Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • cestlaviecherie
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    Verliebt
    7 April 2010
    #1

    Kurze Frage: Seine Ausdrucksweise?

    Hallo.
    Ich habe nur mal eine ganz kleine Frage
    & ich wusste nicht wo ich es einordnen soll :grin:
    Ich schreibe seit kurzen mit einem sehr netten Jungen, den kenn ich bis jetzt
    nur aus dem Internet (das ist aber kein Älterer oder so, ich kenne seinen besten Freund im realen Leben).
    Jedenfalls hat er mich irgendwann mal gefragt, was ich in den Ferien mache. Ich sagte ihm dann, dass ich Klavier & Gitarre übe & er meinte daraufhin: Wie lange spielt sie denn Klavier?

    Ich versteh jetzt überhaupt nicht warum der "spielt sie" gesagt hat, warum nicht einfach "spielst du"? Ist das jetzt unabsichtlich gewesen oder redet der einfach so? Ein Lehrer von mir sagte auch einmal zu mir "Wie alt ist sie denn?" Obwohl er halt trotzdem mich meinte.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Kurze Frage
    2. kurze frage
    3. kurze frage
    4. Kurze Frage :)
    5. Kurze, bescheuerte Frage.
  • aiks
    Gast
    0
    7 April 2010
    #2
    Das ist eine alte Ausdrucksweise, die man vorallem in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts benutzt hat. Sie reden halt einfach zum Spaß ein bissl altmodisch.

    Lies einmal Stücke von Nestroy oder Raimund, da reden sie nur so :zwinker:
     
  • User 93633
    User 93633 (33)
    Meistens hier zu finden
    699
    128
    174
    Single
    7 April 2010
    #3
    Find ich echt seltsam wenn dir das öfters passiert, aber ich grunde würde ich denken, das er sich verschrieben hat. Hoffe ich halt mal für dich.
    Viel Glück
     
  • aiks
    Gast
    0
    7 April 2010
    #4
    Oh es gibt es sogar auf Wikipedia, wobei es da nur auf Berlin gemünzt wird, aber ich das als Österreicherin vorallem aus Ostösterreich kenne:

    Berliner Er
     
  • cestlaviecherie
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Verliebt
    7 April 2010
    #5
    Dankeschön x) Und ist es in Ordnung wenn ich mal einfach ganz dreist so antworte:
    Falls du mich meinst :grin::grin: Ich spiel seit 10 Jahren also seit ich 6 bin.
    Seit wann spielt er denn Klavier? :grin:
     
  • ülpentülp
    0
    7 April 2010
    #6
    falls er mich meint - sie spielt seit ....

    Off-Topic:
    so geht das :zwinker:
     
  • cestlaviecherie
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Verliebt
    7 April 2010
    #7
    Gut das schreib ich :grin:
     
  • Seeker2010
    Gast
    0
    7 April 2010
    #8
    Erinnert mich ein wenig an den Film (das Schweigen der Lämmer) wo er zu ihr unten im Kellerloch ruft: "Sie soll die Haut mit der Lotion einreiben"... Gruselig :zwinker:

    Grüße vom Seeker
     
  • arctic monkey
    0
    7 April 2010
    #9
    Find ich gut:grin:

    Allerdings denk ich, dass er sich einfach nur verschrieben hat:smile:
    Trotzdem kannst ihm das ja mal so schreiben:zwinker:
     
  • User 93633
    User 93633 (33)
    Meistens hier zu finden
    699
    128
    174
    Single
    7 April 2010
    #10
    Mit 16 Jahren die Ausdrucksweise vom 19. Jahrhundert? Kein "na wos alder"? Tses, nichtmal auf die Jugend von heut kann man sich verlassen.. :zwinker:
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.608
    598
    8.592
    in einer Beziehung
    8 April 2010
    #11
    für mich ne ganz gewöhnliche ausdrucksweise. ich frag auch öfter ma "na? was denkts?" wenn ich wen direkt ansprech.
    im deutschen sprachgebrauch is auch minimal mehr drin als nur das völlig simple was man schon in der grundschule beigebracht bekommt...
     
  • ülpentülp
    0
    8 April 2010
    #12
    minimal? mir deucht ihr irrt. :zwinker:
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.608
    598
    8.592
    in einer Beziehung
    8 April 2010
    #13
    es sollte nochmal kurz über die spielerische anwendung von ironie und untertreibung zwecks verdeutlichung nachdenken.. :zwinker:

    ja gut, ich gebs zu, in foren ist das vielleicht nicht so gebräuchlich wies mir ansich erscheint...
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    162
    Verheiratet
    8 April 2010
    #14
    ES? "Er" würde ich einsehen, aber "ES"?
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.608
    598
    8.592
    in einer Beziehung
    8 April 2010
    #15
    das macht nichts, dass du es nicht einsiehst.

    die wenigsten menschen können in der direkten kommunikation ausreichend abstrakt denken, um eine solche ausdrucksweise "einzusehn".

    aber, um es dir etwas verständlicher zu machen: du soltest dieses wort mehr in verbindung zum rest des satzes stellen.



    jetzt wird mal wieder klar, wieso man in foren dazu neigt, nur die allersimpelste ausdrucksweise zu nutzen. seine beiträge nachher übersetzen zu müssen, nimmt ja jeden spass an der unterhaltung...
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    162
    Verheiratet
    8 April 2010
    #16
    Off-Topic:
    Ok, mit einsehen hat es nichts zu tun.
    Die Frage sollte heißen: Ist das wirklich korrekt? (rein grammatikalisch)

    Mir erscheint es inkorrekt, ein männliches Wesen mit dem Neutrum zu bezeichnen. Deshalb meine Zweifel. Aber ich gebe zu, keine Germanistin zu sein. Was hat das eigentlich mit abstraktem Denken zu tun? :hmm:
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.608
    598
    8.592
    in einer Beziehung
    8 April 2010
    #17
    Off-Topic:
    es hat sogar ausschliesslich mit abstraktem denken zu tun. auch, über sich selber in der dritten person zu sprechen.
    ich, du, er, sie, es, wir, ihr.. das sind die simpelsten formen. das versteht jeder, kann jeder nachvollziehen.

    aber dann gibs auch die leute, die spass an der sprache und ihren möglichkeiten haben. das hat wenig bis nichts mit "korrekt" zu tun, es ist leichte spielerei, und ab und zu auch ein austesten des gesprächspartners (jedenfalls was mich angeht).

    ob mans wirklich erklären kann, so dass es begreiflich wird für die, denen das fremd ist, weiss ich nicht. aber für mich gehört der wechsel zwischen zeitformen und bezeichnungen, zwischen direktem ansprechen und "mit jemanden über ihn selber sprechen" dazu. sozusagen.. zum guten ton, der niveauvollen unterhaltung. und das sowohl im verbalen als auch im schriftlichen. dass ich mich hier im forum was das betrifft im allgemeinen sehr zurückhalte liegt an dem wunsch, meine beiträge nicht nachher übersetzen zu müssen..


    neeeiiin, ich möchte damit keinen als dumm bezeichnen, der das nicht beherrscht. es ist ne art hobby - spieltrieb - amüsieren mit gleichgesinnten.
     
  • BaronessX
    BaronessX (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    93
    1
    Verlobt
    8 April 2010
    #18
    Off-Topic:
    Ich muss wegen der Formulierung von "er" und "sie" und das Missverstehen total an die Sissi-Filme denken. Der Gendarmeriemajor Boeckl hat die Erzherzogin Sophie auch nie verstanden, wenn sie von "er" sprach
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    162
    Verheiratet
    8 April 2010
    #19
    Off-Topic:
    *G* Ging mir genauso.
     
  • moni5
    moni5 (39)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    vergeben und glücklich
    8 April 2010
    #20
    das mach ich auch manchmal im spass mit meinen freunden und ich bin auch noch nicht ur alt. das ich z.b schreibe und was macht er gerade oder hat sie lust was zu unternehmen.

    ich finde da nichts beunruhigendes dabei.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste