• Benediktiner
    Verbringt hier viel Zeit
    389
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juni 2004
    #21
    Danke vana, war zu faul das selbst rauszusuchen.
    Vielleicht lebt der Thread ja nochmals auf?!
     
  • Love Prisoner
    0
    11 Juni 2004
    #22
    Männer, was immer ihr tut, erniedrigt euch nicht selbst vor euren Frauen! Es ist euer verdammtes Recht, dass eure Freundin sich auch Mühe gibt, euch zu befriedigen und nicht immer nur umgekehrt. Sie hat keine Lust auf dies oder jenes? Fein, aber ihr habt keine Lust auf immer nur das Gleiche. Es ist nicht so, dass sie euch einen RIESEN Gefallen tun würde, wenn sie etwas macht, um dass ihr sie bittet. Das ist vielmehr etwas ganz normales.

    Natürlich hat jeder das Recht, auch nein zu sagen, wenn er etwas wirklich nicht möchte. Aber ich habe bei Frodo und Mutti das Gefühl, eure Freundinnen missbrauchen dieses Recht, um beim Sex immer nur das zu bekommen, was ihnen gefällt. Und das ist auch nicht gerade fair. Das solltet ihr euren Mädels vielleicht mal klar machen.

    Ein Satz wie: "Wenn dir das sooo wichtig ist, dann such dir doch 'ne andere", ist eine Sauerei. Sie unterstellt damit, es sei etwas schlimmes, dass euch Sex so wichtig ist, und weigert sich, euch und eure Bedürfnisse ernst zu nehmen. Lasst euch das nicht als Diskussionsgrundlage aufzwingen! Besteht darauf, dass Sex für euch wichtig ist, dass ihr euch dafür nicht schämt und auch nicht zu schämen braucht. Manchmal braucht eine Beziehung auch ein bisschen Konfrontation. Ihr müsst nur aufpassen, dass ihr nichts gemeines und verletzendes sagt. Nennt sie auf keinen Fall "prüde" oder "frigide".

    Wenn sie sich von euch nicht verwöhnen lassen will, dann muss der Anfang vielleicht sein, dass ihr von ihr verwöhnt werdet. Lehnt euch zurück und lasst sie einfach machen. Schämt euch nicht dafür. Wenn sie Sex nicht so wichtig findet, dann sollte es ihr doch nichts ausmachen, sich mal mehr um euch zu kümmern, oder? Wenn sie es dann macht, zeigt ihr, wie sehr es euch gefällt. Lasst sie spüren, dass ihr es richtig genießt. Vielleicht bekommt sie dann auch Lust. Und wenn nicht, dann klingt: "Wenn dir das sooo wichtig ist, dann such dir doch 'ne andere", vielleicht nach gar keiner so schlechten Idee mehr.
     
  • evi
    evi
    Gast
    0
    11 Juni 2004
    #23
    Ich bewundere deine Geduld.... :smile:

    LP,
    ganz meine Meinung und absolut treffend geschrieben!

    evi
     
  • Mutti
    Gast
    0
    11 Juni 2004
    #24
    Oh man Loveprisoner!

    Was für ein Wort!Stimmt mich sehr nachdenklich,und ich habe jetzt mehr denn je das "Verlangen" :tongue: :zwinker: das hier noch mehr leute schreiben und ihre Meinung kundtun!
    Im Prinzip hast du ja recht,es soll sich niemand versklaven oder sonstiges,aber manchmal hab ich so den eindruck das sie generell nur macht was sie will,und ich denke ebenso das sie deswegen eines Tages ganz schön "auf die Nase" fallen wird...

    Alles Liebe
    Mutti
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    11 Juni 2004
    #25
    Also..

    wenn ich ehrlich bin, wenn mein freund immer nur das gleiche haben wollen würde.. und nie was anderes machn.. weiss net.. glaub irgend wann würde ich einfach die lust verlieren überhaupt noch mit ihm zu schlafen bzw. versuchen ihn zu überreden..

    Ich mein, die Sache ist doch die.. wie weit kann der Partner oder die Partnerin das mitmachen OHNE das es auf andere Bereiche übergreift ?!

    vana
     
  • Mutti
    Gast
    0
    11 Juni 2004
    #26
    jup,wird bestätigt....!
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    11 Juni 2004
    #27
    @love prisoner
    ein neuer heilland ist gebohren! gepriesen sei dieser letzte echte mann auf erden!
    ich sehe es bildlich vor mir:
    wie du bei wind und wetter mit freiem behaartem oberkörper und ohne helm mit deiner harley in den sonnenuntergang reitest.
    wie du nur mit den zähnen haufenweise "bierdosen stichst".
    wie du im tiefsten winter draussen nur mit einem boxershort bekleidet das holz für deine waldhütte hackst.
    wie du an der bar nur die härtesten sachen in dich hineinkippst.
    wie du nur das schärfste zeug rauchst.
    wie dir alle kumpels neidvoll huldigen weil du ein echter, praktisch DER letzte mann mit prinzipien bist.
    wie alle nur respektvoll von dir als "der härteste unter der sonne" sprechen.
    wie du haufenweise die schärfsten "granaten" abschlebst.

    aber.... was ist das? die "scheuen rehe" verlassen schreiend deine waldhütte!

    ob es daran lag das du dein "gesetzbuch" für den mann vorgelesen hast?

    ich glaube schon!
    (hoffe du verstehst spass!?)

    ich glaube keine beziehung sollte auf rechten und pflichten basieren. das kann dann schnell dazu führen das rechte eingefordert werden.
    partnerschaft basiert immer oder meistens auf zwei menschen die sich gegenseitig respektieren sollten. dazu gehört natürlich auch das mann oder frau sich nicht "verbiegen" muss um diese beziehung zu ertragen.

    meine süsse und ich haben uns im laufe der zeit in vielen dingen "erzogen" jedoch nie "verbogen". das ist ein geben und ein nehmen.

    und schlussendlich: wenn du richtig geilen leidenschaftlichen sex willst bleibt auch dir als "letzter wirklicher mann" nichts anderes übrig als auch zu geben.
    alles andere ist einfache triebbefriedigung. wenn dir das reicht, mir nicht.

    aber du schreibst ja in deinem "manifest" für den echten mann:
    da gehe ich mal davon aus das du dir auch schon mühe gegeben hast!


    lg+nicht böse sein

    kerl


    ps.
    übrigens:
    wenn du auf deinem moped mit nacktem oberkörper ausreitest ruf mich an! ich komme dann mit. ;-) ich bin ja schliesslich ein echter kerl!

    pps.
    @mutti
    ist es dir so recht mutti? oder eher anderherum? ich bin da noch lernfähig.
    schliesslich will ich es doch meiner mutti recht machen.
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    11 Juni 2004
    #28
    ok.. ich muss zugeben das dem loveprisoner seine Ausdrucksweise manchmal was falsch ist. aber im Prinzip hat er ja auch Recht.. genau wie du mit deinem Beitrag.. wobei ich denke das im Grunde alle das Gleiche meinen *G

    und im endeffekt müssn Frodo2 und mutti ihre Entscheidung fällen was sie nun tun..

    vana
     
  • Love Prisoner
    0
    11 Juni 2004
    #29
    @ Kerl:

    Ha, willst du mein erster Jünger sein? :grin: *Harley anwerf*

    Im Ernst: Ich glaube, wir liegen gar nicht weit auseinander. Was du "erziehen" nennst, nenne ich halt "Rechte einfordern". Wichtig ist einfach zu begreifen, das es keine Sünde ist, sexuelle Wünsche zu haben, und dass es zu einer Partnerschaft dazu gehört, dass man sich bemüht, die sexuellen Wünsche des Partners auch zu erfüllen.

    Der Sexualtrieb ist eben leider immer noch mit dem Stigma des "niederen Triebes" behaftet, und manche Frauen benutzen das als Werkzeug, um Männer in die Rolle des Bittstellers zu drängen bzw. ihnen ein schlechtes Gewissen einzureden. Ich sage, dazu haben sie kein Recht. Du würdest es wahrscheinlich anders formulieren, aber mir trotzdem zustimmen. :zwinker:

    Edit: P.S.: Natürlich geb ich mir Mühe, meine Frau zu befriedigen, wenn mir das nicht gelingt, was für ein Mann bin ich dann? :grin: Aber nur, wenn die Frau dann am Ende auch was davon hat. Wenn sie es einfach nicht will, dann mach ich mich nicht zum Kasper, indem ich es trotzdem immer wieder versuche.
     
  • Mutti
    Gast
    0
    11 Juni 2004
    #30
    Hallo "echter" KERL!
    Hm also ich weiß net recht was ich mit deinem Post anfangen soll!
    Klar man darf das net übertreiben und ich denke auch das Loveprisoner das net so gemeint hat. Aber was wäre wenn deine süße,wie du schreibst, sich net "erziehen" lassen will bzw es nicht gewollt hätte?Denn ICH respektiere IHRE Wünsche,die andere seite des Blattes kennst du ja mittlerweile.
    Und zudem sehe ich keinen Unterschied im erziehen oder verbiegen!Wenn jemand etwas nicht möchte und es trotzdem tut dann wurde er vielleicht "erzogen" aber dann tut er sich trotzdem verbiegen weil ers ja net wirklich will!

    ICH versuche ja auch meine Süße auf den Geschmack zu bringen,und ich denke auch das sie,wie ich bereits sagte, schlechte erfahrungen gemacht hat die sie,wie evi meinte an mir auslässt!

    Ich weiß echt net was ich von deinem Post halten soll,denn ich sehe da keinen Unterschied im Erziehen oder verbiegen, denn wer sich nicht verbiegen lässt wird erst recht net zu erziehen sein oder??

    Alles Liebe
    Mutti
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    11 Juni 2004
    #31
    @"echter wahrer einziger mann" aka "love prisoner"
    ja lass mich dabei sein wenn du die welt aus dem molloch der frauen befreist und alle schlappschwänze missioniers! ;-) *die nackte gl1000 bj.1980 im originalzustand anwerf*

    ich weiss das wir nicht weit auseinander liegen. von dem wort "recht" im zusammenhang von leidenschaft bekomme eben zahnschmerzen.
    immer nur einseitig macht kapput.
    aber sonst passt es schon gut zusammen.

    lg
    kerl *die gl1000 nochmal anwerf und dir "bitte warten" hinterherruf da die "mofette" gerne mal ausgeht*
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    11 Juni 2004
    #32
    @liebe mutti (wo ich es dir doch immer recht machen möchte)

    da ist eine kleiner aber feiner unterschied.
    wenn ich jemanden erziehe dann hat sich die person aus der selbsterkenntnis heraus geändert. ich habe ihn überzeugt.
    wenn ich nun versuche meinen partner zu biegen und er lässt sich verbiegen so habe ich ihn überredet. ausserdem kommt nach dem biegen schnell das brechen.

    ich persönlich möchte keinen partner der sich von mir biegen, formen und brechen lässt.
    möchtest du so eine kleine schüchterne maus die schon bei der kleinsten kleinigkeit sagt: "ja meister. du hast natürlich recht meister", oder nur zusammenzuckt.
    das mag zwar manchmal ganz nützlich sein aber auf dauer?

    der ausweg aus solchen situationen ist immer die selbsterkenntnis des partners.
    entweder man passt zueinander oder nicht.
    wenn man doch meint zusammenzupassen muss man einfach viel viel viel darüber quatschen.
    wenn einem der partner der aufwand des quatschens oder zuhörens zu gross ist dann passt die beziehung nicht.

    jetzt meine "weissheiten" verstanden, mutti? (ist nicht einfach)



    lg
    kerl
     
  • Mutti
    Gast
    0
    11 Juni 2004
    #33
    Hm je mehr ich drüber nachdenke desdo klarer wird mir wie du das meinst,ja! Auf gut deutsch ,ich habs gerafft.

    Ich sehe nur das klitzekleine Problem das es bei uns/ ihr kein überzeugen geben wird, befürchte ich, denn sie geht ja gar nicht darauf ein wenn ich ihr das oder das vorschlage.Und das ich voll der rüpel bin kann ich auch net von mir behaupten,im gegenteil,ICH versuche es ja immer IHR recht zu machen,und ich denke das gelingt mir auch ganz gut.

    Apropos: Ihr ex hat genau das auch mit IHR gemacht,war so ziemlich der Grund warum sie ihn verlassen hat; ER hat sie überall mithingeschleppt wohin ER wollte und die beiden ham immer das gemacht was ER wollte...ich glaub sie versucht jetzt das nachzuholen was sie die 2 Jahre mit ihm net machen konnte: Das machen was SIE will,in jeder Hinsicht...

    so far
    Mutti

    Edit:je mehr ich drüber nachdenke...:ratlos:
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    11 Juni 2004
    #34
    @mutti
    frag doch mal deinen schatz warum sie gerade mit dir zusammen ist und welche erwartungen sie damit verknüpft.
    es kann natürlich nicht sein das sie sich anscheinend von ihrem ex hat "biegen" lassen bis es "bricht" (trennung) und sich nun indirekt bei dir dafür "rächt".
    frag sie auch mal ob sie sich lieber eine "kleine wurst" oder einen "echten partner" wünscht.
    die antworten darauf sollten klar sein. ansonsten macht du dich zu ihrer "wurst".


    lg
    kerl
     
  • Mutti
    Gast
    0
    11 Juni 2004
    #35
    1) Aaaaah das isses ja :angryfire,sie kann sich ,was sowas angeht nicht
    artikulieren! Weil dann wieder kommt "Schatz du kommst manchmal
    auf Fragen das weißt du doch warum"

    2) Nun ich denke dafür ist es bereits zu spät, bzw ich glaube das tut sie
    bereits! Ich habe mir vorgenommen genau über dieses Thema mit ihr
    zu reden! Das Problem is das wir uns erst wieder ende des Monats
    sehen und am Tele is sowas doch doof oder?


    So far
    Mutti
     
  • Frodo02
    Frodo02 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    Verliebt
    11 Juni 2004
    #36
    ohje was gemeinsamheiten ;-)


    Ich merk das auch immer wenn es darum geht was man abends unternimmt.

    Das endet dann meistens so, wenn ich was machen will geht sie auf jeden fall mit auch wenn ich vllt mal lieber mit freunden alleine weggehen würde (und ich denke das ist in unserem alter noch völlig normal).
    Und sie geht öfters mit ihren Freundinnen allein weg.
    Nicht dass ich damit ein Problem hätte, weil die meistens dinge machen, auf die ich keine Lust habe (sonst würd ich wohl mitgehn), aber umgekehrt geht das nicht.
    Nein sie geht dann mit, obwohl sie nicht will und nach 2 Std will sie dann nach Hause und ich soll mitkommen.
    Mach ich das ist es OK, mach ich es nicht ist sie beleidigt.
    Sie ist ja schließlich lieber mit mir alleine zu Hause als bei Freunden
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    11 Juni 2004
    #37
    @mutti
    du hast natürlich recht (meine mutti hat immer recht).
    für sowas (man nennt es auch das von vielen männern gemiedene beziehungsgespräch) braucht MANN eine ruhige, entspannte, ernste atmosphäre.
    sag ihr das du etwas wichtiges mit ihr in ruhe besprechen möchtest und frag wann es ihr denn recht ist. fang nicht sofort damit an wenn sie nachfragt "was denn?". das geht in die hose.
    zeige auch das es dich mühe kostet dieses thema immer wieder auf den tisch zu bringen. sage ihr das dir ewas an ihr liegt sonst würdest du dir die mühe nicht machen.
    und dann geht es los.

    viel glück und erkenntnisse dabei

    kerl


    ps.
    frodo02
    "freiräume" für dich und deine partnerin ist etwas ganz wichtiges. mach ihr das klar. wenn du alleine weggehen möchtest sag ihr das.
    meine süsse und ich hängen bis heute wie die kletten zusammen. trotzdem kann ich einfach weggehen ohne das sie mit möchte. sie fragt mich noch nicht einmal wo ich war oder wann ich nach hause gekommen bin. das haben wir so vereinbart. ist aber auch eine vertrauenssache.
     
  • Lita
    Gast
    0
    11 Juni 2004
    #38
    Hmm, deine Freundin ist nicht so offen. So wie du's beschreibst. Will keinen anderen Sex und zu deinen Freunden will sie auch nicht mit, zwingt sich trotzdem dazu. Hmm, wenn ich keine Lust hab mit meinem Schatz zu seinen Clubtreffen zu gehn, dann bleib ich auch daheim. Aber ich vermiese ihm nicht die Laune, geh mit und zwing ihn dann dazu nach kurzer Zeit wieder heimzugehn.
    Nur manchmal, wenn ich für etwas keine Lust hab bzw. net kann, er könnte aber und geht dann doch nicht mit, dann is's immer weil er mich unbedingt dabei haben will. Aber das macht er ja freiwillig, von mir aus, kann er ruhig weggehn ohne mich. Macht er aber net, sei den es geht um seine Clubtreffen.

    Deine Freundin hat wohl auch Angst, dich zu verlieren oder ist eifersüchtig, weil du was mit anderen Mädels machen könntest, wenn sie nicht dabei ist. Hmm, würde einfach nochmal mit ihr reden. Was ihr ganzes Verhalten soll.
     
  • Love Prisoner
    0
    11 Juni 2004
    #39
    Recht hat nichts mit einseitig zu tun. Frei nach Hegel: Das Recht ist der von der Vernunft getragene Ausgleich zwischen der individuellen Freiheit und den Bedürfnissen der verschiedenen Menschen. Was, mal abgesehen von der Liebe selbst, kann in einer Beziehung wichtiger sein?

    Der beste Weg, dem Recht in einer Beziehung zur Geltung zu verhelfen, ist (natürlich) genenseitige Rücksichtnahme. Aber wenn das nicht funktioniert, muss man die Konfrontation suchen. Sonst kann man am Ende nur verlieren.

    Klar dass man nicht immer nur nehmen darf, sondern auch geben muss. Gestern z.B. hab ich meine Freundin noch genommen, heute werd ich's ihr mal so richtig geben... :grin:

    Aber langsam wird's off topic... :zwinker:
     
  • morea
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    12 Juni 2004
    #40
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten