Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Traumfänger*
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #1

    Kreisrunder Haarausfall :(

    Hallo

    Habe seit gestern, schwarz auf weiß, die Diagnose: Kreisrunder Haarausfall und bin nun total verzweifelt. Mein Arzt konnte mir leider noch nicht viel dazu sagen, da wir noch auf die Blutwerte warten müssen. Trotzdem ist die Angst da! Wie geht es nun weiter? Werden mir alle Haare ausfallen oder das bisher noch recht "kleine" Loch so groß werden, dass ich es nicht mehr verstecken kann? Wachsen die Haare bei allen Betroffenen wieder so nach, wie sie auch ausgefallen sind und wie schnell kann ich das ganze aufhalten? Meine Haare sind mir sehr wichtig und ich kann mir nicht vorstellen so "entstellt" einen ganz normalen Tag zu genießen.
    Vielleicht hat jemand Erfahrungen damit und kann mich ein wenig beruhigen. Im Internet liest man einiges darüber, dass einen weder beruhigt noch erfreut... *kreisch* :flennen:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Haarausfall - ich fühle mich wie ein hässliches Monster
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    15 April 2008
    #2
    Also ich kann das nur von meinem Vater berichten. Da kam das vom Stress. Das Loch" war schon etwas größer, aber er konnte da gut noch die anderen Haare drüber kämmen.
    Bei ihm war es so, dass er Autogenes Training angefangen hat, um den Stress zu reduzieren, und bei ihm waren nach ca. einem Jahr alle Haare wieder nachgewachsen.
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #3
    Kreisrunder Haarausfall ist weder mit "ominösen" Mitteln, noch anders zu stoppen [wenn es krankhaft ist].

    Ein schleichender Prozess wird - so Leid es mir tut - Dein Haar verdrängen.

    Meines Wissens nach gibt es keine richtige Heilmethode. Eine Eigenhaarverpflanzung muss auch nicht zum Erfolg führen.

    Warte das Ergebnis Deines Arztes ab. Lass Dir aber bitte nicht von "scheinheiligen" Geschäftemachern teure Mittel andrehen.

    Versuche das Positive zu finden.
     
  • Traumfänger*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    133
    101
    0
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #4
    Ich hatte in letzter Zeit etwas mehr um die Ohren als sonst und hoffe das sich nur deshalb dieser Haarausfall gezeigt hat. Es wäre okay mit dieser kleinen, kahlen stelle zu leben aber es wäre ein Alptraum wenn es mehr wird :frown:
    Mein Arzt hat mir nun erstmal eine Creme verschrieben, die den Haarwuchs ankurbeln soll. Er selbst schwört nicht wirklich auf so Mittel doch in der Not frisst der Teufel fliegen.
    Ich weiß, dass meine Tante auch diese Art von Haarausfall hatte, als sie in meinem alter gewesen ist. Ihre Haare kamen alle wieder nach, jedoch erst nach etwa einem Jahr. Meine Sorge ist zunächst erstmal, ob sie überhaupt je wieder wachsen und wenn ja, wie? :geknickt:
    Ich hörte, die Haare sind auch schon grau wieder nachgewachsen... Ach herjee, ich wollte doch nicht jetzt schon Oma werden.... :smile:
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #5
    Das mit den "Grau" nachwachsen ist in der Tat möglich. Zum Glück kann man das heut zu Tage beheben.

    Sollte es eine streßbedingte Sache sein, kannst Du in der Tat hoffen. Da Du auch zur holden Weiblichkeit zu zählen bist, sind Deine Chancen um weiten besser [Entschuldige, dass ich den Namen Traumfänger als männlich assoziiert habe].

    Ich drücke Dir beide Daumen und Zehen :engel: ...
     
  • Hase2008
    Hase2008 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    vergeben und glücklich
    15 April 2008
    #6
    Ein Freund von mir nimmt Tabletten. Ich weiss jetzt leider nicht wie die heissen. Die müsste man allerdings selbst bezahlen, sind auch nicht ganz billig. Vielleicht erkundigst du dich mal danach...
     
  • User 78196
    Meistens hier zu finden
    728
    128
    190
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #7
    Hallo Traumfänger!

    Ich kann verstehen, dass du dir jetzt Sorgen machst, aber lass dich nicht verrückt machen.
    Ich bin mir sicher, dass deine Haare wieder nachwachsen.

    Meine Tante hatte das auch mal. Das Loch war in ihrer schlimmsten Phase faustgroß. Auch bei ihr lag es am Stress. Sie hat vom Arzt dann ein Medikament bekommen (Tropfen) und dann sind die Haare ziemlich rasch wieder nachgewachsen.

    Also: Kopf hoch. :smile:


    LG,
    Kuroi
     
  • Traumfänger*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    133
    101
    0
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #8
    Mir wurde eine Creme zum einreiben verschrieben wovon ich jedoch nicht so viel halte. Wenn das eine ganz andere Ursache hat, kann ich wohl lange versuchen von außen etwas zu bewirken. :flennen:
    Auf die Frage, ob die Haare je wieder kommen, konnte der Arzt mir nichts sagen. Es bleibt wohl dem "Glück" oder "Zufall" überlassen.
    Trotz der blöden Situation bin ich dennoch sehr froh, nicht weitere kahle stellen entdeckt zu haben. Vielleicht komme ich dem Grauen ja nochmal davon.

    Danke!
     
  • Augen|Blick
    0
    15 April 2008
    #9
    Huhu,

    ich finde Du solltest aus der Not eine Tugend machen. Würden mir die Haare ausgehen (und mein Daddy ist ein Glatzkopf), dann würde ich halt alles rasieren und das als Stil kultivieren. Denke das geht auch ohne Londsdale T-shirt oder Redskin-Gehabe. Allerdings steht es sicher nicht jedem, kenne Deine "Situation" da ja nicht.

    Und Kojak war ja nicht nur wegen seinen Lollys cool. Ansonsten würde ich das Getue lassen, wenn dürfte nur eine Haartransplantation helfen, ist halt Dein Ding wie wichtig Dir das ist. Ich hätte damit kein Problem, wenn, machst Du eines draus. Aber läßt sich von Außen natürlich leicht sagen.
    LG
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.162
    vergeben und glücklich
    15 April 2008
    #10
    Dass Traumfänger weiblich ist, hast Du vielleicht übersehen, Augen|Blick? Eine Glatze als Look zu kultivieren, dürfte für Männer zumindest üblicher sein als für Frauen. Kreisrunder Haarausfall ist nicht das Gleiche wie sich lichtendes Haar bei Männern.
     
  • Traumfänger*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    133
    101
    0
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #11
    Kann ich mir trotzdem die Haare färben? Ich meine hat das Einfluss darauf? Traue mich nicht wirklich dies zu tun, würde es aber sehr gerne...:ratlos:
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.407
    348
    4.795
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #12
    Schwachsinn, kreisrunder Haarausfall =|= erblich bedingter Haarausfall.

    Kreisrunder Haarausfall ist ne Autoimmungeschichte und ziemlich unvorhersehbar, kann weitergehen, aufhören, nachwachsen etc.

    Gibt afaik ein paar Therapieansätze, aber da spuckt Freund Google und diverse Haarausfallforen sicherlich mehr Info zu aus.
     
  • Traumfänger*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    133
    101
    0
    nicht angegeben
    15 April 2008
    #13
    Dieser Haarausfall kann auch durch eine Entzündung der Kopfhaut auftreten oder eben psychischen Stress :zwinker:
    Habe mich schon informiert. Ob die Haare allerdings je wieder kommen ist fraglich...:cry:
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    15 April 2008
    #14
    Bestimmt kommen sie wieder. Immer positiv denken, dass kann nie schaden! :knuddel:
     
  • Steffi*
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    103
    5
    nicht angegeben
    16 April 2008
    #15
    Ein Freund von mir hat(te) das auch.
    Früher hatte er es extrem schlimm als er ne Freundin hatte, die ihm total zugesetzt hat und ihn nur betrogen hat. Auch vom Stress also.
    Nun ist bei ihm alles stressmäßig okay und der Haarausfall ist auch weg.

    Versuch deinen Stress zu reduzieren, mach nach viel Stress was richtig entspannendes um runterzukommen.

    Für mich würde auch irgendwie ne Welt zusammen brechen denke ich.

    Wünsche dir alles gute! Fühl dich gedrückt!
     
  • Cassis
    Cassis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    572
    113
    24
    vergeben und glücklich
    17 April 2008
    #16
    Als ich ca. 10 oder 11 Jahre alt war hatte meine damalige beste Freundin auch kreisrunden Haarausfall.
    Bei ihr sind fast alle Haare ausgegangen, bis die Ärzte den Grund feststellen konnten.
    Sie kam einfach mit der Situation, dass ihre beiden kleinen Geschwister noch mehr Aufmerksamkeit von Mama brauchten als sie nicht zurecht.

    Ihre Mutter ist darauf hin alleine mit der "Großen" für drei Wochen nach Griechenland geflogen und hat sich Zeit nur für das Kind genommen.

    Nachdem diese psychischen Probleme dann gelöst waren (natürlich nicht nur durch den Urlaub) sind alle Haare wieder nachgewachsen und sie hat heute sehr viele und dichte Haare...

    Es kann sich also auch alles wieder zum positiven wenden...
     
  • User 56700
    User 56700 (37)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    17 April 2008
    #17
    Bei Männern ist das meist erbliche Veranlagung und daher normal. Was es allerdings nicht leichter und weniger schlimm macht... :ratlos:

    Das wird wohl Propecia sein. Das ist gegen erblich bedingten Haarausfall, und kann nur bei Männern helfen meines Wissens nach.
     
  • Traumfänger*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    133
    101
    0
    nicht angegeben
    22 April 2008
    #18
    Laut der Blutwerte ist nichts auffälliges bei mir zu erkennen gewesen, worüber ich schon einmal sehr erleichtert bin. Mein Arzt vermutet das dieser Haarausfall stressbedingt aufgetaucht ist und auch wieder vorrüber geht.
    Bisher hat sich meine "Platte" auch nicht weiter verändert und ist nach wie vor gut zu verstecken.
    Vielen Dank an Euch :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste