• Stonic
    Stonic (45)
    Grillkünstler
    7.894
    298
    1.903
    Verheiratet
    5 Dezember 2013
    #1

    Kopf gegen Herz...

    So nun komm ich mal wieder mit einer Frage die mich gerade auf Grund einer Diskussion mit einer Freundin doch beschäftigt.

    Was setzt sich auf Dauer durch das Herz oder der Kopf ?

    Angenommen dort sind 2 Personen die sich sehr zueinander hingezogen fühlen beide wissen dies auch etcpp aber aus irgendwelchen Gründen sagt das Herz wohl ja aber der Kopf sagt nein sei aus Dankbarbeit gegenüber dem vorhandenen Partner aus finanziellen Gründen etc pp egal.

    Was denkt ihr was siegt auf Dauer ?

    Meine Meinung ist das irgendwann das Herz siegt da das eigene glücklich werden überwiegen wird
     
  • User 133315
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    1.097
    198
    599
    offene Beziehung
    5 Dezember 2013
    #2
    Bei mir siegt meistens das Herz, denn das macht mich meistens erstmal glücklich, da denk ich nicht an später :tongue:
     
  • User 133729
    Beiträge füllen Bücher
    915
    228
    625
    Verlobt
    5 Dezember 2013
    #3
    Ich muss ehrlich sagen das bei mir leider meist der Kopf siegt.

    Ich bin aber schon sehr gespannt welche Antworten hier noch abgegeben werden, da ich momemntan vor genau so einer Frage stehe.
     
  • Stonic
    Stonic (45)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.894
    298
    1.903
    Verheiratet
    5 Dezember 2013
    #4
    ich meinte übrigens mit dem Zeitraum auch durchaus eine Zeitspanne von bis zu 5 Jahren
     
  • User 133315
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    1.097
    198
    599
    offene Beziehung
    5 Dezember 2013
    #5
    Oh :what:
     
  • User 135804
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.125
    398
    2.917
    Verliebt
    5 Dezember 2013
    #6
    also ich denk da völlig anders,für mich gibt es diesen kampf zwischen herz und kopf gar nicht.denn auch wenn ich verliebt bin oder liebe,schalte ich mein hirn ja nicht aus sozusagen...
    ich entscheide mich generell nur dann für etwas,wenn meine emotionen,meine vernunft und meine intuition (wenn man so will,also der bauch) grünes licht geben bezüglich einer meiner entscheidungen.andernfalls lass ich das-was auch immer es ist-sein.wenn ich mich also in jemanden verliebe und er gut zu mir zu passen scheint,meine intuition aber dagegen spricht,komm ich nicht mit demjenigen zusammen.

    in dein genanntes beispiel kann ich mich übrigens trotz viel fantasie nicht hineindenken,denn
    1.bin ich nicht monogam,sondern polyamor und würd somit auch mehr als eine beziehung zugleich führen wollen und
    2.haben meine finanzen absolut nichts mit meinen beziehungen oder meiner einstellung zur liebe was zu tun,da ich eh mit keinem gemeinsame kasse machen würde oder zusammenleben wollen würd.
     
  • sho
    sho
    Gast
    0
    5 Dezember 2013
    #7
    Ich hatte kürzlich schonmal das Prinzip "Love it, change it, or leave it" skizziert.
    Ob Herz oder Kopf siegen hängt meines Erachtens davon ab, ob man dieses Prinzip lebt, oder nicht.

    Wenn ich eine Situation nicht lieben kann, kann ich entweder die Situation selbst oder meinen Umgang mit der Situation ändern. Funktioniert auch das nicht, bleibt nur die Option die Situation zu Verlassen. Vor dieser Option liegt allerdings eine Angstschwelle, die man überwinden muss (genau das: "opf sagt nein sei aus Dankbarbeit gegenüber dem vorhandenen Partner aus finanziellen Gründen etc pp egal".)
    Es gibt viele Menschen, die versumpfen vor der Angstschwelle. Und ihre Augen verlieren dann irgendwann den Glanz und sie werden zu lebenden Zombies...
     
  • Stonic
    Stonic (45)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.894
    298
    1.903
    Verheiratet
    5 Dezember 2013
    #8
    Ok Felicia80 du bist halt anders und das ist sicherlich nicht bös sondern höchstens interessiert gemeint ;-) aber die meisten verbandeln sich halt irgendwann auch finanziell sei es durch Heirat Kind gemeinsame Anschaffungen etc
     
  • User 133671
    Meistens hier zu finden
    392
    148
    453
    nicht angegeben
    5 Dezember 2013
    #9
    Spontane Antwort: Mein Herz siegt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • SchwarzeFee
    0
    5 Dezember 2013
    #10
    Ich würde auch sagen, es ist ein Zusammenspiel zwischen Kopf und Herz.

    Wenn eines so gänzlich überwiegt und das andere nicht oder nur wenig passt, dann wird auf die Dauer gesehen auch die Beziehung scheitern.

    Man sollte sich nie nur auf seinen Verstand oder sein Bauchgefühl verlassen. Die Kombi aus beiden machts. :zwinker:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 5 Dezember 2013 ---
    Und? Das ist kein Grund, warum gänzlich das Herz oder der Kopf die Überhand gewinnen sollte.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    5 Dezember 2013
    #11
    Gerade was Geld angeht sollte das wohl überlegt sein. Das Herz halte ich da für den falschen Weg, das gut zu analysieren.

    Bei mir siegt eigentlich immer der Kopf, auch wenn es mir momentan selber schwer fällt das eingestehen zu wollen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Micky94
    Benutzer gesperrt
    236
    63
    157
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2013
    #12
    Mein Herz siegt..
    Sonst wär ich nie mit meinem Ex wieder zusammengekommen.

    Ich denke an das Glücklich sein im Hier und Jetzt, das brauch ich einfach. Die Zukunft wird eh anders als sich man es vorstellt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • SchwarzeFee
    0
    5 Dezember 2013
    #13
    Nichts anderes hab ich geschrieben, lieber Sit. :zwinker: Weder das eine, noch das andere sollte - egal in welchen Angelegenheiten - überwiegen. Dass man bei Finanzen nicht nur mit dem Herz entscheiden sollte, ist absolut korrekt. Sehe ich auch so.

    Das ist ähnlich dem Thread vor kurzem über Ehevertrag. Ich kann eine Ehe mit Ehevertrag (Kopf) auch mit romantischen Gefühlen und Verliebtsein (Herz) eingehen. Das eine schließt das andere doch nicht aus. Die Mitte zwischen beiden ist in meinen Augen ideal.
     
  • Jess9999
    Gast
    0
    5 Dezember 2013
    #15
    Bei mir sieht das ganze ähnlich aus
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    5 Dezember 2013
    #16
    Verzeih mir liebe Fee... Ich glaub mir wurde das Gehirn raus gewindet :zwinker:
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.385
    348
    4.226
    Single
    5 Dezember 2013
    #17
    ehrlich gesagt, wenn nur eins von beidem passt - also nur Verstand oder nur Herz wird's eben keine Beziehung.
    Sprich, nur vom Verstand her "hach ist der toll, das würde so gut passen!" wird meist ne Freundschaft, höchstens das ein oder andere Plus dazu möglich :zwinker:
    Sagt wirklich nur das Herz, also die Biochemie "Haben will!" und lässt er Funken durch mein Hirn tanzen, dann ... joa haben will :tongue: Gibt es aber triftige Gründe die gegen eine feste Beziehung sprechen, dann wirds eine Affäre voller Verknalltheit, was dann aber auch nicht mehr wird. Wenn ich frei bin. Bin ich vergeben, wird's eben nichts. Dann genieß ich ein bisschen allein für mich alberne Schmetterlinge und stell es dann wieder ab.
    Ich glaube nicht daran, dass NUR Kopf oder NUR Herz sinnvolle Entscheidungen treffen können, so lange nicht beide etwas zum vorliegenden zu sagen haben, weigere ich mich, zu entscheiden.
    Ich kann mich immer ganz gut außerhalb von Situationen aufstellen - auch außerhalb von mir selbst, und immer raunt mir die Vernunftsstimme ins Ohr, was jetzt das erwachsene und eigentlich richtige wäre - es ist nur unterschiedlich leicht, solchen Aufforderungen Folge zu leisten.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Stonic
    Stonic (45)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.894
    298
    1.903
    Verheiratet
    5 Dezember 2013
    #18
    Naja sagen wir es so der Verstand will bedingt wenn da nicht ein kleiner Funken der Vernunft wäre Sicherheit gegen Abenteuer oder wie man es nennen will
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.385
    348
    4.226
    Single
    5 Dezember 2013
    #19
    Kommt immer auf die speziellen funken von Sicherheit und Abenteuer an und wie viele unschuldige Kollateralschäden dabei verletzt würden, und wo meine Verpflichtungen denen gegenüber liegen.
    Generell kommt es drauf an, was ich eigentlich will in diesem Lebensabschnitt, und wo ich damit hinwill
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • VelvetBird
    Gast
    0
    5 Dezember 2013
    #20
    Ich handle häufig aus dem Gefühl heraus, aber die letzte Instanz ist bei mir immer der Kopf. Völlig kopfloses Handeln liegt mir nicht. Der Kopf ist quasi der Gurt, wenn das Herz über die Gefühlsautobahn rast.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten