Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    16 August 2006
    #1

    Kostenübernahme der Verhütung bei Krankheit durch die KK?

    Hallo
    Ich hab mal ne ziemlich dringende Frage. Ich bin 21 und müsste eigentlich meine Verhütungsmittel selber bezahlen. Weil ich aber Morbus Crohn habe und dadurch Medikamente nehme, unter denen eine Schwangerschaft vermieden werden soll, hat die KK mir den Nuvaring seit meinem 20. Geburtstag bezahlt.

    Weil ich den Ring aber nicht mehr vertrage, soll ich das Implanon bekommen. Deswegen war ich heute bei der KK, um mir die Genehmigung für die Kostenübernahme zu holen. Doch auf einmal stellen sie sich völlig quer. Angeblich bekommt man Verhütungsmittel nur weiter bezahlt, wenn man sie wegen einer Hormontherapie verschrieben bekommt (§24a Abs.2 SGB 5).

    Ich habe allerdings einen Wisch von meinem Gastro und von meinem FA, dass ich unter dieser Medikation (6-Mercaptopurin) "auf keinen Fall schwanger werden darf und deswegen eine sichere Schwangerschaftsverhütung unbedingt notwendig ist."

    An die Mediziner und Juristen: Seht ihr da eine Möglichkeit, dass ich es trotzdem bezahlt bekomme? Ich versteh nämlich nicht, dass sie den Ring genehmigt hatten und auf einmal bezahlen sie gar nichts mehr. Was soll das?

    LG Diva
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    16 August 2006
    #2
    Was genau meinst du jetzt mit einer "Hormontherapie"? Dass man aus irgendeinem Grund Hormone verschrieben bekommt und dieses Medikament dann rein zufällig auch noch ein Verhütungsmittel ist oder dass man nur Verhütungsmittel mit Hormonen verschrieben bekommt?

    Der NuvaRing wurde doch auch von deiner Krankenkasse übernommen, warum also nicht das Implanon? Sind doch beides Hormonpräparate.. :smile:
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    16 August 2006
    #3
    Mit einer Hormontherapie meine ich z.B., dass man die Pille auf Grund von Akne verschrieben bekommt. In dem Fall bekommt man die Pille (oder was auch immer) noch über das 20. Lebensjahr hinaus bezahlt.

    Das ist eine gute Frage, die ich auch der Dame von der KK gestellt habe. Aber die konnte sich das nicht erklären. Die war so ein Korintenkacker und hat immer nur gesagt nach § .... geht das nicht. Hab mir diesen Paragraphen aber mal rausgesucht und da steht nur drin:

    "Versicherte bis zum vollendeten 20. Lebensjahr haben Anspruch auf Versorgung mit empfängnisverhütenden Mitteln, soweit sie ärztlich verordnet wurden."

    Was nach dem 20. Lebensjahr ist und wann eine Ausnahme gemacht werden darf, steht da nicht drin. Soll ich die KK jetzt noch mal anrufen oder meint ihr das Rumgenerve bringt sowieso nichts?
     
  • iila
    Verbringt hier viel Zeit
    571
    101
    2
    vergeben und glücklich
    16 August 2006
    #4
    ich kenn mich mit sowas zwar überhaupt ned aus, aber ich würds weiter versuchen, sie müssen es dir wenigstens gescheit erklären, und wie du schon sagtest, steht da nirgends drin wann es eine ausnahme ist usw...

    du kannst ja auch nochmal deinen fa fragen was der meint...

    weil so nen implanon is ja au ned grade billig Oo
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    16 August 2006
    #5
    Ich würde mich auf jeden Fall nochmal bei der Krankenkasse melden. Wenn die "Gabe" eines Verhütungsmittels als medinizisch notwendig erachtet wird, sollte dies die Krankenkasse eigentlich übernehmen. Hat sie ja auch, wie der Nuvaring zeigt. Weshalb sie sich nun sträubt, ist mir schleierhaft. Ist das Implanon wesentlich teurer als der Nuvaring (auf die entsprechenden Monate angerechnet, versteht sich)?
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    16 August 2006
    #6
    Ja ich werds auf jeden Fall weiter versuchen. Hab da vorhin nochmal angerufen und die haben es jetzt in die Fachabteilung zur Klärung gegeben (obwohl die Fachabteilung es schon mal abgelehnt hat). Ich werd die einfach immer wieder nerven, falls die es wieder ablehnen und androhen zu einer anderen Kasse zu gehen.

    Auf die Monate gerechnet ist das Implanon sogar billiger als der Nuvaring. 3 Ringe kosten 40€. Das sind 160€ im Jahr und 480€ in 3 Jahren. Das Implanon kostet auf einen Schlag 300€, dann brauche ich aber erstmal 3 Jahre gar nichts.

    Vielleicht wollen die sich morgen noch mal melden, ich bin mal gespannt.

    LG Diva
     
  • iila
    Verbringt hier viel Zeit
    571
    101
    2
    vergeben und glücklich
    17 August 2006
    #7
    kannst ja dann mal sagen was jetz is^^

    aber du weist schon was es für risiken beim implanon gibt? da hätt ich irgentwie angst vor :ratlos:
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    17 August 2006
    #8
    Ich würd dort so lange nerven, bis sie glücklich sind dir das Implanon zu zahlen und du endlich wieder gehst. Denn es entbehrt wirklich jeder Logik, dass du den Ring bezahlt kriegst aber das Implanon nicht.
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    17 August 2006
    #9
    Also bis jetzt haben sie sich noch nicht wieder gemeldet. Aber die meinten gestern, dass es einige Tage dauern kann, bis die Fachabteilung den Fall bearbeitet hat. Ich habe auch in einem Forum für CEDs nachgefragt und die Frauen dort bekommen ihre Verhütung auch bezahlt, wenn sie dieses spezielle Medikament nehmen (funktioniert aber auch bei anderen Medikamenten).
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    28 August 2006
    #10
    Ich wollte mal kurz berichten:
    Heute kam die endgültige Ablehnung von der KK. Die sagen einfach, dass es gegen das Gesetz ist, wenn irgendjemand über 20 Verhütungsmittel bezahlt bekommt. Ich hab sogar mit der Tussi von der Fachabteilung gesprochen und die meinte, dass es GAR KEINE Ausnahme gibt, dass sie es bezahlen. Das schreibt der Gesetzgeber so vor.

    Ich finds nur komisch, dass über jeden Tag Gesetze gebrochen werden, aber in einer Sache, die wirklich wichtig für mich ist, mutieren die Leute zu Korinthenkackern :angryfire .
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    739
    128
    198
    vergeben und glücklich
    29 August 2006
    #11
    ....
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    29 August 2006
    #12
    bin mal gespannt wie das bei mir wird nächstes jahr, wenn ich 20 werd.

    ich hab nen enzymdefekt (war deswegen mal auch in Heidelberg in der Uniklinik in der Endokrinologie) und bin deswegen fast behaart wie ein mann,wenn ich glück hab krieg ich die pille weiterhin bezahlt.

    versuchst du es denn weiter, dass sie dir es bezahlen?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste