• Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    20 Februar 2003
    #101
    Tja, aber es leiden auch immer die, die nix dran ändern wollen oder können... eine Mitschuld an dem eigenen Leid kann man sich niemals ganz absprechen.
    Zu leiden, weil man jemanden liebt (oder wie auch immer... ich berufe mich ja da gerne auf die paar Monate, die diese Beziehung erst aufm Buckel hat), klingt zwar nach ner ganz tollen Begründung, is aber eigentlich nix anderes als eine ganz schwache Ausrede für die eigene Inkonsequenz was Beziehungsprinzipien angeht.
     
  • Angelina
    Gast
    0
    20 Februar 2003
    #102
    @Teufelsbraut -

    Ja eben es LEIDEN die, die nichts dran tun KÖNNEN!
    Vll. kann sie es auch einfach nicht, weil die Liebe zu ihm viel stärker ist, als die Unwahrheit.

    @Sabrina -
    Sei nicht traurig,
    aber ich habe Angst, dass du daran kaputt gehst.

    Bist du denn glücklich oder unglücklich momentan?!

    Denk dir einfach mal die ganzen Messages jetzt weg!

    Es ist klar, dass du deine Beziehung und ihn immer verteidigst, aber irgendwann musst du dir doch auch mal eingestehen, dass es so nicht weiter gehen kann oder denkst du, dass es so weiter gehen kann?

    Wie fühlst du dich wenn er lügt?

    Du darfst doch nicht immer nur, dass positive aus einer Beziehung nehmen, sondern auch mal das negative sehen und das ist nunmal, dass er lügt und irgendwie nicht mehr damit aufhört. Er hätte ja gar nicht erst anfangen müssen mit Lügen. Doch jetzt ist es ein "Lüge", dann ist es ein "Vertrauensbruch" und irgendwann (dann wenns zu spät ist und es noch viel mehr weh tut, als jetzt) dann siehst du das es der "Anfang vom Ende" war! Und du leidest...!!!

    Ich meinte ja auch nicht,
    dass du es mit deinem Ex in dem Sinne vergleichen solltest. Stimmt es waren andere Probleme da, aber auch welche, die dir weh getan haben. Wo du nicht wusstest, wie es weiter gehen soll. Und nun? Weisst du wie es weiter gehen soll? Weisst du, ob er nochmal lügt? Kannst du ihm vertrauen?

    Wenn du alle 3 Sachen mit JA beantworten kannst,
    dann behalte deine Beziehung und versuche zu vergessen.
    Aber lass dir von ihm versprechen, dich nicht mehr anzulügen. Spätestens DANN wenn er es NOCHMAL macht (du kennst die Geschichte mit Obi :zwinker:) DANN würde ich einen entgültigen Schlusstrich ziehen, so weh es auch tut.

    Ich hoffe du bist wegen meiner ehrlichen Meinung nicht böse auf mich.

    LG Angie
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    20 Februar 2003
    #103
    @ Angelina

    wenn sie jetz böse auf dich is, dann ist ihr echt net mehr zu helfen, sorry!
     
  • succubi
    Gast
    0
    20 Februar 2003
    #104
    sorry sabrina... aber du bist in dem fall wirklich naiv. im einen beitrag schreibst du, dass er gesagt hat, dass er nicht damit aufhören kann - und jetzt schreibst du, dass du dir die chance das er damit aufhört nicht verbauen möchtest. - er wird nicht aufhören dich anzulügen, wenn er das schon so klipp und klar gesagt hat... ich denke nämlich, dass er leider zumindest bei diesem einen punkt wirklich ehrlich war.
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    20 Februar 2003
    #105
    Toll schön dann bin ich eben naiv und ihr seid alle perfekt...ach wisst ihr was...:angryfire

    @Acid-Freak
    Dein Beitrag war ziemlich daneben danke.


    Wisst ihr...an eurer stelle hätte ich jemand mit diesem Problem vielleicht das selbe geraten aber wisst ihr eigentlich wie ich mich fühle? Mag sein dass ich ne heulsuse bin schön aber am liebsten würde ich vom Hochhaus springen...ja das ist mein Ernst, die ganze Welt kotzt mich an...alles.
     
  • Angelina
    Gast
    0
    20 Februar 2003
    #106
    @Sabrina

    Wieso was ist denn los?
    Doch nicht etwas nur wegen diesem Thread.
    Hier wollen dir doch alle nur helfen und dir einen Anstubser geben für deine Beziehung, wozu du aufgefordert hast!
    Dir will doch niemand etwas böses... :frown:

    Ach mann *sorgenmach*

    Sag doch bitte so etwas nicht *angstkriege*
    Von wegen Hochhaus und so... das ist echt doof! :frown:

    Lg und *troestknuddel*
    Angie
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    20 Februar 2003
    #107
    Es ist nicht nur dieser Thread es ist einfach alles...
    Ich bin eben dumm und naiv, genau, das bin habt schon alle recht.

    Ich will echt kein Mitleid...nein das brauche ich nicht.

    Aber ganz ehrlich...im Moment sehe ich bei allem schwarz.
     
  • Acid-Freak
    Gast
    0
    20 Februar 2003
    #108
    tja wenn du mit der realität nich klar kommst is das nich mein problem :rolleyes:
     
  • Angelina
    Gast
    0
    20 Februar 2003
    #109
    Sabrina,
    also wenn du jetzt auch noch sauer auf mich bist,
    dann kann ich das echt nicht verstehen.

    Ich war immer für dich da,
    hab versucht dir zu helfen und Tipps zu geben,
    wo ich nur kann.
    Es ist nicht immer leicht auf diese Entfernung für jemanden da zu sein.

    Aber reagier doch jetzt bitte nicht so böse über die Tipps der anderen.

    Ich will dich nicht bemitleiden...
    ich dachte das ich dir ein gutes Wort gönnen kann...
    Naja und ich wollte dir halt gut zureden,
    aber das is ja dann wohl nach hinten los gegangen.

    Naja! :frown:

    LG Angie
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    20 Februar 2003
    #110
    @ Angelina

    Ich habe nie gesagt dass ich sauer auf dich bin denn das bin ich nicht, ich weiss dass du, genauso wie alle anderen es nur gut meinen, keine Frage das weiss ich doch.

    Aber ich verstehe manche Dinge nicht.

    Ich werde dafür verurteilt dass ich ein Mensch bin der bis zum letztem Funken Hoffnung für seine Liebe kämpft, ich kämpfe so lange bis ich keine Kraft mehr habe.
    Im Moment ist er meine einzige Stütze, alles was ich habe, der einzige Mensch der mich wirklich liebt.
    Anscheinend bin ich gleich dumm und naiv weil ich an die Liebe glaube.
    Ich verstehe dass alle mir raten es zu beenden und ich nehme es keinem Übel aber was mich so fertig macht ist, dass ich genau weiss, wenn ihr an meiner Stelle wärt, dann würdet ihr (krass gesagt) den Schwa** einziehen (nicht böse gemeint aber ich kenne nur diese Redensart).
    Vorausgesetzt natürlich ihr empfindet für diesen Menschen wahre Liebe.
    Wenn nicht dann würde ichs verstehen wenn ihr schluss macht.
    Ich bin ganz anders als ihr alle...nennt es dumm...nennt es naiv...es ist mir egal aber es sind meine Gefühle.

    An die die sagen ich soll keinen Thread erstellen wenn ich mich nicht dran halte:
    Ich würde bestimmt nicht schluss machen weil tausend fremde mir das sagen...auch nicht wenn Freunde das meinen ich stelle so ein Thema hier rein weil ich Lösungen suche, Meinungen und vielleicht sogar Leute die sich damit auskennen. Das bringt mich zum nachdenken aber wenn ich mich von anderen beeinflussen lassen würde...das wäre unfair.
     
  • Austin Powers
    0
    20 Februar 2003
    #111
    Auch wenn ich der ganzen Diskussion nicht gefolgt bin, dein letzter Post klingt gerade so, als würdest du SEINE Lügen vor uns verteidigen...was mir nicht ganz in den Kopf will...irgendwie widersprichst du dir auch selber, auf jeden Fall wirkt das alles sehr verwirrend, weswegen du dir vielleicht ein paar Punkte klar machen solltest:

    - Was hast du dir von dem Post hier erwartet?
    - Hast du deinen Freund mal gefragt, warum er lügt und ihm gesagt, was DU davon hälst und wie es dir anscheinend zu denken gibt?
    - Glaubst du, die Leute wollen dich hier absichtlich ärgern oder verletzen, dass du dann gleich alle so mit deiner Aussage "Sch**** einziehen" über einen Kamm scherst?
    - Du bist nichts von alledem, was du dir einredest, keiner ist das, man muss es nur selbst wissen und aufhören, sich selbst zu bemitleiden, dann wird die Welt viel schöner :zwinker:

    Ich weiß, das klingt jetz alles auf den ersten Blick nen bißchen schroff, aber ich versuche auch nur, ein wenig zu helfen, aber letzten Endes, egal was alle sagen, kannst NUR du dir am Ende alleine helfen, aber ich weiß, wie gut es tut, sich Dinge von der Seele zu schreiben/reden *g*
    Also, niemals den Kopf hängen lassen!
     
  • Gesichtswurst
    0
    20 Februar 2003
    #112
    *eg*
    sabrina du bist aber ziemlich beschränkt wenn du an dieser liebe festhälst wo er dir gesagt hat das er nicht aufhören kann zu lügen...und du wartest darauf das er aufhört... du kannst doch gar nicht feststellen ob er mit dem lügen spätermal aufhört oder willst du behaupten das du ihm jemals wieder alles glaubst was er dir erzählt? du wirst ihm solange du mit ihm zusammen bist immer misstrauen wenn er dir was sagt/schwört das wird sich in dieser beziehung nicht mehr ändern....
    und das du alles durchgehen lässt bei ihm was du vorher noch als grund zur beendung der beziehungnanntest ist ziemlich dämlich...meinst du etwa dein freund ist so dumm und merkt nichtmal das er sich bei dir alles erlauben kann solange es schön der reihe nach passiert? er erzieht dich sozusagen nach seinen vorstellungen der perfekten freundin fg der einzige mangel an dir wäre in seinen augen bestimmt nur noch das du immer so ausrastest... komm mal wieder klar die beziehung ist fürn arsch...
    und es ist wirklich armselig wie du dich an der beziehung festklammerst als ob du keinen besseren finden würdest...
    naja aber es ist schon lustig mit anzu schauen wie du dir immer wieder selbst wiedersprichst vonwegen "ich will mit keinem kiffer zusammen sein.....ach ist doch seine sache" :blablabla
     
  • succubi
    Gast
    0
    20 Februar 2003
    #113
    so sabrina, jetzt sag ich dir was... und ich versuch möglichst ruhig zu bleiben, obwohl mich deine beiträge ziemlich aufregen...

    DU hast diesen thread eröffnet, DU wolltest antworten - du hast sie bekommen und jetzt kommst du damit nicht klar... und das is allein dein problem - du müsstest nach der langen zeit die du schon im forum schreibst und nach den ganzen threads von dir schon wissen, dass sich hier wenige ein blatt vor den mund nehmen und das du bei gott nicht immer das zu hören bekommst was du gern hören würdest

    wenn du unsre objektive meinung nicht wissen willst, dann lass in zukunft solche threads bleiben

    wenn mein freund mich in 3 monaten 5x belügt bzw. die beziehung schon mit einer absichtlich von ihm herbeigeführten lüge beginnt, dann kannst du dir sicher sein, dass ich mir ernsthafte gedanken machen würd. - und ich hab aus meiner vorigen beziehung gelernt, dass ohne vertrauen die beziehung im a**** is... ob du es nun hören willst oder nicht.
    eine beziehung ohne vertrauen is wie ein vogel mit gebrochenen flügeln.

    du bemitleidest dich sehr wohl selbst und meines erachtens willst du auch mitleid von uns haben. und ich sag dir was: du tust mir ja auch auf gewisse art und weise leid. - aber wenn du dich angegriffen fühlst und auf stur schaltest, dann kann ich dir auch net helfen. du möchtest meinungen hören und kannst sie aber dann nicht richtig verdauen, wenn sie nicht dem entsprechen was du gern hören willst.

    acid-freak hat eigentlich genau das gesagt, was ich auch gesagt hab - nur in andre worte verpackt.
    du bist einfach naiv wenn du immer noch hoffst das er sich ändert, obwohl du jetzt schon genug beweise dafür haben solltest, das dem nicht so sein wird. - naiv zu sein is nix wofür man sich schämen müsste... ich bin auch manchmal naiv, na und?!

    und das gequatsche vonwegen von einem hochhaus stürzen... :rolleyes2 - ich glaub dazu muss ich echt nix weiter sagen.


    so, wenn du dich jetzt angegriffen fühlen solltest, dann gut.
    es is aber nicht als angriff gedacht, sondern wieder mal ein versuch meinerseits, dir klar zu machen, dass dir hier keiner was böses will oder dich für dumm (im gehässigen sinn) abstempelt, sondern das du aufhören sollst hier zu jammern, wenn du meinst das du sowieso kein mitleid willst.
    wenn ich jammer, bin ich nämlich ehrlich gesagt schon drauf aus mitleid zu schinden - is für mich der sinn davon.

    wenn du unsre meinung hören willst, dann akzeptier sie dann auch... wenn nicht, dann soll der zuständige moderator den thread schließen und wir alle haben unsren geistigen frieden.


    aja, eins noch... @gesichtswurst
    dein "beschränkt" und "armselig" hättest du dir sparen können... *murmel*
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    20 Februar 2003
    #114
    Ich verurteile dich nicht dafür... ich finde es nur dumm. Es klingt vielleicht total heroisch zu sagen "ich kämpfe bis auch der letzte Hoffnungsschimmer dahin ist" - aber in Wirklichkeit ist es nur zerstörerisch, nicht konstruktiv. Es bring dich um den Verstand immer reinzustecken und reinzustecken, und nix schaut dabei heraus... oder bist du gern in der Rolle von jemanden, der alles gibt aber nix dafür zurückbekommt? Bzw nicht das, was du dir erwartest.

    Manchmal muß man auch wissen, was besser für einen selbst ist, wann es besser ist, net krampfhaft an einer Sache festzuhalten, die eigentlich eh schon sinnlos ist - net für den anderen, und was man ihm schuldig is. In aller erster Linie gehts um dich.
    Klar, meistens ist man es sich selbst schuldig, es zumindest zu versuchen, etwas zu kämpfen und sich einzusetzen - ich glaub, das würd hier niemand anders machen. Aber man muß auch noch genug Selbsterhaltungstrieb besitzen um zu sagen: "ok, ich habs versucht - aber es reicht. Bis hierhin und nicht weiter."
    Manchmal erreicht man auch durch die größte Aufopferung (oder eben genau wegen der bedingungslosen Aufopferung) das Ziel nicht.
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    20 Februar 2003
    #115
    Ich akzeptiere eure meinung. Ja ich vertrage keine Kritik darüber hatte ich gestern schon ein heftiges gespräch mit meinem Ex das war schon immer so. Ich lege auch sehr viel wert auf eure meinung sonst hätte ich euch erst garnicht um rat gefragt, denn ich weiss ja eh schon oder kann mir nach all der zeit schon denken, dass ihr der Meinung seit.
    Das einzige was mich aufregt ist dieses "dumm" und "naiv" ich bin eben anders aber muss ich darum gleich dumm sein? Nein!
    Ich habe auch nicht damit angefangen dass es mir reicht und ich echt nicht mehr kann wegen euren posts, nein, deswegen nicht sondern weil ich gerade ziemlich fertig bin...mir passiert das nunmal öfter.
    Succubi...du weisst ja wohl dass ich auf deine meinung sehr viel wert lege. Wer hatte jedes Mal recht bei meinem Ex? Na du und Teufelsbraut, jedes Mal.
    Ich war zwar mit eurer sicht der dinge manchmal nicht einverstanden wusste aber innerlich dass ihr recht habt und ich weiss es auch jetzt aber ich wills nicht einsehen bzw. wahr haben.
    Ich habe schon immer gekämpft und ich hatte letztens ein ernstes Gespräch mit meinem Freund und da meinte er dass ich recht hatte dass er nun weiss das er mir alles sagen kann weil ich ihm letztes Mal gezeigt habe dass es auch ohne ausrasten und schreien geht. Er sagte es war eben immer dieses kiffen dass ers nur 2 Mal im Monat macht und angst hatte mich wegen sowas was sich garnicht lohnt zu verlieren.
    Klar keine entschuldigung aber als er sagte er weiss dass er mir nun alles sagen kann...da bin ich eben wieder ins träumen gekommen.
     
  • mhel
    mhel (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    10
    nicht angegeben
    21 Februar 2003
    #116
    Klar verstehen (fast) alle dich hier das man um seine Liebe kämpfen soll und immer glauben soll das es sich lohnt jemand zu lieben und das man da glücklich wird.
    Daran ist ja auch überhaupt nix schlechtes dran aber man soll da nicht nur immer an den anderen sondern auch mal an sich denken wie es einem geht.

    Klar ist es schön wenn man mit jemand zusammen ist den man liebt aber wenn die liebe nicht so stark ist wie der Schmerz der einem zugefügt wird muß man sich eben überlegen ob es für einen selbst noch gut ist so eine Beziehung zuführen.

    Hab die Threads mit deinem Ex auch teilweise gelesen und da war es ja praktisch das selbe.
    Von den glaub 3 Jahren warst du doch nur einen ganz geringen Teil wirklich glücklich oder?
    Und mit glücklich meine ich die Zeit wo du froh darüber gewesen bist das du mit ihm zusammen bist und zwar wenn er NICHT bei dir war oder grad mit dir geredet hat.

    Klar ist man glücklich wenn der Partner bei einem ist oder man grad mit ihm Mail oder chattet aber in ner richtig tollen Beziehung ist man auch glücklich wenn der Partner weit weg ist und man nix von ihm hört.

    Und für mich kommt es eben so rüber das du jetzt im Moment wenn er nicht bei dir ist eher dran denkst was er wieder machen könnte und es dir dann nicht sagt. Das du dir in seinem zusammenhang also eher negative Gedanken machst.

    Also irgendwann reichen die Momente wo man mit dem Partner glücklich ist eben nicht mehr aus um alles andere zu überdecken.
    Aber ich versteh dich, war früher auch mal so das ich für alles und jeden gekämpft hab und alles über mich ergehen hab lass nur um andere Leute nicht zu enttäuschen oder sie zu verlieren. Und das machst du ja auch grad.
    Irgendwenn hab ich dann aber mal kapiert das mich das nur fertig macht und ich deswegen meist nur miese Laune hab.

    Ne Beziehung ist geben und nehmen und im Moment machst du ja nur mehr für eure Beziehung indem du ihm alles verzeihst was er für Fehler macht. Und was das Lügen betrifft macht er dir ja nicht mal Hoffnungen das es damit aufhört und das würde mir echt zu denken geben.

    Naja du mußt halt entscheiden was für dich besser ist. Entweder das es jetzt ewig für dich so weiter geht das du ab und zu glücklich mit ihm bist (wenn er bei dir ist) und die meiste Zeit aber traurig bist oder Angst hast das er dich wieder anlügt oder nen Fehler macht oder das du ihm jetzt mal richtig deine Meinung sagst und eventuell schluß machst (was sicherlich auch sehr weh tun wird aber beileibe nicht so lange dauern wird) und sicherlich bald wieder nen netten Jungen kennenlernst der ehrlich zu dir ist und dich auch so doll liebt wie du ihn liebst.
     
  • succubi
    Gast
    0
    21 Februar 2003
    #117

    mit kritik musst du aber rechnen, wenn du dir selbst widersprichst... verstehst du was ich mein?
    und ich hab nie gesagt das du dumm bist... und es is ein unterschied zwischen dumm und naiv. naiv zu sein is grundsätzlich nichts schlechtes - ich hab ja selbst geschrieben, dass ich bei gewissen dingen naiv bin. man fällt nur leichter auf die schnauze wenn man eine naive sicht der dinge hat.

    versteh mich nicht falsch: wenn ich mich in deine lage hineinversetz, dann versteh ich schon wieso du da wieder weich wirst... ich neig ja auch dazu, dass ich mir auf der nase rumtanzen lass. aber man muss wirklich seine grenzen kennen. - und vor allem muss man abschätzen können, ob es wirklich sinn hat, eine beziehung weiterzuführen, in der man kein richtiges vertrauen mehr haben kann.
    wenn das wirklich ein, zwei kleinigkeiten sind, die im grunde genommen nicht der rede wert sind - und wenn ich noch genug vertrauen hab um sagen zu können: "okay, ich glaub ihm trotzdem noch wenn er mir was erzählt, auch wenn er da ein bissl geschwindelt hat", dann hat das ganze auch noch sinn.

    aber wenn ich mir wirklich bei jedem wort gedanken drüber mach, ob er mich gerade anlügt und wenn ich mir bei jedem mal weggehen sorgen mach, dass ich wieder durch zufall auf eine lüge draufkomm, dann macht einen das doch nur immer mehr fertig mit der zeit.

    es is wirklich gut und schön das du kämpfst - ich würd bis zu einem gewissen punkt auch kämpfen... aber wenn du mal ehrlich bist, dann sollte eher dein freund kämpfen, nicht du.
    wenn er sowieso nur 2x im monat kifft, dann kann er es ja dir zuliebe auch ganz lassen. - vor allem wenn er dir das schon versprochen hat. er hätte nicht sagen dürfen, dass er es nicht mehr machen möcht, wenn das aber nicht stimmt.
    du wärst sicher auch ohne diese lüge weich geworden und hättest deine meinung geändert.
    wenn er dich nicht verlieren will, muss er auch was für die beziehung tun und muss sich an die dinge halten, die er dir sagt. - es kann nicht angehn, dass immer nur du diejenige bist, die nachgibt und die einen kompromiss eingeht.

    im endeffekt kann er dann alles machen was er will, ohne das es konsequenzen für ihn hat... und du zerbrichst daran und hast alle deine prinzipien über bord geworfen.
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    21 Februar 2003
    #118
    meiner meinung nach träumst du aber ein bisschen zu viel!!!!!!
    halt dich mal etwas mehr an die realität....
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    21 Februar 2003
    #119
    Hmmm, ich sehe da drei Aspekte:

    Kiffen:
    Reden wir darüber, dass er kiffen will, so denke ich, solltest du ihn lassen. Es ist eben etwas, das er gerne tut. Bei den meisten Menschen ist das eh nur eine Phase die wieder vorbei geht. Ausserdem zwingst du ihn so in etwas hinein und er fühlt sich eingeengt in seiner persönlichen Freiheit. Auch wenn ich es nicht akzeptieren will, so kann ich schon nachvollziehen, warum er dann mit Lügen beginnt. Wenn du mit der Sache nicht klar kommst, musst du eben die Konsequenzen ziehen.

    Lügen:
    Hier beginnt für mich das eigentliche Problem. Es gibt Menschen die denken, ihnen steht alles zu. Für sie es ist nur eine Frage der Darstellung anderen gegenüber es zu bekommen. Dabei sind sie unfähig selbst bei Kleinigkeiten Kompromisse einzugehen. Simpel gesagt: Er will etwas und verstrickt sich lieber in Lügen, anstatt zu verzichten. Dabei hat er von Anfang an Angst, er könne nicht bekommen was er wollte, wenn er es offen sagt. Dieses Muster ist nichts ungewöhnliches und ich wage zu behaupten, dass jeder schon mal so gedacht hat. Schlimm wirds nur, wenn das zum Lebensmotto wird. Willst du damit leben?

    Verzeihen und Vertrauen:
    Natürlich, wer liebt verzeiht. Jeder tut das mal. Jeder muss das mal tun. Ich finde, es ist eine gute Eigenschaft verzeihen zu können. Verzeihen ist aber ein Vertrauensvorschuss, eine Investition. Stell dir vor du vertraust deiner Bank deine Ersparnisse an und sie veruntreut es. Wirst du wieder neues Geld investieren? Wirst du ihr verzeihen und wieder Vertrauen aufbauen? Nun ist eine Freundschaft keine Bank. Aber: Verlierst du nicht deinen Selbstrespekt, wenn du immer nur gibst? Was wird die Bank tun, wenn sie merkt, dass du immer wieder investierst, obwohl sie dein Geld vernichtet?

    Gruss Uwe
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    21 Februar 2003
    #120
    @ Uwe

    deinen aspekt mit der bank find ich richtig gut :anbeten:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten