• Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2004
    #21
    Ich geb dir teilweise recht, aber: Du sitzt 7 Stunden im Zug und wartest auf das Wiedersehen mit deinem Freund, den du 3 Monate nicht gesehen hast. Dann springst du dem Nächstbesten an den Hals, der deine Koffer trägt und das vor den Augen deiner "Schwiegereltern"?

    Wie begrüßt und verabschiedet ihr eigentlich Leute? Macht mal Beispiele und Abstufungen.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    31 Januar 2004
    #22
    Gibts nur drei Abstufungen:
    Gleichaltrige, die ich sehr mag, mit Umarmungen.
    Gleichaltrige, die ich halt nur "so kenn", ohne Berührung mit nem "hi" oder "ciao".
    Und dann noch Bekannte, die älter sind als ich (also mit Abstand) und mit denen es keine "Freundschaft" sondern ne "Bekanntschaft" ist, mit Handschlag.
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2004
    #23
    Gibt es sonst noch Meinungen dazu? *push*

    Ich käm mir zwar doof vor und müsste mich bei meiner Freundin entschuldigen, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das niemand als seltsam empfindet oder unangebracht, wie meine Freundin reagiert.
     
  • cranberry
    Verbringt hier viel Zeit
    1.606
    121
    0
    nicht angegeben
    31 Januar 2004
    #24
    Ich verstehe auch nicht, wie man so wie deine Freundin handeln kann...Aber wie schon geschrieben wurde, kann es an ihrer Art liegen und du solltest dir deswegen keine allzu großen Sorgen machen. Auf mich wirkt es ein bisschen komisch, dass deine Eltern und sogar die Freundin deiner Mutter sich da so reinhängen...

    Zu den "Begrüßungsabstufungen":
    Eine zeitlang haben sich die Mädchen in meiner Klasse alle mit Küsschen begrüßt, aber das war mir zu oberflächlich...
    Deswegen begrüß ich die halt nur, indem ich was sage.
    Freundinnen, die ich nicht so oft sehe und sehr gute Freundinnen begrüße bzw. verabschiede ich mit ner Umarmung.
    Die männlichen Bekannten begrüß ich ebenfalls nur mündlich oder mal mit Handschlag oder krieg ein Schulterklopfen^^, aber das ist dann eh nur Spaß :smile:
     
  • Sandy22w
    Sandy22w (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    103
    1
    Verheiratet
    31 Januar 2004
    #25
    Hi,

    also ich verabschiede die meisten nur mit einem "Tschüß" oder so. Und fremde Leute mit denen ich mich gerade mal ne Std. unterhalten habe würde ich erst recht nur mit nem "Tschüß" verabschieden.
    Ich umarme eigentlich nur Leute die ich schon längere Zeit kenne und die ich gern habe. Aber auch immer nur kurz...ab und zu gibt es auch mal ein Küsschen auf die Wange, aber das ist auch sehr selten.

    Finde das auch ein wenig übertrieben wie Deine Freundin sich da von nem Fremden verabschiedet hat. Und dann beachtet sie Deine Eltern noch nicht einmal...echt seltsam. Aber manche Menschen sind halt so...ich wäre wohl tierisch sauer wenn mein Partner sowas machen würde! Aber den hab ich gut im Griff :bier: !!
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2004
    #26
    Der Vorfall ist jetzt 5 Wochen her und meine Eltern hatten 5 Wochen lang überlegt, ob sie mir davon erzählen sollen. Sie hatte die Sache sehr beschäftigt. Meine Mutter hat sogar ihre Freundin gefragt, weil die wiederum nen Sohn hat. Ihre Freundin meinte dann, dass ihr Sohn explodiert wär, wenn er seine Freundin mit nem anderen so gesehen hätte.
     
  • (¯`·Anubis·´¯)
    Verbringt hier viel Zeit
    333
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2004
    #27
    also ich würde mir an deiner stelle auch gedanken machen. hast du sie mitlerweile mal gefragt was das sollte? ich finde das solltest du tun.


    .:.Anubis.:.
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2004
    #28
    Bisher wollte sie nicht mit mir darüber reden. Sie sagte am frühen Nachmittag nur, dass es eine normale Verabschiedung war.
     
  • (¯`·Anubis·´¯)
    Verbringt hier viel Zeit
    333
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2004
    #29
    sag ihr halt das es das nicht war (war es ja auch nicht) und dass sie darüber nicht reden will ist nicht gut kann aber auch gut sein (es ist ihr peinlich und tut ihr leid oder sie will nicht das du mehr weißt)

    lass dich nicht so abspeisen sie soll dir sagen was war kannst ihr ja sagen das du ihr auch nicht böse bist, du aber das klären willst.

    .:.Anubis.:.
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2004
    #30
    Ich bin ja schon den ganzen Tag dabei....
     
  • User 11753
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Januar 2004
    #31
    Hallo, du hast ja gefragt, wie wir andere Menschen begrüßen und verabschieden:
    Ich tu das mit einer Umarmung nur bei meinem Freund.
    Andere Frauen sind da überschwänglicher, ich denk da jetzt zB an eine bestimmte Frau, die lernt auch oft spontan Leute kennen, bringt die sogar mal spontan mit nach Hause auf eine party, usw. Aber nicht mal die würde nach 1h Zugfahrt einen wildfremden Typen zum Abschied umarmen (+ Kopf an seine Brust legen, hast du eingangs geschrieben).
    Dass deine Freundin sich von deiner Mutter praktisch nicht bei ihrer "Verabschiedung" stören lassen wollte, finde ich auch etwas daneben.
    Über deine Freundin hast du, wenn ich mich richtig erinnere, erst geschrieben, dass sie sich von Fast-Fremden normalerweise auch nicht so verabschiedet. Dann hast du gesagt, sie hat manchmal ein ziemlich vertrautes Verhalten zu Jungs in ihrem Alter. - ?
    Aber wie die anderen schon sagten, wenn sie einfach grds. ein sehr herzlicher Typ ist, der intensiv auf andere zugeht,, dann wirst du das ja wissen, und bisher hat dich das ja auch nicht gestört.
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2004
    #32
    Ja, das war damals ein Schulkollege (kannte sie ja über Jahre). Naja, aber wenn ich ne Schulkollegin aus Jux in die Seite zwick oder nen Scherz mach, ist es was anderes als wenn ich sie zig Sekunden umarmen würde :confused:

    Ich weiß nicht. Offen auf Menschen zugehen und so nahen, körperlichen Kontakt zu anderen Leuten zu suchen sind zweierlei Dinge.

    Vielleicht isses auch ein bisschen so wie mit dem Tanzen. Ihr wisst ja, dass es hier oft Threads von Kerlen gab, deren Freundinnen in der Disco extrem offenherzig mit anderen getanzt haben. Für die war dann auch irgendwo eine Grenze überschritten, die beim normalen Tanzen anfing und beim klaren "Antanzen" aufhörte, was andere anmachte. In beiden Fällen suchte die Freundin dann Körperkontakt zu nem Fremden, den man nach Meinung des Freundes lieber lassen sollte. Allerdings gabs dieses Problem mit dem Tanzen bei meiner Freundin nicht.
     
  • nimbus_2001
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Februar 2004
    #33
    Ich finde auch, dass du dich mal mit deiner Freundin darüber unterhalten solltest, und zwar möglichst schnell, bevor noch aus einer Mücke ein Elefant wird weil du dich immer mehr in die Sache hineinsteigerst.
    Hinterher kannst du dich immer noch aufregen.
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Februar 2004
    #34
    Ich biete es ihr ja schon den ganzen Tag an, aber sie will nicht drüber reden. Sie findet keine Worte und will sich was überlegen, bevor sie was falsches sagt.

    Mir jagt das Erlebnis bzw. die Schilderung meiner Eltern wie ein Alptraum durch den Kopf. Anders kann ich es nicht ausdrücken, es ist ein Alptraum. Ich kann nicht einschlafen dabei.
    Immer wieder haben mir meine Eltern beide versichert, wie lange diese Umarmung gedauert haben muss. Mein Vater stand ca. 20 bis 30 m weit entfernt als er meine Mutter neben den beiden entdeckt hatte. Er kam dann auf meine Mutter, meine Freundin und den Typen zu, der meine Freundin da umarmt - und sie ihn! Stellt euch mal vor wie viele Sekunden das waren, denn erst als mein Vater dazukam und die 20 - 30 m hinter sich gelassen hatte, haben die voneinander abgelassen. Meine Mutter hatte sogar Augenkontakt mit ihr und sie hat nicht reagiert.
    Ich kann mir nur noch vorstellen wie es gewesen wäre, wenn ich mir anstelle meiner Mutter das mit eigenen Augen hätte ansehen müssen. Was wäre wohl gewesen, wenn ich sie am Bahnhof abgeholt hätte und nicht vorher in Paris gewesen wäre? Ich glaube, ich wäre ausgerastet, wäre völlig ausgetickt. Meine Freundin mit jemand anderen zu sehen, so eng umschlungen, mit dem Körperkontakt, der eigentlich immer nur mir zuteil wurde. Und dann denke ich mir, wie man sich nur so verhalten kann bei jemanden, den man nur eine Stunde lang gekannt hatte....

    Ich fass es einfach nicht, ich raff's nicht. Das zerfrisst mich inerrlich und ich glaube, dass wenn ich in der Nacht am Bahnhof gewesen wäre, ich diese Alptraumszenerie nie in meinem Leben vergessen hätte....
     
  • succubi
    Gast
    0
    1 Februar 2004
    #35
    so... also ich find's eigentlich scheisse das deine freundin das gemacht hat.
    bin jetzt auch schon verdammt oft mitm zug gefahren und mir hat auch schon seeehr oft irgendein typ den koffer rausgetragen. - aaaber: ich bin sicher net dran interessiert mich da mit irgendeinem typen näher zu unterhalten.
    ich bitt vielleicht irgendwen mir den koffer wo runterzuheben - aber ihn dafür dann noch zu umarmen und mir eine handynr. geben zu lassen wär dann bissl viel des guten.

    bin da eine der zimperlichen sorte - vor allem weil mir wahrscheinlich der kragen platzen würd wenn mein freund sowas machen würd.

    hab mich natürlich auch schon mal mit irgendwem kurz unterhalten weil ich grad mal gute laune hatte - aber meistens kriegen männer die mich einfach so anreden net mal ein kühles lächeln von mir zu sehen.
    und vor allem: es blieb beim reden. vor kurzem hat einer dann mit dem vorwand das meine nägel so schön sind versucht meine hand zu nehmen - aber so schnell waren meine hände noch nie in meiner jackentasche verschwunden.
    ich hass das sowieso wenn mich fremde angreifen oder irgendwie berühren.

    also ich find die aktion auf jeden fall scheisse - und wenn's auch nur halb so schlimm gewesen is wie's deine eltern geschildert haben würd mir das schon genügen um kurz vorm tobsuchtsanfall zu stehen. sowas gehört sich einfach nicht. zumindest meiner ansicht nach.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    1 Februar 2004
    #36
    Also, ich würd jetzt einfach mal den Telefonhörer schnappen, sie anrufen und sie zwingen JETZT mit Dir zu reden. Du drehst sonst ja noch durch! Sag ihr einfach (meinetwegen schrei sie auch an, wenn Dir danach ist), dass Dich das total fertig macht, dass Du dachtest, Du seist der einzige, der so nah an sie hin darf, dass Du das Bild aus Deinem Kopf nicht mehr rauskriegst, dass Du Dir verdammt nochmal einfach SORGEN um Eure Beziehung machst, dass Du sie nicht verlieren willst und JETZT endlich wissen willst, was das denn eigentlich gewesen wäre, denn nach einer Stunde darf man so eigentlich niemand verabschieden Deiner Meinung nach. Zeig ihr, dass Du vor Sorge langsam durchdrehst, und dass sie Dir zu viel bedeutet, um jetzt einfach nix zu sagen, dass Du Deiner Meinung nach jetzt lange genug gewartet hast. Hör mit der SMS-Schreiberei auf, denn das bringt jetzt mal überhaupt nix, wie willst Du in 160 Zeichen kriegen, wie Du Dich gerade fühlst - und es gibt ihr zudem ständig zu viel Zeit, um überlegen zu können, was sie Dir wie sagt. Ruf einfach an. Ohne Vorwarnung. Dann kann sie nicht mehr ausweichen. Und ihr MÜSST reden!
     
  • User 11753
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Februar 2004
    #37
    Genau, SottoVoce hat recht!

    Was soll den der Quatsch??:
    Jetzt hat sie ja wohl genug Zeit gehabt, sich ne Erklärung zurechtzubasteln, oder?

    Sag mal, was anderes ist mir noch eingefallen:
    Was hat sie denn für ein Verhältnis zu deinen Eltern? Mögen deine Eltern sie? Was denken deine Eltern über sie? Meinst du sie wollte vielleicht irgendwie deine Eltern provozieren?
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    1 Februar 2004
    #38
    Außerdem würd mich inzwischen der Ausgang des ganzen interessieren, also ihre Erklärung dafür... Schreibst die dann auch hin?! Mir wird das Ganze nämlich immer rätselhafter...

    Übrigens finde ich es nicht komisch, Handynummern zu kriegen oder so, ich hab ne ganze Sammlung, bei jeder Zugfahrt krieg ich mindestens zwei. Da find ich nix dabei. Nur diese Umarmung...
     
  • unbreakable
    0
    1 Februar 2004
    #39
    Was für eine Aufregung um eine Umarmung!! Die Probleme hätte ich auch gerne...
    Also so wie ich das sehe ist die Sache so (auch wenn es hart klingt):
    Deine Freundin hat nach 4 jähriger (Fern)beziehung etwas Abwechselung nötig.
    Natürlich will sie deshalb darüber nicht reden,ist ja klar...
    Ihr fehlt wahrscheinlich etwas Nähe und Geborgenheit was du ihr Aufgrund der Fernbeziehung nicht immer und oft geben kannst.
    Wahrscheinlich hat der Kerl sie im Zug auf eine Art und Weise "angemacht" dass sie kurzfristig etwas oder (vielleicht jetzt noch, wer weiss das schon??)für ihn empfunden hat und daraus die Umarmung entstand.
    Ich kann mir schwer vorstellen dass jemand einen anderen ohne Grund einfach so umarmt.
    Was ist zu tun? hmmmm

    Was du jetzt auf keinem Fall machen solltest ist deine Freundin zu bedrängen oder ihr dauernd mit dieses Story auf die Nerven gehen.Sie wird sich noch mehr in sich zurückziehen und du rennst gegen eine Wand an!!
    Warte einfach ab mach nichts bleib vorallem locker vielleicht ist ne Unterbrechung des Kontaks für eine Weile garnicht so schlecht.
    lass ihr Zeit über gewisse Sachen nachzudenken.Wenn sie zu dem Entschluß kommt dass sie etwas "dummes" gemacht hat wird sie es dir sagen.
    Wenn sie aber jetz schon fest der Überzeugung ist dass ihr was in der Beziehung zu dir fehlt wird es schwer sein sie nocheinmal "geradezubiegen"
    Ich wünsche dir aufjedenfall alles Gute.
    Und denke immer dran so ist das Leben und Menschen sind keine gesteuerten Wesen.
    Es gibt Sachen die sind von deinem eigenen Willen unbeeinflußbar auch wenn du es noch so sehr willst.
    Folglich muss du lernen einiges im Leben so zu akzeptieren wie es ist und nicht wie du es gerne hättest.
    Das hilft!!
    Es wird so kommen wie es kommt auch wenn du Angst davor hast.
    Ich kanns verstehen.
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    1 Februar 2004
    #40
    Hm generell habe ich auch nichts dagegen, sich so zu verabschieden.
    Ich habe gestern auch einen Typen kennen gelernt und mit ihm Billard gespielt und zum Abschied hat er nen Knutscha auf die Wange gekriegt, weil ich ihn halt sympatisch fand.
    Ich weiß nich, hier wo ich wohne ist man mit dem Austausch von Zärtlichkeiten sowieso viel großzügiger als anderswo, jedenfalls empfinde ich das so.

    Bloß wenn meine Schwiegereltern dabei gewesen wären, würde ich mir sowas nie erlauben, das rückt einen doch nur in ein schlechtes Licht, noch dazu wenn sie den Typen nicht kennen.
    Wenn ich den besten Kumpel meines Freundes drücke, ist das kein Problem, den kennen meine Schwiegereltern ja, also müssen sie sich da auch keinen Kopf machen.
    Aber da die Eltern immer das Beste für ihr Kind wollen, sollte man schon vorsichtig sein, sonst heißt es nachher, dass man nicht die Richtige sit oder eh nur rumvögeln will usw.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten