• heso
    heso (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    37
    31
    0
    Single
    17 April 2019
    #1

    Liebe gestehen?

    Hey Leute. Ich bin jetzt seit knapp 4 Monaten mit meiner Partnerin zusammen. Ich 32, sie 29.

    Wir haben gemeinsam unseren Freundeskreis kennengelernt, die Eltern. Sehen uns oft, waren schon im gemeinsamen Urlaub usw.


    Wir sagen Schatz zueinander.


    Sie sagte mir jetzt erst wieder "ich hab dich lieb".


    Ich empfinde jedoch, dass diese Worte nicht wirklich in eine ERNSTE Beziehung passen. Ich habe auch meinen Hund Lieb. So nach dem Motto.


    Braucht sie noch Zeit, nimmt sie es vielleicht doch nicht so ernst oder wie kann ich mich dazu überwinden ihr meine Liebe zu gestehen? Vielleicht per Brief?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Liebe gestehen!!!
    2. Liebe gestehen?
    3. Liebe gestehen
    4. liebe gestehen
    5. Liebe gestehen...
  • Tinchen_M
    Tinchen_M (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    Single
    17 April 2019
    #2
    Und das glaubst du jetzt, weil sie "nur" das sagt?
     
  • User 167777
    Öfters im Forum
    169
    68
    105
    nicht angegeben
    17 April 2019
    #3
    heso Vier Monate wären da für mich noch keine Zeit. Das kommt darauf an, wie man "Liebe" für sich definiert. Bevor ein "ich liebe Dich" meinen Mund verlässt, dauert es definitiv länger als 4 Monate. Ich halte es für mich so, dass ich das erst dann sage, wenn ich es tatsächlich auch so meine.

    D.h. wenn die ersten Super-Hochgefühle dann auch die Macken des Partners durchlassen, die ersten Auseinandersetzungen bestanden sind und ich mir dennoch sicher bin, dass sollte der Mann nun plötzlich ein Pflegefall werden, ich bereit wäre, ihm den Hintern abzuwischen. Dann weiß ich für mich, dass es nicht nur Verliebtheit sondern Liebe ist und drücke das auch so aus.

    Wenn Du dieses Gefühl früher hast, kannst Du es ihr doch auch sagen? Du solltest nur nicht beleidigt sein, sollte es nicht direkt erwidert werden. Ich persönlich würde lieber nach 11 Monaten und 5 Tagen ein wirklich ernst gemeintes "ich liebe Dich" hören, als nach ein paar Wochen ein "daher gesagtes", weil man das halt so macht und das in eine "ernste" Beziehung so reingehört.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    8.130
    398
    4.523
    vergeben und glücklich
    17 April 2019
    #4
    Sehe ich genauso. Das kann auch gut ein, zwei Jahre dauern, bis ich wirklich sagen kann: ja, das ist Liebe.
    Und dann wiederhole ich das auch nicht wöchentlich oder monatlich.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Johnny the Pizza
    Öfters im Forum
    238
    53
    32
    Single
    17 April 2019
    #5
    Off-Topic:

    Das kenne ich. Das ist einer der Gründe, weshalb ich nie in eine Beziehung gekommen bin. Bis ich Liebe verspüre, bin ich längst n Kumpel.
     
    • Witzig Witzig x 1
  • MarSara
    MarSara (36)
    Meistens hier zu finden
    995
    128
    131
    Single
    17 April 2019
    #6
    Bei meiner letzten Beziehung habe ich es nach etwas mehr als 10 Monaten gesagt. Ich fand es genau richtig, also: es hat für mich gepasst, ich war mir sicher. Und ich habe gespürt, dass es bei ihm auch so ist.

    Wenn du es ihr jetzt schon sagen willst, weil du es so empfindest, dann stelle dich darauf ein, dass sie es nicht direkt erwidert - das muss aber nichts "schlimmes" heißen, nur, dass sie noch nicht so weit ist. Und mach es auf jeden Fall persönlich, nicht im Brief.
    Warum hast du es damit denn überhaupt so eilig?
     
  • Armorika
    Armorika (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    374
    43
    242
    offene Beziehung
    17 April 2019
    #7
    Für vier Monate finde ich das eine ganz normale Entwicklung, für mich persönlich wäre das sogar schon recht viel mit Familie kennenlernen und gemeinsamem Urlaub und bevor die berühmten drei Worte bei mir fielen, würde es noch viel, viel länger dauern.

    Wichtig ist auch nicht, wie Du diese Worte interpretierst, sondern wie sie sie meint. Und letztlich sind Taten sowieso wichtiger als Worte und da gibt es doch keinen Anlass zu zweifeln.

    Wann Du ihr was sagen möchtest, solltest Du nach Deinem Empfinden entscheiden.
    Wenn Du Dich an das Wort „Liebe“ noch nicht rantraust, dann sag es ihr anders, Du kannst sagen, wie verliebt Du in sie bist, wie glücklich Du mit ihr bist, dass Du Dich auf xyz mit ihr freust..
    Und wenn Du meinst, es wäre für Dich Zeit für das große Wort, dann mach das.
    Aber nicht mit der Erwartung, dass sie es dann auch tut.
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    8.130
    398
    4.523
    vergeben und glücklich
    17 April 2019
    #8
    Das hab ich bisher nie als Hinderungsgrund gesehen.
    Ich brauche keine Liebe um ein Beziehung einzugehen. Verliebtheit muss aber da sein. Liebe entwickelt sich mit viel Zeit, Vertrauen und dem Gefühl "gut füreinander zu sein". Kann also aus meiner Sicht gar nicht relevant für d n Beginn und Aufbau einer Beziehung sein.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Armorika
    Armorika (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    374
    43
    242
    offene Beziehung
    17 April 2019
    #9
    Bist Du vorher noch nichtmal verliebt/verknallt? Das wäre dann doch die Basis, um etwas anzufangen, das über den Kumpelstatus hinausgeht.
    Auf Liebe warte ich da auch nicht, zumal die eher selten entstehen dürfte, wenn man sich nicht vorher nahe kommt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Johnny the Pizza
    Öfters im Forum
    238
    53
    32
    Single
    17 April 2019
    #10
    Selbt dafür brauche ich lange. Erfahrungsgemäß länger als ein Jahr.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 173422
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    Verheiratet
    17 April 2019
    #11
    Wäre dem so, dann würde ich seit Jahren keine ernst zunehmende Beziehung führen :zwinker:

    Wir sagen uns auch immer wieder mal “nur”, dass wir uns lieb haben. Wir wissen aber auch beide, was das heißt. Das wechselt sich einfach ab mit “ich liebe dich”, abhängig von der Situation.

    Es ist doch ein gutes Zeichen, wenn ihr gerne viel Zeit miteinander verbringt und auch schon Familie und Freunde kennengelernt habt.

    Ich kenne deine Freundin jetzt nicht, aber evtl. hilft es dir mal zu überlegen, wie sie generell mit solchen Floskeln umgeht. Sagt sie oft zu Leuten, dass sie die gerne hat? Spricht sie Gefühle ständig aus? Gesten sagen oft ja auch mehr als 1000 Worte.

    Es gibt Menschen, die sprechen die drei Worte nie (oder nur sehr selten) aus, zeigen dafür aber recht deutlich mit Gesten u. Ä., wie sie zu einem stehen. Was für ein Gefûhl vermittelt sie dir in dieser Hinsicht?

    Und zu deiner Liebesbekundung: Es sollte sich für dich richtig anfühlen. Wenn du kein Briefschreiber bist und du dich dadurch verstellen würdest, wäre das für mein Empfinden evtl. nicht der beste Weg. Wie kommuniziert ihr denn normalerweise? Oder besser wie sprichst du normalerweise über deine Gefühle?

    Wenn du es ihr am liebsten in einem bestimmten Moment einfach sagen möchtest: Go for it! Der richtige Moment und die richtige Art für sowas ist mMn der, bei dem es sich für einen richtig und gut anfühlen würde.
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.752
    148
    190
    nicht angegeben
    17 April 2019
    #12
    Ich weiß nicht wieviel Beziehungserfahrung Du bisher hast, aber bei meiner ersten und einzigen Beziehung war es auch so dass ich nach einigen Monaten den Wunsch hatte ihr zu sagen sagen dass ich sie liebe. Für mich hat sich das damals einfach richtig angefühlt und ich ich dachte auch dass es so ist, ich hatte ja keine Vergleichsmöglichkeiten.

    Heute weiß ich dass dies zum damaligen Zeitpunkt noch nicht der Fall war, denn nach gut 2 Jahren haben sich meine Gefühle ihr gegenüber langsam verändert, Sie wurden in gewissem Maße "ruhiger" aber sehr viel intensiver, wärmer - ich fühlte mich unglaublich sicher und geborgen.
    Ich wusste mit einem mal dass ich bereit war diese Person gegen jedwede Gefahren zu verteidigen, für Sie alles andere hinten anzustellen und ihr Wohl über meines zu stellen - kurzum ich spürte dass ist die Person mit der ich den Rest meines Lebens verbringen möchte.
    Das ist für mich Liebe.

    Daher wäre ich Heute wohl sehr viel zurückhaltender mit diesen 3 Worten, denn ich weiß dass Liebe Zeit braucht, sich entwickeln muss - und das geht meiner Meinung nach nicht innerhalb weniger Monate.

    Das sehe ich daher nicht so. Es gibt nur wenige Menschen zu denen ich sagen würde "Ich habe dich (sehr) lieb", wenn ich dies tue dann ist das auf jeden Fall ernst gemeint und damit auch absolut für eine ernste Beziehung geeignet.

    Da gehöre ich auf jeden Fall dazu. Ich habe das nur selten ausgesprochen, wenn dann in sehr emotionalen Momenten weil es für mich eben nichts alltägliches ist.
    Aber ich habe im Alltag durch Gesten, kleine Aufmerksamkeiten, etc. gezeigt dass Sie mir sehr sehr wichtig ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten