• chantal
    Gast
    0
    10 Oktober 2004
    #21
    Wenn das kleine schläft bekommts ja sowieso nichts mit. Wir haben am anfang auch sex gemacht wie der kleine geschlafen hat. War ihm dann sowieso ziemlich egal.
     
  • bommeldu
    bommeldu (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Single
    10 Oktober 2004
    #22
    Also wenn es Dir jetzt nur ums Stöhnen geht, es gibt hier ja viele Threads, die genau beschreiben wie man das auch ohne Stöhnen hinkriegt :zwinker:
    Was ist wenn es sieht, daß der Papa die Mama streichelt? Ist das für Dich auch schlimm? Oder wenn es sieht, daß beide nackt sind?

    Also ich fand das immer blöd früher, wenn da so ein Geheimnis aus allem gemacht wurde, wenn darüber geredet worden ist.

    Wie und wann hast Du denn mitbekommen wie das geht?
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    10 Oktober 2004
    #23
    Ich hab nie was mitbekommen, ich hab auch keine Ahnung ab welchem Alter da eine Gefahr besteht. Es gibt ganz interessante Berichte darüber, sowas kann tatsächlich ziemlich schwere psychische Störungen auslösen und mit prüde oder etwas in der Richtung hat das nichts zu tun.

    Ganz lautlos gehts nie, von daher fällt das raus. Ich würd mich vorher informieren, bevor ich etwas riskieren würde..
     
  • bommeldu
    bommeldu (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Single
    10 Oktober 2004
    #24
    Gibts evtl. einen Link dazu?
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    11 Oktober 2004
    #25
    ich finds ne gute möglichkeit, was cassie gesagt hat: beide wörter benutzen, also lulu und scheide oder was weiß ich.

    serenity hat schon recht, WENN sie es mitbekommen (also nicht schlafen, in nem anderen raum sind) , können sie, gerade WEIL sie noch nicht verstehen, was da passiert, falsch auslegen.

    die mama kreischt und schreit (okay, nicht jede, aber sie macht ungewohnte, nicht einzuordnende geräusche), weshalb man meiner meinung nach, wenn man denkt, das kind hat (in welchem alter auch immer) was mitbekommen , immer erklären sollte, dass mama und papa sich lieb haben, etwas schönes machen, kuscheln, was auch immer.

    wenn das kind schläft isses sicher kein problem.
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    11 Oktober 2004
    #26
    Das ist der grösste Schwachsinn, den ich zu dem Thema je gehört habe. Das mag höchstens vielleicht auf eine Gesellschaft zutreffen, in der mit Sexualität eh völlig offen umgegangen wird, wie bei manchen Naturvölkern meinetwegen.
    Ich gebe Serenity da vollkommen recht: wenn das Kind aufwacht und hört die Mutter komische Geräusche machen, und bei vielen klingt es ja nunmal so, als hätten sie Schmerzen, dann kann es echt übel Angst bekommen.

    Das kann ja mal passieren und ich würde nicht allen Menschen verbieten, Sex zu haben wenn ihr Kind in Hörweite schläft, aber es derartig drauf anzulegen und dann mit "ist doch ganz natürlich!" zu begründen, ist echt völliger Hirnriss! Klar hat schon das Kleinkind eine Art Sexualität, aber die ist absolut nicht mit der von Erwachsenen zu vergleichen.

    Ich wüsste echt gerne mal, was für ein Arzt in welchem Zeitalter solchen Bockmist abgelassen hat. :rolleyes2
     
  • bommeldu
    bommeldu (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Single
    11 Oktober 2004
    #27
    Danke gleichfalls!

    Was willst Du damit sagen? Daß wir unoffen damit umgehen? Also bei Naturvölkern ist es ok und hier nicht?

    Schleim... Klar es sind sogar schon Kinder gestorben, weil die Eltern im selben zimmer Sex hatten, klar. Außerdem: schon mal gehört, daß man beim schlafen immer noch hört, so im unterbewußten! Früher habe ich auch im Zimmer meiner Eltern übernachtet. Kann mich aber nicht mehr dran erinnern was da gemacht wurde. Es ist doch wohl eher so, daß ein Kind psychisch krank wird wenn sich die Eltern in _Wirklichkeit_ schlagen.

    Du bringst hier (ich hoffe nicht mit Absicht) so spektakuläre Sachen rein. Oben hast Du selbst gesagt bei Naturvölkern wäre es natürlich.

    Ich glaub Du verdrehst hier einige Sachen.

    www.dr-bruker.de
    Der lebt leider nicht mehr aber kannst Dich gerne bei den Verantwortlichen dort auf gleicher Art und Weise beschweren, die werden locker mit Dir fertig!
     
  • Der Der
    Der Der (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    in einer Beziehung
    11 Oktober 2004
    #28
    @bommeldu
    Nu beruhig dich mal wieder, denke wir sind alle Laien auf dem Gebiet... Aber nur weil dein Herr Bruker einen Dr. hat und sich "ganzheitlich" auf die Fahne geschrieben hat, muss er noch nicht recht haben. Ich möchte wetten es gibt genügend gegenteilige Meinungen.
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    11 Oktober 2004
    #29
    :jaa: *zustimm*

    ich denke aber auch, dass aufklärung schon von nöten ist, man muss dem kind schon erklären, was verschiedene dinge zu bedeuten haben, wo die kinder herkommen usw. woher solls das sonst wissen?
    vom FA oder aus der bravo, wenns dann mit 13 ungewollt schwanger ist?
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    12 Oktober 2004
    #30
    @bommeldu, Ich mag da gar nicht mhr viel zu sagen, da ich mich sonst wiederhole. Nur soviel: Mit "Schwachsinn" meinte ich nicht deine persönliche Meinung, sondern die Antwort dieses Arztes. Wenn du dich angegriffen gefühlt hast, tut mir das leid.
    Aber ich bleibe dabei, ich bin "vom Fach", was das Thema Pädagogik/Psychologie angeht, und deswegen habe ich dazu nunmal eine ziemlich feste Meinung.
    Ich behaupte auf keinen Fall, dass ich den alleinigen Durchblick habe, und ich denke nicht, dass ich irgendwo geschrieben habe, man soll Kinder nicht aufklären, es ging mir jetzt nur darum, ob es sinnvoll ist, Kinder auf diese Weise mit Sexualität "bekannt zu machen". Was andere Kulturkreise angeht, kann ich nicht viel sagen, da ich mich mit Ethnopsychologie nicht genug auskenne, deswegen habe ich die sicherheitshalber mal aussen vorgelassen.

    Ich hab mich vielleicht auch zu heftig darüber aufgeregt, aber ich finde diese Theorie einfach völlig unschlüssig und gefährlich.
     
  • bommeldu
    bommeldu (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Single
    12 Oktober 2004
    #31
    Der Arzt hat zehntausende von Patienten, die langjährige chronische Krankheiten hatten geholfen, mir auch mal, als ich ein Buch von Ihm in die Hände bekam. Wenn man dort direkt zu Besuch ist, bekommt man die Praxis mit. Dort kannst Du auch anrufen und Fragen stellen, es gibt da freie Sprechstunden. Diese Leute dort haben reichlich Praxiserfahrung. Ich hab dort vollstes Vertrauen zu!

    Ja ich hab mich schon angegriffen gefühlt, ich wollte ja helfen, ich finds in Ordnung, wenn Du Deine Meinung deutlich machst. Du schreibst oft von Theorien.
     
  • decabral
    Gast
    0
    12 Oktober 2004
    #32
    Unsere war (ich weiß nicht genau) drei, vier, fünf, da kam sie in unser Schlafzimmer und fragte unschuldig "wieso bewegt sich denn eure Decke so?". Wir haben grad drunter gepoppt.
    Ich glaube nicht, daß sie irgendwas zuordnen konnte.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten