit bei uns beiden nicht auszuschließen?
    Ich würde wirklich gern mit ihm ohne kondom schlafen aber ich möchte natürlich kein risiko eingehen eine krankheit zu bekommen.
    Vllt kann mir jemand einen Ratschlag geben☺
    LG Laura
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Kondom Kondom und Pille ?
    2. Kondom trotz Pille
    3. Pille Pillenwechsel
    4. Pille Schwierig ^^
    5. Pille Cannabis
  • User 113048
    Sehr bekannt hier
    1.086
    198
    959
    nicht angegeben
    25 Januar 2017
    #2
    Ihr lasst euch beide auf Geschlechtskrankheiten testen und wenn alles in Ordnung ist, könnt ihr ohne Kondom miteinander schlafen.
    Sollte er sich weigern, sich testen zu lassen o.ä., dann würde ich an deiner Stelle weiterhin auf das Kondom bestehen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.188
    248
    1.921
    Verheiratet
    25 Januar 2017
    #3
    Es stimmt, die HPV-Impfung sollte abgeschlossen sein (wobei selbst Kondome da keinen 100%igen Schutz bieten - streng genommen müsstet ihr bis dahin auf Sex verzichten). Auf Geschlechtskrankheiten könnt ihr euch testen lassen. Trotzdem würde ich bei deinem jungen Alter zusätzlich mit Kondom verhüten. Doppelt hält besser, für den Fall, dass du mal eine Pille vergisst, Antibiotika nimmst, Magen-Darm hast, etc.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • Laurella26
    Laurella26 (20)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    7
    3
    1
    vergeben und glücklich
    25 Januar 2017
    #4
    Meine Frauenärztin hat gestern ja auch einen abstrich bei der untersuchung gemacht, wird da auch schon auf krankheiten getestet oder gibt es einen extra test?
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.188
    248
    1.921
    Verheiratet
    25 Januar 2017
    #5
    Da wird nur nach Bakterien/Pilzen geguckt bzw. vielleicht war es auch ein Abstrich zur Krebsvorsorge? HIV & Co. wird da jedenfalls nicht untersucht.
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.901
    248
    1.199
    nicht angegeben
    25 Januar 2017
    #6
    Off-Topic:
    Die HPV-Impfung würde ich kritisch hinterfragen, ehrlich gesagt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Unikat
    Gast
    0
    12 Februar 2017
    #7
    Ich würde beide Methoden anwenden, solange die Befunde der Tests noch ausstehen und deine Impfung noch nicht abgeschlossen ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • simon1986
    simon1986 (34)
    Benutzer gesperrt
    6.893
    398
    2.202
    Verheiratet
    12 Februar 2017
    #8
    Ich würde jetzt in deiner Situation noch auf die Frauenärztin hören.

    Ich finde es (als persönliche Ansicht) davon abgesehen richtig, dass er auch seinen für ihn absolut Nebenwirkungsfreien Beitrag an die Verhütung leistet. Mit Kondomen umgehen kann man lernen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten