Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Konntet ihr schon mal jmd, der nicht auf euch stand, als Partner gewinnen?

  1. bin w: Leider nie. Wenn ein Mann nicht auf mich steht, habe ich Null Chance.

    4 Stimme(n)
    20,0%
  2. bin w: Doch. Durch penetrante Liebesbekundung habe ich einen Kerl gekriegt.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. bin w: Durchaus. Der erste Eindruck, den jmd von mir hat, muss nicht ewig so bleiben.

    5 Stimme(n)
    25,0%
  4. bin w: Das weiß ich nicht, weil ich nie weiß, ob jemand auf mich steht.

    1 Stimme(n)
    5,0%
  5. bin w: Klar. Man muss nur die richtige Technik anwenden.

    2 Stimme(n)
    10,0%
  6. bin m: Leider nie. Wenn eine Frau nicht auf mich steht, habe ich Null Chance.

    4 Stimme(n)
    20,0%
  7. bin m: Doch. Durch penetrante Liebesbekundung habe ich ein Mädel gekriegt.

    4 Stimme(n)
    20,0%
  8. bin m: Durchaus. Der erste Eindruck, den jmd von mir hat, muss nicht ewig so bleiben.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. bin m: Das weiß ich nicht, weil ich nie weiß, ob jemand auf mich steht.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. bin m: Klar. Mann muss nur die richtige Technik anwenden.

    0 Stimme(n)
    0,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    19 März 2009
    #1

    Konntet ihr schon mal jmd, der nicht auf euch stand, als Partner gewinnen?

    Habt ihr schon mal jemanden, der lange Zeit überhaupt nicht auf euch stand oder nicht für euch interessierte aber für den ihr euch geschwärmt habt, durch viel 'Überzegungsarbeit' oder nach einem bestimmten Ereignis doch noch als Partner gewonnen? :knuddel:
    Oder ist daraus nie etwas geworden, wie so typisch für eine unglückliche Liebe?
    Seid ihr der Überzeugung, dass das Gegenüber wenigtens an euch stark interessiert sein muss damit daraus überhaupt mal eine Beziehung oder Liebe entstehen kann?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 März 2009
    #2
    Entweder ein Mensch mag mich oder nicht - sich Zuneigung zu "erarbeiten", halte ich für seltsam. Klar kann man bei einem möglicherweise "falschen" ersten Eindruck noch sich drum bemühen, einen besseren Eindruck zu hinterlassen, aber dafür zu sorgen, dass sich jemand in mich verliebt, war noch nie mein Bestreben. Entweder es hat gefunkt oder nicht. Von "penetranten Liebesbekundugen" halte ich gar nichts, weder passiv noch aktiv. Meine Beziehungen "haben sich von selbst ergeben", weil wir uns sympathisch waren und eben ineinander verliebten.
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    19 März 2009
    #3
    Mein jetziger Freund stand vorher auf eine andere. Ich glaube er fand mich anfangs auch nett und süß, aber das hat eben nicht gereicht. Hm. Und irgendwie hat er sich im Laufe der Zeit für mich entschieden.
    Ich habe nie versucht ihn unbedingt rumzukriegen. Wir hatten einfach längere Zeit keinen Kontakt, und der hat sich dann durch seine Initiative wieder aufgebaut.
    Wenn ich jetzt zurückblicke tut mir das weh. :geknickt: Aber Gefühle ändern sich ja nunmal, und dementsprechend ist es jetzt gut wie es ist.
     
  • User 56700
    User 56700 (37)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    19 März 2009
    #4
    Ja...:zwinker: Meine erste Freundin damals hat mir auf das erste Liebesgeständnis eine Absage erteilt, kam dann aber nach einem halben Jahr wieder an, und wir kamen zusammen.

    Meine letzte Freundin hat auch um mich gekämpft, obwohl ich sie zu Beginn nur süß und nett fand. Aber irgendwann hat sie mich überzeugt und ich habe mich total in sie verliebt. Das ist zwar auch seit 4 Wochen wieder alles Geschichte, aber es war dennoch eine interessante Erfahrung.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    19 März 2009
    #5
    Nö, ich bin mehr so der Prinzessin-Typ, nicht so sehr das Aschenbrödel. ;-)

    Schwere "Überzeugungsarbeit" ist doch langweilig, da gibt`s einfach zu viele schöne Männer da draußen, das macht dann mehr Spaß, nochmal "frisch" anzufangen.:zwinker:

    Entweder man mag mich, oder man mag mich nicht, bitten und betteln tu ich jedenfalls nicht.
     
  • BABY_TARZAN_90
    Benutzer gesperrt
    1.623
    198
    528
    Verliebt
    19 März 2009
    #6
    Meine Freundin hat meine Annäherungsversuche lange Zeit übersehen. Wir waren beide etwa gleich schüchtern, und ihr fehlte es dazu noch an Selbstvertrauen. Sie konnte sich nicht vorstellen, dass ich (ich sag jetzt nicht: ausgerechnet ich :grin:) mich in sie verliebt hatte.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.038
    248
    674
    Single
    19 März 2009
    #7
    Noch nie. :flennen:
     
  • Luc
    Luc (31)
    Meistens hier zu finden
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    19 März 2009
    #8
    Ich habe es einmal in meinem Leben versucht. Nie wieder...
     
  • Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.139
    133
    57
    vergeben und glücklich
    20 März 2009
    #9
    Ich habs zweimal "versucht". Einmal hats geklappt. Allerdings dauerte es recht lange... war dann sogar eine wirklich innige und relativ lange Beziehung. Irgendwann stand er halt doch auf mich (sonst wäre das wohl nie gegangen) - nur zu Beginn eben nicht.
     
  • D in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.113
    123
    2
    in einer Beziehung
    29 März 2009
    #10
    ~gelöscht~
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    29 März 2009
    #11
    Wenn man es genau nimmt, trifft dies so ziemlich auf alle meine Beziehungen zu, zumindest die, die im Freundeskreis, früher oder später, entstanden. Ein typischer Satz dann beim ersten Date war praktisch immer ein "Am Anfang konnte ich Dich überhaupt nicht leiden" :engel:

    Normaler Weise komm' ich auf den ersten, zweiten und dritten Blick brutal scheiße rüber, da meine Art der Kommunikation doch sehr gewohnheitsbedürftig ist und auch gerne mit Klischees und besonders dem ersten Eindruck von mir spiele.

    Dies legt(e) sich aber meist mal mehr oder weniger schnell, wenn man meine Art im großen und ganzem verstanden hat und aus Anti- wird dann meistens Sympathie.

    Wobei ich aber nie versuchte, irgendjemanden besonders zu beeindrucken oder zu "bearbeiten".
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste