Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • büschel
    Gast
    0
    31 Mai 2006
    #1

    liebesabhängigkeit?

    warum macht man soviel davon abhängig überhaupt?
    allein schon unbewusst oder unterbewusst..steuert man ja nicht selbst..

    wie sehr kann man auf liebe pfeifen?
    was meint ihr?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    31 Mai 2006
    #2
    "Der Mensch wird am Du zum Ich" hat mal ein schlauer Mensch gesagt und die Grundlage für so ziemlich alle Bindungen ist Liebe, in verschiedenster Art. Man sieht ja schon, wie Kinder verkümmern, wenn sie keine Liebe erhalten. Und je älter man wird, desto vielfältiger werden die Arten von Liebe, die man empfangen und geben kann. Man lernt schon als Kind, von der Liebe abhängig zu sein - denn der Mensch ist mM nach nicht geschaffen dafür, alleine zu sein. Das kommt höchstens durch ganz gravierende Erfahrungen, die einzelne Personen zu bewussten Einsiedlnern machen ... aber von der Natur ist er als Wesen mit Drang zu Kontakten vorgesehen. Und Liebe ist die besagte Grundlage dafür. Und die Liebe zum Partner vereint im Idealfall die geistige und die körperliche Liebe und ist daher besonders erstrebenswert.

    Auch hier wieder biologisch: Verliebtheit bewirkt rauschartige Zustände im Gehirn, die man sonst wohl nur durch Drogen erreichen könnte. Liebe ist aber gesünder. <g> Sie versetzt Körper und Geist in Ausnahmezustände wie es nur wenige andere Dinge schaffen, wenn überhaupt. So was wie Achterbahnfahren, Fallschirmspringen, Meditieren und Schokolade essen in einem. Nur beständiger.

    Ob man darauf (dauerhaft) verzichten kann ... scheinbar schon, es gibt ja durchaus Menschen, die weitestgehend ohne Leben ohne Liebe leben. Aber ich weiß nicht, wie es in denen drin aussieht. Ob die da was bewusst verdrängen oder aufgrund von bestimmten Erfahrungen das Gefühl zu liebe und geliebt zu werden verlernt haben. Wahrscheinlich sowohl als auch. Aber ich könnte es nicht ... nur phasenweise. Aber ohne Liebe fehlt mir ganz deutlich etwas im Leben.
     
  • Tscheggi
    Tscheggi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1 Juni 2006
    #3
    Wenn du jetzt mit Liebe, die "richtige Liebe" zwischen 2 Menschen meinst, dann ist sie nahezu unverzichtbar für mich...

    ...sicher, ich hab auch meinen Spaß, wenn ich Single bin, aber irgendwie fehlt das Gefühl der Geborgenheit, der Nähe, des "jemanden habens", wenn man sie braucht und das Gefühl, des "selbst gebraucht werdens"
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste